News-Redaktion / 28.02.2019 / 13:00 / 0 / Seite ausdrucken

CSU will „Transrapid light“ für Münchner Norden

Mehr als zehn Jahre nach dem Scheitern des Projekts „Transrapid München“ könnte die Magnetschwebetechnik in Bayern eine neue Chance bekommen. Wie die „Abendzeitung“ berichtet, haben sich CSU-Politiker aus München und dem benachbarten Landkreis Dachau 2018 auf dem Dachauer Volksfest über die Verkehrsprobleme im Münchner Norden unterhalten. Aus diesem informellen Austausch sei ein Antrag hervorgegangen, der diese Woche zeitgleich in den Münchner Stadtrat, den Dachauer Stadtrat, den Karlsfelder Gemeinderat und den Dachauer Kreistag eingebracht worden sei.

Laut „Abendzeitung“ sieht der Antrag eine Machbarkeitsstudie vor, die untersuchen soll, wie Dachau und Karlsfeld innovativer an den Münchner Norden angeschlossen werden können. Neben der Möglichkeit gemeinsamer Buslinien und einer Seilbahn soll auch die Wirtschaftlichkeit einer Magnetschwebebahn geprüft werden. Hintergrund dieser eher ungewöhnlichen Überlegung ist laut „Abendzeitung“ ein neues Konzept von Max Bögl. Die Firmengruppe aus der Oberpfalz war in den frühen 2000ern am Bau der weltweit einzigen kommerziell betriebenen Transrapid-Strecke in Schanghai beteiligt und hat seitdem eine Magnetschwebebahn für den Nahverkehr entwickelt.

Wie die „Abendzeitung“ berichtet, kann der Zug 127 Passagiere mit bis zu 150 Stundenkilometern befördern. Er ähnelt damit eher einer schnellen S-Bahn als dem bis zu 430 Stundenkilometer schnellen Transrapid. Maßgeblich für die Aufnahme in den Antrag der CSU war laut „Abendzeitung“ nicht die Geschwindigkeit des Magnetschwebe-Konzepts, sondern Eigenschaften wie geringer Verschleiß und Flächenverbrauch sowie geringe Schall- und Erschütterungsemission.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 25.05.2020 / 08:44 / 0

Die Morgenlage: Kompromisse und Kämpfer

Die USA verbieten die Einreise aus Brasilien, Griechenland dementiert Berichte über eine türkische Landbesetzung im Grenzgebiet, die EU-Kommission sucht einen Kompromiss für Corona-Zuschüsse, Italien startet…/ mehr

News-Redaktion / 24.05.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Kredit und Kritik

In Hongkong wird gegen das Pekinger Sicherheitsgesetz protestiert, die Taliban kündigen eine dreitägige Waffenruhe an, die Türkei provoziert Grenzzwischenfälle mit Griechenland, die EU streitet über…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2020 / 07:58 / 0

Die Morgenlage: Sanktionen und Schulden

Die USA setzen Dutzende chinesische Firmen auf eine Schwarze Liste und haben Sanktionen gegen Regierungsvertreter aus Nicaragua verhängt, auf türkische Staats-Moscheen gab es einen aufsehenerregenden…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2020 / 11:00 / 0

Zwei wichtige Erfolge gegen Facebook vor dem OLG Dresden

Der Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel errang einen weiteren Erfolg gegen die Löschungspraxis von Facebook. Er sagte: "Dienstag, der 19.05.2020 war ein sehr guter Tag für die Nutzer…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2020 / 08:54 / 0

Die Morgenlage: Ausstieg und Absturz

Die USA steigen aus dem Rüstungskontrollvertrag „Open Skies“ aus, China steigert Rüstungsausgaben weiter und will Hongkongs Freiheitsrechte mit einem neuen Sicherheitsgesetz weiter einschränken, Japan lockert…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2020 / 08:42 / 0

Die Morgenlage: Verschärfung und Verhaftung

Die USA liefern Torpedos nach Taiwan trotz absehbaren Zusatz-Ärgers mit Peking, Venezuela schickt Kriegsschiffe zu iranischen Tankern, die USA wollen Europäer noch nicht wieder einreisen…/ mehr

News-Redaktion / 20.05.2020 / 08:41 / 0

Die Morgenlage: Plünderungen und Parteitag

Etliche Tote gab es wieder bei einem islamistischen Angriff in Niger und einem Angriff in Afghanistan, die ostlybischen Truppen erklären einen Rückzug aus Tripolis, Palästinenserfunktionäre…/ mehr

News-Redaktion / 19.05.2020 / 08:23 / 0

Die Morgenlage: Gehorsam und Grundeinkommen

Macron und Merkel schlagen ein 500-Milliarden-Hilfsprogramm vor, das aus erstmals aufgenommenen gemeinschaftlichen EU-Schulden finanziert werden soll, EZB-Präsidentin Lagarde fordert Gehorsam von der Bundesbank, in Frankreich…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com