News-Redaktion / 26.02.2020 / 11:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Deutsches Forschungsschiff steckt im Eis fest

Im vergangenen Sommer meldeten die Medien („SWR Aktuell“) noch „Rekordtemperaturen“ in der Arktis. Nun hat sich das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) offenbar bei dem Versuch, die zentrale Arktis mit dem konventionell betriebenen Forschungsschiff „Polarstern“ zu erreichen, verkalkuliert. Das Schiff ist derzeit auf einer Expedition mit dem Namen „Mosaic“ unterwegs, bei der sie ein Jahr durch die Region driftet, ohne eigenen Antrieb, angedockt an einer riesigen Eisscholle.

Ein ambitioniertes Vorhaben. Doch laut einem Bericht der „Welt“ wartet die Mannschaft des Forschungsschiffs seit Wochen auf ihre Ablösung. Eigentlich sollen die Mannschaften alle zwei Monate ausgetauscht werden. Der planmäßige Wechsel Mitte Dezember habe bereits gut geklappt. Doch jetzt stocke der Ablauf. Der russische Versorgungseisbrecher „Kapitan Dranitsyn“ komme aufgrund des dichten Meereises kaum voran. Ob der Treibstoff für die Rückkehr nach Norwegen reichen werde, sei derzeit unklar.

Das AWI ziehe nun in Betracht, einen weiteren Eisbrecher loszuschicken, der der Kapitan Dranitsyn entgegenkommen und das Schiff unterwegs betanken könne. Eine weitere Variante für den Personalwechsel sei der Einsatz von bordeigenen Helikoptern oder kanadischen Flugzeugen. Aber für deren Einsatz seien die Wetterbedingungen derzeit nicht gut genug. Die Versorgung der Crew ist laut „Welt“ nicht gefährdet. Es gebe genügend Verpflegung und Treibstoff an Bord. Allerdings sei das Team sehr erschöpft von seiner Arbeit und sehne sich danach, abgelöst zu werden.

Zur langfristigen Temperaturentwicklung in der Arktis und der Behauptung, die Region sei noch nie so warm gewesen, lesen Sie auch diesen Beitrag von ScienceFiles.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 20.09.2020 / 09:09 / 0

Die Morgenlage: Gift und Generalsekretär

In Afghanistan gab es trotz Friedensverhandlungen wieder Kämpfe mit den Taliban, in Weißrussland wurden wieder hunderte Demonstranten festgenommen, in Thailand wird ebenfalls wieder für Neuwahlen…/ mehr

News-Redaktion / 19.09.2020 / 09:00 / 0

Die Morgenlage: Blockade und Bürgschaft

In Libyen gibt es ein neues Entspannungs-Signal, denn General Haftar will seine Blockade der Öl-Ausfuhr aufheben, China reagiert mit drohenden Militärmanövern vor Taiwan auf den…/ mehr

News-Redaktion / 18.09.2020 / 08:36 / 0

Die Morgenlage: Klagen und Kastration

Trotz Friedensverhandlungen gab es wieder zahlreiche Tote bei Taliban-Angriffen in Afghanistan, Weißrussland schließt die Grenzen zu Polen und Litauen, England verschärft Kontaktbeschränkungen, Israel geht in…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2020 / 08:14 / 0

Die Morgenlage: Anklage und Angriff

In Weißrussland wurde gegen die inhaftierte Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa Anklage erhoben, die Friedrich-Naumann-Stiftung schließt ihr Büro in Hongkong, Israel reagiert auf erneute Raketenangriffe aus Gaza,…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2020 / 08:17 / 0

Die Morgenlage: Mehrheit und Masken-Panne

Die deutschen Regierungsparteien einigen sich über die Aufnahme zusätzlicher Migranten aus Griechenland, bei einem nächsten Migrantenlager, diesmal auf Samos, gab es mutmaßlich eine Brandstiftung, doch…/ mehr

News-Redaktion / 15.09.2020 / 09:04 / 0

Die Morgenlage: Sturmgewehr und Stellenabbau

Putin verspricht Lukaschenko einen Milliardenkredit, ein arabischer Staatskonzern liefert der Bundeswehr künftig ihr Sturmgewehr, in der Slowakei werden prominente Richter festgenommen, in Deutschland ist immer…/ mehr

News-Redaktion / 14.09.2020 / 08:38 / 0

Die Morgenlage: Festnahmen und Fallschirmjäger

Trotz Drohungen wurde in Weißrussland wieder demonstriert und es gab zahlreiche Festnahmen, Machthaber Lukaschenko reist heute zu Putin während Russland Fallschirmjäger nach Weißrussland schickt, bei…/ mehr

News-Redaktion / 13.09.2020 / 09:05 / 0

Die Morgenlage: Rüstung und Reisewarnung

Bei Demonstrationen in Weißrussland gab es wieder Polizeigewalt und zahlreiche Festnahmen, im Iran ist ein bekannter Ringer hingerichtet worden, weil er bei regimekritischen Protesten angeblich…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com