Galerie von Jan Tomaschoff / 02.04.2020 / 14:00 / Foto: Tomaschoff / 7 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Corona so weit das Auge reicht ...

Wie geht es Ihnen im Corona-Shutdown? Haben Sie noch einen geregelten Alltag? Stehen Sie noch täglich auf? Putzen Sie sich noch regelmäßig die Zähne? Und vor allem: Können Sie noch an etwas anderes als Corona denken? Auch wenn man das Virus nicht hat, hat es einen trotzdem. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff zeichnet aus Erfahrung ...

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 02.04.2020

Sehr gut Herr Tomaschoff !  Endlich mal eine entspannte Sicht auf das ständige Corona hin und her. Jeder normal denkende Mensch schützt sich im Rahmen des Möglichen ohne in Hysterie zu verfallen. Die meiste Panik wird von den vielen “Experten” verbreitet, die alle “an einem Strang ziehen”, in dem jeder seine eigene hausgemachte Meinung verbreitet. Übrigens auch unter Virologen gibt es erhebliche Diskrepanzen, von vielen Politikern ganz zu schweigen und dann wundern sich manche über die Verschwörungstheorien die im Netzt rumgeistern ?? “Nix genaues weiß man nicht” ergo Mund halten !

Sabine Heinrich / 02.04.2020

Mein absoluter Favorit: Politik reagiert! Danke, dass Sie mich immer wieder zum Lachen bringen, Herr Tomaschoff! Der verstachelte Schlagbaum: Gute Idee ... In der Luft gibt’s keine Schranken - und drum dürfen immer noch Leute aus allen möglichen Ländern der Welt bei uns unkontrolliert und ungetestet bei uns einreisen, währen gleichzeitig Zweitwohnungsbesitzer (wozu ich nicht gehöre) in Schleswig-Holstein und Meckpomm regelrecht vertrieben werden. Von Beschimpfungen und Bedrohungen rede ich gar nicht erst. Das Internet verschafft dem Leser einen ernüchternden Eindruck von Intoleranz, Neid und Denunziantentum gegenüber den eigenen Landsleuten. Gibt es die Möglichkeit, Cartoons von Ihnen auszudrucken? Mein Drucker weigert sich. Ich bin auch gern bereit, einen Obulus dafür zu entrichten.

Krug-Fischer, Bernhard / 02.04.2020

@Jörg Themlitz, mit dem Thema Ihrer Forschungsarbeit werden Sie leider keine Forschungsgelder beantragen können, weil das wichtigste Schlagwort fehlt: Klimawandel. Vorschlag: “Die Beeinflussung des Klimawandels durch Anwendung beider Seiten von dreilagigem und mit Blümchen bedrucktem Klopapier.”  Die Gelder wären Ihnen sicher!

Wiebke Ruschewski / 02.04.2020

Also ich habe noch einen geregelten Alltag. Ich muss (oder darf?) noch jeden Tag zur Arbeit und auch sonst machen sich die Auswirkungen in meinem Leben nicht allzu stark bemerkbar. Auch Klopapier habe ich noch mehr als genug. Zum einen, weil ich ohnehin nie bis zur letzten Rolle warte, zum anderen, weil ich beim einkaufen auch ein paar mal Glück hatte in den letzten Wochen.Trotzdem geht mir diese Corona-Geschichte zunehmend auf den Sack! Und das, obwohl ich weder Tagesschau, noch Heute-Journal o.ä. konsumiere. Ich belaste mich also nicht unnötig mit dem Thema. Heute stand ich vor einem Grill-Imbiss und ein alter Herr mit Maske näherte sich und stellte sich viel zu dicht an einen anderen, der ebenfalls wartete. Er stand mehrere Minuten starr da und fixierte den Verkäufer. Nach einer Weile ranzte er den Verkäufer an, wesshalb dieser keine Handschuhe trage. Wegen der Hitze am Grill hieß es. Danach ging er. Er wollte den Verkäufer anscheinend nur kontrollieren und nicht etwa was kaufen. Die Leute werden langsam aggressiv. Kein Wunder, wenn die Ansichten zu diesem Thema so unterschiedlich sind. Neulich trauten sich zwei Frauen nicht, hinter meinem Hintern (ich habe mich gerade weit in mein Auto gebeugt) vorbei zu gehen. Das fand ich dann doch ein wenig übertrieben. Ich persönlich habe keine Angst vor dem Virus. Aber ich halte Abstand und versuche Rücksicht zu nehmen. Und selbstverständlich huste ich niemenden an. (Das tut man aber auch sonst nicht!) Ich weiß, dass die Maßnahmen v.a. der Schonung des Gesundheitssystems dienen sollen. Leider wird das viel zu wenig kommuniziert. Sodass es manchen Leuten völlig sinnentleert vorkommt und andere regelrecht kirre vor Beunruhigung sind. Und dazwischen noch die ganzen “Verschwöhrungstheorien”. Es wird Zeit, dass dieser Dreck endlich aufhört. Auch wegen der Wirtschaft.

Ilona Grimm / 02.04.2020

P.S. zu „Politik reagiert“: Der Bodyguard vorn links vor dem kleinen Heiko sieht aus wie (nicht mein) Bu-Prä Steinmeier. Absicht? Oder meine böse Voreingenommenheit?

Ilona Grimm / 02.04.2020

Vielen Dank, Herr Tomaschoff, für die Erheiterung eines nach Erheiterung heischenden Heimchens (ich) in trüben Zeiten. Wie die „Politik reagiert“, ist mein heutiger Favorit; der wegen Corona geschlossene Schlagbaum an der Grenze leider eine Illusion. Schließlich sind manche Grenzüberschreiter gleicher als andere… Der Klopapierexperte sollte mal was tun gegen die Hamsterei. Es ist unmöglich, dass ganz Deutschland Durchfall hat (abgesehen vom geistigen natürlich). Bitte weitermachen und bleiben Sie gesund und bei Laune!

Jörg Themlitz / 02.04.2020

“Klopapierexperte”; Danke!!!; Gibt es dafür schon eine Professur? Ich hätte noch etwas Zeit, zur Zeit. Und ein Thema für eine Forschungsarbeit. “Die umweltfreundlichen und ökonomischen Vorteile bei dreilagigem und mit Blümchen bedrucktem Klopapier durch die Anwendung von beiden Seiten.”

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 14.05.2020 / 15:00 / 7

Dating mit Tom: Ein neues Leben fängt an

Täuscht das, oder beginnt langsam, aber sicher das Corona-Tauwetter? Ein bisschen Normalität würde uns allen jedenfalls gut tun, findet Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff. Auch wenn er…/ mehr

Jan Tomaschoff / 07.05.2020 / 14:00 / 5

Dating mit Tom: Corona auf der Spur

Den Schäden durch das Corona-Virus muss unbedingt mit sinnvollen Maßnahmen begegnet werden! Dazu gehören Überlegungen wie eine Corona-Tracing-App, ein Benzin-Lieferservice oder die Wiedereröffnung von Restaurants…/ mehr

Jan Tomaschoff / 23.04.2020 / 14:00 / 6

Dating mit Tom: Diktatur der Distanz

Provisorien dauern meist länger als man zunächst glaubt. Und auch bei den Corona-Gepflogenheiten sieht es langsam so aus, als ob manches davon pathologisch wird. Gerade…/ mehr

Jan Tomaschoff / 16.04.2020 / 14:00 / 3

Dating mit Tom: Coronissimo

Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff hat sich ja um anderweitige Themen bemüht, aber auch diese Woche heißt es wieder: Nix los, außer Corona. Andererseits kann es gut…/ mehr

Jan Tomaschoff / 09.04.2020 / 14:00 / 4

Dating mit Tom: Neues von Corona

Die Corona-Krise macht uns alle pragmatischer. Auch Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff reicht es nicht mehr, einfach nur witzig zu sein. Nein, auch ein Satiriker muss in…/ mehr

Jan Tomaschoff / 26.03.2020 / 12:00 / 7

Dating mit Tom: Was kommt danach?

Alle reden nur noch von Corona. Wie sollte es auch anders sein, denn dank der Schutzmaßnahmen der Regierung ist die Möglichkeit für Sinneseindrücke gerade sehr…/ mehr

Jan Tomaschoff / 19.03.2020 / 15:00 / 3

Dating mit Tom: Geraten Sie nicht in Panik!

Die Corona-Krise hat unsere Gesellschaft gerade fest im Griff. Was bleibt anderes, als das zu raten, was auch bei Feuer, Stromausfällen und in anderen Ausnahmesituationen…/ mehr

Jan Tomaschoff / 12.03.2020 / 14:00 / 0

Dating mit Tom: Die Verwaltung steht

Auch wenn wir gerne meckern: Wenigstens können wir uns in Deutschland auf unsere Verwaltung verlassen. Denn was wären wir ohne unsere Beamten. Und vor allen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com