Galerie von Jan Tomaschoff / 25.04.2019 / 13:00 / Foto: Tomaschoff / 3 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Nur das Essen nicht vergessen!

Früher wurde gegessen, was auf den Tisch kam. Heute ist es komplizierter: Während die einen penibel ihren Speiseplan überwachen, essen die anderen Mikroplastik. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff hat sich für Sie auf fremden Tellern umgeschaut und festgestellt: Essen ist in jedem Fall kein bloßer Genuss mehr, sondern eine hoch politische Angelegenheit.

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 25.04.2019

“Fischabfallstäbchen”  Herrlich !  Kluge Menschen GENIEßEN ihr Essen und zeigen allen Besserwisser-Experten und Bevormundern,  die kalte Schulter.  ESSEN, LIEBE und HUMOR, alle, die dem entsagen sind für mich arme Tröpfe. Ich kann mich nur noch wundern, WIE VIELE Menschen sich durch die ständige Eigenkontrolle ihr Leben vergällen und sich vor allem stressen. Wahnsinn ! Dagegen bin ich die totale Chaotin, ich esse wann und auf was ich Appetit habe. Wenn ich sehe, daß viele schon zeitig früh an meinem Fenster vorbei joggen, geh ich gleich wieder ins Bett. Mein Orthopäde hat mal zu mir gesagt, solange die Menschen sich so überstrapazieren, solange werde ich nicht arbeitslos.

Rolf Lindner / 25.04.2019

Greta soll sich angeblich vegan ernähren. Wie man an Bildern von ihr sehen kann und was man von ihr weiß, bleiben Kinder, die sich vegan ernähren, im Wachstum zurück und entwickeln paranoide Phantasien. Außerdem sind Veganer keine Engel, denn sie essen Pflanzenteile, die die Pflanzen zum eigenen Überleben und nicht für Fraßfeinde wie den Menschen produzieren, weshalb sie deshalb manchmal Gift hineintun. Früchte und Samen, die Menschen als Obst und Getreide essen, sind eigentlich zur Arterhaltung der Pflanzen selbst vorgesehen. Jedes Leben ist schützenswert, weshalb man mehr Wale für die menschliche Ernährung nutzen sollte. Ein bis zwei Walleben sind etwa 1000 Schweineleben oder 100 000 Hänchenleben, was man mal denen verklickern sollte, die sich für jeden Vogel einsetzen wollen. Nicht zu schreiben von der CO2-Einsparung.

Dr. Gerhard Giesemann / 25.04.2019

Mit Mikroplastik im Futter wird der Mensch unsterblich, weil sich Plastik fast ewig hält: Je mehr Plastik drin ist im Mensch, desto älter wird er. Name der neuen Rasse: homo sapiens sapiens L. var. plasticus G.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 30.07.2020 / 13:00 / 5

Dating mit Tom: Ein bisschen Disziplin!

Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen: Wir leben nun einmal in schwierigen Zeiten. Das bedeutet, für Larifari, Wischiwaschi und Schlendrian ist nun wirklich kein…/ mehr

Jan Tomaschoff / 23.07.2020 / 14:00 / 3

Dating mit Tom: Alles umsonst?

Nicht selten kommt es vor, dass man sich einer Gefahr ausgesetzt wähnt, um am Ende festzustellen, dass die wirkliche Bedrohung aus einer ganz anderen Richtung…/ mehr

Jan Tomaschoff / 16.07.2020 / 14:00 / 3

Dating mit Tom: Das trügerische Sommerloch

Jawohl, wir befinden uns mitten im Sommerloch. Diese alljährliche Phase der kollektiven Erholung wiegt uns in dem Glauben, es wäre gar nichts mehr los. Das…/ mehr

Jan Tomaschoff / 09.07.2020 / 14:00 / 2

Dating mit Tom: Erholung in Zeiten der Corona

Es ist Ferienzeit. Fahren Sie dieses Jahr weg oder hat ihnen Corona die Freude daran verdorben? Oder haben Sie für Ihre Sommerfrische gar gezielt eines…/ mehr

Jan Tomaschoff / 02.07.2020 / 14:00 / 1

Dating mit Tom: Not und Tugend

„Wo ist nur die Freiheit hin?“, fragen manche angesichts monatelanger Corona-Maßnahmen. Andere entwickeln erstaunliche Fähigkeiten bei der Erduldung der unmöglichsten Auflagen. Not macht bekanntlich erfinderisch…/ mehr

Jan Tomaschoff / 25.06.2020 / 14:00 / 1

Dating mit Tom: Götter in Weiß

Seit der Corona-Pandemie hat die Allgemeinheit die „Alltagshelden“ entdeckt und bemerkt, dass es sich ohne medizinisches Personal doch nicht so angenehm lebt. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff…/ mehr

Jan Tomaschoff / 18.06.2020 / 14:00 / 10

Dating mit Tom: App, verfolge mich!

Sah es bis vor Kurzem noch so aus, als würde Corona sich nun endlich dazu bequemen, zu verschwinden, ist sie nun zurück: In Berlin-Neukölln stehen…/ mehr

Jan Tomaschoff / 11.06.2020 / 15:00 / 1

Dating mit Tom: Zeit für Zwischentöne

Auch wenn wir es manchmal vergessen: Wir leben unterm Strich in einer Demokratie. Da kommt es auf Differenzierung an. Familien gehören gefördert, aber besonders die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com