Ulrike Stockmann / 04.04.2021 / 16:00 / Foto: alx / 44 / Seite ausdrucken

Corona-Proteste: Die Bilder und die Schlagzeilen

Gestern gab es wieder eine große Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart. Manche Medien fahnden akribisch nach geringsten Verfehlungen, die sich dort abgespielt haben könnten, um die Demonstranten und ihr Anliegen zu diskreditieren. Das ist mittlerweile so durchschaubar wie das Aquarium im Stuttgarter Zoo Wilhelma.

Diese Fotoshow soll Sie auf andere Gedanken bringen. Abgespielt haben sich diese friedlichen Szenen nicht gestern in Stuttgart, sondern am 20. März auf der berühmt-berüchtigten Coronademo in Kassel. Sie werden hier gleichsam stellvertretend gezeigt. Strahlender Sonnenschein, türkisblauer Himmel, fröhliche Menschen haben sich mit Luftballons in der Hand versammelt, umarmen sich und lauschen Straßenmusikanten. Kinder tollen umher, einige ältere Leute sind auch dabei. Transparente zeigen Aufschriften wie „Peace“, „Freiheit“ oder „Wir sind Ärzte, keine Verschwörungstheoretiker“.

Viele Medien machten daraus eine Straßenschlacht; Sängerin Nena, die ein „Danke Kassel“ und ein paar Videoaufnahmen der Demo auf Instagram postete, bekam schlechte Presse als „Querdenker-Sympathisantin“. Und eine Polizistin, die mit den Fingern ein Herzchen-Symbol in Richtung einer Demonstrantin formte, ebenfalls. Es geht vielen Berichterstattern weniger ums Berichten, als ums Schlechtmachen.

Der Fotograf hat seine Bilder mit den hysterischen medialen Schlagzeilen kombiniert, die so doppelt absurd wirken. Machen Sie sich ein eigenes Bild. In diesem Sinne, Frohe Ostern!

Foto: alx

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jürgen Langer / 04.04.2021

Der Kontrast von Fotos und Schlagzeilen ist schier unglaublich. Das Framen der Medien ist wesentlich schlimmer, als ich dachte. Oder waren die “Berichterstatter” gar nicht vor Ort?

sybille eden / 04.04.2021

Diese “Hugenberg- Hetz- Presse” sollte man vor die Gerichte bringen und wegen “Volksverhetzung” anklagen. Irgendwo ist auch die Grenze der Toleranz erreicht.

Ulrike Teich / 04.04.2021

Erschreckend diese hassverzerrten Fratzen,  diese Gewaltbereitschaft,  die aus jedem einzelnen Bild förmlich heraus springt.  Das sind ganz gefährliche Menschen,  denen sofort Einhalt geboten werden muss, potentielle Mörder,  die nur an sich und ihre Familie denken. Ich wäre sogar für die Wiedereinführung des Schießbefehls.  Wehren den Anfängen. Das dritte Reich hat auch klein angefangen…so…mehr Textbausteine fallen mir grad nicht ein.  Kurzum: das ist zu einem großen Teil die Klientel,  die mir sonst auf Festivals, Mittelaltermärkten,  auf dem Wacken oder MPS begegnet.  Gewaltlose,  humorvolle, angenehme und offene Menschen

Klaus Biskaborn / 04.04.2021

Muss man eigentlich nicht kommentieren. Unsere Medien und die Wahrheit trennen Welten. Leider fällt die Mehrheit der Deutschen in ihrer grenzenlosen Naivität immer noch auf diese Realitäts- und Wahrheitsverdreher herein. Vielleicht aber wollen diese Menschen die Wahrheit einfach nicht hören. Die Spaltung der Gesellschaft ist kaum noch zu beschreiben, wenn man auf der einen Seite diese friedlichen Menschen mit gesundem Menschenverstand sieht und auf der anderen Seite diese aufgehetzte, willfährige Masse die offensichtlich gar nicht mehr weiß was Grundrechte sind und nach noch mehr Einschränkungen derselben förmlich schreit. Was sind das für verirrte Menschen! Unglaublich was die Medien hier angerichtet haben!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 21.06.2022 / 10:00 / 69

Karl Lauterbach: Plötzlich „seltene“ Impfschäden

Karl Lauterbach äußerte in seiner Video-Kolumne „KarlText“ die bis dato für ihn unvorstellbaren Worte: „In sehr seltenen Fällen können nach der Corona-Schutzimpfung auch entsprechende Nebenwirkungen…/ mehr

Ulrike Stockmann / 17.06.2022 / 16:00 / 27

Affenpocken: Virus mit Imageproblem

Erst gab es Ärger um Übertragungswege auf schwulen Sexpartys, jetzt gilt der Name plötzlich als rassistisch und diskriminierend: Die Affenpocken haben weltweit einen schweren Start.…/ mehr

Ulrike Stockmann / 12.06.2022 / 11:00 / 53

Dens Radfahrens vor mir hat die ganze Zeit gesungen

Der Instagram-Kanal „ZDF Mediathek“ stellte das Pronomen „dey“ als geeignete Variante für alle nicht eindeutig männlich oder weiblich verorteten Personen vor. Eine wahnwitzige Idee oder…/ mehr

Ulrike Stockmann / 01.06.2022 / 14:00 / 41

Von der Frau zur Menstruierenden

Die Debatten um den „Menstruationsurlaub“ wirken grotesk, weil sie ständig von „Menschen mit Gebärmutter“ reden. Doch zieht man die trans-aktivistische Verbrämung ab, scheint der kleine…/ mehr

Ulrike Stockmann / 26.05.2022 / 12:00 / 49

World Economic Forum: Kurs auf grüne Planwirtschaft?

Die öffentliche Aufmerksamkeit für das Weltwirtschaftsforum in Davos war geringer als in früheren Jahren. Dabei lohnt das Hinsehen, insbesondere wenn sich große Unternehmen gemeinsam für…/ mehr

Ulrike Stockmann / 24.05.2022 / 14:00 / 31

Das Planspiel um die Affenpocken

Planspiele zur Übung von Ausnahmesituationen gab es schon oft, da sind zufällige Überschneidungen mit der späteren Realität kein Wunder. Weniger zufällig ist es dagegen, dass…/ mehr

Ulrike Stockmann / 13.05.2022 / 14:00 / 39

Christine Lambrecht: Und täglich grüßt die Quotenfrau

Der Helikopter-Skandal um Christine Lambrecht wirft erneut ein schlechtes Licht auf ihre Kompetenz als Verteidigungsministerin. Ihr bisheriges Auftreten gibt Anlass, sie für eine Quotenfrau zu…/ mehr

Ulrike Stockmann / 05.05.2022 / 15:00 / 80

Oben ohne im Schwimmbad

In Göttingen dürfen Frauen in Schwimmbädern nun oben ohne baden. Das Bündnis „Gleiche Brust für alle“ hatte sich dafür eingesetzt, um den weiblichen Körper zu entsexualisieren.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com