Galerie von Jan Tomaschoff / 29.10.2020 / 14:30 / Foto: Tomaschoff / 9 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Lockdown ist die neue Pause

Neue drastische Corona-Maßnahmen wurden soeben von der Regierung beschlossen. Wird das Volk sich das sang- und klanglos gefallen lassen? Wir werden sehen. Auf jeden Fall könnte es sein, dass diejenigen, die einen erneuten Shutdown begrüßen, in Wahrheit einfach nur ihre Ruhe und eine Pause wollen. Auf Selbstständige kurz vor dem Ruin trifft das vermutlich weniger zu. Unsere Damen und Herren Berufspolitiker freuen sich aber bestimmt schon darauf, den Kopf einen weiteren Monat in den Sand stecken zu können, meint Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff.

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 29.10.2020

Um Gottes willen,  weder den einen, noch den anderen. Lieber schicke ich eine E Mail. Der “KUZSHUTDOWN” ist genial. Stosslüften, streßkranke Paketboten und Sperrstunde, einfach super. Danke, Herr Tomaschoff, Ihre herrlichen Ideen sind wie Wundpflaster für mich. Ich muß so lachen, vor allem weil SEHR VIEL WAHRHEIT dahinter steckt.

Volker Kleinophorst / 29.10.2020

Hol dir ein Snickers. Wenn der Lockdown etwas länger dauert.

Dirk Jungnickel / 29.10.2020

Anfrage an den Sender Jerewan: Nach bisher unbestätigten Meldungen hat der Haus- und Hofvirologe ( auch Rasputin genannt)  der Himmlischen eine im wahrsten Sinne umwerfende Entdeckung gemacht: Das inkriminierte Virus wird nicht horizontal sondern vertikal übertragen. D.h. es kommt von oben, fällt mit dem Regen über uns her. (Geklärt werden muß noch, ob die Wolken von Außerirdischen oder von China kontaminiert wurden.) Wie werden die Himmlische und ihre Entourage reagieren ? Antwort des Senders Jerewan: Umgehend wird die Maskenpflicht in Absurdistan aufgehoben. Dafür wird eine Regenschirmpflicht im Freien eingeführt; unabhängig von Wetter und Wetterprognosen. (Denn man weiß ja nie !  )  Noch nicht bestimmt sind Durchmesser und Farbe der Regenschirme. Die Parameter werden von Rasputin im Schnellverfahren am PC ermittelt und in Kürze gesetzlich festgelegt.  

Wolfgang Kaufmann / 29.10.2020

Es ist unglaublich beruhigend, dass die Entscheidung, unsere Wirtschaft herunterzufahren, im Wesentlichen von kaum kündbaren Angestellten und Beamten getroffen wird. Nach Pausen kann man süchtig werden, solange andere sie bezahlen. Nennt sich Sozialismus und ist der Traum einer jeden Luisa oder Greta. – Nachdem diese Schreibtischhengste nun also von den rund 10% Einbußen verschont werden, die Selbstständige und Freiberufler im Schnitt in diesem Jahr schon erlitten haben, gönnen sie sich nun einen fetten Nachschlag im globalen Freizeitausgleich namens Homeoffice und im öffentlichen Dienst zusätzlich 4,5% an Mehreinkommen. Derweil geht der Mittelstand im November vollends pleite.

Thomas Taterka / 29.10.2020

Ja, ja , Sie liegen schon richtig, ” Tom ” : Galgenhumor geht noch .

Sabine Heinrich / 29.10.2020

Lieber Herr Tomaschoff, vielen herzlichen Dank dafür, dass Sie mich wieder zum Lachen gebracht haben. Das war mir seit gestern gründlich vergangen. Meine Favoriten sind die Ätsch-Wahlurne und die Studie über das Stoßlüften! Lustig: Unter der ersten Karikatur erscheint - wie treffend - eine Werbung, welche lautet: “Haben Sie Bluthochdruck? Trinken Sie das” - Was - das wollte ich nicht wissen - was mir dann guttut, weiß ich selbst!

Wilfried Cremer / 29.10.2020

Ja gut, je mehr heruntergefahren wird, desto weniger Chancen hat der Gott des Gemetzels.

Frances Johnson / 29.10.2020

Mein favorite: Studie über Stoßlüften. Sto? mit -ss- ist aber Stuss.

Johannes Schuster / 29.10.2020

Eine Karikatur auf die kein Terrorakt erfolgt ist fade.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 21.01.2021 / 16:00 / 3

Dating mit Tom: Verflixtes Homeoffice!

Ungeheuerliche Dinge vollziehen sich in diesem Land: Da muss sich unsere verehrte Bundeskanzlerin doch tatsächlich gegen den Vorwurf verteidigen, sie würde vorsätzlich Kinder quälen. Dabei…/ mehr

Jan Tomaschoff / 14.01.2021 / 15:00 / 4

Dating mit Tom: Schluss mit lustig!

Jetzt ist Schluss mit lustig! Wer noch nicht ehrfurchtsvoll vor den Corona-Maßnahmen auf dem Boden liegt, wird jetzt ein für alle Mal auf Linie gebracht.…/ mehr

Jan Tomaschoff / 07.01.2021 / 14:00 / 0

Dating mit Tom: Dann wollen wir mal!

Neues Jahr, neues Glück! 2020 war schlimm, 2021 wird wahrscheinlich noch schlimmer. Allerdings müssen wir es uns nicht künstlich schwer machen. Karl Lauterbach fantasiert derzeit…/ mehr

Jan Tomaschoff / 31.12.2020 / 15:00 / 4

Dating mit Tom: Das war’s!

Liebe Leserinnen und Leser, es ist so weit: Stellen Sie schon einmal den Champagner kalt, das Jahr 2020 ist fast vorbei! Das obligatorische Fragen, was…/ mehr

Jan Tomaschoff / 24.12.2020 / 14:00 / 0

Dating mit Tom: Weihnachten nur das beste

Dieses Jahr gestaltete sich die Adventszeit irgendwie ... anders. Viele haben wahrscheinlich gar nichts davon mitbekommen. Das Fest als solches können wir dafür genauso besinnlich…/ mehr

Jan Tomaschoff / 17.12.2020 / 15:00 / 2

Dating mit Tom: Das Leben ist dialektisch

Das Leben besteht aus Gegensätzen. Das war immer so und wird wohl auch immer so bleiben. Wenn Sie sich also darüber wundern, dass Politiker im…/ mehr

Jan Tomaschoff / 10.12.2020 / 15:00 / 0

Dating mit Tom: Davon geht die Welt nicht unter!

Sind Sie schon der Corona-Depression verfallen? Oder fragen Sie sich, ob Ihr neurotisches Umfeld noch alle Tassen im Schrank hat? Angesichts des gähnenden Abgrunds aus…/ mehr

Jan Tomaschoff / 03.12.2020 / 16:00 / 2

Dating mit Tom: Die Kunst des Einteilens

In Coronazeiten ist viel von Verknappung die Rede. Dabei geht es ja gar nicht um Einschränkung, sondern um Einteilung. Angefangen bei den Weihnachtsgästen bis hin…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com