Das Wörterbuch zum Merkel-Gedächtnistag

Das Fass scheint übergelaufen zu sein. Die Rückmeldungen, die die Parlamentarier der CDU-CSU auf die neuerlichen Beschlüsse vom Volke erhalten haben, müssen verheerend gewesen sein.

Die „Entschuldigung", die Angela-Merkel heute dem staunenden Volk präsentierte, erfolgt nicht aus freien Stücken. Es geht wohl eher darum, das Heft des Handelns in der Hand zu behalten. Bemerkenswert waren bei ihren Einlassungen mehrere Aspekte.

Zunächst einmal legte sie Wert darauf, alleine verantwortlich für die merkwürdige „Ruhetags-Vereinbarung" zu sein. Ist sie aber nicht. Angela Merkel hat in Sachen Corona-Maßnahmen überhaupt nichts zu entscheiden, sondern es ist alleine Sache der Ministerpräsidenten. Und es ist auch nicht ihre, sondern alleinige Sache der Ministerpräsidenten, eine Maßnahme zurückzunehmen. Dieses ganze Corona-Gipfel-Komitee ist in der Verfassung schlichtweg nicht vorgesehen, genau wie andere sogenannte Gipfel-Aufführungen und „Chefsache"-Simulationen, mit denen der Bürger hinter die Fichte geführt wird.

Außerdem fragt sich der bislang brave Untertan angesichts der heutigen Ereignisse: Wie begründet, sinnvoll und dringend können eigentlich Maßnahmen sein, die gestern beschlossen und heute wieder zurückgenommen werden? Das sieht nicht gerade nach einer Entscheidung aus, bei der es um Leben und Tod geht, sondern nach Gesichtswahrung, Formelkompromissen und politischem Geschacher. Das Virus kann offensichtlich warten, bis Frau Merkel sich politisch wieder berappelt hat. Die Kanzlerin steht plötzlich nackt da, mit all ihrer Panikmache, der Dramatisierung und den tödlichen Mutanten. Alternativlos scheinen ihre Maßnahmen jedenfalls nicht zu sein, das ist doch mal was.

Die Entwicklung nimmt damit eine Richtung an, die man am besten mit ein paar Metaphern umschreiben kann. Hier ein kleines Wörterbuch (mit Hilfe eines raschen Blickes auf Wikipedia), das hilft, die entstehende Dynamik zu verstehen.

Tipping Point

Der aus dem Englischen stammende Begriff tipping-point, (dt. Umkipp-Punkt oder Umschlagspunkt) bezeichnet einen Punkt oder Moment, an dem eine vorher geradlinige und eindeutige Entwicklung durch bestimmte Rückkopplungen abrupt abbricht, die Richtung wechselt oder stark beschleunigt wird. Im Deutschen findet der Begriff Kipppunkt oder Kippelement Verwendung. 

Ein allgemeines Beispiel ist das Zubereiten von Popcorn: Man gibt Öl in einen Topf, einige Millimeter hoch. Danach gibt man eine Handvoll Maiskörner dazu und stellt den Topf auf den Herd und erhitzt den Topf. Der Topf wird wärmer, aber es wird zuerst nichts passieren. Erst nach einigen Minuten, wenn das Öl die Temperatur von 163 Grad Celsius erreicht hat, wird das erste Maiskorn aufpoppen. Das liegt daran, dass ein Maiskorn außen eine harte und stabile Hülle hat, innen mit weicher und wasserhaltiger Stärke gefüllt ist.

Das Wasser im Inneren beginnt zu kochen und zu verdampfen und es wird Druck aufgebaut, bis die Hülle dem Druck nicht mehr standhalten kann und platzt: Nach und nach werden die Maiskörner explodieren. Erst wenige, dann immer mehr und immer schneller, bis die Temperatur von 169 Grad Celsius erreicht ist. Das hängt damit zusammen, dass nicht alle Maiskörner gleich groß sind, die Hüllen der Maiskörner nicht alle gleich dick sind usw. Aber in dem schmalen Bereich von 163 bis 169 Grad Celsius werden fast alle platzen, und der Prozess ist nicht mehr umkehrbar.

Ein weiteres Beispiel: Der Übergang vom Röhrenmonitor zum Flachbildschirm wird als tipping point bezeichnet. Innerhalb von drei Jahren ist der Marktanteil der Flachbildschirme von fünf Prozent auf 90 Prozent gestiegen. Kurz danach ist der Marktanteil von Röhrenmonitoren gegen Null gegangen. Dies könnte dem Schicksal der CDU-CSU vergleichbar sein.

Haarriss 

Harrisse sind sehr feine Risse in den Oberflächen von Festkörpern. Eine besondere Beachtung haben Haarrisse in der Technik bei der Werkstoffprüfung von Werkstücken. In der Medizin ist der Haarriss die leichteste Form des Knochenbruches.

Haarrisse sind klassische Materialfehler, die teilweise schon beim Urformen entstehen. In der Umformung und Bearbeitung entstehen sie häufig als Spannungsriss. Weiter entstehen sie aber auch als Materialermüdung oder als umgebungsbedingte Spannungsrissbildung. 

Haarrisse sind als potenziell wachsende statische Materialschwäche bei hoch belasteten Baugruppen und -teilen (z.B. Tragfläche eines Passagierflugzeuges) häufig. Besonders gefährlich sind Haarrisse, weil sie nur mit technischen Spezialprüfungen erkennbar sind, aber als plötzliche Kettenreaktion, bei normaler Belastung, unerwartet zu vollständigen Materialbrüchen führen können, die in der Folge schwere und tödliche Unfälle ergeben. 

Dominoeffekt

Als Dominoeffekt bezeichnet man eine Abfolge von – meist ähnlichen – Ereignissen, von denen jedes einzelne zugleich Ursache des folgenden ist und die alle auf ein einzelnes Anfangsereignis zurückgehen. Eine Kettenreaktion kann als Spezialfall des Dominoeffekts angesehen werden. 

Der Begriff Dominoeffekt wird seiner Anschaulichkeit wegen auch beispielsweise für soziale oder politische Prozesse verwendet, die aus einer Folge sich bedingender Ereignisse bestehen. Im Rückblick können Dominoeffekte durchaus festgestellt werden. Problematisch ist aber bei Planungen und Prognosen die nicht genau zu quantifizierende „Energiebilanz“ solcher gesellschaftlicher Prozesse und die dabei grundsätzlich unvollständige Kenntnis aller „Dominosteine“, ihrer „Position“ zueinander und damit auch die weitgehende Unvorhersagbarkeit der Vielfalt ihrer möglichen Wechselwirkungen. 

Störfall

In der deutschen Störfallverordnung  ist Dominoeffekt zugleich ein Rechtsbegriff, der eine Situation beschreibt, in welcher eines Störfalles wegen ein Eintritt weiterer Störfälle in dafür anfälligen Betrieben in der Umgebung möglich ist.

Foto: W.C. Mendenhall /U.S. Geological Survey Photographic Library via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peer Doerrer / 24.03.2021

Die Rückmeldungen, die die Parlamentarier der CDU-CSU auf die neuerlichen Beschlüsse vom Volke erhalten haben, müssen verheerend gewesen sein . Zitat . Ach wie gerne würde ich sie lesen oder hören . In den Metzgereien und Lebensmittelgeschäften heute das totale Chaos : Donnerstag zu oder auf , Ware bestellen oder nicht ? Personal anfordern oder nicht ?  Bestellungen für den Lammbraten ja oder nein ? Ostern feiert normalerweise ganz Deutschland gemeinsam mit der Familie , sind Gäste erlaubt oder nicht ? Absagen ja / nein ? Und da kommt Madame Murksel mit Osterruhe , Ostern das Hochfest der Christenheit -Ruhe ? Jetzt plötzlich eine Entschuldigung : ach Landeskinderchen , Müttchen ist nicht mehr böse . Sorry , hat die Dame auf deutsch gesagt einen an der Klatsche ??? Wo sind denn die Leichenberge , taumelnde Menschen die von der Pandemie auf der Straße umfallen ? In meiner großen Verwandtschaft in In und Ausland kein einziger Coronafall . Wenn ich dann die Fratzen auf dem Bildschirm sehe , denke ich an den Film “Freitag den 13.  ” mit mir in der Hauptrolle .

Nils Knospe / 24.03.2021

Es gibt auch noch die “Wellentheorie” - wenn man terrorisieren will: Erst gibt´s was in die Fresse, dann ist man wieder nett, dann wieder in die Fresse, dann wieder nett, usw.. Das ist effektiver.

Franck Royale / 24.03.2021

Ich würde eher sagen: Auf die Alliierten ist eben immer noch Verlass. Die Offensive der britischen Mutanten und das Umdenken bei Sleepy Joe kam gerade noch rechtzeitig. Jetzt muss Berlin zurückerobert und Deutschland von den Ökosozialisten befreit werden - da ist noch nichts gewonnen. Die Ideologie steckt tief in den Köpfen drin.

Stefan Zorn / 24.03.2021

Das Popcorn wird nach der Kinovorstellung zusammengefegt und landet im Müll. Der nächste Film wird aufgelegt und der Michel pennt weiter…

Jürgen Keil / 24.03.2021

Die Kenntnisse unserer Kanzlerin über das Leben, die Probleme und die Befindlichkeiten des Volkes, von dem sie vorgibt, zu seinem Wohle zu regieren, sind wohl etwa so realistisch, wie die der Familie Honecker über das Volk der DDR. Über den Wolken, muß die Weltfremdheit grenzenlos sein!

HaJo Wolf / 24.03.2021

“Zunächst einmal legte sie Wert darauf, alleine verantwortlich für die merkwürdige „Ruhetags-Vereinbarung“ zu sein.” Das zeigt doch deutlich den Alleinherrscheranspruch dieser Sozialistin. Sie ist damit auch öffentlich eine Feindin der Demokratie, sie gehört MIT ALLEN MITTELN (20.4) bekämpft! Merkel hat das Parlament entmachtet. Merkel ist seit Juli2011 (Atomausstieg) eine Rechtsbrecherin, sie ist die Gefahr, kein Virus, MERKEL IST DIE GEFAHR, MERKEL LOCKDOWN FÜR IMMER. Wegsperren, Einzelhaft, Schlüssel versenken. WEG MIT DER KRIMINELLEN.

lutzgerke / 24.03.2021

Ein weltbekannter Tipping Point fand am Schwarzen Freitag in den USA statt. Die schwindelerregende Hausse senkte plötzlich den Kopf zum Sturzflug und zerschmetterte am Boden mit lautem Knall. Ursache des Crashs war, daß die USA die kurzfristigen Kredite von Deutschland zurück verlangt haben. Haben wir eigentlich kurzfristige Kredite am Laufen, oder besteht die gesamte Wirtschaft nur noch aus verschleierten Null-Prozent-Leasing-Kaufen sie jetzt, zahlen sie später-Krediten? Das sollten wir auf einem historischen Gipfetreffen thematisieren. Gold hat übrigens seit dem Bankencrash 2017 nie einen Tipping Ponit erreicht, es vagabundierte einfach weiter an der Schwelle zum Verlust.  Das kommt, wenn Wahrsager an den Börsen und aus der Politik Inflationsängste schüren, wo Deflation drinnen steckt.

Andreas Rühl / 24.03.2021

RÜCKTRITT, und zwar sofort.

T. Rager / 24.03.2021

Jetzt wäre doch der Zeitpunkt für einen Rücktritt der Dame im Kanzleramt und aller Ministerpräsidenten (m/w/d), die immer nur gebuckelt haben.

Chris Kuhn / 24.03.2021

Klarerweise wollte Merkel mit der Alleinübernahme von Verantwortung nur Druck von ihren Einflüsterern wegnehmen, insbesondere vom Berliner Regierenden Müller, der sich zusammen mit seinem SED-Innenstaatssekretär seit August 2020 als Antidemokrat demaskiert hat, dann von jenem seltsamen Hamburger Arzt-Bürgermeister, der sich seit Monaten als Alleswisser Klabauterbachschen Zuschnitts gibt, vor allem aber von ihrem designierten Nachfolger, dem Oberscharfmacher und Maskenfetischisten Södolf.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com