Orit Arfa, Gastautorin / 10.03.2018 / 06:15 / 23 / Seite ausdrucken

Deutsches Psyche, schweres Psyche

Die deutsche Psyche ist nicht leicht zu therapieren. Aber unsere tapfere Therapeutin Dr. Orit gibt nicht auf. Nach zahlreichen Studienaufenthalten im Land der deutschen Härte hält sie den Deutschen einen sehr speziellen Charakter-Spiegel vor. Schließlich ist Selbsterkenntnis der erste Schritt zur Besserung. Doch wie kann der Deutsche sich von sich selbst befreien? Dr. Orit hat da schon ein perfektes Role Model parat. Lassen Sie sich überraschen.

Foto: Orit Arfa

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Susanne antalic / 10.03.2018

Liebe Dr. Orit, ich bin Migrantin und Ärztin,als ich mit 18 Jahren nach D. gekommen bin, würde ich nicht mit offen Armen aufgenomen, ich war die Ausländerin und man hat mich das fühlen lassen. Schon das Wort Ausländer war und ist in D. negativ besetzt. Ich glaube auch nicht, dass sich in D. was verändert hatte, man traut sich nur nichts zu sagen, aber nur zu Moslimen, ist das Angst? Angst vor Represalien von der Politik, oder Angst vor manchen Moslimen. Komischeweise werden andere Länder( USA, Östereich, Italien,Russland,Visegrads,Israel etc.) nur noch diffamieret und die meisten arabische Länder hoffieret, bis auf die leise Kritik an der Türkei, aber dafür bekommen sie Waffen, das gleicht sich aus. HerrCHurchill hatte mal gesagt” Die Deutschen hat man entweder an der Gurgel, oder zu Füssen”. Es zeigt sich leider immer wieder. Vorauseilende Hörigkeit sehen und lesen wir jeden Tag, Da werden Schrifftsteller aus dem Verlag rausgeschmissen, wenn sie sich erlauben eigene Meinung zusagen, ob bald Buchverbrennug kommt, ist nur eine Frage der Zeit.

Werner Müller / 10.03.2018

Lange schon habe ich auf eine Fortsetzung von Dr. Orit’s Sprechstunde gewartet und heute endlich war es soweit. Und, was soll ich sagen, das Warten hat sich mehr als gelohnt!!! Die Sprechstunde diesmal ist nochmal besser als die letzte. Ich habe den Link schon weiter geleitet. Danke, danke, danke!

R. Matzen / 10.03.2018

Was mich eigentlich wundert, ist, daß Dr. Orit meint die deutsche Psyche zu verstehen, ohne jedoch das einzige Werkzeug für den Zugang dorthin zu beherrschen. Die deutsche Sprache. Oder habe ich die Satire nicht verstanden?

Belo Zibé / 10.03.2018

Liebe Dr.Orit, heute bekommen Sie neben Zucker gleich noch die Espresso -Milano -Mozzafiato -Evoluzione Maschine oder sogar die ganze Wohnung dazu.Da sag einer man könne aus minus nicht plus machen-oder war es andersherum…...

Stefan Leikert / 10.03.2018

Wieviele solcher Frauen wären nötig, um die Deutschen (ich bin mir nicht sicher, ob ich jetzt nur an Männer oder auch an die Frauen denke) wieder aufzulockern?

C. v. Ahsen / 10.03.2018

Liebe Dr. Orit, können Sie bitte ein solches Video auch über deutsche Frauen machen, denn soooo toll sind wir deutsche Weiber auch nicht! Grüße!!!

Jürgen Spork / 10.03.2018

Stimmt!Danke,einfach großartig.Der Deutsche,der geborene Duckmäuser und Untertan.Heute wie damal,am besten nicht auffallen;in der Masse untertauchen.

Werner Arning / 10.03.2018

Dabei sind die Deutschen im Grunde gutherzige Menschen. Als meine Frau mit 18 zum ersten Mal nach Europa kam und dort mehrere Länder bereiste, empfand sie die Deutschen von allen am herzlichsten und „verliebte“ sich aus diesem Grund in das Land. Die Deutschen haben es in sich, doch haben sie häufig große Schwierigkeiten ihre Gefühle zu zeigen. Sie sind oft verklemmt. Sie zeigen ihre Gefühle dann erst, wenn man es ihnen ausdrücklich „erlaubt“. Und dann genau in der Art und Weise, wie man es von ihnen erwartet. Sie erlauben sich in ihrer Gefühlswelt keine Freiheiten. Sie sind unsicher, wissen nicht, was darf ich zeigen und was nicht. Was ist gerade opportun und was wäre deplatziert. Und da sie mit dieser Frage so ungeschickt umgehen, kommen dann teilweise „komische“ Verhaltensweisen dabei heraus. So wie jetzt etwa in der Flüchtlingskrise. Da reagieren sie völlig überzogen, unangemessen. In einem anderen Fall, in dem dann etwa wirklich Enthusiasmus gefragt wäre, entfällt dieser. Sie sind drollig in ihrer Unbeholfenheit, aber nicht böse. Da sie sich jedoch ihrer selbst so wenig sicher sind, können sie verleitet, gelenkt werden, in jede Richtung. Das wusste schon Napoleon und Hitler hat es vorexerziert. Sicherheit würden die Deutschen erst dann bekommen, wenn sie sich ihrer Gefühle nicht schämten, auch der peinlichen nicht. Deutsche, ihr dürft auch mal schwach sein. Ihr seid nicht besonders lustig, aber steht dazu, dass ihr es nicht seid. Ihr habt andere Stärken, die auf der Welt geschätzt werden. Seid stolz auf diese. Bekennt euch zu euch. Seid was ihr seid. Und lernt auf eure Gefühle zu hören. Versucht nicht, es jemandem recht zu machen. Zu werden wie Andere. Ihr seid ok. Die Welt braucht euch genau so wie ihr seid. Lasst euch nicht manipulieren. Ihr braucht niemandem etwas zu beweisen. Und ihr seid bei weitem nicht so schlecht wie ihr denkt. Glaubt an eure gute Seite, ihr habt sie doch.

D. F. Joran / 10.03.2018

Gute Analyse. Da ist leider vieles sehr wahr! Die meisten Deutschen sind eben so…bis zum heutigen Tag. Kann man fast täglich erleben. Und dann ständig den moralischen Zeigefinger auf Andere. Heuchelei pur.

Rudolf George / 10.03.2018

Die Analyse lässt eine deutsche Eigenschaft außer Acht, die vieles über unser vergangenes und gegenwärtiges Verhalten erklärt: die Obsession mit dem eigenen Kollektivbild. Eine Konstante darin ist die Überzeugung, auf die eine oder andere Art überlegen zu sein. Jene z.B., die heute vordergründig alles Deutsche ablehnen, leben tatsächlich genau diese Obsession aus: sie wollen ihre überlegene Tugend demonstrieren, mit der sie glauben für den Rest der Menschheit ein Vorbild zu sein. Demonstrative Selbstablehnung, um sich als Speerspitze der menschlichen Kulturentwicklung fühlen zu dürfen. Das ist ähnlich selbstwidersprüchlich wie die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gepflegte These, dass man die Menschheit dadurch voranbringt, dass man die Welt zwangsgermanisiert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Orit Arfa, Gastautorin / 10.06.2022 / 14:00 / 24

Warum Amber Heard „Palästina“ heiraten sollte

Amber Heards Taktik, Psychologie und Beziehungsdynamik mit Johnny Depp sind analog zu einem anderen „Krieg“, der sich in der breiten Öffentlichkeit abspielt: dem Krieg zwischen…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 11.05.2022 / 06:00 / 74

Elon, my Sweetheart, Du hast den Shit-Test bestanden!

Elon Musk ist der Typ Mann, mit dem intelligente, gesunde, attraktive, feminine Frauen ausgehen, Sex haben oder ihn heiraten wollen: das Alphamännchen – in der…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 18.01.2022 / 06:15 / 57

Richard Grenell: „Trump wird wieder kandidieren!“

Trumps ehemaligen Botschafter Richard Grenell kennt die republikanische Partei wie nur wenige. Im Interview ging es um die Frage: Wie beurteilt er die aktuelle politische…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 13.11.2021 / 12:00 / 83

Impf-Regime in Israel: Haben die Leute Pfizer satt?

Die israelische Doku „The Testimonies Project“ stellt 40 Fälle von impfgeschädigten Israelis vor. Die unabhängigen Macher werden bislang jedoch von Regierung und Mainstream-Medien ignoriert. Ich…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 27.10.2021 / 06:25 / 56

Gettr und TRUTH: Trumps Gegenangriff auf Twitter

Gerade ging die neue konservative Twitter-Alternative Gettr an den Start, kurz darauf präsentierte Donald Trump sein eigenes soziales Medium TRUTH. Haben diese beiden Plattformen eine…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 19.10.2021 / 14:00 / 88

Werde ich diskriminiert wie Gil Ofarim?

Was andere können, kann Orit Arfa schon lange: Mit Davidstern ein Video drehen und sich beschweren. Doch ausgestoßen wird sie nicht wegen Symbolen, sondern wegen…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 08.10.2021 / 11:00 / 45

Israel in Zeiten von Corona

Israel sollte ein einladender Ort für Juden und ihre Familien sein. Aber Israel hat als Staat den Geist der Unabhängigkeit und Rebellion verloren, der mich…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 23.09.2021 / 06:00 / 46

Orit for Kanzlerin!

Die drei Kanzlerkandidaten 2021 eint vor allem eines: Sie sind soooo langweilig. Dies stellten sie beispielsweise im RTL-Triell unter Beweis. Egal ob Flüchtlingskrise, Corona oder Afghanistan –…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com