Quentin Quencher / 10.06.2020 / 11:00 / 18 / Seite ausdrucken

Den Kinderbonus ins Verhältnis gesetzt

300 Euro soll es nun pro Kind geben, als Hilfe für die Familien in der Coronakrise. Bei uns, mit unseren fünf Kindern, ist das ein hübsches Sümmchen, das man gerne mitnimmt. Mehrwertsteuer zu senken, ist auch nicht schlecht, nicht dass ich mir davon etwa viel erwarten würde, denn ob sich das auf die Verkaufspreise durchschlägt, ist fraglich und wenn doch, wird es kaum spürbar sein. Aber immerhin wurde mal eine Steuer gesenkt, ein Vorgang, den ich in diesem Deutschland überhaupt nicht mehr erwartet hätte. Schön wäre es, ein Wettstreit der Ideen für Steuersenkungen würde entstehen.

Und doch bleibt ein unangenehmer Beigeschmack, denn das dies irgendwie die Konjunktur ankurbeln würde, halte ich für wenig wahrscheinlich. Rund 15 Millionen Kinder bekommen derzeit Kindergeld in Deutschland, macht also insgesamt etwa 4,5 Milliarden, was an die Familien extra ausgezahlt wird. Das hört sich viel an, doch wenn wir es ins Verhältnis setzen, was alles mit den geplanten 130 Milliarden Euro unterstützt werden soll, dann relativiert es sich sehr schnell. Denn davon sollen schon 50 Milliarden für den „Kauf von Elektroautos, den Aufbau von Ladesäulen sowie die Unterstützung von Bahn und öffentlichem Nahverkehr“ drauf gehen.

Für grüne Schnapsideen wird also schon mal mehr als das Zehnfache ausgegeben. Aber wetten, wir werden in den nächsten Tagen nur noch davon hören, wie toll die Familien hierzulande unterstützt werden, dabei werden sie nur, jedenfalls wenn man die Zahlen ins Verhältnis setzt, mit einem Almosen bedacht. Und jetzt reden wir noch nicht mal von diesem ominösen „Green-New-Deal“ der EU, diese dort genannten Summen will ich lieber nicht auf diejenigen umrechnen, die das bezahlen müssen.

Aus den Notizen im Juni auf Quentins Blog Glitzerwasser.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

G. Schilling / 10.06.2020

Ein Superprogramm für Western Union. Dort wird Geld in “Heimatländer” transferiert das auch aus H4 stammt, weil die Empfänger sparsam sind, die Miete vom Amt bezahlt wird und sich die Lebensmittel von der Tafel holen. Das zusätzliche Kindergeld findet außerhalb der BRD sicher ein schönes Asylplätzchen.

HaJo Wolf / 10.06.2020

Sorry, aber die MwSt-Senkung bringt Otto Normal NICHTS. Oder glauben Sie ernsthaft, dass ein Paket Nudeln, das bei 19% 87 Cent kostet, dann auf 85 Cent gesenkt wird? Alleine doe Kosten der Umetikettierung übersteigen die eingesparten 3% Steuer. Augenwischerei ist das, sonst nichts. Hätte die Regierung wirklich den Normalverdiener entlasten wollen, hätte sie die Gelegenheit ergriffen und endlich den Soli abgeschafft - das hätte JEDER im Geldbeutel bemerkt. Und das Kindergeld von 300 Euro… da freuen sich die Nichtdeutschen, die schln länger hier leben und alle die gerade erst hierher gekommen sind, die ja alle bekanntlich wenigstens noch 10 Kinder im Ausland haben (kommen auch noch hierher, weil Familiennachzug). Auch Augenwischerei, denn der Normalverdiener kann mit 300 Euro einmal etwas für sein Kind tun, wer Kindekleidung gekauft hat kürzlich, der weiß, was qualitativ wertige Klamotten kosten. Man kann natürlich auch ein neues Mobiltelefon oder eine Xbox oder sontiges Wichtige kaufen. Und nächsten Monat ist das gleiche Elend wie immer in der Familienkasse. Diese Maßnahmen der Merkeldiktatur sind ein Hohn, eine offene, provokative Verarschung der Menschen. Die aber wählen weiter solche Gestalten, also haben sie auch nichts besseres verdient. Den kleinen Selbständigen und Freiberuflern hat man im April 9.000 Euro gewährt, die sind spätestens Ende Juli aufgebraucht, das Geschäft liegt aber immer noch am Boden… wir schleudern auf eine Katastrophe unfassbaren Ausmaßes zu - und Merkel darf weiter zerstören.

Karla Kuhn / 10.06.2020

DEN ca. 500000 Rentnern, die Grundsicherung BEANTRAGT haben ( sehr viele beantragen sie gar nicht, weil sie sich bis aufs “HEMD”  ausziehen müssen, obwohl sie gearbeitet haben), die ab JULI ebenfalls eine RENTENERHÖHUNG erhalten, wird diese SOFORT von der GRUNDSICHERUNGSSTELLE WIEDER ABGEZOGEN !! Gerade diese Menschen bekommen KEINE CENT aus der MILLIARDEN Corona Kasse. Wenn Sie sich über ihren Kinderbonus freuen, sollten Sie bedenken, daß auch SIE ihn mit ihren Steuern (und wahrscheinlich durch GELDDRUCKEN) finanzieren müssen. Die Mehrwertsteuersenkung für SECHS Monate ist ein Witz, die Preise haben sich bei vielen Lebensmitteln in den letzten Monaten erhöht, glauben Sie wirklich, daß die Senkung eins zu eins an den Kunden weitergegeben wird ??  Die höheren Speditionspreise, die Lohnerhöhungen etc. treiben die Preise in die Höhe. DEUTSCHLAND hat mit die HÖCHSTEN Strompreise, und das alles soll wegen SECHS MONATEN umgestellt werden ?? Ich habe heute auf den ÖR !!  Medien einen Beitrag darüber gehört, der war ernüchternd. Die Bahn will ihre Preise um 1,99 Prozent senken ! SOLL das ein WITZ sein ?? Mieser Service, oft stinkende Toiletten, Verspätungen an der Tagesordnung und dafür die Verar…. von 1,99 Prozent ?  Daß ITALIEN einen so hohen Zuschuß bekommt, ein LAND; was seit JAHREN nur noch in den MIESEN ist, ist für mich eine bodenlose Frechheit, abgesehen davon, werden die Schulden noch erdrückender und Italien geht völlig den Bach runter. Da ist die angestrebte Lösung RAUS AUS DEM EURO, zurück zur Lira nachvollziehbar, denn dann wäre Italien schuldenfrei. Die ganze Coronakrise soll doch wahrscheinlich den Niedergang der EU kaschieren, wird aber nur ein Strohfeuer sein. Nicht umsonst wurde Leyen von Merkel in den Sessel gehievt. Die hatte die “GIGANTISCHE Transformation” in Davos bereits angekündigt. Übrigens hat Prof. Drosten erklärt, daß aus einem Coronavirus auch ein künstliches Virus entstehen kann,  (habe ich so verstanden).  EIN SCHELM .... !

Wolfgang Kaufmann / 10.06.2020

Auch das Unbewusste hat eine zielstrebige Logik: Wer an seine Zukunft glaubt, setzt Kinder in die Welt. Wer daran zweifelt, tut das nicht. Und die Jungkartoffeln beiderlei Geschlechts und Hermaphroditen ahnen nur zu genau, dass sie höchstens die Sättigungsbeilage sind und das Häppchen zwischendurch; die Herren dieser Welt sagen Ja zu Fleisch und verachten Vegetarier und unreifes Grüngemüse.

Jörg Themlitz / 10.06.2020

@Quentin Quencher: Haben Sie schon mal nachgerechnet, wieviel tausende Euro Sie einsparen, wenn Sie jedem Kind ein Elektro-Auto kaufen? Wird der Autoverkäufer mit einer Anzahlung von 300,00 Euro zufrieden sein? Da hakt meine Überlegung etwas. Ob 5 Kinder für ein gut funtionierendes Schneeballsystem ausreichend sind? An meinen Fragen sehen Sie, es ist notwendig, dass Sie die Initiative in mehreren Richtungen ergreifen. Meine Provision aus den tausenden eingesparten Euronen überweisen Sie bitte auf mein Nummernkonto 0987654321Zero bei der Zentralbank von Legoland.

Steffen Huebner / 10.06.2020

Keiner will mehr seine Brut auf eigene Kosten aufziehen - immer unzufrieden, kann nie genug sein. Dabei wird das Geld ja anderen Bürgern weggenommen: denen die keine oder nicht mehr Kinder haben. Und werden es dann doch Sozialhilfebezieher werden, ein Leben lang - dann nix mit Rentenkasse, dann dumm gelaufen :-(  Wenn ich an die 20 DM Kindergeld zu meiner Zeit denke…

D. Schmidt / 10.06.2020

Kindergeld, also Geld vom Staat dafür bekommen das man Kinder hat, ist ein Deutsches Luxus Phänomen. Wie viel Länder gibt es auf der Welt die sich diesen Schwachsinn auch noch leisten? Kindergeld pro Kind im Monat. Stand Dez. 2019 Länder: Luxemburg (265 Euro – 1 Kind) Deutschland (204 Euro – 1 Kind) Schweiz (zwischen 185 und 375 Euro*) Dänemark (145 Euro – Kinder 0-3 Jahre) Irland ( 130 Euro – 1 Kind) Norwegen (129 Euro – pro Kind) Polen (120 Euro – pro Kind) Schweden (120 Euro – 1 Kind) Frankreich (120 Euro – ab dem zweiten Kind) Island (115,25 Euro – verheiratete Eltern) Großbritannien (105 Euro – 1 Kind) Österreich (114 Euro – 1 Kind) …. Italien (38,65 Euro – abhängig vom Jahreseinkommen) Spanien (24,25 Euro) Türkei (10 Euro) Griechenland (5,87 Euro) Dann gibt es nur noch: Australien, Kanada, Neuseeland, USA die nur unter ganz bestimmten Steuerlastbedinungen etwas geltend machen können. Fertig. Nur Luxemburg zahlt mehr als Deutschland. Vielleicht haben wir die schon überholt?! Ich würde sagen, es reicht nun langsam, oder? Wenige f****, dafür mehr arbeiten um Geld zu verdienen.

Stefan Hofmeister / 10.06.2020

Also, wenn wir schon mal was ins Verhältnis setzen wollen: Jeder minderjährige unbegleitete Flüchtling ist dem deutschen Staat um die 5.000 Euro pro Monat wert. Da ist der Kinderbonus und auch das Kindergeld Kleingeld dagegen … Mein Fazit: Ich kann meine Steuern auch woanders zahlen und die zukünftigen Rentenbeitragszahler hab ich auch gleich mitgenommen. Die werden ihre zukünftigen Rentenbeiträge also vermutlich auch woanders zahlen ...

Roland Stolla-Besta / 10.06.2020

Ich erinnere mich an eine Klage meines seligen Vaters – wir waren zu Hause 4 Geschwister – , die Deutschen seien kinderfeindlich. Da mag er vielleicht etwas übertrieben haben, aber das Gegenteil kann ich hierzulande wahrlich auch nicht erkennen.

Franl Mora / 10.06.2020

Ein Detail an Rande, das wohl unbemerkt “durchrutschen” soll. Weitgehend unbekannt und von Presse, Verbänden und vor allem den Millionen Betroffenen nicht aufgegriffen, wird die Aufbewahrungsfrist “steuerlich relevanter” (also aller) Belege von 10 auf 20 Jahre verdoppelt. Das freut sicher jeden Mittelständler und Steuerbürger, der in seiner Steuererklärung “was geltend gemacht hat”. Eine Zusatzbelastung ersten Grades! Die allgemeine Verjährungsfrist bei Steuersachen wird auf 20 Jahre erhöht. Längere gibt es nur bei Kindesmißbrauch und Mord…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Quentin Quencher / 07.06.2020 / 15:00 / 17

Bilderstürmer gegen das Bürgertum: Die Antifa

Die gegenwärtigen Krawalle, die Plünderungen, Zerstörungen, hauptsächlich von der Antifa oder ihr nahestehenden Gruppen begangen, sind im Grunde "Politischer Ikonoklasmus", eine Art Bildersturm gegen das…/ mehr

Quentin Quencher / 03.06.2020 / 16:30 / 42

Konflikt um’s Pausenbrot

„Meine Lehrerin hat gesagt, ich soll mein Vesper anders verpacken. Das Plastik und das Aluminium sind nicht gut für die Umwelt.“ So mein Jüngster, er…/ mehr

Quentin Quencher / 18.05.2020 / 15:00 / 14

Corona-Demos: Lob des Opportunisten

Der folgende Text unseres Autors Quentin Quencher ist ein Zeitdokument, obwohl das was er beschreibt, erst gut eine Woche her ist. Doch in dieser einen…/ mehr

Quentin Quencher / 13.05.2020 / 17:00 / 19

Wie aus Idealismus Totalitarismus wird

Immer, wenn etwas als große Aufgabe für Gemeinschaften erklärt wird, völlig egal, worum es geht, Klimawandel oder Corona beispielsweise, ist das mit Toleranz- und Demokratieverlust…/ mehr

Quentin Quencher / 24.04.2020 / 16:30 / 24

Grüne in der Identitätskrise

In den Umfragen geht es für die Grünen gerade ordentlich bergab. Das könnte temporär sein, sollte sich aber das Selbstbild der Menschen in der Corona-Krise…/ mehr

Quentin Quencher / 08.04.2020 / 14:00 / 20

Fridays for Hamstern: Die Vertagung der Ideale

Peter Trawny spricht in einem Interview mit dem Wissenschaftsportal L.I.S.A von der „Apokalyptischen Reduktion“ und meint damit, wie auch in seinem Buch „Technik.Kapital.Medium“, dass heutige Konfliktherde, die…/ mehr

Quentin Quencher / 04.04.2020 / 10:00 / 45

Denunzieren im Namen der Bürgerpflicht

„So wurden allein am Samstag landesweit bei gut 5.000 Personen mehr als 1.000 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt“, wird aus Baden-Württemberg gemeldet und: „Die Erfolgsquote…/ mehr

Quentin Quencher / 29.03.2020 / 16:00 / 6

Masse, Meute, Familie, Sippe, Clan

Die Politik lebt davon, dass Massen sich gegenseitig abgrenzen und das Individuum Schutz in der eigenen Masse sucht. Das Virus kümmert sich nicht darum, es…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com