Achgut.tv / 04.12.2021 / 11:30 / 9 / Seite ausdrucken

Der Rufer aus der Wüste (3)

Mit dem klaren Blick von außen und der Kenntnis eines Insiders macht Chaim Noll aus Israel eine Ansage an Deutschland. Zum Beispiel so: "Wenn man einmal anfängt zurückzuweichen, gräbt man sich selbst das Wasser ab und endet in einem Zustand der Verschüchterung".

Der Rufer aus der Wüste – Wie 16 Merkel-Jahre Deutschland ramponiert haben. Eine Ansage aus dem Exil in Israel“ ist hier im Achgut.com-Shop sofort bestellbar.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Arning / 04.12.2021

Sich, auch äußerlich, anhand von Erkennungszeichen, zu seiner Religion zu bekennen, das wird in Deutschland wohl ausschließlich für Muslime für selbstverständlich erachtet. Kippa- und Kreuzträger fallen hingegen auf. Da wird verschämt zur Seite geschaut. So als habe man nichts gesehen. Das Kopftuch gilt als selbstverständlich. Dabei ist es wichtig, dass auch Nicht-Muslime zu ihrem Glauben stehen. Das Kreuz nicht nur als Modeaccessoire (wie es bei jüngeren Leuten vorkommt). Das wäre mal regelrecht aufsehenerregend in unserer angeblich christlichen Wertegemeinschaft. Doch dieser „Wert“ wird immer nur hervorgeholt, wenn es beispielsweise gegen Rechts geht, oder für Flüchtlinge. Tragen Sie bitte immer Ihre Kippa, Herr Noll. Vielleicht traue ich mich dann irgendwann mal, ein Kreuz zu tragen.

Hans-Peter Dollhopf / 04.12.2021

Herr Noll, warum haben Ihre Frau und Sie, ein Altberliner, sich eigentlich in der Negevwüste niedergelassen? Weil die Grundstückspreise günstig waren oder es staatliche Förderung gab? Weil man in der Wüste weit weg ist vom und Distanz hat zum Lärm Tel Avivs am Meer, oder die Luft so viel reiner als in Haifa ist? Weil man “dörflichen” Frieden genießt, oder weil die Mystik der Geografie zu Ihrem Naturell stimmt? Weil für Sie die Wüste eine Qualität hat? Oder wegen der Nähe zu bestimmten Menschen oder lokalen Orten oder Ereignissen ...

S. Marek / 04.12.2021

Weisheiten von Einem der es direkt vor eigenen Augen im eigenen Land sieht. Keine meisterhafte Leistung Herr Noll.

Erwin Engelboden / 04.12.2021

Was mich wundert, ist das sich gerade die asozialsten Subjekte aus Politik und Medien so pentrant für das Impfen zur Rettung der Menschheit einsetzen. Ist das ein zwrites Wunder von Lourdes oder die Seligsprechung der Pharma-u d Finanzlobby?

Frank Holdergrün / 04.12.2021

„Wenn man einmal anfängt zurückzuweichen, gräbt man sich selbst das Wasser ab und endet in einem Zustand der Verschüchterung“. Wie wahr, lieber Chaim Noll. Sie sind eine meiner letzten Hoffnungen gegen den Irrsinn, der sich Merkel und Konsorten nennt, muttikultibesoffene Nichtdenker der welweiten Eintracht, süßlich dämlich aus dem Oberkommando Weltmoral herunterblickend, nichts begreifend. Dr. Bill Warner sagt dazu: „Wie kann man das Schweigen und die Ignoranz der Intellektuellen erklären? Die massive Gewalt des Jihad hat die Psychologie des „missbrauchten Kindes“ zur Folge. Intellektuelle fürchten sich vor den islamischen Vergewaltigern, sie entschuldigen und besänftigen sie und  ignorieren die Gewalt der Vergangenheit. Dann drehen sie sich um und beraten unsere Politiker. Das Resultat ist eine ignorante Bevölkerung welche sich an die Intellektuellen wendet um informiert zu werden. Man tischt ihnen jedoch nur Verrat und Lügen auf.“

Franz Klar / 04.12.2021

Morgens die Kippa festschrauben und der Tag hat Struktur . Gilt auch geschlechtergerecht für das zubinden der Burka . Wir Agnostiker haben´s schwerer , wir müssen erstmal überlegen und nachdenken .

Gerd Maar / 04.12.2021

Auf den Tag, an dem die Kippa in Deutschland als Provokation vestanden und verboten wird, brauchen wir dank der Guten wohl nicht mehr lange zu warten.

Thomas Taterka / 04.12.2021

Innerhalb Berlins in öffentlichen Verkehrsmitteln an Freitagen und Samstagen unter der Burka zu tragen , Sie Antisemit , Sie !

Ludwig Luhmann / 04.12.2021

Deutschland wird islamisiert. Das, was Mohammedaner mit Ungläubigen machen, ist seit 1400 Jahren bekannt. Und trotzdem lassen sich die Menchen von den Taqiyya-Boys immer wieder täuschen. Und wer sich am Stockholm-Syndrom nicht beteiligt, ist ein Rassist” oder “Nazi”.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 17.01.2022 / 06:00 / 79

Broders Spiegel: Entschuldigung vom Chefredakteur

Sollten hiesige Redakteure und Journalisten nicht endlich auch tun, was ein dänischer Kollege getan hat: Die zu unkritische Gefolgschaft zur Corona-Erzählung der Regierung bereuen und…/ mehr

Achgut.tv / 15.01.2022 / 06:00 / 152

Durchsicht: Steinmeiers Debattenpflicht

„Debattenpflicht“ hat es der Bundespräsident genannt, als er sich mit Bürgern, Experten und sogar Kritikern zu einem Gespräch über die Impfpflicht traf. Eine gute Figur…/ mehr

Achgut.tv / 10.01.2022 / 06:00 / 171

Broders Spiegel: Spazieren unter Verdacht

Bis vor Kurzem gab es kaum etwas Harmloseres als einen Spaziergang. Inzwischen sind Spaziergänge hochgefährlich und alarmieren die Staatsmacht, wenn sich Spaziergänger erdreisten, gegen die…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2022 / 06:00 / 81

Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug

Als Moralweltmeister schalten wir Atomkraftwerke ab und sind empört, dass die EU neue Atomkraftwerke für nachhaltig erklären will. Doch wenn uns der Strom dann fehlt,…/ mehr

Achgut.tv / 27.12.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Kein Jahresrückblick

Zum Jahr 2021 ist eigentlich alles gesagt. Und das Jahr 2022 droht mit mehr, als nur der Fortsetzung des Corona-Ausnahmezustands. Zum Beispiel mit der Inflation,…/ mehr

Achgut.tv / 24.12.2021 / 12:02 / 117

Durchsicht: Wir lassen uns nicht löschen!

YouTube hat den kompletten Kanal von achgut.com gelöscht. Offensichtlich wegen Kritik an der Corona-Politik. Wir lassen uns aber nicht einfach löschen, sagt achgut.com-Herausgeber Henryk M.…/ mehr

Achgut.tv / 20.12.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Statistik der roten Linien

In der letzten Woche hat mit Olaf Scholz der erste Bundeskanzler erklärt, dass er keine roten Linien mehr kenne. Was bedeutet dieser Satz? Vielleicht gibt…/ mehr

Achgut.tv / 18.12.2021 / 06:00 / 164

Durchsicht: Die Scholz-Minderheit

Der Bundeskanzler kennt keine roten Linien und keine Spaltung der Gesellschaft. Nur eine ganz kleine Minderheit verweigere sich der Impfgemeinschaft. Kleine Minderheit? Genosse Scholz sollte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com