News-Redaktion / 08.05.2019 / 13:00 / 0 / Seite ausdrucken

Denkfabrik entlässt „transphobe“ Steuerexpertin

Die britisch-amerikanische Denkfabrik „Center for Global Development“ hat die angesehene Ökonomin Maya Forstater wegen ihrer Bemerkungen über Transgender-Personen entlassen, berichtet die britische Zeitung „Times“. Der Steuerexpertin wird vorgeworfen, auf ihrem Twitter-Account Menschen beleidigt und ausgegrenzt zu haben, die einen männlichen Körper haben, aber sich als Frau fühlen.

Konkret geht es um Posts wie: „Ja, ich glaube, dass männliche Menschen keine Frauen sind. Ich glaube nicht, dass ‚Frausein‘ eine Frage der Identität oder weiblicher Gefühle ist. Es geht um Biologie. Menschen beiderlei Geschlechts sollten nicht beschränkt (oder diskriminiert) werden, weil sie nicht den traditionellen geschlechtsspezifischen Erwartungen entsprechen.“

Oder: „Ich bin so überrascht, dass intelligente Menschen, die ich bewundere, die in anderen Bereichen absolut pro-Wissenschaft sind und sich für Menschen- und Frauenrechte einsetzen, sich verrenken, um nicht zugeben zu müssen, dass sich Männer nicht einfach in Frauen verwandeln können.“ Forstater hatte auf Twitter auch auf den Fall Karen White aufmerksam gemacht. Die biologisch männliche „Trans-Frau“ hatte in einem britischen Gefängnis weibliche Mitgefangene sexuell genötigt und war in einen Frauenknast verlegt worden.

Laut „Times“ ist Maya Forstater die erste Person in Großbritannien, die ihren Job verliert, weil sie der Meinung ist, dass „Trans-Frauen“ keine Frauen sind. Die Ökonomin habe bereits eine Klage wegen unrechtmäßiger Kündigung eingereicht.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 11.07.2020 / 08:39 / 0

Die Morgenlage: Gedenken und Gericht

Heute ist der Tag des Gedenkens an das Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren, der türkische Präsident Erdogan erklärt die Hagia Sofia nun offiziell zur…/ mehr

News-Redaktion / 10.07.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Protest und Pflicht

In Griechenland wird gegen ein neues Demonstrationsgesetz demonstriert, das die Demonstrationsfreiheit einschränkt, in Serbien wird weiter gegen den Corona-Ausnahmezustand protestiert, aus Teheran wird von neuen…/ mehr

News-Redaktion / 09.07.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Verdacht und Voranmeldung

In Nigeria haben Islamisten 23 Soldaten getötet, Australien setzt das Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus, nach erneuten Protesten in Belgrad rudert die Regierung bei der Verhängung…/ mehr

News-Redaktion / 08.07.2020 / 08:52 / 0

Die Morgenlage: Verhaftung und Verlängerung

China eröffnet ein Sicherheitsbüro in Hongkong, in Belgrad gibt es Ausschreitungen bei Protesten gegen neue Ausgangssperren, Katalonien will die Menschen auch im Freien zum Masken…/ mehr

News-Redaktion / 07.07.2020 / 08:34 / 0

Die Morgenlage: Mord und Menschenrechte

In Bagdad ist ein international bekannter Islamismus-Experte ermordet worden, Großbritannien verhängt Sanktionen wegen Menschenrechtsverletzungen, WhatsApp und TikTok reagieren auf die Sicherheitsgesetze in Hongkong, Frankreichs Präsident…/ mehr

News-Redaktion / 06.07.2020 / 15:00 / 0

China zieht Truppen von indischer Grenze ab

China hat nach Angaben aus indischen Regierungskreisen damit begonnen, Truppen von der gemeinsamen Grenze im Himalaya-Gebirge abzuziehen, meldet orf.at. Chinesische Soldaten seien dabei beobachtet worden,…/ mehr

News-Redaktion / 06.07.2020 / 06:35 / 0

Die Morgenlage: Feuer und Festland

Aus dem Gazastreifen gab es einen neuen Raketenangriff auf Israel, Iran gesteht schwere Schäden durch ein Feuer an der Atomanlage in Natans ein und kündigt…/ mehr

News-Redaktion / 05.07.2020 / 08:40 / 90

Trumps Mount Rushmore-Rede auf Deutsch

Am 3. Juli hielt US-Präsident Donald Trump vor dem amerikanischen Nationalmonument Mount Rushmore eine Rede anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstages am 4.Juli. Sie wird heute auch in den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com