Tamara Wernli / 16.04.2021 / 12:00 / 8 / Seite ausdrucken

Corona: Wie sag ich es einem Alien?

Ich habe mich mit einem Alien getroffen, das unbedingt wissen wollte, was es mit der Corona-Pandemie auf sich hat. Ich versuchte, diese definitiv schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg möglichst leicht verständlich zu erklären. Trotzdem hat das Alien vieles nicht verstanden: Warum läuft das Impfen so schleppend, wenn die Krankheit so gefährlich ist? Was hat Ausgang nach 21 Uhr mit steigenden Infektionszahlen zu tun? Gibt es hier etwa keine Aerosolforschung? Und überhaupt sollten wir auf diesem Planeten doch endlich mal Grundrechte einführen. Seine Spezies ist mit uns übrigens gar nicht zufrieden und plant, die Erde in drei Monaten zu übernehmen, wenn wir die Krise bis dahin nicht bewältigt haben.

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hjalmar Kreutzer / 16.04.2021

Ich habe das UFO abfliegen sehen. Die Suche nach intelligentem Leben auf dem dritten Planeten in einem kleinen Sonnensystem am Arsch der Galaxis verlief negativ. Weitere Kontakte lohnen nicht.

Thomas Schmied / 16.04.2021

Wie erkläre ich einem Alien, dass in diesem Jahr wieder nicht der Osterhase, sondern der Angsthase gekommen ist? Vielleicht wäre eine Invasion durch freiheitliche, demokratische Aliens keine so schlechte Entwicklung. Die müssen ja nicht immer böse sein.

Heide Junge / 16.04.2021

Liebe Frau Tamara Wernli vielleicht kommt das Covid 19 Virus ja von den Aliens , wer weiß ? Aber die Aliens haben nicht mit dem Einfallsreichtum der Menschen gerechnet, schließlich haben wir binnen 1 Jahres blitzschnell diverse Impfstoffe entwickelt , die mehr schlecht als recht funktionieren auf Dauer . Wir atmen alle durch Masken , wenn das nicht mehr hilft nehmen wir Gasmasken, wir verkriechen uns in unseren Wohnungen. Wir dürfen und wollen niemanden mehr treffen , zur Not gehen Wir alle unter Tage oder in den Bunker. Ihr werdet uns nicht totkriegen Ihr Aliens , wir überleben alles , wir sind DEUTSCHE !!!!

Thomas Taterka / 16.04.2021

” Wenigstens leben die Politiker “. - Wenn die Menschen sich in diesem Sommer nicht berappeln und sich ihr Leben” bedingungslos” zurückholen , werden die Aliens ( böse Wesen , die sich in guten verstecken )wiederkommen und ABERNTEN . Warum sollten sie nicht ,bei so viel argloser Dummheit ? Es ist DIE Gelegenheit.

Volker Kleinophorst / 16.04.2021

Der großartige Ludwig Hirsch hat sich dieses Themas schon angenommen. “19282 heißt das Lied (Hirsch durfte für die Musik Pink Floyds “Shine on you crazy diamond” verwenden), findet man bei youtube. Traurig und düster, Hirsch eben. “Der Song ist vom großartigen Album “Komm großer schwarzer Vogel”. Nichts für das empfindliche Gemüt. Aber das sind ja Merkel-Reden auch. Mich deprimiert deren Anblick jedenfalls mehr als jedes Hirsch-Lied. Und wenn die loslabert…

D. Anders / 16.04.2021

Bitte liebe Alien, übernehmt hier die Regierung. Realitätsferner könnt selbst Ihr nicht sein und vielleicht habt Ihr ja noch einen Funken Verstand. Von dem Personal hier ist absolut nichts gutes mehr zu erwarten.

Jörg Themlitz / 16.04.2021

Es ist doch völlig klar, dass ein asexuelles Wesen, Alien, die Befindlichkeiten, gesellschaftlichen Zusammenhänge einer hoch, ach was, einer höchst entwickelten m/w/d Gesellschaft a priori nicht mal ansatzweise verstehen kann. Der, die das Alien sollte doch genug eigene Zukunftssorgen haben. Wenn nicht, erinnern Sie ihn beim nächsten Treffen daran, dass die US Amerikaner gerade auf dem Mars gelandet sind und schenken ihm ein Indianerbuch über die Besiedelung Nordamerikas. Reissen aber bitte das Kapitel über General Custer raus. Das weckt nur nicht realisierbare Hoffnungen.

Heiko Stadler / 16.04.2021

Liebes Alien, drei Monate unter diesen Erdzomies halte ich nicht mehr durch! Sag bitte deinen Leuten, dass sie schon morgen die Erde übernehmen sollen!

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 15.09.2021 / 12:00 / 14

Mein Tag im YouTube-Löschzentrum

Wann und warum löscht YouTube Videos? Ich wollte es genau wissen und habe mir daher das YouTube-Löschzentrum mal genauer angeschaut. Die freundliche Mitarbeiterin Huberta H.…/ mehr

Tamara Wernli / 08.09.2021 / 12:00 / 25

Männer unerwünscht!

Bald wird gewählt. Wäre ich ein Mann, dann würde ich eindeutig vor den Grünen Reißaus nehmen. In keiner anderen Partei ist wohl der Widerspruch zwischen…/ mehr

Tamara Wernli / 31.08.2021 / 15:00 / 31

Sagen Sie das nie zu einer Frau!

Ich freue mich über jedes Kompliment, und lobende Worte wirken auf mich, als würde man mit einer Feder über meinen verspannten Nacken streichen. Ein Bekannter…/ mehr

Tamara Wernli / 24.08.2021 / 14:00 / 18

Und was ist mit den Jungs?

Mädchen und Frauen gelten als besonders förderungsbedürftig. Doch wer kümmert sich heutzutage eigentlich um das männliche Geschlecht? Laut aktueller Studien haben es mittlerweile nämlich Jungs…/ mehr

Tamara Wernli / 15.08.2021 / 14:00 / 112

Die Verhärtung der Fronten

Ich bin geimpft, habe aber absolutes Verständnis für alle, die das nicht tun wollen. Damit bin ich zwischen die Fronten geraten: Für die einen bin…/ mehr

Tamara Wernli / 11.08.2021 / 11:00 / 31

Die Abschaffung der Schauspielerei

In der Schauspielerei geht es vor allem darum, möglichst überzeugend und authentisch das zu verkörpern, was man nicht ist. Amazon hat sich jetzt für seine…/ mehr

Tamara Wernli / 30.07.2021 / 14:00 / 5

Nena und die tägliche Dosis Doppelmoral

Der Abbruch von Nenas Konzert ist wohl das Thema der Woche. Interessant ist es, einen Blick auf das zu werfen, was hinter den Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 26.07.2021 / 12:00 / 48

Markierungspflicht für Ungeimpfte

Kürzlich forderten Schweizer Politiker einen Sticker für ungeimpfte Pfleger, Ärzte und Erzieher. „Spinnen die?“, fragt Tamara Wernli. Und weist darauf hin, dass ihr neues Video…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com