Dirk Maxeiner / 04.12.2018 / 12:41 / Foto: Bundesarchiv / 57 / Seite ausdrucken

Deutsche Vergangenheit: Ab sofort Kunst!

Das „Zentrum für politische Schönheit“ will über einen Onlinepranger Rechtsextreme – und solche, die es dafür hält – identifizieren. Wer mithilft, soll eine „Sofortbelohnung“ bekommen. Wir danken dem Zentrum für politische Schönheit dafür, dass es uns darüber aufklärt, dass die deutsche Vergangenheit ab sofort als Kunstwerk begriffen werden muss – inklusive SS, STASI, RAF und Wehrsportgruppe Hoffmann. Mädels und Jungs, das ist eine coole Ausrede, die ihr da liefert! Aber sowas kann schon mal passieren, wenn pseudolinke Vollspacken einen auf Kunst machen und beim Thema Dialektik gepennt haben. Wir möchten euch einen anteilnehmenden Kunstgruß senden und wählen dafür die Worte des Grandseigneurs der Bewegung: „Ich liebe euch doch alle!“

Von Dirk Maxeiner ist soeben in der Achgut-Edition erschienen: „Hilfe, mein Hund überholt mich rechts. Bekenntnisse eines Sonntagsfahrers.“ Ein ideales Geschenk für Schwarze, Weiße, Rote, Grüne, Gelbe, Blaue, sämtliche Geschlechtsidentitäten sowie Hundebesitzer und Katzenliebhaber, gleichsam als Zündkerze für das Fest der Ruhe und Besinnlichkeit. Portofrei zu beziehen hier.

Foto: Bundesarchiv CC BY-SA 3.0 de,+ via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (57)
Karla Kuhn / 04.12.2018

“Das „Zentrum für politische Schönheit“ will über einen Onlinepranger Rechtsextreme – und solche, die es dafür hält – identifizieren. Wer mithilft, soll eine „Sofortbelohnung“ bekommen. ”  Olala, da werden die ANWÄLTE in Zukunft VIEL Arbeit bekommen, DANK dem neuen Datenschutzgesetz !!  Nachdem mein jüdischer Stiefgroßvater von einem Denunziantenlumpen denunziert wurde und ins KZ abgeholt werden sollte, hat er Suizid begangen. Wir Kinder wurden zu Hause mit folgendem Spruch groß “der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant”  WIE steht es eigentlich mit den ANTIFAS; kommen die auch an den PRANGER ?? Also während Merkel Regierungszeit hat sich die “NEUE DDR”  anscheinend wieder hervorragend etablieren können. Bin ich jetzt RÄCHTS ??

Sabine Schönfeld / 04.12.2018

Dieses “Zentrum für geistige Begrenztheit und moralische Verkommenheit” ist leider so etwas wie das logische Ergebnis der Bildungspolitik, der Regierungspolitik und des Mainstream-Medienschaffens der letzten Jahre. Wer in seinem Leben nichts getan hat, als zur Schule zu gehen, anschließend die Universität zu besuchen und dazu die Lektüre von TAZ und SPON, dazwischen vielleicht einmal eine moralisch überhebliche und ansonsten völlig sinnlose Rede der Noch-Kanzlerin, ist damit im Ergebnis dann ganz offenbar gründlich gehirngewaschen. So sehr, dass er anscheinend wirklich denkt, er sei mit solch einer Aktion tatsächlich auf der Seite der strahlenden Guten gegenüber den abgrundtief bösen “Rechten”, die ja nichts als Rassismus, Hass und Diskriminierung im Sinn haben. Vielleicht können diese Leute eigentlich gar nichts dafür, weil ihnen auch nie jemand wirklich das Lesen beigebracht hat. Denn wer viel liest, dem begegnet automatisch das Leben in vielen Schattierung genauso wie dem, der viel reist. Aber so sehen sich diese Leute im strahlenden Licht der selbsternannten Göttlichkeit der Bessermenschen und kommen offenbar nicht im Traum darauf, ihre eigenen Handlungen zu hinterfragen, denn diese sind nach ihrer Logik automatisch gut. Der Gute tut Gutes, der Böse tut Böses, wie weiland bei Karl May. Wie übel diese Art von Kreuzzug gegenüber Andersdenkenden ist, wie zutiefst demokratiefeindlich, wie menschenfeindlich, wie freiheitsfeindlich, wie moralisch verwerflich werden diese Leute vermutlich ihr Lebtag nicht verstehen. Aber man muss schon sagen, die Schuld liegt nicht bei ihnen allein, sie sind genau das Produkt, das die 68-er offenbar weiland erzeugen wollten. Die Simplizität des schwarz-weißen Steinewerferdenkens als selbsternannte Kunstform. Zum Gruseln.

Jürgen Düker / 04.12.2018

Wenn ich richtig informiert bin, hängen die auch noch am Steuertropf! Wo waren diese mutigen Künstler in den Jahren 1933 bis 1945?

Stephan Müller / 04.12.2018

Eigentlich ist doch völlig klar ersichtlich, dass da jemand massiv gegen vom Grundgesetz garantierte Bürgerrechte verstößt: Jeder Bürger hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern und er hat auch das Recht, sich friedlich und ohne Waffen zu versammeln. Warum sitzen diese Typen also noch nicht im Knast? Weil sie viel zu lange durchgekommen sind mit “Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda”- wir haben ihnen das Recht zugestanden, zu definieren, was denn Nazi-Propaganda” ist. So wie wir ihnen die Definitionshoheit bei “Hass” und “Hetze” leichtfertig abgetreten haben. Alles irgendwie verständlich. Wer legt sich schon gern mit verpeilten Idioten auf einem derartigen Niveau an? Wir haben leichtfertig eine Havarie der Demokratie geduldet! Also: Schnellstens mal die gelbe Weste hervorholen! Und FLÄCHENDECKEND klar machen, wer in diesem Land den Laden am Laufen hält!

Chris Groll / 04.12.2018

@ Wilfried Cremer: ****Diese Schönen glänzen wie die Nazis unterm Weihnachtsbaum. Sie fühlen sich wahrscheinlich auch genauso****. Sie haben mir aus der Seele gesprochen.  Aber diese Personen fühlen sich nicht nur so, es sind waschechte “Nationale Sozialisten” kurz gesagt NAZIS.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 16.12.2018 / 06:15 / 19

Der Sonntagsfahrer: Weiße Weste oder gelbe Weste?

Der europäische Rat in Brüssel verabschiedete am 21. Dezember 1989 die „Richtlinie zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten für persönliche Schutzausrüstungen“. Alles sollte seinen geregelten europäischen…/ mehr

Dirk Maxeiner / 09.12.2018 / 06:29 / 46

Der Sonntagsfahrer: Die Hubschrauber-Grünen

Ich liebe Hubschrauber. Das hat sich sogar auf unseren Sohn übertragen. Eine der ersten Worte, die er sprach, war „Hubasaba“. Dann schauten wir gemeinsam in…/ mehr

Dirk Maxeiner / 05.12.2018 / 13:49 / 43

Deutschlands Crash Test-Dummies 

Erst hat man die Brut gezüchtet und sich für viel Geld ein grünes Mäntelchen umgehängt. Dann wundert man sich, dass die anfängt, die Hand zu…/ mehr

Dirk Maxeiner / 22.11.2018 / 06:29 / 75

Verfassungsgericht verschleppt Klage gegen Grenzöffnung

Befürworter wie Gegner der ungehinderten Einreise von Asylbewerbern sehnen eine höchstrichterliche Klärung durch das Bundes-Verfassungsgericht dringend herbei. Die Juristen haben die verschiedenen Meinungen vorgetragen, etwa hier…/ mehr

Dirk Maxeiner / 18.11.2018 / 06:29 / 32

Der Sonntagsfahrer: Deutschland, die nackte Kanone

Der sogenannte Slapstick erfreut die Menschheit seit der Stummfilmzeit. Womöglich gab es aber auch in der menschlichen Urhorde schon Naturtalente dieses Genres, denken wir nur…/ mehr

Dirk Maxeiner / 11.11.2018 / 06:25 / 15

Der Sonntagsfahrer: Hühneraugen retten das Weltklima 

Vor zehn Tagen lautete der Klima-Schadensfall der Woche: „Meere erwärmen sich offenbar stärker als erwartet“ (Bild-Zeitung). Wahlweise auch „Der Ozean nimmt mehr Wärme auf als vermutet“ (idw-online) oder „Cola-Effekt“ alarmiert…/ mehr

Dirk Maxeiner / 05.11.2018 / 17:19 / 50

Linksradikale Kräfte in der SPD? Kleine Erinnerung für Frau Nahles

Die „Abschiedsrede“ des Verfassungsschutzpräsidenten ist heute überall im Wortlaut  nachlesbar, inzwischen ist Maaßen von Horst Seehofer in den einstweiligen Ruhestand geschickt worden. Besondere Aufregung gibt es über folgende Passage: „Die…/ mehr

Dirk Maxeiner / 04.11.2018 / 06:25 / 26

Der Sonntagsfahrer: Öfter mal zurücktreten

Im Dienstsitz des Bundespräsidenten, Schloss Bellevue, soll es eine Spielecke für Kinder geben. Dort steht das vermutlich einsamste Bobbycar der Republik. Das Kinderauto wurde vor fast 50…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com