Benny Peiser / 08.05.2007 / 22:53 / 0 / Seite ausdrucken

Corriger la fortune: Wie Österreich CO2 Emissionen “senkt”

Glaubt man der Europäischen Umweltagentur, so soll der Ausstoß von Treibhausgasen in den alten EU Ländern zwischen den Jahren 2004 und 2005 um 0,8% gesunken sein. http://www.co2-handel.de/article306_5409.html

Diese Angaben sehen freilich merkwürdig aus. Schließlich sind die EU Emissionen in den Jahren 2000-2004 weiter angestiegen - und nicht etwa gesenkt worden: “Over the most recent five years for which we have data (2000?2004) Europe’s GHG emissions have increased twice as fast as those of the U.S.  Their CO2 emissions are increasing with an even greater disparity.  Most starkly, the average EU country’s carbon dioxide emissions have increased over this period approximately five times as fast as those of the U.S.” http://ff.org/centers/csspp/pdf/200702_horner.pdf

So stellt sich die Frage, ob es der EU wirklich gelungen ist, den Aufwärtstrend der vergangenen Jahre umzukehren. Oder steckt hinter der angeblichen “Reduzierung” vielleicht lediglich ein besonders schlauer Rechentrick ausgefuchster EU Bürokraten?

Ein Bericht der Wiener Zeitung von heute beantwortet diese Frage zumindest für Österreich. Tatsächlich hat die Alpenrepublik offenbar mithilfe eines ausgeklügelten Verfahrens aus steigenden CO2 Emissionen ganz einfach eine “Reduzierung” aus dem Hut gezaubert:

Das Ganze geht ungefähr so: “Wie aus dem jüngsten Umweltbundesamt-Bericht zum Ausstoß von Treibhausgasen hervorgeht, lag Österreich 2005 bei 93,2 Mio. Tonnen. Laut der heimischen Kyoto-Verpflichtung dürfen im Durchrechnungszeitraum 2008 bis 2012 jedoch nur 67 Millionen Tonnen jährlich ausgestoßen werden. Rein im Inland ist damit ein Zuwachs im Vergleich zu 2004 zu verzeichnen, mit Auslandsinvestitionen liegt man knapp darunter…. Bisher wurden von Seiten des Bundes über “grüne Maßnahmen” im Ausland sieben Mio. Tonnen vereinbart, die zugekauft werden. Zieht man diese ab, bleiben immer noch 90,5 Mio. Tonnen übrig, womit man aber zumindest unter dem Wert von 2004 liegt, wo 91,1 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente ausgestoßen wurden.” http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=4334&Alias=Dossiers&cob=283050&DosCob=266045

Bingo! So einfach ist das. Aus einem *realen Anstieg* der CO2 Emissionen machen Wiener Statistiker ohne großes Aufsehen das genaue Gegenteil - eine CO2 Absenkung. Es darf vermutet werden, daß die von der Europäischen Umweltagentur behauptete gesamt-europäische “Reduzierung” des CO2 Ausstoßes ebensowenig realexistierend ist, sonder auf ganz ähnlichem Hokus Pokus basiert. Auf die genauen Daten darf man deshalb gespannt sein.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 04.03.2016 / 21:11 / 6

Nach dem heißen El Niño-Jahr 2015: Was macht die Welttemperatur?

Seit 1997 ist die Welttemperatur über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren nicht mehr merklich angestiegen. Der Unterschied zwischen den einzelnen Jahren ist statistisch nicht…/ mehr

Benny Peiser / 27.01.2016 / 17:37 / 0

Neue Blamage für die Untergangspropheten aus Potsdam

Erinnern Sie sich noch an diese Katastrophen-Prognose der Potsdamer Computerspieler? Wenn das Klima kippt: Würde der Monsun ausbleiben oder heftiger werden, wäre einem großen Teil…/ mehr

Benny Peiser / 07.01.2016 / 14:10 / 1

The sexual motivation of religious extremists

Make no mistake: it is indeed desire that lies at the heart of this storm. It’s astonishing the degree to which both ISIS and Boko…/ mehr

Benny Peiser / 15.10.2015 / 12:52 / 0

Patrick Moore: Should we celebrate CO2?

2015 Annual GWPF Lecture - Institute of Mechanical Engineers, London 14 October My Lords and Ladies, Ladies and Gentlemen. Thank you for the opportunity to…/ mehr

Benny Peiser / 12.10.2015 / 20:34 / 2

CO2: Die gute Nachricht

London 12 October: In an important new report published today by the Global Warming Policy Foundation, former IPCC delegate Dr Indur Goklany calls for a…/ mehr

Benny Peiser / 14.08.2015 / 13:24 / 0

Vom Winde verweht

Gone with the wind?  The impact of wind turbines on tourism demand in Germany While wind energy production is relatively free from environmental externalities such…/ mehr

Benny Peiser / 30.06.2015 / 13:17 / 0

Päpstliche Akademien: Der moralische Kompass ist kaputt

London 30 June - A new paper published by the Global Warming Policy Foundation finds the Vatican is being led astray by its advisers by…/ mehr

Benny Peiser / 08.06.2015 / 13:53 / 0

Der Arktische Fehlschluss

London 8 June 2015. - A new paper from the Global Warming Policy Foundation accuses scientists of systematically misleading the public, saying that they are…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com