Air Tuerkis, Gastautor / 22.03.2019 / 06:14 / 60 / Seite ausdrucken

Das Wort zum Friday for Future – aus erster Hand

Achgut.com-Autor Air Türkis kennt sich aus mit der Generation seiner Mitschüler. "Erst sind da nur die hingegangen, die eh blaue Haare haben.  Aber jetzt, wo das von den Medien und den Politikern freigegeben wurde, da stehen Deutschlands Schüler auf!" Aber gegen was eigentlich, gegen Kohle, gegen Klima? Oder wie er so schön sagt: "Die haben nicht zehn Sekunden darüber nachgedacht, was da eigentlich abgeht".

Der Autor ist Gründer der klassisch-liberalen Schülergruppe LJB und gibt den Schülerblog apollo-news.net heraus, auf dem dieses Video ebenfalls erscheint.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sanne Weisner / 22.03.2019

Das stärkste Zeichen dafür wäre ja “Luftanhalten für den Klimaschutz”.

Dr. Olaf Borkner-Delcarlo / 22.03.2019

Ein Kubikmeter Luft wiegt in etwa 1,6Kg. In diesem Kubikmeter sind 0,038 % CO2 entalten, von denen ca 86% von der grünen Natur erzeugt werden, also unvermeidlich sind. Für den Rest, der unterhalb der Toleranzgrenze jeder Messung liegt, ist der Mensch verantwortlich. Dumm ist auch, dass der Mensch nur zum schieren Überleben, also dem Atmen, mehr als 80% der mickrigen Restmenge erzeugt. Was bitte will man denn da noch einsparen? Wenn überhaupt, müsste man bei der Fertilität der Menschheit ansetzen, aber diese Thema, so hat es den Anschein, darf ja nicht thematisiert werden, denn es wäre sowas von Rechts, also rechter geht’s schon nicht mehr. Ich fahre selbst einen Tesla, nicht weil ich die Umwelt retten will, sondern weil’s ungeheuren Spaß macht, dabei sind mir Begriffe wie; ökologischer Fußabdruck, Amortisieren und eben auch Umwelt völlig Schnurz. Ich mache nämlich nicht jeden Blödsinn mit, bloß weil er von irgendwelchen Spinnern propagiert wird.

Albert Sommer / 22.03.2019

An dem Tag, an dem diese jungen Früchtchen bereit sind, auch nur einen einzigen Tag für die Umwelt auf ihr Handy zu verzichten, kaufe ich denen ihr Engagement ab. Bis dahin aber halte ich die für wohlstandverzogene Blaumacher, die einfach die Gunst der Stunde (aus)nutzen: Freibier für alle, die Rechnung sendet Greta nach Schloss Bellevue da der BP ja gerade in Verzückung darüber verfällt das die jungen Leute sich -für was auch immer- einsetzen.

Sabine Drewes / 22.03.2019

@Thomas Taterka: Lieber Herr Taterka, ein bestechender Vorschlag mit einem kleinen Fehler. Jetzt, wo Sie mir vor fast einer Woche ganz offiziell bzw. öffentlich in außergewöhnlich reizender Form Ihr intellektuelles Jawort gaben, erwarte ich selbstverständlich, dass Sie mich in einer solchen, von Ihnen vorausgesagten, Zukunft nicht einfach untergehen lassen. Dann kann ich auch nix mehr für die Achse schreiben. Also bitte überdenken Sie Ihren Kids-Vorschlag noch einmal und ob es nicht doch klüger wäre, Leute wie diesen jungen Mann hier zu unterstützen - oder?

Dr. Joachim Kuhnle / 22.03.2019

Eigentlich alles einfache Selbstverständlichkeiten. Trotzdem sind (zu) viele dem kollektiven Wahn verfallen. Wenigsten ein Schüler mit gesundem Verstand. Vermutlich (hoffentlich) gibt es noch ein paar andere. Alleine auf solchen jungen Menschen kann eine Zukunft aufgebaut werden. Ich bleibe optimistisch. Weiter so!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Air Tuerkis, Gastautor / 09.04.2019 / 16:30 / 15

Postsozialismus: Die Zukunft der Vergangenheit

Postsozialismus – was soll das sein? Frei nach Norbert Bolz würde ich sagen: Ich kenne keinen Postsozialismus, ich kenne nur die sozialistische Post. Eigentlich sogar…/ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 05.04.2019 / 06:08 / 37

“Kleener, lass die Finger davon”. Oder: Alle gegen Donald

"Kleener, lass die Finger davon", würde der Berliner jetzt sagen, "damit machste dir keene Freunde.“ Andererseits: Wenn ich auf der Suche nach mehr Freunden wäre,…/ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 10.02.2019 / 10:00 / 14

Jugend auf Achse – wer kommt mit?

Ich war gerade 14 und hielt es einfach nicht mehr aus, ich musste etwas tun, mich politisch einbringen: Als jugendlicher Achgut.com-Leser selber aktiv zu werden, ist…/ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 18.10.2018 / 06:25 / 43

Mit Chamberlain nach Teheran

Vor rund 80 Jahren marschierte die Wehrmacht im Sudetenland ein. Doch anders als bei der vorhergehenden Besatzung und Annexion Österreichs oder der Remilitarisierung des Rheinlands…/ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 29.07.2018 / 06:29 / 34

60 Jahre NASA - wider die Technophobie 

Von Air Tuerkis. Will die USA heute einen Menschen ins Weltall bringen, muss sie ihn nach Russland verweisen. Die einzige Möglichkeit, die ISS oder den…/ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 26.06.2018 / 06:04 / 50

70 Jahre Berliner Luftbrücke – wider den Antiamerikanismus

Von Air Tuerkis. Bei der Euphorie um die Deutsche Einheit und den Fall der Berliner Mauer wird oft vergessen, dass es auch anders hätte ausgehen…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com