Manfred Knake, Gastautor / 04.07.2022 / 06:15 / Foto: Pixabay / 79 / Seite ausdrucken

Der Klima-Filz lässt frösteln

Ein Staatssekretär im Wirtschaftsministerium legt „Betreibern kritischer Infrastruktur“ die Anschaffung von Notstromerzeugern nahe. Der Mann ist einer der führenden Köpfe der Energiewende. Die bringt jetzt nicht nur eine Katastrophe hervor, sondern auch feinsten personellen Filz.

„Leute, kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten“…..wären es man nur Kämme! Vor dem Hintergrund der Energiepolitik sind nicht Kämme, sondern eher Stromerzeuger angesagt. Der Deutschlandfunk berichtete am 2. Juli 2022, dass  Staatssekretär Graichen im Habeckschen Bundeswirtschaftministerium den „Betreibern kritischer Infrastruktur“ die Anschaffung von Notstromerzeugern nahelegt: „Mit den Geräten könnten mögliche Netzausfälle aufgefangen werden. Grund sei, dass es im Krisenfall keine Abschalt-Reihenfolge gebe.“ Das war’s dann wohl mit der täglich durch die Medien gejagten „Energiewende", mit der durch Wind- und Sonnenenergie angeblich eine 100-prozentige Stromversorgung Deutschlands möglich gemacht werden soll, tatsächlich aber ein Windei von vielen in diesem Lande.

Der im Deutschlandfunk-Beitrag erwähnte Staatssekretär Dr. Patrick Graichen, der nun die Notstromaggregate empfiehlt, war 2012 einer der Gründer des Thinktanks und des politischen Einflüsterers „Agora Energiewende". Von 2014 bis 2021 war er deren Exekutivdirektor und Geschäftsführer. Spötter sagen, man müsste die „Agora Energiewende" wegen des kommenden Winters in „Angora Energiewende" umbenennen.

Graichens Schwester, Verena Graichen, arbeitet im Öko-Institut als „Senior Researcher Energie & Klimaschutz“, sie ist zudem stellvertretende Vorsitzende des Umwelt- und Naturschutzverbandes BUND. Der ehemalige BUND-Vorsitzenden Prof. Hubert Weigert forderte 2019 mit Unterstützung des Bundesverbandes Windenergie (BWE), den „Ausbau der Erneuerbaren Energien zu entfesseln“.

Verena Graichen ist die Ehefrau des ehemaligen Bundesgeschäftsführers der Grünen, Michael Kellner, der kurz vor Patrick Graichens Ernennung zum beamteten Staatssekretär durch Bundesminister Robert Habeck zum parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz berufen wurde. Die familiären Verbindungen im Wirtschaftsministerium wurden auch schon als „Kellner/Graichen-Connection“ kritisiert. Dieser ideologisch gefestigte Klima-Filz wird uns im wahrsten Sinne des Wortes noch das Frösteln beibringen. Der nächste Winter kommt bestimmt.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Helmut Kassner / 04.07.2022

Die sogenannten GRÜNEN hatten aus meiner Sicht von Anbeginn nicht das Wohl der Bevölkerung im Auge sondern wie alle ideologisch aufgestellten Parteien und Gruppierungen (Sozialisten aller Couleur, Kommunisten u.a.) nur die Machtergreifung und die Sicherung materiellen Wohlstandes für sich ohne Mühen. Die zu anfangs aufgestellten Thesen wurden in jeder Formation über Bord geworfen, wenn man dann an der Macht war oder einen Zipfel der Macht ergattern konnte. Forderten die Kommunisten als sie nicht an der Macht waren Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Streikrecht usw. war es nach der Machtübernahme aus mit diesen Forderungen. ... Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben… (W. Ulbricht). Nicht anders bei den GRÜNEN Mandatsrotation - über Bord geworfen als die “Richtigen” an der Macht bis heute sind, die Omis und Opis (Kühnast, Roth, Eckardt -Göhring, Trittin usw.), kein militärischer Einsatz im Ausland ( Afghanistan hat richtig Spaß gemacht) , keine Waffenlieferung an kriegsführende Staaten, Raus aus der Nato usw. Immer wenn die GRÜNEN mitregiert haben hat es geknallt in Europa. Wenn man Frau Bärbock reden hört fällt mir Hindenburg ein (Krieg wie eine Badekur) und wetten, dass die GRÜNEN die Atomkraft entdecken. Da ist es doch kein Wunder das Vetternwirtschaft boomt, dass die Apparate aufgebläht werden, schließlich muss man sein Parteigänger befriedigen.  Ideologische verfasste Parteien und Gruppierungen bringen immer Unheil, sie sind nie demokratisch verfasst, auch wenn sie sich nach außen entsprechend geben, sie sind ihrer Ideologie verbunden die ausschließlich der Machtgewinnung -  und erhaltung dient und sie bekämpfen alles was nicht ihre Ideologie unterstützt. In diesem Umfeld gedeihen dann, Wohlstandsverlust, Lüge, Denunziation, Neid, Missgunst.  Deutschland nach 4 Jahren ROTGRÜNGELB, man wird es nicht wiedererkennen. Und die GELBEN, - Steigbügelhalter des Verderbens und das nicht das Erstemal in der Geschichte.

Fred Burig / 04.07.2022

@Dr. Karl Wolf:”... Da echter Klima- und Umweltschutz - sollte er denn menschengemacht sein - nur mit Verzicht funktioniert….” Sie sollten schon zuerst mal Klimaschutz und Umweltschutz konsequent auseinanderhalten! Obwohl hinter beiden ein “SINN” steckt, ist er nur beim Umweltschutz sinnvoll! Beim “Klimaschutz” verbirgt sich dahinter nur “SchwachSINN” oder “UnSINN”! Naturwissenschaft und Technik sind wohl nicht jedermanns Stärken?! MfG

Johannes Hoffmann / 04.07.2022

Notstromaggregate werden mit Diesel oder Benzin betrieben und jetzt empfiehlt ein grüner Volldepp deren Einsatz für den Fall des von seiner Gesinnungspartei zu verantwortenden Notfall. Wie blöde muß man eigentlich sein, solche Idioten in Staatsämter zu wählen.

E. Albert / 04.07.2022

Genau - her mit Notstromaggregaten! Die laufen dann mit Diesel, der allerdings hier nicht so sauber verbrannt werden dürfte, wie in den hach so verpönten Automobilen. Oder haben die auch Katzalligator und Russenpartikelfilter?! Ich halt’s nicht mehr aus. Die halten uns wirklich für total bescheuert! - Was den Filz betrifft, war das wohl “die Inzucht” von der ein gewisser Schäuble einst gesprochen hat…

Heiko Engel / 04.07.2022

@lutzgerke: Einfach grandios ! Diese haben einen Kult aus ihrer Minderbegabung gemacht.  Deutschland in einem Satz erklärt. Mehr braucht es nicht.

Thomas Brox / 04.07.2022

Der Filz im aufgeblähten, parasitären EU/deutschen Staatsapparat gedeiht prächtig. Von den aufgeführten Personen (Verena und Patrick Graichen, Hubert Weigert, Michael Kellner) sind zwei Beamte, einer ist ein typischer Politbeamter (Michael Kellner), und Verena Graichen sitzt in einer steueralimentierten NGO (das Öko-Institut wird u.a durch viele staatliche Aufträge finanziert). Diese Stützen des Systems werden sich noch lange eines üppigen Lebensstandards erfreuen können, wenn schon Millionen Volksgenossen aus dem letzten Loch pfeifen.

Gert Köppe / 04.07.2022

@Alex Müller: So kann man das sehen. Immerhin habe ich in meinem Alter, wenn ich so zurück denke, schon so viel erlebt. Den Bau der Mauer, eine Diktatur, den Fall der Mauer, eine Jahrhundert- und Jahrtausendwende, die Auflösung der Demokratie, 16 bleierne Jahre Herrschaft einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agit-Prop, das Entstehen einer neuen Diktatur (Alter Wein aus neuen Schläuchen, denn die SPD ist bei beiden Diktaturen mit im Boot) und nun auch noch den Untergang meines Heimatlandes. Nun, zugegeben, das Letztere war eigentlich nicht vorgesehen. Was habe ich doch für ein erfülltes Leben! (tiefschwarzer Humor!)

Hartmut Laun / 04.07.2022

Graichen, der fleischgewordenen Morgenthau - Plan.

D. Schümann / 04.07.2022

@ Mario Rocko   Ich kann es NICHT MEHR hören/lesen!!!! Ich zum Beispiel habe DIE nicht gewählt! Aber mal davon ab, glauben Sie ernsthaft noch daran, dass dieses Desaster durch ein anderes Wahlverhalten der Deutschen hätte verhindert werden können? Ich nicht (mehr), denn ich glaube auch nicht mehr an den Weihnachtsmann.

Edgar Jaeger / 04.07.2022

Wann wird die EU ein Rechtsstaatsverfahren gegen Deutschland einleiten? Diese Korruption und dieser Neüotismus ist ja schlimmer als auf dem Balkan. - Ach ja geht nicht weil die Oberkorrupte UvdL ja ihren Green Deal will, damit sie von Wien nach Pozony jeten kann

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Knake, Gastautor / 14.12.2021 / 12:00 / 80

Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal und jetzt Staatssekretär

Er ist ein Beispiel für viele der politischen Karrieren, die sich im heutigen Deutschland gerade mit der Teilhabe an einem Regierungsamt erfüllen, der Parlamentarische Staatssekretär Oliver…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 08.12.2021 / 11:30 / 14

Windmacher in Regierungsämter!

Johann Saathoff (SPD) aus dem LK Aurich wird Parlamentarischer Staatssekretär im SPD-geführten Innenmininisterium der Ampel-Koalition. Es ist bemerkenswert welche Karrieren bei der Ampel jetzt auf grün…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 09.11.2021 / 12:00 / 45

Herr Lies und das Neusprech: Vogelschredder sind Artenschutz

Olaf Lies, derzeit Umwelt- und Klimaschutzminister in Niedersachsen, betreibt gewagte Klimapolitik, indem er den Bau von Windparkanlagen forciert. Zur Not gegen den Willen der Kommunen.…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 07.08.2021 / 16:00 / 25

Messners Märchenstunde

Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes will mit „erneuerbarer Energie“ Unwetterkatastrophen bekämpfen. Dr. Dirk Messner ist seit Januar 2020 Präsident des Umweltbundesamtes (UBA). Die Leipziger Volkszeitung befragte…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 04.07.2021 / 06:15 / 42

Küstendeiche: Wie die Panik baden geht

Und wieder eine neue Klima-Wortschöpfung: „Klimaschutzdeiche“. Früher hießen sie „Landesschutzdeiche“. Nun schützen die Deiche an der Nordsee nicht nur das Hinterland, sondern auch das Klima…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 22.05.2021 / 14:00 / 32

Niedersachsen plant massiven Ausbau der Windkraft, Kommunen wehren sich

Olaf Lies (SPD) ist der Umweltminister des Landes Niedersachsen, genauer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Davor war er Wirtschaftsminister des Landes. Das Klima…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 15.01.2021 / 13:00 / 5

Skandal um eine Alge

Im Dezember 2020 machte eine alarmierende Medienmeldung die Runde: Die Schlauchalge Vaucheria velutina als „eingeschleppte Algenart, die dieses Jahr erstmals im norddeutschen Wattenmeer nachgewiesen wurde“,…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 08.01.2021 / 12:00 / 70

„Grüne“ Ämterpatronage nach Gutsherrenart

Aus Fehlern nichts gelernt? Am 7. Januar 2021 berichtet der Südwestrundfunk (SWR) erneut über Missstände bei der Stellenbesetzungen in einem „grün“ geführten Ministerium in Rheinland-Pfalz,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com