News-Redaktion / 17.02.2020 / 16:00 / Foto: Re: Publica / 0 / Seite ausdrucken

„Dass Wetter als Erfolg von Politik verkauft wird, ist erbärmlich“

Der für seine meinungsstarken Beiträge bekannte Schweizer Moderator und Wetter-Experte Jörg Kachelmann hat die wissenschaftliche Korrektheit von Aussagen des deutschen Regierungssprechers Steffen Seibert zur Stickoxid-Belastung hinterfragt, und Seibert in diesem Zusammenhang „Skrupellosigkeit“ vorgeworfen. Letzterer hatte am 12. Februar auf Twitter gepostet: „Die Umwelt- und Verkehrspolitik von Bund, Ländern und Kommunen wirkt! Aktuelle Messdaten zeigen: In deutschen Städten hat sich die Luftqualität 2019 deutlich verbessert.“ Dazu teilte Seibert eine Grafik, in der Kenndaten zur Stickoxid-Belastung in den Jahren 2018 und 2019 verglichen werden.

Laut Kachelmann ergibt es wenig Sinn, die gesunkene Stickoxid-Belastung als Erfolg der Umweltpolitik zu verbuchen. Wie der Journalist in einem Konter-Post erklärt, müsste man die Entwicklung über zehn Jahre hinweg ansehen, um ernsthaft Trends bei der Luftreinhaltung feststellen. Beim Vergleich von Einzeljahren sehe man nicht die Schadstoffentwicklung, sondern vielmehr die Zahl der Tage mit ausbreitungsarmen Wetterlagen. „Die war 2019 sehr gering.“

„Dass eine rein meteorologisch bedingte Senkung der Schadstoffwerte als Erfolg von Politik verkauft wird, macht mich fast sprachlos“, schreibt Kachelmann weiter. Aussagen wie die von Seibert seien „erbärmlich“ und offenbarten „eine neue Dimension von Skrupellosigkeit.“ Der Regierungssprecher hat sich nach Angaben des Magazins Merkur bisher noch nicht öffentlich zu den Vorwürfen Kachelmanns geäußert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 28.11.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Impfung und Immunität

In Somalia gab es Tote bei einem islamistischen Anschlag, der Iran wirft Israel die Tötung eines iranischen Atom- und Raketen-Experten vor, aus Tigray gab es…/ mehr

News-Redaktion / 27.11.2020 / 11:30 / 0

Praxis-Durchsuchung wegen Masken-Attest

Am Morgen erscheinen plötzlich Staatsanwaltschaft und Polizei in einer Arztpraxis und beschlagnahmen alle Patientendaten. So geschehen vor drei Tagen bei Dr. Ernst Trebin in Bamberg. Der Grund…/ mehr

News-Redaktion / 27.11.2020 / 08:57 / 0

Die Morgenlage: Schulden und Sieger

Äthiopiens Regierungschef hat die Offensive auf die Tigray-Hauptstadt Mekele befohlen, im nächsten Jahr erhöhen sich die neuen Schulden auf 180 Milliarden Euro, Ungarn und Polen…/ mehr

News-Redaktion / 26.11.2020 / 09:04 / 0

Die Morgenlage: Gefangenenaustausch und Großdemonstration

Der Corona-Ausnahmezustand in Deutschland wird - mit einer kleinen Weihnachts-Ausnahme - weiter verlängert und weiter verschärft, Schleswig-Holstein will nicht alle Verschärfungen umsetzen, die AfD will…/ mehr

News-Redaktion / 26.11.2020 / 09:04 / 0

In deutscher Übersetzung: Der Kampf zwischen Soros und Orbán

George Soros geht in dem Meinungsforum "Project Syndicate" den ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orban direkt an, und der schlägt mit einer Stellungnahme, die von der ungarischen…/ mehr

News-Redaktion / 25.11.2020 / 09:12 / 0

Die Morgenlage: Massaker und Messerangriff

Tote gab es bei Anschlägen in Syrien und Afghanistan, in Tigray soll es ein Massaker an 600 Zivilisten gegeben haben, die Bundeswehr zieht aus Kundus…/ mehr

News-Redaktion / 24.11.2020 / 15:00 / 0

Bundestags-Juristen halten Vorratsdatenspeicherung für rechtswidrig

Juristen des Wissenschaftliche Dienstes (WD) des Bundestages gehen davon aus, dass die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung nach EU-Recht kaum Bestand haben wird, meldet lto.de. Das…/ mehr

News-Redaktion / 24.11.2020 / 08:53 / 0

Die Morgenlage: Abzug und Amtsübergabe

Armenien muss mehr als 120 Orte in Karabach an Aserbaidschan übergeben, die Türkei erzwingt den Abbruch der Bundeswehr-Inspektion eines türkischen Schiffs, Israels Ministerpräsident soll zu…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com