Henryk M. Broder / 29.03.2020 / 13:00 / Foto: Peter Meierhofer / 101 / Seite ausdrucken

Das Virus bringt die Leute um den Verstand – 2

Das Corona-Virus bringt es an den Tag: Unsere Facharbeiter und Fachabeiterinnen in den Medien verlieren nie die Contenance, dafür aber ab und zu ihren Verstand. Natürlich nicht, wenn sie darüber reportieren, wie souverän die Kanzlerin die "MS Deutschland" durch die Krisen steuert, sondern wie bescheuert alle anderen sind. 

Am Freitag berichteten die Tagesthemen der ARD über Boris Johnson und die Corona-Epidemie im United Kingdom, das von schrulligen Idioten regiert wird, die England in den Abgrund führen. Anmoderiert wurde der Beitrag von Caren Miosga mit der Fesstellung, nun habe es "auch Johnson erwischt, der noch nie gerne Abstand hielt". Hier, ab 17:25

Wer ein feines Gehör hat und den Radetzky-Marsch von Orffs "Carmina Burana" unterscheiden kann, der braucht nicht lange, um die feine Ironie dieser Worte herauszuhören. Dieser Dummbatz! Muss er nach jeder Tatze greifen, die ihm entgegengehalten wird? Selber schuld, wenn er sich angesteckt hat.

Als bekannt wurde, dass Friedrich Merz Corona-positiv ist, hat sich niemand aus dem ARD-ZDF-Stall dermaßen schäbig und schadenfroh über den CDU-Politiker geäußert.

Am Freitagabend gab es dann die Fortsetzung in der Tagesschau. Verena Bünten, die regelmäßig die Zuschauer des Morgenmagazins erschreckt, begab sich auf das Dach eines Hauses in der M-Street an der Ecke Wisconsin Ave und sprach in die Kamera, Trump versuche, die US "im Kampf gegen das Virus als Führungsmacht zu etablieren". Freilich: "Bislang führt die Supermacht nur in der weltweiten Statistik der Krankheitsfälle." Hier, bei 9:07

So viel Häme muss schon sein, wenn man sonst nix zu bieten hat und zwischen absoluten und relativen Zahlen nicht unterscheiden kann.

Am 28.3. meldete die USA-kritische FR "mehr als 100.000 Infizierte in den USA" und "mehr als 1.500" Corona-Tote. 

In Deutschland waren es 56.000 Infizierte und 400 Tote. In Italien über 90.000 Infizierte und 10.000 Tote.

Dazu muss man wissen: In Italien leben 60 Millionen Menschen, in Deutschland 82 Millionen, in den USA 327 Millionen. Den Rest schaffen Sie allein.

Foto: Peter Meierhofer

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Bergmann / 29.03.2020

Wer rechen kann , ist klar im Verteil . Ich bin noch freitags zur Schule gegangen

Eberhard Firnhaber / 29.03.2020

Miosga stellt fest…” nun habe es ” auch Johnson erwischt, der noch nie gerne Abstand hielt”. Aber fest steht eben auch, dass Johnson mit einer richtigen Entscheidung Abstand von der EU gehalten hat und nun mit Trump ganz andere politische und ökonomische Optionen hat als die überreglementierte Rest-EU, die mit der Aufnahme weiterer Länder erst recht komplett in der Schuldenfalle verbleiben wird. America + Great Britain : first, Euro-Germany second.

G. Schilling / 29.03.2020

Nicht nur Gier auch Corona frisst Hirn. Lauterbach (ein ziemlich fahles Lichtlein der SPD) fordert eine neue Bundesagentur um Schutzartikel gegen das Virus zu beschaffen und produzieren zu lassen. Ein Land das in zehn Jahren keinen Bahnhof oder Flughafen bauen kann,wird auch in dieser Zeit kein neues Amt Gründen können. Wer soll das aufbauen? AKK? Wenn ich nicht mehr weiter weiss, gründ’ ich einen Arbeitskreis. Viel Spass Herr L.

Frances Johnson / 29.03.2020

Tatsächlich hat Boris das zu lange nicht ernst genommen. Ich mag Boris. Er erinnert mich sehr an meinen Vater, der beim Holzhacken im Garten plötzlich verschwand. Niemand wusste, wo er war, so war das ohne Handy. Als wir gerade mit dem Essen ohne ihn fertig waren, kam er mit dick verpacktem Arm herein, Auto wohl einhändig nach Hause gefahren und grinste. “Ein Indianer kennt keine Schmerzen”, meinte er, die Wunde sei aber recht tief, er sei lieber gleich ins Krankenhaus gefahren, an meine Mutter gewandt: “Das Handtuch” haben sie dort weggeworfen.” Jetzt war das hier mal verkehrt. Gestern ist der Klassiker gestorben, wie in Wuhan: Hals-Nasen-Ohrenarzt, 55 Jahre, in Leicester. Außerdem verstarb ein Transplantationschirurg an West Middlesex University Hospital in Isleworth, West London. Die Politiker lagen alle zu lange falsch, ganz gleich wo. Das ist überhaupt nichts für Sprechblasen von Politikern, das ist Spezialfach von Virologen, Epidemiologen, Mikrobiologen, Hygienikern, Veterinär- und Humanmedizinern. Was zeichnet uns aus?: Teamwork. Im Notfall wird jede Kompetition um Habilitationen und andere Dinge ad acta gelegt. Man duzt sich mit Pflegekräften - für das Sie ist keine Zeit. Und jetzt wird erstmal gestorben. Genau wie in Wuhan. Von wegen nur ältere Diabetiker. Keine Schutzkleidung, keine Vorsorge, keinerlei Kenntnis, Katastrophe. Überall. Da muss man nicht auf Boris zeigen. Das kam sowieso alles viel zu spät. In Wuhan sollen über 30 Ärzte gestorben sein, vornehmlich HNO und Augen. Schon da hätte man hellhörig werden müssen.

alma Ruth / 29.03.2020

Deutsche können so ekelhaft sein, so unappetitlich ekelhaft .... ich finde keine Worte mit denen ich beschreiben könnte, was und wie ich es empfinde, Dieses Hämische, Schadenfreudige, man denke an 9/11 - es wird mir schlecht, wenn ich so etwas lese. Leute anderer Gesellschaften können natürlich auch ekelhaft sein, damit stehen die Deutschen nicht allein. Aber dieser spezielle “Geschmack” fehlt ihnen. Ob es nur das Hämische, das Schadenfreudige ist, weiß ich nicht. Bin nicht mit deutscher Muttersprache aufgewachsen, war schon dem Alter nach Erwachsen, als ich sie einigermaßen gelernt habe. Aber dieser “Geschmack” fiel mir im Lauf der Jahre mehrmals auf. Tut mir leid. lg alma Ruth

Werner Arning / 29.03.2020

Ja, Trump und Johnson schnell mal eins auswischen. Das macht unseren Ansagern Spaß. Da hat man die Lacher gewiss. Ach, sind die doof, die Anderen. Die sind so blöd. Die sind zu dumm zum Geradeauslaufen, oder? Hä, hä, hä. Aber wir, wir sind so was von schlau. So schlagfertig. So witzig. Mit uns kann keiner mithalten. Aber die sind ja so stur. Wollen nicht von uns lernen. Wenn die bis zur nächsten Wand denken, sind wir in der Zeit schon drei Mal hin und zurück. So doof. Corona .... Verdienen es nicht besser. Hä, hä, hä. Steckt euch doch an, ihr seid echt zu dämlich für uns. Typen wie euch, haben wir es schon früher in der Schule gezeigt. Echt peinlich seid ihr (und eure bescheuerten Wähler).

Gabriele Klein / 29.03.2020

Ich mache mir sehr große Sorgen weil die deutschen Beziehungen zu Nord Korea und dem Iran besser sind als die zu England , den USA und Israel und die Deutschen dies en masse hinnehmen. Weder Nord Korea das die “Neutralität” seines Botschaftsgeländes dazu mißbraucht nicht nur die Sanktionen gegen Nordkorea sondern auch die gegen Corona zu umgehen,  noch der Iran, dessen Flieger bis kürzlich hier landeten ohne jegliche gesundheitliche Kontrolle seiner Passagiere, werden mit solcher Häme bedacht wie USA und England.  Der häßliche Deutsche ist wieder da und geht auf Sendung in ARD und ZDF das sich unter Androhung der Erzwinungshaft dafür bezahlen

Gert Köppe / 29.03.2020

Gerade habe ich ein Telefongespräch mit einem Bekannten geführt. Er wollte erst wissen wie es uns geht und so, aber es dauerte nicht lange und schon kamen die Sprüche, wie “Das habe ich in den Nachrichten gehört…..”, “Im Fernsehen sagen sie doch laufend…............”, “Die Politiker haben doch beschlossen…........”, “Das haben die im Fernsehen gesagt und ich finde das eigentlich auch richtig…...........”, Bla - Bla - Bla! Ich habe dann gesagt, das die Gebrüder Grimm auch viele Dinge, in ihren Märchenbüchern, gesagt haben, ist das jetzt die Wahrheit oder nicht? Darauf wieder “............aber wenn die (TV) uns das berichten wird es schon so sein, sonst würden die es ja nicht bringen” und “Die Regierung hat doch versprochen…........”. Noch Fragen? Sie sehen, Herr Broder, es ist hoffnungslos. Ob Sie jetzt über die “Haltungsjournallie”, oder über das Sexualverhalten der australischen Wanderschnecke berichten, ist Wurscht. Die Dummheit im Lande hat sich fest verankert. Da geht nix mehr. Ich komme mir hier auf der “Achse” vor wie ein Exot unter Exoten. Sind wir die letzten Vertreter einer vernunftbegabten Spezies? Ich glaube langsam (Entschuldigung für den Ausdruck) Deutschland ist am Arsch. Wäre ja nicht das erste Mal.

Koß, B. / 29.03.2020

Ja, sie ergießen sich in wohlfeile Tiraden und systemtreue(Steinmeier 50. Jubiläum der “Die Grünen”) Exit-Parolen. Aber die reale Lage wird fast schwindsüchtig zur Seite gedrückt. Keine Atem-Schutzmittel, keine Desinfektionsmittel(in einer Aphoteke wurde uns “Klosterfrau Melissengeist” als Alternative anempfohlen) und die gepriesenen Lieferketten dünnen sich empfindbar aus. Nein, offenkundig ist es die Stunde der Politiker. Mit Pathos celebrieren sie ihre in Hilflosigkeit mündenden Elaborate. Wie heißt es so schön: “Die Spreu trennt sich vom Weizen” oder ist es das reinigende Gewitter?

Pedro Jimenez / 29.03.2020

Unsere Politiker sind sakrosankt, reine Hofberichterstattung! Aber ausländische, demokratisch gewählte Politiker und dazu noch Nichtlinks, a la Bolsonaro, Duerte, Johnson, Trump, Orban, Kurz (bis vor Kurzem), Dudas etc pp…? Die Reiche der Bösen lassen grüßen. Ich habe als Kind geglaubt, Thatcher wäre das Böse schlechthin und als auf Reagan geschossen wurde, dachte ich: “selber Schuld” Ich war 11!!! Die Propagandamaschine läuft doch seit mindestens ‘68

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 28.11.2021 / 12:00 / 115

Claudia macht uns alle reich!

Ich verstehe wirklich nicht, warum sich manche Leute so furchbar darüber aufregen, dass Claudia Roth Staatsministerin für Kultur und Medien im Kabinett von Olaf Scholz…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.11.2021 / 10:00 / 61

Gesund sterben

Der Verein „Sterbehilfe“ hat seinen Sitz in Zürich, unterhält aber auch in Hamburg ein Büro, von wo aus lebensmüde und sterbewillige Menschen betreut werden. 2009…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.11.2021 / 10:00 / 72

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M.M.

Michael Müller, der geschäftsführende Regierende Bürgermeister von Berlin, über die  Ministerpräsidentenkonferenz am 18.11. zum Thema "Was tun gegen Corona":  Es sind zu viele Menschen, die die Impfangebote nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.11.2021 / 11:00 / 194

Prof. Dr. Zwangsvollstrecker

In diesen Tagen muss man mit allem rechnen. Vor kurzem wurden Zögerer mit „niederschwelligen Angeboten", zum Beispiel mit einer kostenlosen Bratwurst, in die Impfzentren gelockt,…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.11.2021 / 16:30 / 29

Universität: Ungeimpfte müssen draußen bleiben!

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat angekündigt, ab dem 15.11.2021 ungeimpfte Studenten vom Campusleben auszuschließen. Die Umstellung von 3G auf 2G soll innerhalb einer Übergangsfrist von einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.11.2021 / 06:20 / 65

Warum Nemi El-Hassan geopfert wurde

Nach einem wochenlangen Meinungsbildungsprozess im Rundfunkrat des WDR, in der Intendanz des Hauses und zwischen dem Rundfunkrat und der Intendanz hat Intendant Tom Buhrow entschieden,…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.11.2021 / 06:22 / 301

Frau Buyx gibt den Ethikrat: Anleitung zum Machtmissbrauch

"Maßnahmen hocheskalieren" – ist genau das, was jede Diktatur macht, um ihre Macht zu festigen, "schrittweise" und "so grundrechtsschonend wie möglich". Alena Buyx, die Vorsitzende…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.11.2021 / 16:30 / 67

Ein Fortschritt, auf den man nicht rechnen durfte

Gestern ging in Rom der G20-Gipfel zu Ende. Bevor sich die Teilnehmer zu einem Gruppenfoto am Trevi-Brunnen trafen, gaben sie eine Stellungnahme ab, in der sie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com