David Harnasch (Archiv) / 16.02.2007 / 15:38 / 0 / Seite ausdrucken

Der Westen braucht den Streit…

... meint Heinrich August Winkler in seiner Abschiedsvorlesung, die der Kölner Stadtanzeiger im Volltext (auch online) publiziert

Was heißt westliche Wertegemeinschaft?

Was ich Ihnen heute vortragen möchte, sind drei Thesen mit den dazugehörigen Erläuterungen. Die erste These, die den meisten Raum beanspruchen wird, lautet: Es gibt keine europäischen, sondern nur westliche Werte. Es folgt die zweite These: Die Verwestlichung des Westens war ein langwieriger Prozess, dessen Hauptmerkmal die Ungleichzeitigkeit ist. Den Abschluss bildet die dritte These: Die politische Kultur des Westens ist pluralistisch und muss deshalb eine Streitkultur sein.

Eine halbe Stunde Lektüre, die sich lohnt! Auch, wenn ich die Folgerung Winklers zur UNO überhaupt nicht teile:

Der Anspruch der unveräußerlichen Menschenrechte aber bleibt ein universaler. Da ihre globale Durchsetzung sich nicht erzwingen lässt, kann der Westen nichts Besseres für sie tun, als sich an seine eigenen Werte zu halten, für sie zu werben und dort, wo es möglich ist, den krassesten Verletzungen des Menschenrechte mit allen Mitteln, einschließlich humanitärer Interventionen, entgegenzutreten. Folglich müsste der Westen insgesamt sich für eine entsprechende Reform der Vereinten Nationen und eine Überarbeitung ihrer Charta, also für eine Weiterentwicklung des Völkerrechts, stark machen. Doch von so viel Gemeinsamkeit, von so viel Einsicht in die Bedeutung und die Bindekraft immaterieller Interessen, ist der Westen weit entfernt.

Natürlich ist es beklagenswert, daß die westliche Wertegemeinschaft unter Differenzen in der Tagespolitik (die z.B. auf dem Marktplatz von Goslar artikuliert wurden) leidet. Aber die Entwicklung eines seines Namens würdigen “Völkerrechts” und eine Reform der UN scheitern nicht an mangelnder Entschlossenheit des Westens. Der Westen muß hierbei versagen, egal, wie konzertiert er vorgeht - denn UN und “Völkerrecht” sind systemimmanent reformunfähig. Der Westen muß alternative Institutionen suchen bzw. bilden. Ob z.B. exklusiver Club der Demokratien innerhalb der UN etwas bewirken kann (was ich bezweifle), ist sicher diskutabel. Die NATO zeigt z.B., was der Westen auch in schwierigen Situationen leisten kann. Streiten wir darüber!

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
David Harnasch / 29.11.2014 / 20:30 / 3

Gebt den Kindern Schnitzel mit Pommes!

Man kann es nicht mehr hören! „Schulkantinen servieren zu wenig Gemüse.“ Ja, warum wohl!? Kinder mögen kein Gemüse! Sie mögen Schnitzel mit Pommes. Ein Kommentar. …/ mehr

David Harnasch / 25.01.2014 / 13:34 / 4

No taxation without representation, ÖR #Lanz

Dass bei Lanz und in den allen vergleichbaren Talkformaten kein Journalismus stattfindet, hat Alexander Gutzmer richtig analysiert. Dass außer mir kein Schwein Anstoß daran nahm,…/ mehr

David Harnasch / 20.12.2013 / 13:12 / 0

Oliver Polak - Sad (lonely jew on christmas)

Trauriges, frohes Fest allerseits! Oliver Polak - Sad (lonely jew on christmas) from Oliver Polak on Vimeo. / mehr

David Harnasch / 29.08.2013 / 15:00 / 1

CDU-Wahlkampfsong 2013

Das Lied heißt “An jedem neuen Tag”, hier zu sehen. Rochus Wolff kommentiert auf Facebook: “Das ist so weit weg von Inhalten, wie man nur…/ mehr

David Harnasch / 05.08.2013 / 13:47 / 3

Staatlicher Copyshop mit Federkiel und handgeschöpften Bütten

Sehr egal an dieser sommerlöcherigen Provinzposse ist, ob der LKA-Mitarbeiter seine vermaledeiten Kopien für die Personalratswahl nun tatsächlich hätte privat bezahlen müssen. Die einzig interessante…/ mehr

David Harnasch / 30.07.2013 / 20:29 / 3

Legalize it!

But enjoy responsibly! Restlos alle Drogen gehören legalisiert. Weil es für die Konsumenten ungefährlicher wäre, weil es der organisierten Kriminalität die Einnahmen verhageln würde, weil…/ mehr

David Harnasch / 22.07.2013 / 12:39 / 0

Ein Fall für das Ökoinstitut

Vielleicht wollen die Gefälligkeitsgutachter der Umweltschützer mal folgende Aufgabe lösen: Wie viel Biogas muss eine Biogasanlage erzeugen, um 183.000 Euro zu erwirtschaften? Wie viel CO2…/ mehr

David Harnasch / 20.07.2013 / 15:27 / 0

Wie ein Konzentrationslager

... mit eigener Facebookseite: Das Dolphin-Resort in Gaza. Mal gucken, ob die Hamas ihren Geiseln diesmal ein wenig Spaß gönnt. Falls nicht, wird es interessant…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com