News-Redaktion / 16.05.2020 / 10:30 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Das Corona-Papier: ETH-Zürich kommt zu ähnlichen Ergebnissen

Oberregierungsrat Stephan Kohn aus dem Bundes-Innenministerium, dessen Corona-Papier am vergangenen Wochenende bekannt wurde, erhält jetzt indirekte Bestätigung aus der Schweiz. 

Zwei Studien der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) zeigen: Die Corona-Epidemie war schon am 21. März unter Kontrolle. Und einige Massnahmen hatten einen geringen Effekt. Die Zahlen bilden die Grundlage für eine Debatte über die Bilanz des Notregimes. "Ging der Bundesrat zu weit?" fragt die Luzerner Zeitung. Die Tamedia-Zeitungen erkannten die Brisanz  am schnellsten und titelten bereits Anfang April: "Die Ansteckungsraten flachten bereits vor dem Lockdown ab".

Und auch in der Schweiz stieß die Enthüllung auf politischen Widerstand. Die Luzerner Zeitung beschreibt, wie nach der Veröffentlichung der ETH-Studien "etwas Seltsames" geschah: 

Die ETH versuchte, die Schlagzeile wieder aus der Welt zu kriegen. Ein ETH-Sprecher tweetete: «Dieser Titel ist reisserisch, irreführend und falsch.» Stadlers Team verlinkte den Zeitungsartikel auf seiner Institutswebsite und schrieb dazu, welchen Titel sich die Forscher stattdessen gewünscht hätten. Wörtlich: "Das beherzte Eingreifen des Bundesrats hat Wirkung gezeigt." Offenbar wollte die ETH die Lockdownkritiker nicht unterstützten, im Gegenteil: Sie wollte den Kurs des Bundesrats stützen. Das unnötige Adjektiv "beherzt" entlarvt die Absicht.

In Deutschland ging das Innenministerium besonders rabiat gegen den Kritiker aus den eigenen Reihen vor: Oberregierungsrat Stepahn Kohn wurde die Führung der Dienstgeschäfte verboten.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 17.09.2021 / 09:22 / 0

Die Morgenlage am Freitag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Italien verschärft Impf-ZwängeAls erstes Land in Europa schreibt Italien künftig allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 08:02 / 0

Italien verschärft Impf-Zwänge

Als erstes Land in Europa schreibt Italien künftig allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich Impfungen oder negative Corona-Tests vor, um ihrer Arbeit nachzugehen, meldet…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 08:01 / 0

Facebook löscht, was es für „Querdenker“-Kanäle hält

Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der „Querdenker“-Bewegung zuordnet, meldet orf.at. Es sei weltweit die erste gezielte…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 08:00 / 0

Wieder dutzende Tote bei Gefechten im Jemen

Bei Gefechten im Jemen sind Militärkreisen zufolge erneut dutzende Kämpfer ums Leben gekommen, meldet kleinezeitung.at. Ein Oberst und 19 weitere Kämpfer der Regierungsseite seien bei…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 06:18 / 0

Führer des Islamischen Staats in der Sahelzone (ISGS) getötet

Französische Streitkräfte haben den Chef eines bedeutenden Ablegers der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Westafrika getötet, meldet kleinezeitung.at. Der Anführer des Islamischer Staats in der…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 06:17 / 0

Großbritannien will sich von EU-Regeln trennen

Großbritannien will ungeliebte und trotz Brexit noch fortgeltende EU-Gesetze abschaffen, meldet orf.at. Brexit-Minister David Frost habe gestern „umfassende“ Reformen angekündigt. „Wir wollen das gesamte beibehaltene…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 06:16 / 0

Außenministerin tritt wegen Afghanistan-Debakel zurück

Die niederländische Außenministerin Kaag tritt nach Kritik an ihrer Amtsführung während der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan zurück, meldet deutschlandfunk.de. Sie habe in Den Haag…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 06:14 / 0

Impfzwang: 3000 Angestellte in Frankreich suspendiert!

Mit Start der Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen in Frankreich sind rund 3000 Angestellte vorläufig suspendiert worden, meldet bz-berlin.de. Sie hätten am Mittwoch noch keine…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com