Claudio Casula / 28.02.2021 / 06:00 / Foto: Mini Misra / 148 / Seite ausdrucken

Dein altes Leben kriegst du nicht wieder

Was, wenn mir jemand vor einem Jahr Folgendes gesagt hätte?

Du wirst keinen Geburtstag mehr feiern können und bei keiner Hochzeit zu Gast sein. Sollte, Gott behüte, jemand aus deinem Familien- oder Freundeskreis unheilbar erkranken, wirst du nicht am Sterbebett von ihm Abschied nehmen können. Bei Beerdigungen dürfen höchstens 25 Menschen zusammenkommen, es sei denn, es handelt sich um Clan-Beerdigungen, dann sind auch schon mal ein paar hundert erlaubt.

Reisen kannst du vergessen, nicht mal ein Wochenende an der Ostsee ist drin. Besuche in Restaurants, Kinos, Theatern, Konzerthallen sowieso, die sind alle geschlossen. Der Hafengeburtstag, Weihnachtsmärkte, der Marathon im Frühling und die Radrennfahrer, denen du manchmal vom Balkon aus zugewinkt hast – nichts davon gibt es mehr. Dein studierender Sohn darf nicht mehr Fußball im Verein spielen, und sein Nebenjob ist eh futsch. Fußballspiele siehst du nicht mehr im Stadion, sondern hin und wieder im Fernsehen, wo Profikicker vor gespenstisch leeren Rängen den Ball vor sich hertreiben, du kannst ihre Rufe hören, wie früher auf dem Bolzplatz vom TUS Kaffhausen.

Wenn du einkaufen gehst, in den Supermarkt, auf den Wochenmarkt, wenn du Bus oder U-Bahn nimmst, musst du eine Maske tragen. Auch draußen, wenn du Pech hast: Um die Alster darfst du nicht mehr ohne Lappen vorm Gesicht flanieren, in der Düsseldorfer Altstadt nicht länger stehenbleiben und dich schon gar nicht hinsetzen. Sie nehmen Omas fest, die zur falschen Zeit einen Spaziergang machen, lassen einen Opa löhnen, der Weihnachten seine Enkel nach 21.00 Uhr nach Hause fährt, zerren auf der Rodelbahn Kinder vom Schlitten; selbst beim Joggen sollst du eine chirurgische Maske tragen oder ein Teil, das aussieht wie ein verdammter Kaffeefilter, dann ist die Demütigung perfekt, denn das ist der Zweck der Übung.

Es wird illegale Kindergeburtstage geben, illegale Grünkohlessen und illegale Karnevalsfeiern, die werden alle von der Polizei gesprengt. Wie, du willst mal etwas Abwechslung, wenigstens ein bisschen Shopping, ein hübsches Geschenk für deine Frau kaufen? Vergiss es, alles dicht. Du willst dich mit Freunden treffen, wenn schon nicht auf ein Bier in der Kneipe, dann wenigstens zu Hause? Die müssen schon alleinstehend sein, mehr als eine Person aus einem anderen Haushalt ist nicht erlaubt. Tochter und Sohn müssen euch getrennt besuchen. Klar, ihr könnt es machen, aber vielleicht verpfeift dich dann ein Nachbar, schließlich hat die Politik gesagt, man müsse „aufeinander achtgeben“, und Denunzianten gibt es inzwischen genug. Auch Leute, die dich sofort anblaffen, wenn dir mal die Maske unter die Nase rutscht. Oder, wenn sie dir entgegenkommen, selbstverständlich auch draußen maskiert, erst mal drei Schritte zur Seite machen, als hättest du die Beulenpest.

Deine Freunde werden weniger

Du willst dich dann beschweren, auf deine Grundrechte pochen? Tja, die sind aufgehoben, auf unbestimmte Zeit geht gar nichts. Das entscheiden die da oben willkürlich, auch ganz ohne Parlament, nur „beraten“ von Leuten, die ihnen nach dem Munde reden. Pass auf, was du sagst, sonst bist du im Handumdrehen ein verantwortungsloser Querulant, ein Verschwörungstheoretiker, mit dunklen Mächten im Bunde. Dann will man mit einem Asozialen wie dir nichts mehr zu tun haben. Deine Freunde werden weniger; wer weiß, vielleicht haben auch sie ihre Zweifel, aber sie trauen sich nicht, sie zu äußern. Halt den Ball flach. Möglicherweise kriegst du von deinen Grundrechten irgendwann ein paar zurück, das sind dann „Privilegien“, „neue Freiheiten“ oder „Sonderrechte“. Aber dazu musst du erst geimpft sein. Was dauern kann, denn die da oben haben versäumt, rechtzeitig für genügend Impfstoff zu sorgen. So oder so: Wenn woanders auf der Welt längst wieder gelebt wird, sitzt du noch in deiner Butze, darfst aber stolz sein, dass du kein Impfnationalist bist und dass wir anderen, die weniger haben, was abgeben. 

Überhaupt kannst du froh sein, dass es dir so gut geht, andere haben längst ihren Job verloren. Oder sie sind alt und vegetieren einsam im Pflegeheim vor sich hin, leider ungeschützt, weil die da oben auch das versäumt haben. In den Zeitungen, im Radio und im Fernsehen werden sie dir allerdings erzählen, dass die alles souverän im Griff haben, ja sogar ein Vorbild für andere sind, die uns um unsere Führung beneiden.

Sieh es positiv: Du kannst dich schon mal dran gewöhnen, weniger zu haben und damit zufrieden zu sein, denn dein altes Leben kriegst du nicht wieder, das sagen die da oben und die im Fernsehen, Radio und den Zeitungen auch, ein ums andere Mal. Wenn du es nicht mehr hören kannst, gibt’s ja immer noch Netflix. Genieße deinen Hausarrest mit deiner Liebsten, immerhin sind deine Kinder erwachsen, und du musst sie nicht noch daheim beschulen wie andere Leute. Wenn du es mal so richtig krachen lassen willst, lass’ was vom Chinesen kommen. Schraub’ deine Ansprüche runter, deine Ururgroßeltern sind auch nicht in Urlaub gefahren. Stell dich auf Steuererhöhungen ein und auf mancherlei weitere Misslichkeiten, es dient ja den Benachteiligten oder dem Klima oder der Rettung der Welt. Weniger ist das neue Mehr.

Und unterlasse um Himmels willen den Blick aus dem Fenster, sonst kriegst du noch den Eindruck, dass es keinerlei Rechtfertigung dafür gibt, dass sie dir dein altes Leben nehmen und alles, wofür du gearbeitet hast. Du könntest sonst sehr, sehr wütend werden.

 

Foto: Mini Misra

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr Stefan Lehnhoff / 28.02.2021

Lieber Herr Kalabuc, ich sage es nicht gerne, aber doch, Ihre Freunde SIND Idioten. Und die sind in der Mehrheit, immer schon. Manchmal hoffe ich geradezu, dass die Impfung in den nächsten 12 Monaten alle umbringen wird. Dann sind die Idioten nicht mehr in der Mehrheit. Welche Chance! Der Artikel: Sekr prägnant, toll! Zum Optimismus gibt es keine gute Alternative. Die finsteren Mächte haben es mit der Corona Lüge vielleicht zu früh zu sehr übertrieben, da steckt eine Chance. Für die müssen alle arbeiten. JETZT! Sonst bleibt 2022 für mich nur die Flucht (wohin?) oder der Tod mit der Waffe in der Hand. Alles andere wäre unerträglich. Und Danke hier allen für die lieben Kommentare zu meinem Corona Buch.

n.reher / 28.02.2021

@Schmidt: Liebe Frau oder lieber Herr Schmidt, ich denke eher letzteres, warum so aggressiv, dass Sie vor lauter Aufregung sogar die korrekte Rechtschreibung außer acht lassen? Ihre Reaktion passt eher in die Kommentarspalten von WON oder SPON! Wo nur die eigene Meinung zählt, die richtige. Wenn mir jemand geheimnisvoll von einer besseren Welt vorschwärmt werde ich neugierig, mache mir Gedanken, aber werde nicht beleidigend wie Sie! Schade. Aber in all meinen Jahren auf der Achse ist das zum Glück eine Ausnahme, sonst habe ich nur freundliche “Gleichgesinnte” hier getroffen, die sich Sorgen machen und friedlich diskutieren. Nichts für ungut und viel Spaß weiterhin in mehreren tausend Meilen Entfernung vom Chaos Germania :-)

Renate Bahl / 28.02.2021

Diesen Artikel als Hauswurfsendung in alle Haushalte in Deutschland, alles auf den Punkt gebracht. Waere ich reich, würde ich das Finanzielle sofort übernehmen.

D. Schmidt / 28.02.2021

@n.reher: Der nächste Traumtänzer der sich was zusammen spinnt. Da braucht man sich nicht wundern das bei uns nichts mehr funktioniert. Wenn Sie glauben Corona sei der einzige Grund, dann irren sie gewaltig. 2014 gab es noch kein Corona. Also bitte genau lesen. Abgesehen davon bezahle ich bisher immer “noch” zu 100% Steuern in Deutschland damit Leute wie sie sich solche Kommentare eigentlich sparen können. Hier fließt auch keine Milch und Honig. Wenn sie schon glauben, dass die einfache Beschreibung von mir mit einem Fantasia-Land verglichen werden kann, dann zeigt es nur wie tief Deutschland schon gesunken ist. Wichtig für mich ist nur, dass es solche Personen mit solchen Vorurteilen hier weit und breit nicht gibt. Und, wenn das Politbüro in Berlin meint sie müssten einem die Ausreise verweigern wird man, das rechtzeitig mitbekommen. Dann gibt es nicht mal mehr den Dreck unterm Fingernagel.

D. Schmidt / 28.02.2021

@Sandra Müller: Schauen sie mal hier Frau Müller. Kaum blätter ich hier eine Seite weiter kommt schon der erste Ahnungslose mit einer dummen Behauptung daher. Genauso solche Leute meine ich, die keine Ahnung haben, aber andere verurteilen. Deswegen haben manche auch keine Lust etwas zu sagen. “Bernd Weber / 28.02.2021 @sandra müller: richtig ! es sind in Wirklichkeit nur Sprücheklopfer !” @Bernd Weber: Sie können mich gerne mal besuchen, wenn Sie die Einreiseanforderungen erfüllen, lol

S. Marek / 28.02.2021

Sehr geehrter Herr Claudio Casula, sehr aufmuntern ist es nicht, aber wenigstens Ehrlich. Leider ist Nord Amerika nach der fingierter Präsidentschaftswahl vom 3-ten Nov. 2020 als freiheitliches Land auch ausgefallen und nach Neuseeland ist es mir doch zu weit. Aber vielleicht kriegen es die patriotischen Amis noch das Steuer herum. Einfach wird es auf keinen Fall.  ABSOLUTER 100% NACHWEIS - Bombastische DOKUMENTATION der Beweise für Wahlmanipulationen & Enthüllung, wer der wahre Feind des Volkes ist     ABSOLUTE PROOF – Bombshell DOCUMENTARY of evidence of election rigging & unveiling who is the real Enemy of the People     zu kostenlos sehen auf RSBN (Right Side Broadcasting Network): absolute-proof-documentary-with-mike-lindell-never-before-seen-evidence-on-.html oder auf OANN (One America New Network) kostenlos nach Registrierung auf KlowdTV: www.oann.com Der Mensch soll nach seinen Gewissen Entscheiden, dazu braucht Er Wissen und Gewissen.      Ein beunruhigender Blick auf die Mächtigen.  Di Feb 23, 2021 von Joseph Hippolito auf FrontpageMag.com In einer Angelegenheit von nur fünf Tagen, zwei getrennte Vorfälle demonstrieren die Absprache von den Mächtigen, um Gedanken zu kontrollieren.    Am 5. Februar veröffentlichte Mike Lindell, der MyPillow gründete, eine zweistündige Dokumentation, “Absolute Proof”, die detaillierte Beweise für Betrug während der Präsidentschaftswahlen liefert. Am 10. Februar zeigten die Impeachment-Manager des Repräsentantenhauses ein Video des Tumults im Kapitol am 6. Januar, einen Tumult, den sie Präsident Donald Trump angedichtet hatten.

D. Schmidt / 28.02.2021

@Sandra Müller: Das Problem ist eben, das Deutsche ein Kopfproblem haben. Sobald man diverse Namen, Orte oder sonst etwas nennt, werden sofort die Schubladen aufgerissen, um dort dann reingeworfen zu werden. Man wird pauschal verurteilt, ohne nur im Ansatz zu wissen, mit wem man es zu tun hat. Ich helfe ihnen aber gerne trotzdem weiter, weil es mir inzwischen egal ist. Schauen sie ca. 5500 Meilen in süd-östliche Richtung. ;-)

T. Schneegaß / 28.02.2021

@B.Becker: Danke für den Tip, der sofort in die Runde geschickt wurde.

Marcus Hohn / 28.02.2021

An alle Achse Lehser, sie alle müßen auf die Straße!  Niemand kann sich mehr hinter Faulheit und Feigheit verstecken. Jeder ist betroffen, hier nur schreiben und jammern ist zu wenig! Wie 1989 kann nur das Volk über die Masse den Druck ausüben. Die roten Linien sind mit immer neuen Verordnungen wie in Hamburg, Düsseldorf, etc. längst überschritten. Die WHO rudert zurück und minimiert die Pandemie zu dem was es ist und in Europa und vor allem Deutschland/Östereich machen die immer weiter. In jedem Ort kann etwas auf die Beine gestellt werden, Querdenker, Nicht ohne uns und andere des demokratischen Wiederstand haben ihre Termine veröffentlicht, dazu muß man aber heraus aus der Wohlfühlzone! Auch in kleinen Kreisstädten gibt es entspr. Organisationen, sonst gründen Sie eine und dann in die Landesstädte! Der Mundschutz ist eine Uniform, der sich alle untergeordnet haben und den Anweisungen gehorchen. Ein perfides Spiel, was nichts mehr mit einem Atemwegsvirus zu tun hat, sondern mit einem sozial-psychologischen Experiment globalem Ausmaßes. Wenn wir uns dem nicht verweigern, ist nicht nur unser aller Existenzfundament ( Ersparnisse, Eigentum, Renten, etc.) vernichtet, sondern wir verlieren unsere komplette Freiheit. Mit der Impfpassdebatte und den sog. Privilegien darauf, kommt die nächste Stufe für einen gewollten Bürgerkrieg in Gang. In kalter Form haben wir diesen bereits, wenn man die angst und panikbetroffenen Teile der Gesellschaft und ihrem Verhalten erlebt. Bitte verinhaltlichen Sie sich die 20iger Paragraphen unseres Grundgesetzes. Unsere Verfassung muß geschützt werden. Die laufenden, internationalen Klagen gegen den PCR Test werden noch mind. 8 Monate bis zu einem Ergebnis brauchen, bis dahin müssen überall Eilanträge bzgl. der fallenden Insidenzwerte gestellt werden, dies kann jeder Bürger selber machen. Hier dürfen wir nicht bis zum Zero Covid Index, wie ihn linksextreme fordern, warten. Wir machen uns alle mitschuldig, wenn wir nicht handeln!

Günter H. Probst / 28.02.2021

Sie mit Ihren exorbitanten Wünschen, wie Reisen, Restaurant- oder Kulturstättenbesuchen, Familienfeiern, Sport im Verein, usw., sind meilenweit von der gewöhnlichen Wählerin entfernt, die sich in den Corona-Anleitungen der Regierenden eingerichtet hat, wie der Gefangene in seiner Zelle. Im mitteleuropäischen Siedlunggebiet lebt der Mensch vom Supermarkt allein, und für höhere Ansprüche ist das Propaganda- oder Unterschichten-Fernsehen da. Solange die Lebensmittelversorgung läuft, die Wohnung warm ist und das nötige Geld von der EZB bereit gestellt wird, werden die Herrschenden machen können, was immer sie wollen. Also legen Sie sich endlich eine Knacki-Mentalität zu.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Claudio Casula / 03.09.2021 / 10:00 / 38

Gottes Werk und Söders Beitrag

Im Landtag behauptet Markus Söder, man habe mit den Corona-Restriktionen in Bayern 130.000 Menschen vor dem Tod bewahrt. Beweisen kann er das natürlich nicht. Mit…/ mehr

Claudio Casula / 31.08.2021 / 06:15 / 99

Chronik des Irrsinns – der August

Der achte Monat des Jahres 2021 geht zu Ende, also das achte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 27.08.2021 / 06:00 / 102

Schweden-Bashing: FR ballert mit nasser Munition

In der Frankfurter Rundschau wird ein kläglicher Versuch unternommen, Schwedens Corona-Politik vollkommenes Scheitern zu attestieren – und die FR scheitert selbst kläglich. Dass der schwedische…/ mehr

Claudio Casula / 13.08.2021 / 12:00 / 32

So vertreibt man Sitz-Nazis!

In einer Münchner Bibliothek ist das Sitzen verboten. So hält man sich nicht zu lange am Ort auf, was ja heutzutage als gemeingefährlich gilt. Ich…/ mehr

Claudio Casula / 05.08.2021 / 10:45 / 53

Es fährt ein Schiff nach Nirgendwo

Mit großem Polit-Tamtam ist die Fregatte „Bayern“ in den Indopazifik aufgebrochen. Ein Signal gegen Chinas Machtansprüche in der Region? Eher ein Affront gegen die Verbündeten.…/ mehr

Claudio Casula / 31.07.2021 / 06:25 / 91

Chronik des Irrsinns – der Juli

Der siebte Monat des Jahres geht zu Ende, also das siebte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist kommt…/ mehr

Claudio Casula / 29.07.2021 / 06:25 / 106

Kriminelle Zuwanderer: Was die Statistik sagt

Gruppenvergewaltigungen wie die von Leer sind eine besonders abscheuliche Tat. Wie sieht die aktuelle Kriminalitätsstatistik zu solch besonders schweren Straftaten aus? Das kann man im Bundeslagebild…/ mehr

Claudio Casula / 24.07.2021 / 06:15 / 46

dpa-Faktenchecker: Von der EU gepampert

Seit Jahren widerlegen sogenannte "Faktenchecker" Behauptungen der Opposition, die Regierung kommt stets gut weg. Dabei sind die Hüter der Wahrheit natürlich völlig objektiv und unbestechlich.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com