Gastautor / 22.05.2020 / 12:00 / Foto: Bundesregierung/Bergmann / 30 / Seite ausdrucken

Coronabonds: Der arme Nachbar hilft dem reichen

Von Dr. Wolfgang Hintze.

Bei einem Dialog auf Augenhöhe muss es bekanntlich ein Geben und Nehmen geben. Das ist auch beim Corona-Wiederaufbaufonds der Fall, den Merkel und Macron vorgeschlagenen haben: Merkel gibt und Macron nimmt. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die deutsche Mehrheit jubelt, wie der Spiegel unter der Überschrift „Corona Krise Mehrheit der Deutschen für-EU-Wiederaufbaufonds“ bekannt gibt.

„Viele Europäer sehen das Vorhaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron als längst überfälliges Zeichen europäischer Solidarität. So trifft der Merkel-Macron-Plan in Frankreich fast uneingeschränkt auf Zustimmung. Andere europäische Länder sind weniger euphorisch. Sie wollen keine finanziellen Hilfen an die vor allem südlichen Staaten zahlen – zumindest nicht bedingungslos.“

In Deutschland sind 51 Prozent dafür, 34 Prozent dagegen. Eigentlich würde man 51 Prozent eine knappe oder auch hauchdünne Mehrheit nennen … Naja, der Spiegel muss in Krisenzeiten eben staatstragend auftreten. Wie zu erwarten war, sind die AfD-Anhänger mit deutlicher Mehrheit dagegen, aber diese Scharte wetzen die Rot-Grün-Schwarzen aus.

Privatvermögen im Ländervergleich

Wie würde wohl die Zustimmungsrate ausfallen, wenn die Befragten wüssten, wie es mit der Verteilung des Privatvermögens in Europa aussieht? Die Daten der Privatvermögen sind kein Geheimnis, sondern bei Wikipedia verfügbar. Unter diesem Beitrag finden Sie eine ausführliche Übersicht.

Zusammengefasst: Deutschland steht weltweit auf Rang 33. Die Empfängerländer rangieren alle davor. Die Corona-„Opfer“: Frankreich, Spanien, Italien haben alle mehr als das Zweieinhalbfache Privatvermögen pro Kopf wie die Deutschen. Der relativ arme Deutsche soll also – nach Merkel – die relativ mehr als doppelt so reichen Länder unterstützen.

Warum zapfen Frankreich, Spanien und Italien nicht zuerst die eigenen Finanzressourcen an? Warum schlägt Merkel einen Deal vor, der von den Medien als „Paukenschlag“ hochgejubelt wird, tatsächlich aber – wie wir soeben sahen – ein Schlag ins Gesicht der eigenen Bürger ist? Die Antwort finden wir ebenfalls im Spiegel: „Weil sie es sich leisten kann.“ Welche Chuzpe. 

 

Median-Vermögen pro Person in Euro 

Zahlen gemäß Wikipedia, sortiert nach Median-Vermögen, Auswahl. Als Lese/Verständnisbeispiel hier zunächst Luxemburg (Platz 5)

Luxemburg: steht gemessen am Medianvermögen pro Kopf weltweit auf Rang 5, das Medianvermögen pro Kopf beträgt 139.789 USD, das ist 4,0-mal so viel wie Deutschland
Zur Erinnerung: der Median ist der Wert, für den die eine Hälfte der Einwohner einen höheren Wert und die andere Hälfte einen niedrigeren Wert aufweist. Es ist ein Mittelwert, der für ungleichmäßig verteilte Zahlen die Daten besser beschreibt als das arithmetische Mittel.

Rang         Land                      Median-Vermögen pro Person in Euro  Vielfaches von D   

1                Schweiz                 227.891                                                      6,5   

5                Luxemburg            139.789                                                      4,0   

6                Belgien                  117.093                                                      3,3   

10              Irland                     104.842                                                      3,0   

11              Frankreich            101.942                                                      2,9   

12              Vereinigtes              97.452                                                      2,8
                  Königreich

14              Spanien                  95.360                                                      2,7   

15              Österreich               94.070                                                      2,7   

16              Italien                     91.889                                                      2,6   

17              Malta                       76.016                                                      2,2   

19              Norwegen               70.627                                                      2,0   

22              Vereinigte               65.904                                                      1,9  
                  Staaten

23              Dänemark              58.784                                                      1,7

24              Israel                      58.066                                                      1,6   

25              Finnland                 55.532                                                      1,6   

26              Slowenien              50.380                                                      1,4   

28              Portugal                 44.025                                                      1,2 

29              Schweden              41.582                                                      1,2   

30              Slowakei                40.432                                                      1,1   

31              Griechenland        40.000                                                      1,1  

33              Deutschland         35.313                                                      1,0  

34              Niederlande            31.057                                                      0,9

36              Kroatien                  29.183                                                      0,8  

37              Zypern                    28.803                                                      0,8   

38              Estland                   24.915                                                      0,7   

39              Montenegro            24.242                                                      0,7 

40              Polen                      22.600                                                      0,6   

Foto: Bundesregierung/Bergmann

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jochen Grünhagen / 22.05.2020

Heute retten wir Europa und morgen die ganze Welt. Normal können wir anscheinend nicht.

Karla Kuhn / 22.05.2020

Nils Knospe, “Warum sollte die Regierung sich auf einen ungleichen Deal einlassen, der obendrein gar nicht aufgehen kann ?”  Weil Merkel es sich auf ihre Fahne geschrieben hat und es seit 09/2015 immer drastischer praktiziert, komme was wolle mit STEUERGELDERN die ganze WELT zu retten !  Unter Merkel ist ebenso der WAFFENIMPORT drastisch angestiegen. JEDER hatte die Möglichkeit sich über diese Frau zu informieren. Noch nie zuvor war es so leicht Informationen einzuholen und trotzdem habe ich den Eindruck, daß viele Menschen sich absolut nicht dafür interessieren.  Jetzt, wo durch Corona das schon lange schwelende Finanzdesaster ans Tageslicht kommt und in Bälde das wahre Elend sichtbar wird (heute konnte ich lesen, daß das AA überlastet ist mit der Auszahlung von Arbeitslosengeld) geht so manchem die Muffe, als käme dieses Ereignis wie Schnee im Sommer vom Himmel. Es hat sich seit JAHREN abgezeichnet und KEINER kann behaupten, daß er es nicht gewußt hat. Besser, NICHT WISSEN WOLLTE. ALLE hatten die Macht an der Wahlurne !  WER 2017 NOCH IMMER MERKEL gewählt hat, hat genau DAS bekommen WAS er gewählt hat !  Corona kam für Merkel und Co. GENAU zum richtigen Zeitpunkt. Bis heute ist noch nicht mal geklärt, ob es ein künstliches Virus ist und ob es tatsächlich ausgesetzt wurde in Wuhan. Der IMPFWAHN der jetzt rumgeistert, die App, die angeblich INFIZIERTE aufspüren soll, aber so “nebenbei” gleich noch die totale Überwachung sein kann, machen mich stutzig !  Auch die von Macron schon seit JAHREN geforderten EURO BONDS, werden jetzt als CORONA BONDS verkauft, wegen der “SOLIDARITÄT. ” Rolf Mainz, sie haben 100 Prozent Recht,  “....und sie war und ist eine Domäne der schwächsten der schwachen Politiker,....”  Traurig, wenn man eine Scheckbuchpolitik betreiben muß, um “beliebt” zu sein.

Leo Hohensee / 22.05.2020

Ich will hier nur eines sagen, wir werfen nur so uns mit Millionen, Milliarden und Billionen. - Eine Milliarde das sind 1.000 Millionen -  in Worten eintausend Millionen — einhundert Milliarden das sind 10.000 x 1 Million — eine Billion = 1.000 Milliarden das sind 1 Million x 1 Million.—-  FÜR WIE VIELE MILLIARDEN IST DIESE KANZLERIN SCHON VERPFLICHTUNGEN EINGEGANGEN für die Sie und ich geradestehen müssen? Ich finde, langsam müssen wir sie vom Hof jagen. Sie wird nicht davor zurückschrecken, auch noch unsere Seelen an den Teufel zu verkaufen.

Horst Girmann / 22.05.2020

Warum die Deutschen mit hauchdünner Mehrheit jubeln? 40 Jahre Bildungsruin zeigen nachhaltige Wirkung. Erst die Bildung, dann die DM, dann Schmidt weg. Ich bin durch. Ich werde es noch ins Ziel schaffen. Meine Kinder können nicht sagen, ich hätte sie nicht gewarnt.

Michael Stoll / 22.05.2020

Sind die Franzosen, Spanier und Griechen einfach nur schlauer als die Deutschen oder haben Sie noch Politiker, die die Interessen ihrer Wähler vertreten? Oder hängt beides zusammen?

Nils Knospe / 22.05.2020

Ich muss nochmal nachhaken: Wenn so ein Fond eröffnet wird, wieso soll Deutschland dann nicht auch daraus bedient werden ? Der deutsche Staat hat sich bereit erklärt und zahlt bereits an in Not geratene Menschen und Unternehmen. Das ist doch Geld, das er gar nicht hat. Deutschland benötigt haufenweise Geld, genau so wie unsere Nachbarn auch. Da gibt es keinen Unterschied. Warum sollte die Regierung sich auf einen ungleichen Deal einlassen, der obendrein gar nicht aufgehen kann ? Da könnte man jetzt anfangen, zu psychologisieren, z.B. dass unsere Politiker ADHS der besonderen Art haben und sich Liebe und Zuneigung in der Welt erkaufen wollen etc., während sie zuhause wie die Axt im Walde.. usw.. Aber da kommt nichts bei raus ! Es wäre doch viel interessanter, einmal genauer zu schauen: Wer bekommt Geld ? Welche Bedingungen müssen für den Empfang erfüllt sein ? Und natürlich, ob es angehen kann, dass für Deutschland schlechtere Bedingungen vorgesehen sind. Damit kann man dann arbeiten !

Andreas Hofer / 22.05.2020

Einmal ARD oder ZDF sehen, dort wird das alles schon ins rechte Licht gebracht. Das z.B. in Spanien die Vermögen höher sind. Na und? Dafür gibt es jetzt dort 100.000de Corona Tote. Im Übrigen: Gegenüber der EU gibt es in Deutschland mittlerweile nicht mal mehr Skepsis, sondern immer mehr Hohn und auch Haß. Zurecht! Ich weiß nicht, ob das ein klugen Deal ist.

Ingo Schulz / 22.05.2020

Hans Werner Sinn: Deutschland muss für 12 BILLIONEN SCHULDEN der Südländer haften! Warum weiss das kaum jemand?

Günter H. Probst / 22.05.2020

Hält man die Menschen arm und zockt sie mit Steuern und Abgaben zugunsten der Staatshaushalte ordentlich ab, so wird aus selbständigen und selbstbewußten Menschen ein Volk von Sozialstaatsklaven, deren Wohl und Wehe von politischen Entscheidungen abhängt. Reichen die Steuern und Abgaben nicht aus, um den reichen Staat zu spielen und gönnerhaft alle Welt mit Geldgeschenken zu beglücken, werden die Konten mit der von der ESU und EZB installierten unbegrenzten Staatsverschuldung bestückt. Menschen mit z.B. Wohneigentum und Rücklagen werden sich auch in Krisenzeiten nicht so demütigen lassen wie die D. Aber der Sklave, der sich abhängig wußte, schmeichelte schon immer seiner Herrin.

P. F. Hilker / 22.05.2020

Das hat hier in Deutschland absolut nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun und das schon seit Jahren.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 12.07.2020 / 09:00 / 22

Wer hat’s gesagt? „Aus Deutschland ein Einwanderungsland zu machen, ist absurd.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 10.07.2020 / 16:00 / 19

Darf der Staat Menschenleben gegeneinander aufwiegen?

Von Nicole Ruggle. In Ferdinand von Schirachs Drama „Terror“ tötet ein Pilot der Deutschen Luftwaffe 164 Menschen, indem er eigenmächtig ein Passagierflugzeug entgegen dem Befehl…/ mehr

Gastautor / 08.07.2020 / 16:00 / 50

Neue Eskalationsstufe des Neusprechs

Von Sabine Mertens. "... es ist Zeit, daß man weiß! Es ist Zeit, daß der Stein sich zu blühen bequemt, daß der Unrast ein Herz…/ mehr

Gastautor / 05.07.2020 / 09:00 / 31

Wer hat’s gesagt? „Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 28.06.2020 / 13:00 / 3

„Der letzte Feind“

Von Petra Poitevin.  Die ersten Seiten packen die Aufmerksamkeit: Wer will nicht wissen, wie es weitergeht mit der Kirche nach Papst Franziskus, was passiert auf einem…/ mehr

Gastautor / 28.06.2020 / 09:00 / 17

Wer hat’s gesagt? „Die CDU ist eine sehr homogene, alte und weiße Partei“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 21.06.2020 / 09:00 / 20

Wer hat’s gesagt? „Die Zionisten werden wir töten, bis zum letzten Mann.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 17.06.2020 / 16:00 / 7

Von Corona bis zur Gabel

Von Detlef Brendel. Die Gesundheit der Menschen, zumindest hatte es den Anschein, war während der Corona-Pandemie die Grundlage für weitreichende Beschneidungen der Freiheitsrechte. Diese haben die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com