Ulrike Stockmann / 04.04.2021 / 16:00 / Foto: alx / 44 / Seite ausdrucken

Corona-Proteste: Die Bilder und die Schlagzeilen

Gestern gab es wieder eine große Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart. Manche Medien fahnden akribisch nach geringsten Verfehlungen, die sich dort abgespielt haben könnten, um die Demonstranten und ihr Anliegen zu diskreditieren. Das ist mittlerweile so durchschaubar wie das Aquarium im Stuttgarter Zoo Wilhelma.

Diese Fotoshow soll Sie auf andere Gedanken bringen. Abgespielt haben sich diese friedlichen Szenen nicht gestern in Stuttgart, sondern am 20. März auf der berühmt-berüchtigten Coronademo in Kassel. Sie werden hier gleichsam stellvertretend gezeigt. Strahlender Sonnenschein, türkisblauer Himmel, fröhliche Menschen haben sich mit Luftballons in der Hand versammelt, umarmen sich und lauschen Straßenmusikanten. Kinder tollen umher, einige ältere Leute sind auch dabei. Transparente zeigen Aufschriften wie „Peace“, „Freiheit“ oder „Wir sind Ärzte, keine Verschwörungstheoretiker“.

Viele Medien machten daraus eine Straßenschlacht; Sängerin Nena, die ein „Danke Kassel“ und ein paar Videoaufnahmen der Demo auf Instagram postete, bekam schlechte Presse als „Querdenker-Sympathisantin“. Und eine Polizistin, die mit den Fingern ein Herzchen-Symbol in Richtung einer Demonstrantin formte, ebenfalls. Es geht vielen Berichterstattern weniger ums Berichten, als ums Schlechtmachen.

Der Fotograf hat seine Bilder mit den hysterischen medialen Schlagzeilen kombiniert, die so doppelt absurd wirken. Machen Sie sich ein eigenes Bild. In diesem Sinne, Frohe Ostern!

Foto: alx

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Heinrich / 04.04.2021

Danke für die schönen Bilder! Gestern habe ich noch gedacht: “Wir sind alle viel zu lieb, viel zu freundlich, zu harmlos. Die (unsere Volksverar…-äh- vertreter) nehmen uns doch gar nicht ernst und lachen uns aus!” Und dann erinnerte ich mich an die “Singende Revolution” im Baltikum vor etwa 30 Jahren, die sich erfolgreich gegen die russische Besatzungsmacht wendete. Kleiner Wermutstropfen: Damals war es ein Volksaufstand. Den haben wir ja längst noch nicht. Aber was nicht ist…Immerhin werden wir immer mehr, und immer mehr werden aufwachen. Die Eindrücke von Stuttgart waren für mich sehr bewegend und ermutigend. Ein ganz großes Lob an die Polizei!!! Ich hoffe, dass der zuständige Einsatzleiter für sein umsichtiges, menschenfreundliches Handeln belobigt wird - und nicht etwa geschasst, weil er diese furchtbaren, verantwortungslosen gewalttätigen Rechten nicht mit einem Wasserwerfer hat wegspritzen lassen. DANKE!

Sabine Heinrich / 04.04.2021

@Boris Kotchoubey: Glauben Sie tatsächlich, dass noch jemandem, der jünger als 65 ist, der Name Julius Streicher etwas sagt? Ich fürchte, da muss ich Sie enttäuschen. @Dr.Joachim Lucas: Beobachtungen Ihrer Art würde ich auch gern machen - aber leider sehe ich immer mehr junge Menschen und sogar Kinder im Grundschulalter, die draußen (auch in freier Natur) den Maulkorb tragen. Für manche jungen Mädchen scheint er gar zu einem schicken Accessoire geworden zu sein. - Lediglich an den 2 wunderschönen Winterwochenenden vor ca. 6 Wochen konnte ich die gleichen Beobachtungen machen wie Sie.

Paul Diehl / 04.04.2021

Ich würde niemals behaupten, dass die Medien lügen. Sie berichten nur nicht die Wahrheit. In Wahrheit war der Protest zu 99 Prozent friedlich. Es waren viele Familien da und Menschen, die nicht mehr länger hinnehmen wollen, dass das Grundgesetzt mit Füssen getreten wird. Die grossen Medien sind gleichgeschaltet und verstoßen mit ihrer Art der Berichterstattung so ziemlich gegen jeden Kodex. Auch in Stuttgart werden Menschen aus dem Fenster geschaut haben und das Meer aus Menschen aus der Mittelschicht und bunten Fahnen gesehen haben. Diese Menschen hat der Mainstream auch verloren und es werden immer mehr. Die von den Medien “berichtete” Scheinrealität entlarvt sich zusehends selbst als das, was sie ist - eben nicht die Wahrheit.

Ricardo Thorsen / 04.04.2021

Denn heißt die Presse ja auch Lügenpresse und verliert immer mehr an Auflage. Nur Zweischläfrige konsumieren diese Müllerzeugnisse doch überhaupt nocht.

Wilfried Düring / 04.04.2021

Schrecklich diese vielen Gewalt-Szenen. Wieviele Polizisten liegen nach dem Wüten der Nazis eigentlich verletzt im Krankenhaus? Wieviele Strassen-Züge, Häuser und Autos wurden niedergebrannt? Wurden Straßenbahnen, Busse und Haltestellen zerstört? Der Sachschaden beträgt wieviel Millionen? Die Fragen sollten unbedingt beantwortet werden! Ich hoffe die Achse und die öffentlich-rechtlichen Dienstleister meines Vertrauens bleiben da dran! Epoche Times übertrug gestern mehrere Stunden live aus Stuttgart. ARD/SWR Journalisten wurden EINMAL aus einer Menge Demonstranten heraus ziemlich aggressiv ‘angemacht’ (‘Lügenpresse !’). Es flogen auch ein paar Eier - eines traf. Die Veranstalter waren aber sehr engagiert bemüht, die Wut dieser Teilnehmer zu dämpfen und schritten sofort vor Ort ein.  Trotzdem: Bis zur Friedfertigkeit und Gewaltfreiheit (vgl. hierzu die linksgruenen-Proteste in Connewitz oder beim G20-Gipfel in Hamburg) ist es noch ein weiter und steiniger Weg. Auch die Polizisten werden gestern den großen Unterschied wieder bemerkt haben!

G. Böhm / 04.04.2021

Werte Frau Stockmann, bei aller Liebe, dem Reitschuster wird der YouTube-Account gesperrt, weil er einigermaßen objektiv über die Veranstaltung in Stuttgart berichten wollte,  und Sie zeigen ein paar alte Bilder aus Kassel. Typisch FDP, die hat zu heute Frau Spahn gelobt, weil er in Aussicht gestellt habe, daß die Geimpften ggf. ihre normalen Rechte wieder zurück erhalten könnten. - Pfui Teufel, auch wenn Ostern ist! [M. m. wg!]

lutzgerke / 04.04.2021

Ich kann alle zornigen Kommentatoren verstehen, weil ich selber unglaublich zornig bin. Haut die Presse auf die Fresse - haben die 68er skandiert. Damals hatten sie - zumindest in Teilen - doch Recht. Für ungebetene Mitleser: Die haben natürlich skandiert: Springer Presse - auf die Fresse! Ist allgemeiner besser formuliert, nicht wahr? Natürlich schwirren einem Gedanken im Kopf herum, ob Gandhi die Lösung ist? Niederträchtige braune Spukgestalten wie dieser verlogene Spahn nutzen das friedliche Entgegenkommen aus, genau wie seine diffusen Mutanten in der Presse; falsch ist das Geschlecht der Menschen. Die Wahrheit ist, ich bin nur so umgänglich, weil ich weiß, daß ich in Himmel komme und Spahn nicht. - Das Osterspiel für Achgut:moderatoren und Kommentatoren: gibt es Gott? Das Tier aus der Apk. ist: Adolf Hitler. Das Tier hat die Stimme eines Drachen, so steht das in der Apk., und eine Drachenstimme kann man Hitler nicht absprechen. Für Norddeutsche Ohren hat der Gekräht und dieser fürchterliche Oberammergauer Akzent, das war unerträglich. Das Tier mit den zwei Hörner konnte Feuer vom Himmel fallen lassen. Das meint die Bomben und Stukas. Der erste und der zweite Weltkrieg waren die ersten Maschinenkriege der Weltgeschichte. Das waren Ausnahmekriege. die nicht nur die deutsche, sondern praktisch die gesamte Weltkultur zerstört haben. A=100; B=101; C=102, .. H+I+T+L+E+R = 666; Wir leben in Endzeit und erleben den letzten Kampf Gut gegen Böse. - Wenn man den Startpunkt der Endzeitreden auf den ersten und zweiten Weltkrieg legt, dann passen die wie maßgeschneidert nicht nur in unsere Zeit, sondern auch zur Apokalypse. - Vgl. auch Apk 16, 1-2. Corona. Frohe Festtage          

Dr Stefan Lehnhoff / 04.04.2021

Das gute ist: Die Polizei vor Ort merkt den Unterschied zwischen Realität und Berichterstattung natürlich, so das fast die Hälfte auf unserer Seite sind, das ist klar mehr als beim Heer der Schafe und Idioten, von den Kriminellen gar nicht zu reden. Die gelobten Gegendemonstranten sind die einzigen, die ihnen immer wieder Ärger machen. Viele Polizisten melden sich krank, weil sie den Widerspruch nicht aushalten, andere könnten auch mal in großen Zahlen kippen und dann gnade dem Verbrecherregime Gott.

N.Lehmann / 04.04.2021

Was erwartet man eigentlich von bildungsfernen Hilfsschülern?! Entweder sie studieren Theologie, Psychologie oder Medien und Politikwissenschaft. Selbst das brechen die vorher ab und gehen in den Öffentlichen Dienst, zu den Haltungsmedien und in die Politik. “Jetzt sind sie halt da”! Wie lange allerdings hängt von der Geduld und Leidensfähigkeit der demokratischen Bürger ab. Also abwarten!

Silas Loy / 04.04.2021

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs von Bürgern, die Wahrheit und Medien inzwischen auseinander zu halten gelernt haben. Die Medien führen einen mentalen Krieg der Verleumdung und Unterschlagung, der Narrativproduktion und Scheindebatten, den sie verlieren werden. Man sollte sie einfach ignorieren und alleine in ihrer irrelevanten Scheisse herumschwimmen lassen. Alleine mit Merkel und Söder und natürlich Steinmeier. Und wie diese muss dann auch noch die GEZ weg.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 18.09.2021 / 12:00 / 24

Lust auf Diktatur?

Seit anderthalb Jahren sind unsere Grundrechte außer Kraft gesetzt, doch der flächendeckende gesellschaftliche Protest bleibt aus. Warum lieben manche Menschen die Diktatur? / mehr

Ulrike Stockmann / 06.09.2021 / 15:45 / 47

Til Schweiger gegen Kinderimpfung

Ein weiterer deutscher A-Promi wagt sich aus der Deckung und kritisiert offen die Corona-Politik. Til Schweiger ist einer der Mitwirkenden der angekündigten Dokumentation „Eine andere…/ mehr

Ulrike Stockmann / 02.09.2021 / 14:30 / 18

Corona-Politik: Und die Kinder?

Die Erfahrung einer Kindheit und Schulzeit unter Corona-Maßnahmen ist selten medialer Gegenstand. Vor diesem Hintergrund hat sich eine Elterninitiative in der Gemeinde Viersen in NRW…/ mehr

Ulrike Stockmann / 28.08.2021 / 14:00 / 6

Wie Berlin zugrunde regiert wird

Der Berliner Abgeordnete Marcel Luthe vertrat bis vor Kurzem die FDP und ist nun Direktkandidat der Freien Wähler. Im Interview spricht er darüber, wie es…/ mehr

Ulrike Stockmann / 14.08.2021 / 12:00 / 45

Senatorin will Kinder zur Impfung locken

Berlins Gesundheitsministerin Dilek Kalayci will Kinder für die moralische Erpressung ihrer Eltern zurichten und verfasst dazu irreführende amtliche Schreiben. Derzeit versteigen sich Politiker zu immer…/ mehr

Ulrike Stockmann / 02.08.2021 / 14:00 / 22

Testen, Impfen, Maskenzwang: Dr. Paul Brandenburg im Interview

Im Gespräch beschreibt Dr. Paul Brandenburg, welche Auswirkungen der aktuelle politische Druck auf das Berufsbild der Ärzte hat – und wie ein verantwortlicher Umgang etwa…/ mehr

Ulrike Stockmann / 27.07.2021 / 06:15 / 186

Nena reicht’s: „Ich hab die Schnauze voll davon!“

Nena verteidigte auf ihrem Berliner Konzert das Selbstbestimmungsrecht ihrer Fans, die keine Lust hatten, in Cola-Boxen gehalten zu werden: „Die Frage ist nicht, was wir…/ mehr

Ulrike Stockmann / 25.07.2021 / 12:00 / 106

Was ist eigentlich mit den Künstlern los?

Helge Schneider brach gerade einen Auftritt ab, weil mit Maske und Abstand keine Stimmung aufkam. Die Auflehnung der Künstler gegen das Corona-Regiment bleibt insgesamt aber…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com