Galerie von Jan Tomaschoff / 29.10.2022 / 10:00 / Foto: Tomaschoff / 5 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Ein Zeichen setzen

Ein Zeichen setzen liegt schwer im Trend. Denn egal, wie das Ergebnis aufällt: Unterm Strich zählt die Geste. Auch wenn gut gemeint nicht immer gut gemacht ist, wie Achgut-Karikaturist Jan Tomaschoff weiß ...

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Heiko Loeber / 29.10.2022

Wenn kommenden Februar immer noch Ukraine-Krieg ist, muss aber auf jeden Fall wieder Fasching ausfallen! Aus Solidarität. Solidarität und Mitgefühl und Menschenrechte legt man in Deutschland am besten immer geballt auf die Faschingszeit - da gehts dann nicht um ganz soviel Kohle für Verdienende wie bei anderen Veranstaltungen.

Helmut Driesel / 29.10.2022

  Wer den Emir von Katar wirklich triezen möchte, muss in den landestypischen Gewändern spielen.

A. Ostrovsky / 29.10.2022

In dem Magazin, das an Schneewittchens böse Stiefmutter erinnert, hat am 21.10.2022 um 17:02 ein Herr Jörg Römer, Redakteur Wissenschaft, unter dem Titel “Wärme auf Pump” den Versuch unternommen, das Thema Wärmepumpen mit der Rechtlosigkeit der Geflüchteten zu verbinden, was auch immer er unter den beiden Teilthemen genau zu verstehen glaubt. Ich meine, damit hat er ein Zeichen gesetzt. Zeichen setzen ist, wenn es zur Gewohnheit wird, die Basis von Symbolpolitik Merkelschen Typus. Die ist, wenn sie erst einmal durch einen Schwall von inkompetenten Leuten auf allen Ebenen verstetigt worden ist, nicht tot zu bekommen. Selbst wenn die Symbole dazu führen, dass uns Andere das Gas oder den Strom sperren. In diesem Zusammenhang möchte ich auch das Thema Triage noch einmal erwähnen. Der Ort Davos in der Schweiz, Sitz des Weltwirtschaftsforums, liegt so abartig weit entfernt von jeder weiteren Zivilisation, dass es sich unmöglich rechnen kann, die mit Energie zu beliefern, falls die mal knapp wird. Ich denke das Wort Triage passt da und Davos müsste zu dem Drittel gehören, für das man, trotz allem Verständnis der Situation, nichts mehr tun kann. Davos hat seinen Teil geleistet mit der Anna und der Lena. Mehr ist da nicht mehr zu erwarten und man muss einfach praktisch denken. Wozu einen solchen Ort weiter mit Energie beliefern, wenn der sein Pulver schon verschossen hat? Die können sich doch abspalten, eine autonome Gebirgsrepublik alternativen Glauben gründen und ihren Strom selber machen. Dann gehen sie uns wenigstens nicht mehr auf die Nerven. Nun kommen wir zu einem anderen Ort: Brüssel, Sitz der NATO und der Europäischen Kommission und was sonst noch so kreucht und fleucht in der Islamisten-Hauptstadt Europas ... Ich erinnere daran, dass niemand die Absicht hat, eine Mauer zu errichten. Leider, denn dort wäre es angebracht. Und nun ein Ort, der ein Un-Ort ist, das Zentrum der Un-Ortnung, der beginnt auch mit B. Eine Mauer wäre doch ein verständliches Zeichen…

Stefan Riedel / 29.10.2022

“Was halten Sie von Zufallsgewinnen” ? Her damit! Das asketische Kochbuch für Rentner: Null-Diät, gez. Dr. nichtMed, Karl Lauterbach?

Wilfried Cremer / 29.10.2022

Tach Herr Tomaschoff, wer den Katar-WM-Boykott bejaht, darf die Paketdienst-Fahrer hierzulande nicht vergessen. Derart abgehetzt und abgezockt sind echte Sklaven höchstwahrscheinlich äußerst selten.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 28.01.2023 / 10:00 / 0

Dating mit Tom: Quereinstieg Aktivismus-Branche

Insekten snacken auf der Klima-Demo. Und danach am besten von der Polizei in die Talkshow tragen lassen! Wer nichts gelernt hat: Ein Quereinstieg in die Aktivismus-Branche…/ mehr

Jan Tomaschoff / 21.01.2023 / 11:00 / 2

Dating mit Tom: Aufreibende Zeiten

Die Fronten sind verhärtet. Die Populisten beschimpfen die Aktivisten, Aktivisten leisten passiven Widerstand und Demonstranten wehren sich gegen einen Paschalverdacht. Wo soll das noch enden,…/ mehr

Jan Tomaschoff / 31.12.2022 / 11:00 / 3

Dating mit Tom: Ein komisches Jahr

Was soll man abschließend zum Jahr 2022 sagen? Es kann ja nur besser werden? Schlimmer geht immer? Achgut-Karikaturist Jan Tomaschoff kommt jedenfalls zu dem Schluss,…/ mehr

Jan Tomaschoff / 24.12.2022 / 13:00 / 0

Dating mit Tom: Stille Nacht

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu – umso mehr haben wir alle uns ein besinnliches Weihnachtsfest verdient. Achgut-Karikaturist Jan Tomaschoff wünscht frohe Festtage,…/ mehr

Jan Tomaschoff / 10.12.2022 / 11:00 / 5

Dating mit Tom: Meister aus Deutschland

Die Deutschen sind so gut in der Bewältigung von Krisen, dass sie aus ihnen gar nicht mehr hinauswollen. Dauer-maskierte Double-Wumms-Power mag zwar nicht jedem einleuchten,…/ mehr

Jan Tomaschoff / 03.12.2022 / 11:00 / 1

Dating mit Tom: Von allem zu viel

Egal, ob Einwanderer-Fragebogen, verschiedenste Rettungsschirme oder die guten alten Klimakonferenzen: Man wird das Gefühl nicht los, dass politische Ambition in den meisten Fällen zu Stagnation…/ mehr

Jan Tomaschoff / 26.11.2022 / 10:00 / 5

Dating mit Tom: Frage der Perspektive

Die aktuelle WM produziert derart lächerliche Skandale, dass sich jeder genieren muss, der irgendetwas mit der FIFA zu tun hat. Gottseidank gibt es genügend anständige…/ mehr

Jan Tomaschoff / 19.11.2022 / 10:00 / 4

Dating mit Tom: Mogelpackungen

Im Grunde ist es egal, ob es um Politik oder um's Essen geht: Meistens ist nicht drin, was draufsteht, findet Achgut-Karikaturist Jan Tomaschoff. Wer sortiert…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com