Galerie von Jan Tomaschoff / 08.10.2020 / 15:00 / Foto: Tomaschoff / 9 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Und wenn es ganz anders war?

Nanu, die ARD hat es endlich geschafft, die Coronazahlen in den richtigen Kontext zu setzen! Man sehe und staune! Könnte das etwa bedeuten, dass das, was in den letzten Monaten an Maßnahmen ergriffen wurde, vielleicht etwas ... übertrieben war? Generell lohnt es sich, eigene Glaubenssätze auf das „Was, wenn es ganz anders war?“ abzuklopfen. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff empfiehlt hierzu die Themenkomplexe Umweltsünden, wissenschaftliche Studien und Atommüll-Entsorgung.

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Matze Neumann / 09.10.2020

Wenn für eine Sendung die Moderatorin 16.000 Euro bekommt ( laut Bunte ZDF Fernsehgarten), wird der Staatsfunk immer mit dem Schwanz wedeln. Wir das Volk müssen jetzt aufstehen.

A. Ostrovsky / 08.10.2020

Ich erwarte bei den Ideologen kein Einlenken. Es ist nur eine weitere Täuschung. Es zeigt aber auch, dass ihre Machtübernahme jetzt schon so ist, dass sie gefahrlos eingestehen können, uns monatelang vera..t zu haben. Sie haben es getestet, das Volk ist so schwach, dass selbst dieses Eingeständnis nur ein müdes Lächeln, statt einer Empörungswelle hervorruft. Man hat uns die Menschlichkeit abträiniert, man zwingt uns, wie seelenlose Roboter jede sichtbare Emotion hinter einer sinnlosen Maske zu verbergen. Die Spitze der Demütigung ist aber die Art, wie sie Corona-Abstriche machen lassen. Erfahrene, gut ausgebildete Ärzte bekommen von einem Bankfacharbeiter vorgeschrieben, dass sie erst die Delinquenten belehren müssen, auch garantiert nicht zu zucken, oder gar zu atmen, um ihnen dann genau die Stelle mit einem Stäbchen zu reizen, wo ein starker Würgereiz und Erbrechen ausgelöst wird, weil das hochansteckende Virus ausdrücklich nur dort sitzt. Wenn es dort so auf einen Punkr fixiert wäre, würden wir doch die Masken nicht brauchen. Und es ist unmenschlich, bei Menschen systematisch einen Reflex zu reizen und dann mit vorwurfsvollem Blick zu kritisieren, dass sie tatsächlich diesen Reflex haben. Man macht uns nicht nur das Denken und die Würde streitig, sondern sogar die animalischen Reflexe. Das ist unmenschlich und kann nur kranken Hirnen einspringen. Gefährlich ist aber die erfolgreiche Dressur intelligenter Ärzte, die das mitspielen.

Stanley Milgram / 08.10.2020

Die neuesten Schätzungen und Vermutungen besagen mal wieder alles und nichts. Ich frage mich weiterhin, wer denn die eine Millionen Getesteten pro Woche sind. Mittlerweile müsste man ja die halbe Bevölkerung getestet haben und schätzt immer noch. Ich habe irgendwann im März meine eigenen Schätzungen berechnet, aufgrund der damals vorhandenen Zahlen, und plötzlich gemerkt, dass die ganze Angst und Panik völlig umsonst war und etwas ganz anderes hinter diesem Wahnsinn steckt. Würde ich zu einem Test gehen und dieser PCR 40-45mal wiederholt, könnte ich 2 Wochen lang Nudeln an Klopapier essen, weil er ganz sicher positiv ausfallen würde. Wenn man dann im Dezember zum 2. Lockdown passende Zahlen braucht, wird dieser Test dann auf 50-55 Wiederholungen gesteigert und praktisch jeder noch so cleane OP-Handschuh hätte Corona. Und dazu kommen noch die anderen Probleme, CO2-Steuer, Autobau, Flatterstrom, Migration, so dass man bald vor lauter Problemen die Maske vor dem Mund nicht mehr sehen wird. Hier erleben wir live und in Farbe den kompletten Untergang Deutschlands mit. Eigentlich fehlt nur noch ein Krieg, ob Bürger- oder Weltkrieg darf man sich noch wünschen. Offen gesagt, ich sehe nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera…

Dieter Wonnegut / 08.10.2020

Das Virus kann sich warm anziehen!

Karla Kuhn / 08.10.2020

Die Gästeliste, die wissenschaftlichen Studien, ganz super auch die Schuldenbremse und der Scholz klar erkennbar , begehrter Zweitmeiner aber auch die anderen,  einfach KLASSE wieder.

Ilona Grimm / 08.10.2020

Weil ich eher schlicht gestrickt bin, gefällt mir heute ganz besonders die Lösung des Atommüllproblems.

Dr Stefan Lehnhoff / 08.10.2020

Hat sie nicht, es war nur deutlich weniger irre als sonst.

Hans-Peter Dollhopf / 08.10.2020

Das ist eine der blutigsten Folgen der kompletten bisherigen “Dating mit Tom”-Staffel hier! Steigern!! Bitte!!!

Wilfried Cremer / 08.10.2020

Die Maskenpflicht im Bundestag bewirkt das Umdenken. Genau gesagt: Der Staatsfunk wedelt schon mal mit dem Schwänzchen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 21.01.2021 / 16:00 / 3

Dating mit Tom: Verflixtes Homeoffice!

Ungeheuerliche Dinge vollziehen sich in diesem Land: Da muss sich unsere verehrte Bundeskanzlerin doch tatsächlich gegen den Vorwurf verteidigen, sie würde vorsätzlich Kinder quälen. Dabei…/ mehr

Jan Tomaschoff / 14.01.2021 / 15:00 / 4

Dating mit Tom: Schluss mit lustig!

Jetzt ist Schluss mit lustig! Wer noch nicht ehrfurchtsvoll vor den Corona-Maßnahmen auf dem Boden liegt, wird jetzt ein für alle Mal auf Linie gebracht.…/ mehr

Jan Tomaschoff / 07.01.2021 / 14:00 / 0

Dating mit Tom: Dann wollen wir mal!

Neues Jahr, neues Glück! 2020 war schlimm, 2021 wird wahrscheinlich noch schlimmer. Allerdings müssen wir es uns nicht künstlich schwer machen. Karl Lauterbach fantasiert derzeit…/ mehr

Jan Tomaschoff / 31.12.2020 / 15:00 / 4

Dating mit Tom: Das war’s!

Liebe Leserinnen und Leser, es ist so weit: Stellen Sie schon einmal den Champagner kalt, das Jahr 2020 ist fast vorbei! Das obligatorische Fragen, was…/ mehr

Jan Tomaschoff / 24.12.2020 / 14:00 / 0

Dating mit Tom: Weihnachten nur das beste

Dieses Jahr gestaltete sich die Adventszeit irgendwie ... anders. Viele haben wahrscheinlich gar nichts davon mitbekommen. Das Fest als solches können wir dafür genauso besinnlich…/ mehr

Jan Tomaschoff / 17.12.2020 / 15:00 / 2

Dating mit Tom: Das Leben ist dialektisch

Das Leben besteht aus Gegensätzen. Das war immer so und wird wohl auch immer so bleiben. Wenn Sie sich also darüber wundern, dass Politiker im…/ mehr

Jan Tomaschoff / 10.12.2020 / 15:00 / 0

Dating mit Tom: Davon geht die Welt nicht unter!

Sind Sie schon der Corona-Depression verfallen? Oder fragen Sie sich, ob Ihr neurotisches Umfeld noch alle Tassen im Schrank hat? Angesichts des gähnenden Abgrunds aus…/ mehr

Jan Tomaschoff / 03.12.2020 / 16:00 / 2

Dating mit Tom: Die Kunst des Einteilens

In Coronazeiten ist viel von Verknappung die Rede. Dabei geht es ja gar nicht um Einschränkung, sondern um Einteilung. Angefangen bei den Weihnachtsgästen bis hin…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com