Das Wörterbuch zum Merkel-Gedächtnistag

Das Fass scheint übergelaufen zu sein. Die Rückmeldungen, die die Parlamentarier der CDU-CSU auf die neuerlichen Beschlüsse vom Volke erhalten haben, müssen verheerend gewesen sein.

Die „Entschuldigung", die Angela-Merkel heute dem staunenden Volk präsentierte, erfolgt nicht aus freien Stücken. Es geht wohl eher darum, das Heft des Handelns in der Hand zu behalten. Bemerkenswert waren bei ihren Einlassungen mehrere Aspekte.

Zunächst einmal legte sie Wert darauf, alleine verantwortlich für die merkwürdige „Ruhetags-Vereinbarung" zu sein. Ist sie aber nicht. Angela Merkel hat in Sachen Corona-Maßnahmen überhaupt nichts zu entscheiden, sondern es ist alleine Sache der Ministerpräsidenten. Und es ist auch nicht ihre, sondern alleinige Sache der Ministerpräsidenten, eine Maßnahme zurückzunehmen. Dieses ganze Corona-Gipfel-Komitee ist in der Verfassung schlichtweg nicht vorgesehen, genau wie andere sogenannte Gipfel-Aufführungen und „Chefsache"-Simulationen, mit denen der Bürger hinter die Fichte geführt wird.

Außerdem fragt sich der bislang brave Untertan angesichts der heutigen Ereignisse: Wie begründet, sinnvoll und dringend können eigentlich Maßnahmen sein, die gestern beschlossen und heute wieder zurückgenommen werden? Das sieht nicht gerade nach einer Entscheidung aus, bei der es um Leben und Tod geht, sondern nach Gesichtswahrung, Formelkompromissen und politischem Geschacher. Das Virus kann offensichtlich warten, bis Frau Merkel sich politisch wieder berappelt hat. Die Kanzlerin steht plötzlich nackt da, mit all ihrer Panikmache, der Dramatisierung und den tödlichen Mutanten. Alternativlos scheinen ihre Maßnahmen jedenfalls nicht zu sein, das ist doch mal was.

Die Entwicklung nimmt damit eine Richtung an, die man am besten mit ein paar Metaphern umschreiben kann. Hier ein kleines Wörterbuch (mit Hilfe eines raschen Blickes auf Wikipedia), das hilft, die entstehende Dynamik zu verstehen.

Tipping Point

Der aus dem Englischen stammende Begriff tipping-point, (dt. Umkipp-Punkt oder Umschlagspunkt) bezeichnet einen Punkt oder Moment, an dem eine vorher geradlinige und eindeutige Entwicklung durch bestimmte Rückkopplungen abrupt abbricht, die Richtung wechselt oder stark beschleunigt wird. Im Deutschen findet der Begriff Kipppunkt oder Kippelement Verwendung. 

Ein allgemeines Beispiel ist das Zubereiten von Popcorn: Man gibt Öl in einen Topf, einige Millimeter hoch. Danach gibt man eine Handvoll Maiskörner dazu und stellt den Topf auf den Herd und erhitzt den Topf. Der Topf wird wärmer, aber es wird zuerst nichts passieren. Erst nach einigen Minuten, wenn das Öl die Temperatur von 163 Grad Celsius erreicht hat, wird das erste Maiskorn aufpoppen. Das liegt daran, dass ein Maiskorn außen eine harte und stabile Hülle hat, innen mit weicher und wasserhaltiger Stärke gefüllt ist.

Das Wasser im Inneren beginnt zu kochen und zu verdampfen und es wird Druck aufgebaut, bis die Hülle dem Druck nicht mehr standhalten kann und platzt: Nach und nach werden die Maiskörner explodieren. Erst wenige, dann immer mehr und immer schneller, bis die Temperatur von 169 Grad Celsius erreicht ist. Das hängt damit zusammen, dass nicht alle Maiskörner gleich groß sind, die Hüllen der Maiskörner nicht alle gleich dick sind usw. Aber in dem schmalen Bereich von 163 bis 169 Grad Celsius werden fast alle platzen, und der Prozess ist nicht mehr umkehrbar.

Ein weiteres Beispiel: Der Übergang vom Röhrenmonitor zum Flachbildschirm wird als tipping point bezeichnet. Innerhalb von drei Jahren ist der Marktanteil der Flachbildschirme von fünf Prozent auf 90 Prozent gestiegen. Kurz danach ist der Marktanteil von Röhrenmonitoren gegen Null gegangen. Dies könnte dem Schicksal der CDU-CSU vergleichbar sein.

Haarriss 

Harrisse sind sehr feine Risse in den Oberflächen von Festkörpern. Eine besondere Beachtung haben Haarrisse in der Technik bei der Werkstoffprüfung von Werkstücken. In der Medizin ist der Haarriss die leichteste Form des Knochenbruches.

Haarrisse sind klassische Materialfehler, die teilweise schon beim Urformen entstehen. In der Umformung und Bearbeitung entstehen sie häufig als Spannungsriss. Weiter entstehen sie aber auch als Materialermüdung oder als umgebungsbedingte Spannungsrissbildung. 

Haarrisse sind als potenziell wachsende statische Materialschwäche bei hoch belasteten Baugruppen und -teilen (z.B. Tragfläche eines Passagierflugzeuges) häufig. Besonders gefährlich sind Haarrisse, weil sie nur mit technischen Spezialprüfungen erkennbar sind, aber als plötzliche Kettenreaktion, bei normaler Belastung, unerwartet zu vollständigen Materialbrüchen führen können, die in der Folge schwere und tödliche Unfälle ergeben. 

Dominoeffekt

Als Dominoeffekt bezeichnet man eine Abfolge von – meist ähnlichen – Ereignissen, von denen jedes einzelne zugleich Ursache des folgenden ist und die alle auf ein einzelnes Anfangsereignis zurückgehen. Eine Kettenreaktion kann als Spezialfall des Dominoeffekts angesehen werden. 

Der Begriff Dominoeffekt wird seiner Anschaulichkeit wegen auch beispielsweise für soziale oder politische Prozesse verwendet, die aus einer Folge sich bedingender Ereignisse bestehen. Im Rückblick können Dominoeffekte durchaus festgestellt werden. Problematisch ist aber bei Planungen und Prognosen die nicht genau zu quantifizierende „Energiebilanz“ solcher gesellschaftlicher Prozesse und die dabei grundsätzlich unvollständige Kenntnis aller „Dominosteine“, ihrer „Position“ zueinander und damit auch die weitgehende Unvorhersagbarkeit der Vielfalt ihrer möglichen Wechselwirkungen. 

Störfall

In der deutschen Störfallverordnung  ist Dominoeffekt zugleich ein Rechtsbegriff, der eine Situation beschreibt, in welcher eines Störfalles wegen ein Eintritt weiterer Störfälle in dafür anfälligen Betrieben in der Umgebung möglich ist.

Foto: W.C. Mendenhall /U.S. Geological Survey Photographic Library via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karola Sunck / 24.03.2021

Die dummen Granden der CDU und auch ihr Vorsitzender merken nicht, dass ihre verehrte Abrissbirne nicht nur Deutschland abwickeln will sondern gleich auch noch dazu die CDU mit in den Abgrund reißen will. Es ist so leicht zu durchschauen. Merkel tut jetzt alles dafür, dass ,,Bündnis 90, die Grünen`` nach der Bundestagswahl stärkste Kraft werden und ,,Grün/Rot/Rot`` die nächste Regierung stellen wird.  Dieses sozialistische Bündnis wird das Erbe von Merkel antreten und vollenden was Merkel begonnen hat. Und die Ö.R werden sie dabei unterstützen und zwar im Umkehrfall, was vorauszusehen ist, aber von fast niemanden bemerkt werden wird. Vom deutschen Dumm-Michel kann man es sowieso nicht erwarten, dass er dort ein Durchblick hat oder bekommt. Die Deutschen werden auf dieses Spiel reinfallen und der Satz von Magret Honecker ,, Ihr werdet euch noch wundern``, wird bittere Realität werden. Wenn dem Herrn Laschet, als CDU Vorsitzender, noch etwas an seiner Partei liegt, muss er jetzt Profil zeigen und Merkel entmachten und aus dem Amte jagen. Und das geht nur, indem er den Mut beweist sich Merkel in allen Dingen entgegen zu stellen. Und er muss eine Mehrheit finden, für eines konstruktiven Misstrauensvotum gegen Merkel in Gang zu bringen, mit dem Ziel nach dem Sturz Merkel`s selbst Kanzler zu werden. Nur so kann er den Absturz seiner Partei und eine Grün/ Rot/ Rote Regierung vermeiden. Denn das wäre das SCHLIMMSTE was diesem Land passieren könnte und Merkel voll in die Karten spielen würde.

Archi W Bechlenberg / 24.03.2021

Wie ich aus gewöhnlich gut irritierter Quelle erfahren habe, hat sich Merkel dazu entschlossen, es nicht bei einer schlichten Entschuldigung zu belassen. Um die Verunsicherung in der Bevölkerung wieder gut zu machen, ist sie dazu bereit, weitere 4 Jahre zu regieren.

Peter Woller / 24.03.2021

Und jetzt bekommen die Mainstream-Medien Schnappatmung und kollabieren. Nena (99 Luftballons) schrieb gestern: “Danke Kassel”. In Kassel waren ja nach Spiegel TV usw nur schlimme und grauen-erregende Schläger unterwegs, sie sollen Politiker und Journalisten verbal und körperlich angegriffen haben. Nena ergreift öffentlich und mit ihrem Namen Partei für die Kassel-Demonstranten. Und die ehemalige DDR-Eiskunstläuferin Katarina Witt stösst sinngemäss ins gleiche Horn. Sie fühle sich an die DDR erinnert. Was sagt denn unsere viel gepriesene und oft gelobte Antifa dazu? Diese sogenannte “Antifa” kriecht dem Zeitgeist in den Popo. Ja, so wird der Hintern sauber.

Lisa Deetz / 24.03.2021

Ich verzeihe Madame GAR NICHTS!!! Auch keinem der Mitglieder (egal, ob mit oder ohne Glied!) dieser Kungelrunde verzeihe ich deren hanebüchenen Sch…dreck! Sie weigert sich, die Vertrauensfrage zu stellen! Auf die Frage von Oliver Köhr im ARD extra heute Abend sinngemäß: “Nein,  das werde ich nicht tun… ” Auf seine Nachfrage ‘warum nicht?’ (sinngemäß): das ist nicht nötig, ich habe um Verzeihung gebeten, das genügt. Interwiev im Wortlaut zu sehen in der Mediathek. +++++Einfach unfassbar widerlich!

Dietmar Blum / 24.03.2021

Dieses widerliche Gesabbel dieser Duodezfürsten à la Söder und Bouffier, die diese Entscheidung mitgetroffen und somit mitzuverantworten haben. Da wird von Respekt gefaselt, wenn ein Fehler eingestanden wird. Ihr Vollpfosten, unter gesitteten Menschen ist es ÜBLICH, einen Fehler einzugestehen UND ihn zu korrigieren. Da wird Niemandem wegen einer Alltäglichkeit “Respekt” gezollt, da wird DIES schlicht und einfach vorausgesetzt.

Karola Sunck / 24.03.2021

Ich verzeihe der Merkel unter einer Bedingung. Sie packt ab sofort ihre Hosenanzüge ein, nimmt den nächsten Flieger und verschwindet für immer aus unseren Augen. Ach so, natürlich ohne Pension und sonstige Privilegien, aber in Begleitung ihrer Entourage.  Andernfalls, Prozess am Hals!

Martin Holzinger / 24.03.2021

Alles Termini, auf denen man sich doch gut in den UN-Chefsessel schwingen könnte. Mit einem Zwischenstopp, womöglich Princeton; dieses Mal jedoch mit einem Ständchen vom POTUS. OleSleepyJoe und sie. Zwei unter sich, würde er nicht aus seinem Keller zugeschaltet werden. Schade. Vielleicht gibt ja bis dahin die Putschdame vor, die Zügel in der Hand zu halten. Den Haag wird für Angela Merkel weiterhin nur eine Stadt sein, Paraguay ihre Heimstatt, Margot-Odor nur am Rande - Latein Amerika, es hat doch einen gewissen deutschen Beigeschmack. Tschüss, Frau Bundeskanzler, dieses Mal muß der Vatikan nicht aktiviert werden.

Marko Buchholz / 24.03.2021

Ich teile die Meinung vieler hier .. ja, die Oberdemokratin “Diese Wahl muss rückgängig gemacht werden” hat sich zu weit aus dem Fenster gelehnt. Aber alle MP haben sie gehalten und vor dem freien Fall gerettet. Die sagen auch noch okay, sie hat es ja eingesehen. Jetzt ist alles wieder gut. Vergehen gegen das Volk, die Demokratie und die Parlamente .. geschenkt, keine Äußerung. Mutti allein in Berlin. Es ist doch alles eine Suppe. Die Frage nach dem “was kommt nach der Septemberwahl” macht mich aber auch nicht glücklich und zuversichtlich. Die neue Angela heißt dann Annalena. OmG

Werner Arning / 24.03.2021

Oder rücken sie tatsächlich ab von ihr, die linken Medien?  Lassen sie Merkel fallen? So wie BILD Merkel bereits fallen gelassen hat. Ja, wenn das so ist, dann ist bald zappenduster. Ohne „ihr“ ÖR und „ihre“ Presse sieht es nicht gut aus für Angela. So ganz entschlossen, scheint man in Medienkreisen allerdings noch nicht zu sein. Sollte man sie bis zur Wahl schützen? Das geht wohl nur um den Preis der Unglaubwürdigkeit. Welche Strategie fahren unsere Medien? Mal abwarten.

Werner Arning / 24.03.2021

Keiner will ihr folgen. Aber am Ende wird sie doch recht behalten haben, unsere Mutti. Und dann wird es heißen :  Mutti hat es immer schon gewusst. Und sie hatte alle gewarnt. Aber die Sturköpfe wollten nicht auf Mutti hören. Und jetzt haben wir die Bescherung. Mutti, das tut uns leid. Bitte verlass uns nicht. Ab jetzt werden wir immer auf dich hören. Nie mehr Widerworte. Die Anderen sind doof. Mutti ist die beste und einzige.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com