News-Redaktion / 06.08.2020 / 13:42 / Foto: Alex Grech / 94 / Seite ausdrucken

Corona: Jetzt Isolations-Haft für Kinder?

Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern fordern Eltern in der Coronakrise dazu auf, ihre Kinder in häuslicher Quarantäne getrennt von der Familie in einem Raum zu isolieren, wenn ein Corona-Verdacht besteht. Nach Informationen von nw.de, der Online-Ausgabe der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung "Neue Westfälische", haben die Gesundheitsämter der Kreise Offenbach und Karlsruhe in einer Anordnung gefordert, es solle keine gemeinsamen Mahlzeiten geben. Zudem drohten sie Eltern, dass bei Zuwiderhandlung das Kind in einer geschlossenen Einrichtung für die Dauer der Quarantäne untergebracht werde. Bei den Empfängern der Anordnungen handelt es sich um Eltern von Kindern zwischen drei und elf Jahren. Unter der Überschrift "Gesundheitsamt will Eltern die Kinder wegnehmen" berichten inzwischen auch bild.de

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Kaufmann / 06.08.2020

@Dr. Jürgen Kunze, „das kommt eigentlich nur bei fanatischen oder psychotischen Menschen in diesem Ausmaß vor.“ – Und bei Angstbindung in Verbindung mit Ersatzhandlungen. Wenn die wahren Probleme nicht mehr benannt werden dürfen, richtet sich die Energie auf Stellvertreterthemen.

Klaus Schmid Dr. / 06.08.2020

Wie man sieht und hört waren das also keine Fehlleistungen kleiner macht-besoffener Beamte, sondern das kommt von “ganz oben”, denn obwohl diese Geschichte jetzt schon lange raus ist gibt es KEINEN Kommentar von der Politik. Wie wird das enden?

Peter Wachter / 06.08.2020

Gerade seh ich im ÖR ARD Tagesthemen eine Umfrage, das rund 90% der Befragten, mit den Corona-Regeln einverstanden sind ! Noch Fragen Kienzle ?

Hirsch, René / 06.08.2020

Ist doch relativ einfach: sollte sich „das Amt“ zu viel herausnehmen, stellt die gesamte Nachbarschaft mit der Gartenschippe in der Hand die handelnden Personen zur Rede. Jetzt kann sich jeder von uns beweisen- labern oder handeln.

Jasmin.Walter / 06.08.2020

Um diesen Irrsinn Einhalt zu gebieten, kommt alle am 29.08. nach Berlin.

RMPetersen / 06.08.2020

Erster Gedanke: Jetzt spinnt die Bundesregierung total. Dann: Das hat seine Logik, und könnte als Testballon angesehen werden: Eltern die Kinder wegzunehmen, ist ein alter Traum links-totalitärer Politik, denn Elern sind von Natur aus konservativ, sie wollen- zumindest ihr Kind - vor Schaden bewahren. Dass dies auch übertriebene Überbehütung bedeuten kann, ist bekannt; gerade in den letzten Jahrzehnten sind einige Generationen Weicheier daraus entstanden.  (Die sich dann gegen die robusteren “Nocht-nicht-so-lange-hier Wohnenden” nicht behaubten können.) Zurück zur Melung: Ich bin kein Jurist, aber diese idee scheint mir doch gegen etliche rechtliche Grundsätze, auch der Verhältnismässigkeit, zu verstossen. (Aber hat die BuReg dieen Grundsatz nicht schon in anderen Fällen über Bord geworfen, zB bei dem “Kampf gegen rechts”?

Wolfgang Richter / 06.08.2020

@ Hartmut Laun - Der Text ist doch wohl Satire, denn ernsthaft werden Sie so alt kaum werden können, daß sich derartiges zuträgt. Wer behördlich nur bei Biogermanen die Bestattungsrituale und den Zugang dazu kontrolliert, um Duisburg-Marxloh einen Bogen schlägt, der wird auch den vorgenannten Irrsinn nur beim “Michel” umsetzen. Die wollen doch keinen Bürgerkrieg. Und zum “Michel” fällt mir nur noch der Satz mit “Kalb” und Metzger” ein.

Bernhard Böhringer / 06.08.2020

Eltern,Schausteller, Einzelhändler, Touristikbranche, Hoteliers,Gastronomen ,Kultur- und Eventszene am 29.8. AUF NACH BERLIN !!! Als meine Frau das heute in den Nachrichten gehört hat, fing sie neben mir im Auto an zu weinen….

Wolfgang Richter / 06.08.2020

Das kommt davon, wenn die Insassen die Anstalt, alternativ Geisterfahrer die Autobahn übernehmen. Es gibt doch “hier” fähige Juristen, die nicht nur die behördlichen Tönnies-Freiheitsberaubungen, sondcern auch diesen Wahnsinn mit ihrem Handwerk beenden können müßten. Es erstaunt mich, daß es dazu merkelwürdig still im Lande ist. Vermutlich wird es als Folge der gegenwärtigen behörlichen /  politischen Amokläufe gegen die Demokratie und den freien Bürger auch die für den 29.8. für Berlin angekündigte Folge-Demo vom 1.8. nicht geben. Bevor es zu echtem “Krawall” kommt, erwarte ich von entsprechenden “Experten”, dem politischen Irrsinn in die “Knie zu grätschen”.

Karla Kuhn / 06.08.2020

Die Eltern,  die sich gegen den MASKENWAHNSINN für Kinder wehren wollen sollen sich im NETZ bei KLAGEPATEN, eine Organisation, die Hilfestellung gegen den Maskenwahn leistet oder ELTERN STEHEN AUF, kundig machen !  Eltern haben die Pflicht ihre Kinder zu schützen !  Im Netz stehen   auch die ERGEBNISSE der UNTERSUCHUNG der Belastung durch Masken der UNIKLINIK LEIPZIG,  KARDIOLOGIE . Ausschnitt: ” Die DATEN zeigen,  daß die sogenannte KARDIOPULMONALE LEISTUNGSFÄHIGKEIT durch beide Maskentypen signifikant reduziert wird.”  JEDER hat es selber in der Hand, denn wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.  Als OSSI MUßTE ich mich wehren und 45 Jahre, nach dem ich den UNRECHTSSTAAT verlassen mußte, bzw, seit 2015 besonders muß ich mich wieder wehren und zwar gegen eine POLITIK einer ehemaligen FDJ SEKRETÄRIN,  sprich Agit Prop. Das ist wie ein Alptraum !

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 30.09.2020 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Straflager und Sturmgewehr

Die aserbaidschanischen Angriffe auf Berg-Karabach und Armenien gehen weiter, Weißrussland schließt ein unabhängiges Nachrichtenportal, ein russischer Gulag-Forscher wurde zu langjähriger Lagerhaft verurteilt, Boris Johnson hat…/ mehr

News-Redaktion / 29.09.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Gefechte und Geldnot

Die Kämpfe um Berg-Karabach gehen weiter, die Post-Brexit-Verhandlungen gehen in die letzte Runde, die Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch verlässt Weißrussland, die griechische Polizei wirft Mitarbeitern von…/ mehr

News-Redaktion / 28.09.2020 / 09:33 / 0

Die Morgenlage: Kriegsrecht und Krise

Nach Gefechten zwischen aserbaidschanischen und armenischen Truppen haben beide Seiten die Verhängung des Kriegsrechts beschlossen, in Weißrussland wurde wieder gegen Lukaschenko demonstriert, für den Jemen…/ mehr

News-Redaktion / 27.09.2020 / 08:09 / 0

Die Morgenlage: Kurzarbeit und Kündigungen

In Weißrussland gab es bei Oppositions-Protesten wieder hunderte Festnahmen, während für heute mit einer neuen Großdemonstration in Minsk gerechnet wird, im Libanon ist eine Regierungsbildung…/ mehr

News-Redaktion / 26.09.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Absturz und Ausstieg

Beim Absturz eines Militärflugzeuges in der Ukraine gab es 25 Tote, der Pariser Messerangriff war nach Regierungsangaben ein islamistischer Terrorakt, in der Türkei gibt es…/ mehr

News-Redaktion / 25.09.2020 / 08:20 / 0

Die Morgenlage: Absetzung und Anmeldepflicht

Der Chef des Militärischen Abschirmdienstes wurde abgesetzt, die USA verhängen neue Sanktionen gegen den Iran, in Russland wird Nawalnys Besitz beschlagnahmt, erneut wird vor Wasserversorgungsproblemen…/ mehr

News-Redaktion / 24.09.2020 / 08:04 / 0

Die Morgenlage: Strafzölle und Stellenabbau

Die weißrussische Polizei geht wieder gegen Demonstranten vor, ein südkoreanischer Mitarbeiter der Fischereibehörde ist in Nordkorea erschossen worden, Exil-Politiker aus Saudi-Arabien gründen eine Oppositionspartei, Daimler…/ mehr

News-Redaktion / 24.09.2020 / 06:29 / 87

Corona. Noch Fragen? (5)

Die gegenwärtige Corona-Panik wird mit allerlei Zahlen befeuert, die nicht ins Verhältnis gesetzt werden oder es werden extreme Einzelfälle geschildert, die nicht repräsentativ sind. Andere Zahlen fallen einfach…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com