Corona-Aufarbeitung: Florida gewinnt gegen CDC

In meinem Artikel „Es wird sie kalt erwischen“ hatte ich für die kommende Corona-Aufarbeitung drei Akte unterschieden – Beendigung der Maßnahmen (Akt 1), Vorkehrungen gegen einen Wiederholungsfall (Akt 2) und juristische Auseinandersetzung mit den Verantwortlichen (Akt 3) – und berichtet, dass sich Florida mit der von Gouverneur deSantis gegen die staatliche Behörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) eigereichten Klage bereits in Akt 3 befinde. 

Vor wenigen Tagen nun hat das Gericht deSantis recht gegeben (siehe: hier). Eine Passage aus dem insgesamt wegweisenden Urteil, das hier eingesehen werden kann, verdient besondere Beachtung:

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die CDC mit der Definition von „Übertragung“ als eine einzelne Mensch-zu-Mensch-Infektion die Autorität beansprucht, landesweit Maßnahmen zu verhängen […], um das Risiko der Übertragung einer Krankheit auf „Null“ („zero“) zu reduzieren – einzig und allein basierend auf der Ermessensentscheidung des Direktors in Hinblick auf „Notwendigkeit“. Das ist ein atemberaubender, beispielloser und akut-einzigartig autoritärer Anspruch. Angesichts des anhaltenden Risikos sexuell übertragbarer Krankheiten mit tatsächlich […] manchmal tödlichen Verläufen muss man sich fragen, ob der Direktor der CDC nicht hätte […] generell die Einstellung (shut down) des Geschlechtsverkehrs in den Vereinigten Staaten verfügen können oder vielleicht sollen, oder zumindest […] strenge Anforderungen an Inspektion, Desinfektion, Hygiene und „andere Maßnahmen, die nach seinem Ermessen erforderlich sein können“, um zum Beispiel die Übertragung von AIDS oder Syphilis oder Herpes von Mensch zu Mensch auf „Null“ („zero“) zu reduzieren. Politische Umsicht (und Schwierigkeiten bei der Durchsetzung) könnten CDC von diesem speziellen Verbot abgehalten haben, aber das Gesetz (statute), so wie es die CDC versteht, errichtet sicherlich keine Barriere.“ (S. 73)

Hier das Original:

„In sum, defining “transmission” as a single human-to-human infection, CDC claims authority to impose nationwide any measure, unrestrained by the second sentence of Section 264(a), to reduce to “zero” the risk of transmission of a disease – all based only on the director’s discretionary finding of “necessity.” That is a breathtaking, unprecedented, and acutely and singularly authoritarian claim. One is left to wonder, given the persistent risk of transmission of a communicable disease and, in fact, the frequent, debilitating, and sometimes deadly history of transmission of a communicable disease, whether the director of CDC could have – or, perhaps, should have – generally shut down sexual intercourse in the United States or, at the very least, imposed in accord with Section 264(a) strict requirements for inspection, disinfection, sanitation, and “other measures, as in his judgment may be necessary” to reduce to “zero,” for example, the human-to-human transmission of AIDS or syphilis or herpes. Political prudence (and difficulty of enforcement) might counsel CDC against this particular prohibition, but the statute, as understood by CDC, certainly erects no barrier.“]

Foto: U.S. Navy/Jayme Pastoric 051028-N-9769P-002 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr. R. Möller / 23.06.2021

@Sabine Schönfelder: zur Information,  die bakterielle Vaginosis ist keine Übertragbare Geschlechtskrankheit sondern als Störung der bakteriellen Besiedelung der Vaginalflora zu sehen.

Torsten Müsch / 23.06.2021

Es wird weitergehen in den USA, insbesondere werden einige auf Schadenersatz spezialisierte Großkanzleien sich diese Multimilliardeneinnahmen nicht entgehen lassen. Nur warten sie noch, bis erstens die Covididioten weidwund geschossen sind und die Datenlage ausgewertet ist. Und wenn Biontech/Pfizer und Freunde erstmal mit Milliardenklagen konfrontiert sind, dann wird es auch hier zur Kenntnis genommen. Und Herr Lauterbach wäre wieder einmal an einem Pharmaskandal an herausragender Stelle beteiligt.

giesemann gerhard / 23.06.2021

Das Leben ist eine derart verkeimte Sauerei, dass ich vorschlage: Ab itzt nur noch CASEX, vulgo computer aided sex. Und anständig in Sterillium baden. Life is a sexually transmitted disease - and the penalty ist death. Lassen wir es doch einfach sein.

Hartwig Hübner / 23.06.2021

Verehrter Dr. @Gunter Frank, aus den USA ist aus zuverlässiger Quelle zu lesen, zwei Länder (Rußland, Spanien) würden deren Bürger eindringlich davor warnen, zu fliegen, sofern diese geimpft wären. Als Grund wurde die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln angegeben. ++ 1. Ist Ihnen solch eine Meldung bekannt (geworden)? Ich unterstelle, ja! ++ 2. Welche Relevanz würden Sie solch einer Einschätzung geben wollen? ++ 3. Wären Sie geneigt sich dazu hier bei ACHGUT in einem “kleinen” Artikel, bei Gelegenheit, zu äußern? ++ Merci ++ Für eine etwaige Recherche, Überprüfung, Gegenprüfung der Argumente, hier konkretere Angaben: mRNA vaccines appear to be damaging red blood cells (by John M. Contino). Wenn Sie über DuckDuckGo.com suchen, werden Sie fündig. Der Artikel erschien bei American Thinker, sofern es gestattet ist, hier das sagen zu dürfen.

Sabine Schönfelder / 23.06.2021

Hoffe, daß dieses „wegweisende Urteil“ die globalen Menschenreduktöre nicht auf neue Ideen bringt. Nämlich zur Unterdrückung, weltweit, des Geschlechtsverkehrs, wegen unhygienischer, sexuell übertragbarer Humaner Papillom-Viren und das sind nicht die e i n z i g e n….....ich sage nur AIDS, bakterielle Vaginose, Balanitis (Eichelentzündung), Prostatitis, Clamydien, Tripper usw. Dabei haben wir noch nicht das lokal nahe gelegene Keimpotenzial aus der Umgebung der Stoffwechselendproduktabsonderungsregion bedacht! Leute, ich weiß nicht, ob wir uns mit dieser ewigen Fortpflanzungsnummer letztlich selbst ausrotten, rein gesundheitlich betrachtet. Nur mal so in die Runde. Also, da werden noch eine MENGE Impfungen nötig sein, meine Lieben! Ich wundere mich, wie in diesem viralen Umfeld die Bevölkerung derart explodieren k o n n t e !! Unser menschlicher Bestand nach wie vor gesichert ist!! DA müssen mal wieder die psychologischen thinktanks ran. ETWA: Der Tod wartet mit LUST! Oder: Das Virus „kommt“ zuerst! Richtig geil ist nur die Impfung! Kein Geschlecht, keine Sexarbeit! Oder: No Sex ist jetzt obergeil. Hinterher stöhnt man am längsten! Sexkontakt bringt neue Viren, HILFE!!! Deshalb Sex nur noch über Computer, ABSTAND und überall MASKEN drüber, links, rechts, oben, unten! Schaut Euch Merkel an. Es geht auch ganz ohne. Man muß nicht unbedingt die eigenen Kinder erziehen. Das geht auch mit ALLEN ANDEREN. Ich wünsche inbrünstig, werter Autor, es wird alle Beteiligten EISKALT erwischen, und ich darf es noch erleben.  Übrigens, Gates, der Vertreter der künstlichen FLEISCHESLUST übertrug seinen Chromosomensatz an Melinda per Pipette. Nicht gewußt? Erst Epstein brachte ihn auf den Geschmack…...aber pssssst….

Marc Greiner / 23.06.2021

Danke. Ich habe mich nach ihrem super Artikel schon gefragt wie weit den die Ankläger sind. Sehr weit, wie es aussieht.

Gunter Frank / 23.06.2021

Das sind genau die Nachrichten, die Hoffnung machen.

Paul Franklin / 23.06.2021

Das Problem an solchen Urteilen ist, dass sich irgendein Irrer dadurch inspiriert fühlt und demnächst tatsächlich jegliche Annäherung unter 1,5 Metern an andere Menschen verbietet, um auch wirklich alles auf 0 herunterzufahren, inklusive der gesamten Spezies. Auf solche Urteile werden wir in Deutschland lange warten. Ein hiesiger Richter wäre längst durch von der Staatsanwaltsschaft vorbei geschickten Besuch beglückt worden, weil das ja nur Rechtsbeugung sein kann. So, jetzt aber schnell noch ein Drosten unser, fünf Maskenkränze aufgesagt und dann das Ave Lauterbach erklingen lassen, bevor es doch noch eine X. Welle gibt und die drei Akte noch weiter aufgeschoben werden.

Jason King / 23.06.2021

In Florida gibt es noch kräftig Gegenwind gegen die Zero-Sekte. Aber wenn man unser Land, große Teile der EU und ihre Rechtssprechung begutachtet, sollte man sich keine Hoffnung machen, ähnliche Gerichtssprüche würden auch bei uns den Spuk beim Namen nennen.

Hans-Peter Dollhopf / 23.06.2021

Achtung, jetzt wirds kriminell! Am Montag hatte die WHO ihre neuen Richtlinien zum Umgang mit SARS CoV-2 auf ihrer Webseite veröffentlicht. Darin wurde empfohlen, Kinder NICHT gegen Corona zu impfen! Facebook hatte daraufhin begonnen, User-Einträge zu sperren, die auf die Seite verlinkten und löschte alle Screenshots dazu. Das Irre ist, dass anschließend, also nach der Facebook-Zensur, die WHO selbst ihre eigene Richtlinie auf ihrer eigenen Seite wieder zurücknahm und nun nicht mehr von der Impfung von Kindern abrät. (Quelle: Arutz Sheva: “WHO changes vax guidelines for kids after Facebook censorship”, veröffentlicht vor etwa einer Stunde)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Thomas Maul, Gastautor / 23.10.2021 / 06:00 / 96

Gesundheitsregime auf Speed

Im Kern legitimiert der Staat die Corona-Maßnahmen mit dem Schutz des Gesundheitssystems vor „Überlastung“. Die war nie vorhanden, aber selbst eine Überlastung hätte die Maßnahmen…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 12.10.2021 / 06:05 / 64

Ein bisschen Myokarditis. Die Medien klären auf.

2018 heißt es bei Netzdoktor noch: „Die Herzmuskelentzündung (Myokarditis) ist eine ernste Erkrankung." Inzwischen werden impfbedingte Myokarditiden bagatellisiert. Die konkreten Raten der betroffenen Geimpften werden…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 28.08.2021 / 16:00 / 64

Die Vertuschungs-Spirale

Die Regierung steht unter dem Zwang, ständig neue Rechtsverstöße begehen zu müssen, um die Aufdeckung der vorangegangenen zu hintertreiben.  Kürzlich hat Jochen Ziegler für Achgut die neueste Covid-Impfstoff-Studie…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 06.07.2021 / 06:25 / 146

Glücklich das Land, das nicht ausreichend getestet wurde

Kaum einer weiß besser als RKI-Chef Wieler oder Professor Drosten, wie man auf eine durch erhöhte diagnostische Aktivitäten geschaffene Epidemie hereinfallen könnte. Und doch tappten…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 22.05.2021 / 06:20 / 87

Intensivbetten-Schwindel: Faktenchecker außer sich

Für Kritiker des totalitären Pandemieregimes ist der große Intensivbettenschwindel zum Zwecke der Panik wie der Rechtfertigung grundgesetzwidriger Maßnahmen ein alter Hut. Ich selbst hatte bereits…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 15.05.2021 / 06:10 / 103

BMG-Publikation bestätigt rosa Elefanten

Gesetzt den Fall, es wäre der herrschenden Corona-Politik jemals um Gesundheit gegangen, die ausgewogene Abwehr einer Gefahr, das heißt einer für die Bevölkerung oder auch…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 19.04.2021 / 15:00 / 31

Kinderwohl statt Corona-Irrsinn: Ein Richter als gelber Engel

Der pensionierte Familienrichter Hans-Christian Prestien, der zu den ersten Familienrichtern in Deutschland überhaupt gehörte und jahrzehntelang entsprechend tätig war, ist der Auffassung, dass die von…/ mehr

Thomas Maul, Gastautor / 12.04.2021 / 15:00 / 9

Corona-Schulurteil: Was Eltern jetzt tun können

Die Mainstream-Medien sind heute außer Rand und Band – und verstehen die Welt nicht mehr. Von einem „dubiose Expertengutachten“ und einem „fragwürdigen Urteil“ (Focus) ist…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com