News-Redaktion / 02.03.2021 / 11:00 / Foto: Sheilalau / 3 / Seite ausdrucken

Chinas globale Lockdown-Kampagne (8)

Der amerikanische Anwalt Michael P. Senger vertritt die These, dass der globale Einsatz von „Lockdowns“ zur Bekämpfung von Corona einem chinesischen Propaganda-Drehbuch folgt. Im September 2020 durfte Senger seine Thesen erstmals im renommierten Tablet Magazine vorstellen. Im Januar 2021 listete Senger gemeinsam mit Juristen, Medizinern und bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in einem offenen Brief an das FBI sowie verschiedene weitere westliche Geheimdienste zahlreiche Belege auf, die seine These vom chinesischen Propagandaerfolg stützen und fordert die Dienste auf, in der Sache Ermittlungen aufzunehmen. 

Achgut.com dokumentiert diesen offenen Brief in einer elfteiligen Reihe mit freundlicher Genehmigung des Autors in deutscher Übersetzung.

Der Brief im englischen Original steht im PDF-Format bei Scribd zum Download bereit.

 

8) Viele prominente Pro-Lockdown-Wissenschaftler zeigen eine auffällige Neigung zu China

Die Lockdowns wurden nicht nur mit einem schockierenden Mangel an akademischer Auseinandersetzung in die Wissenschaft aufgenommen, sondern viele Wissenschaftler zeigten eine ungewöhnliche Achtung vor China, wenn es darum ging, die Weiterführung der Lockdown-Maßnahmen zu bewerten. Diese Wissenschaftler lobten China kontinuierlich, und viele scheinen unter der Annahme zu arbeiten, dass China tatsächlich alle nationalen COVID-19-Fälle eliminiert hat, wie die KPCh behauptet, obwohl diese Behauptung in Wahrheit eine Lüge ist, wie von Geheimdiensten bestätigt wurde [133]. Es erübrigt sich zu sagen, dass die Begünstigung wichtiger politischer Entscheidungen auf der Grundlage dieser falschen Annahme verheerende Folgen haben kann.

In einem Interview mit China Central Television im Mai 2020 lobte Richard Horton, Chefredakteur der angesehenen medizinischen Fachzeitschrift The Lancet, nachdrücklich Chinas Maßnahmen:

Es war nicht nur das einzig Richtige, sondern es hat auch anderen Ländern gezeigt, wie sie angesichts einer solch akuten Bedrohung reagieren sollten. Ich denke also, wir haben China sehr viel zu verdanken ... [134].

Im Juli bekräftigte Horton seine Dankbarkeit gegenüber China und twitterte: „In der Tat. China sollte nicht 'beschuldigt' werden. Meiner Meinung nach sollten wir den chinesischen Wissenschaftlern und Gesundheitsarbeitern für ihren unglaublich selbstlosen Einsatz bei der Bekämpfung dieses Ausbruchs danken. Sie verdienen unsere unbedingte Dankbarkeit.“ [135] Und im August, verkündete Horton wieder aus voller Kehle in einem Stück, das überraschend wenig mit Gesundheit zu tun hatte:

Das „Jahrhundert der Demütigung“, in dem China von Japan und einem kolonialen Westen beherrscht wurde, fand erst mit dem Sieg der Kommunisten im Bürgerkrieg 1949 ein Ende ... Jeder chinesische Führer der Gegenwart, einschließlich Xi Jinping, hat seine Aufgabe darin gesehen, die von Mao gewonnene territoriale Sicherheit und die von Deng erreichte wirtschaftliche Sicherheit zu schützen [136].

Am 8. Oktober veröffentlichte The Lancet eine Lobrede auf Chinas Pandemiebekämpfung: China's successful control of COVID-19 [137]. Dieser Artikel wurde von Chen Weihua, dem EU-Büroleiter der China Daily, mit großem Beifall aufgenommen:

Trotz der Ignoranz Vieler im Westen ist dieser Artikel von The Lancet eine starke Bekräftigung von Chinas erfolgreicher Pandemiebekämpfung. Ich hasse es, Geschichten von diesen Paparazzi-Journalisten zu lesen, die Experten im Verdrehen sind, aber wenig Ahnung von Wissenschaft haben [138].

Chinesische Wissenschaftler reichten später einen Artikel bei The Lancet ein, in dem sie behaupteten, dass SARS-CoV-2 aus Indien stamme, und das inmitten anhaltender Grenzgefechte mit Indien [139]. Nur wenige Wochen später änderte sich jedoch die Parteilinie angesichts der wirtschaftlichen Spannungen mit Australien erneut, und die Global Times behauptete, das Coronavirus könnte aus Australien stammen [140].

Auch William A. Haseltine, seit 2015 Vorstandsvorsitzender des US-China Health Summit, hat großes Lob für China übrig. Im Oktober 2020 verbreitete China Daily eine Kolumne von Haseltine, in der er die Parteilinie der KPCh in Bezug auf Schweden vertrat und das Land dafür anprangerte, dass es sich entschieden habe, „auf Lockdowns zu verzichten“ und seine Strategie auf „Herdenimmunität“ zu begründen, wobei er fälschlicherweise behauptete, dass Schwedens „COVID-19-Infektions- und Todesfallraten zu den höchsten der Welt gehörten“:

Aber eine Pandemie-Reaktionsstrategie auf der Annahme zu gründen, dass Herdenimmunität unvermeidlich ist – Impfung hin oder her – bedeutet, einem Virus den Weg des geringsten Widerstands zu ermöglichen. Das war der Fall in Schweden, wo sich die politischen Entscheidungsträger dazu entschlossen, auf Lockdowns und Geschäftsschließungen zu verzichten und stattdessen laxere Richtlinien zum Tragen von Masken und sozialer Distanzierung zu erlassen. Es überrascht nicht, dass die nachfolgenden COVID-19-Infektions- und Todesfallraten in Schweden zu den höchsten der Welt gehörten [141].

Zu Beginn der Pandemie, am 25. März, lobte Haseltine auch die Maßnahmen Chinas im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten, die bisher größtenteils noch keine Sperrungen verhängt hatten: „Die Maßnahmen, die die USA zur Kontrolle von Covid-19 ergreifen, sind laut @JNBPage in @WSJ – http://ow.ly/BS5R50yVDV2 weit unterlegen gegenüber dem, was in China getan wurde. Für weitere Details siehe ein Interview „Quarantäne eines Amerikaners in Shanghai“ – http://ow.ly/nz3050yVDXO.“ [142]. Später am selben Tag fuhr Haseltine fort: „Die zweimonatige Abriegelung der Provinz Hubei in China wurde aufgehoben, obwohl Wuhan bis zum 8. April unter Quarantäne bleibt. Dies ist ein wichtiger Moment und ein Beweis für die Wirksamkeit der Eindämmungsmaßnahmen“ [143]. Haseltine lobte am 20. Mai erneut China: „Es ist möglich, Covid ohne wirksame Medikamente oder Impfstoffe zu eliminieren. So haben sie es in Wuhan, China, gemacht.“ [144].

Am 4. Juni verglich Haseltine die USA erneut negativ mit China: „Die Schritte, die China gemacht hat, um seine Bevölkerung durch Tests und Nachverfolgung zu schützen, sind wirklich beeindruckend. Die USA hingegen haben versagt.“ [145]. Und noch einmal am 15. September: „Hat die USA alles getan [sic], um Covid-19 zu kontrollieren? Covid kann ohne einen Impfstoff oder ein Medikament eingedämmt werden. China hat jetzt fast keine Neuinfektionen mehr. ACCESS Health & das @RockefellerFdn haben erforscht, wie sie es mit Hilfe digitaler Technologien geschafft haben. http://ow.ly/I4Ch50BrEpJ.“ [146].

Tom Frieden, ehemaliger Direktor der CDC, ist ein weiterer bedeutender Befürworter von Lockdowns. Im Jahr 2015 „lobte Frieden die Partnerschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit zwischen China und den Vereinigten Staaten“, so Global Times [147]. Im Jahr 2017 schloss sich Frieden China an und unterstützte Tedros Adhanom als Direktor der WHO gegenüber dem hervorragend qualifizierten David Nabarro aus dem Vereinigten Königreich: „Tedros ist eine ausgezeichnete Wahl für die Leitung der WHO. Er hat in Äthiopien bemerkenswerte Fortschritte im Gesundheitsbereich erreicht...“ [148] Tatsächlich hatte, wie damals weithin bekannt, Tedros während seiner Zeit als Äthiopiens Gesundheitsminister dem äthiopischen Regime geholfen, drei Cholera-Epidemien zu vertuschen [149]. Als ranghohes Mitglied der Tigray People's Liberation Front (TPLF), die in den 1990er Jahren von den USA als terroristische Organisation eingestuft wurde, war Tedros „ein wesentlicher Entscheidungsträger in Bezug auf Aktionen des Sicherheitsdienstes, die Tötungen, willkürliche Verhaftungen und Folterungen von Äthiopiern beinhalteten“ und war „persönlich verantwortlich für die brutale Unterdrückung des Amhara-Volkes, indem er Hilfsgelder gezielt einsetzte, um sie auszuhungern und ihnen den Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen zu verweigern.“ – Kriegsverbrechen, für die kürzlich vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Anklage wegen Völkermordes erhoben wurde [150].

Frieden reiste 2018 und 2019 ausgiebig durch China, um die Zusammenarbeit in der öffentlichen Gesundheit zu fördern, und er hat China seit Beginn der COVID-19-Krise mit Lob überhäuft [151]. Frieden lobte Chinas frühe Reaktion und schrieb am 25. Februar für CNN: „Chinas außergewöhnliche Abriegelung der Provinz Hubei und anderer Gebiete verschaffte der Welt mindestens einen Monat Zeit, um sich vorzubereiten.“ [152]. In einem Interview im April sagte Frieden zu China Global Television (CGTN): „Es gibt eine Menge, was die Welt von China lernen kann, um COVID-19 zu stoppen.“ [153].

Am 17. März forderte Frieden die USA auf, Chinas Ausbau der Krankenhauskapazitäten nachzuahmen: „Als @voxdotcom dies gestern gepostet hat, dachte ich, dass die Krankenhäuser ihre Betten und Beatmungsgeräte für Patienten mit #COVID19 verdreifachen müssten. Jetzt deuten die Daten darauf hin, dass wir vielleicht sogar 10x mehr brauchen. China baute Krankenhäuser mit 1.000 Bett in 8 Tagen, dringende Maßnahmen in den USA jetzt erforderlich.“ [154]

Am 1. April twitterte Frieden dreimal die gleichen Worte, lobte China und forderte die USA auf, ihre Reaktion zu verbessern: „Ich bin wütend. Freunde & Nachbarn krank & sterbend. 2,9: Tage, die die Maßnahmen in Wuhan China gekauft haben: https://bit.ly/3bCxFJg 2,9: Anzahl der Monate, die die USA vergeudet haben, indem sie den Schutz von HCW, kritische Pflege, Tests, Kontaktverfolgung, Isolation und Quarantäne nicht erweitert haben. Roadmap: https://bit.ly/2R3RtgW„ [155].

Im August lobte Frieden China mehrmals und stellte dessen „Erfolg“ dem der USA gegenüber. Am 10. August: „Währenddessen in China. Sie berichten, dass sie jetzt 4,8 Millionen PCR-Tests pro Tag durchführen können. Die Schulen öffnen und bleiben offen. Das Tragen von Masken ist, wo angebracht, fast allgemein üblich. Letzte Woche gab es dort durchschnittlich 34 Fälle pro Tag. Das ist ein 1/5.000stel der Fallrate in den USA.“ [156] Am 15. August: „Diese Betrachtung eines Amerikaners, der in Chengdu unterrichtet – wo die Covid-Sperren streng durchgesetzt wurden – beleuchtet die Nuancen des Lebens in China und wie das Land es geschafft hat, die Kurve zu drücken.“ [157] Und am 16. August: „Bedenken wegen riesigen, unmaskierten Menschenmengen bei Festivals in Wuhan!? Nun, das ist die Belohnung dafür, dass man die Kurve gedrückt hat – man kehrt nahezu in eine Prä-Covid-Realität zurück. Aber das ist wahrscheinlich kein realistisches Ziel für die meisten Gegenden, in denen halbgare Maßnahmen wahrscheinlich das Best-Case-Szenario sind.“ [158] Und am 18. August: „China meldete eine Fallrate 1/5.000stel kleiner als in den USA. Es ist auch für uns möglich, Covid zu kontrollieren, wenn die Amerikaner zusammenarbeiten und die öffentliche Gesundheit voll unterstützen.“ [159]

Während diese Personen besonders Pro-China- und Pro-Lockdown sind, bilden sie als Wissenschaftler mit offensichtlichen Verbindungen zur KPCh bei weitem keine Ausnahme. Im Juni legten die National Institutes of Health (NIH) offen, dass 189 ihrer Stipendiaten nicht ausgewiesene Gelder von ausländischen Regierungen erhalten hatten [160]. In 93% der Fälle, darunter auch bei Charles Lieber, dem Vorsitzenden der Chemieabteilung von Harvard, stammte die nicht offengelegte Finanzierung aus China [161]. Die Mitbegründer von CanSino Biologics, einem chinesischen Impfstoffunternehmen, das mit Kanada zusammenarbeitet, wurden als Mitglieder des „Thousand Talents Plan“ der KPCh enttarnt. Ein Programm, dass Wissenschaftler abwerben und Anreize schaffen soll, Forschung und Know-how nach China zu transferieren [162]. Laut dem Harvard Crimson kam das größte Geschenk in der Geschichte der Harvard's Chan School of Public Health zum Teil von einer „Schachfigur der KPCh“, einem „Cheerleader für eine Regierung, die für bedeutende humanitäre Krisen verantwortlich ist“ durch eine Reihe von Briefkastenfirmen, von denen die größte in den Panama Papers genannt wurde [163].

Es ist nichts Falsches oder Illegales daran, einfach zu irren. Aber angesichts des Ausmaßes der Entscheidungen, die während der COVID-19-Krise getroffen wurden, kann auch nur eine Handvoll einflussreicher Wissenschaftler, die dazu gebracht wird, unabhängig von realen Daten oder Ergebnissen Lockdowns zu unterstützen, einen enormen Einfluss auf die öffentliche Meinung und die Politik haben.

Lesen Sie morgen in der nächsten Folge (9): Viele andere einflussreiche Befürworter von Lockdowns sind sowohl elendig unqualifiziert, um die Führer der Welt in Sachen Pandemiepolitik zu beraten, als auch oft auffällig pro-chinesisch eingestellt

Teil 1 finden Sie hier

Teil 2 finden Sie hier

Teil 3 finden Sie hier

Teil 4 finden Sie hier

Teil 5 finden Sie hier

Teil 6 finden Sie hier

Teil 7 finden Sie hier

 

Quellen:

[133] Sonam Sheth and Isaac Scher, The US intelligence community has reportedly concluded that China intentionally misrepresented its coronavirus numbers, Business Insider, Apr. 1, 2020, https://www.businessinsider.com/us-intelligence-found-china-misrepresented-coronavirus-stats-report-2020-4.

[134] Global Times, China shows world the right way for pandemic response: The Lancet chief editor, May 2, 2020, https://www.globaltimes.cn/content/1187265.shtml.

[135] @richardhorton1, Twitter, Jul. 7, 2020, https://twitter.com/richardhorton1/status/1280617079960371200.

[136] Richard Horton, This wave of anti-China feeling masks the west’s own Covid-19 failures, The Guardian, Aug. 3, 2020, https://www.theguardian.com/commentisfree/2020/aug/03/covid-19-cold-war-china-western-governments-international-peace.

[137] Talha Burki, China’s successful control of COVID-19, The Lancet Vol. 20(11), Oct. 8, 2020, https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(20)30800-8/fulltext.

[138] @chenweihua, Twitter, Oct. 16, 2020, https://twitter.com/chenweihua/status/1317014216532963330.

[139] Shen Libing et al., The Early Cryptic Transmission and Evolution of SARS-CoV-2 in Human Hosts, SSRN, Nov. 16, 2020, https://europepmc.org/article/ppr/ppr241540.

[140] Charlie Moore, China claims coronavirus may have started in AUSTRALIA and travelled to Wuhan’s wet market via frozen steak exports — and attacks US alliance with insulting new cartoon, Daily Mail Australia, Dec. 6. 2020, https://www.dailymail.co.uk/news/article-9024311/China-claims-coronavirus-started-AUSTRALIA.html.

[141] William A. Haseltine, Herd immunity will not defeat COVID-19, China Daily, Oct. 12, 2020, https://global.chinadaily.com.cn/a/202010/12/WS5f8392dba31024ad0ba7df2a.html ; Worldometer, COVID-19 Coronavirus Pandemic, http://web.archive.org/web/20201012071325/https://www.worldometers.info/coronavirus/.

[142] @WmHaseltine, Twitter, Mar. 25, 2020, https://twitter.com/WmHaseltine/status/1242870021422034944?s=20.

[143] @WmHaseltine, Twitter, Mar. 25, 2020, https://twitter.com/WmHaseltine/status/1242887061310443521?s=20.

[144] @WmHaseltine, Twitter, May 20, 2020, https://twitter.com/WmHaseltine/status/1263158816365064194?s=20.

[145] @WmHaseltine, Twitter, Jun. 4, 2020, https://twitter.com/WmHaseltine/status/1268578282573889539?s=20.

[146] @WmHaseltine, Twitter, Sep. 15, 2020, https://twitter.com/WmHaseltine/status/1305927462795214851?s=20.

[147] Xinhua, China, US eye cooperation in fighting global epidemic diseases, Global Times, May 13, 2015, https://www.globaltimes.cn/content/921533.shtml.

[148] Helen Branswell, WHO elects Ethiopia’s Tedros Adhanom Ghebreyesus as its new director general, Stat, May 23, 2017, https://www.statnews.com/2017/05/23/who-director-general-tedros/.

[149] Donald G. McNeil Jr., Candidate to Lead the W.H.O. Accused of Covering Up Epidemics, N.Y. Times, May 13, 2017, https://www.nytimes.com/2017/05/13/health/candidate-who-director-general-ethiopia-cholera-outbreaks.html.

[150] Jonathan Ames, Tedros Adhanom: WHO chief may face genocide charges, The Times of London, Dec. 14, 2020, https://www.thetimes.co.uk/article/who-chief-tedros-adhanom-ghebreyesus-may-face-genocide-charges-2fbfz7sff ; Frank Report, The Ethiopian Terrorist in Charge of the World Health Organization — Dr. Tedros Adhanom, Apr. 14, 2020, https://frankreport.com/2020/04/14/the-ethiopian-terrorist-in-charge-of-the-world-health-organization-dr-tedros-adhanom/.

[151] @DrTomFrieden, Twitter, Nov. 7, 2018, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1060229543762554881?s=20 ; @DrTomFrieden, Twitter, Jun. 21, 2019, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1142073802723119109?s=20.

[152] Dr. Tom Frieden, Former CDC director: A coronavirus pandemic is inevitable. What now?, CNN, Feb. 25, 2020, https://www.cnn.com/2020/02/25/health/coronavirus-pandemic-frieden/index.html.

[153] @cgtnamerica, Twitter, Apr. 8, 2020, https://twitter.com/cgtnamerica/status/1248028432618999808.

[154] @DrTomFrieden, Twitter, Mar. 17, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1239988987604983808?s=20.

[155] @DrTomFrieden, Twitter, Apr. 1, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1245428638809575425?s=20 ; @DrTomFrieden, Twitter, Apr. 1, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1245428166413484033?s=20 ; @DrTomFrieden, Twitter, Apr. 1, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1245427587440148480?s=20.

[156] @DrTomFrieden, Twitter, Aug. 14, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1294339295747215362.

[157] @DrTomFrieden, Twitter, Aug. 15, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1294787213331398657?s=20.

[158] @DrTomFrieden, Twitter, Aug. 18, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1295773328523825158?s=20.

[159] @DrTomFrieden, Twitter, Aug. 18, 2020, https://twitter.com/DrTomFrieden/status/1295777614016262145?s=20.

[160] Jeffrey Mervis, Fifty-four scientists have lost their jobs as a result of NIH probe into foreign ties, Science, Jun. 12, 2020, https://www.sciencemag.org/news/2020/06/fifty-four-scientists-have-lost-their-jobs-result-nih-probe-foreign-ties.

[161] Office of Public Affairs, Harvard University Professor and Two Chinese Nationals Charged in Three Separate China Related Cases, U.S. Dep’t of Justice Press Release №20–99, Jan. 28, 2020, https://www.justice.gov/opa/pr/harvard-university-professor-and-two-chinese-nationals-charged-three-separate-china-related.

[162] Sam Cooper, Chinese vaccine company executives worked in program now targeted by Western intelligence agencies, Global News, Dec. 2, 2020, https://globalnews.ca/news/7483970/cansino-nrc-covid-vaccine/.

[163] Guillermo S. Hava, The Other Chan: Donation Sanitization at the School of Public Health, The Harvard Crimson, Oct. 19, 2020, https://www.thecrimson.com/column/for-sale/article/2020/10/19/hava-the-other-chan/.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Daniel Oehler / 02.03.2021

Der Artikel erweckt den ‘Eindruck, er wolle eine mediale Hetzjagd auf diejenigen eröffnen, die Kontakte zu China haben oder sonst irgendwie als “pro China” gelabelt werden können. Das erinnert fatal an mediale Absonderungen aus der arabischen Welt, wo unliebsame Personen als Israel-freundlich gebrandmarkt werden oder - wie im sarkastisch-parodistischen Comic “Alcolix” zitiert - als “Schüttler jüdischer Hände”. Werden von der US-Politik und ihren Vasallen jetzt nach den “Russlandverstehern” jetzt die “Chinaversteher” diffamiert? Die Kampfmittel des Imperiums in Niedergang werden immer verzweifelter und peinlicher.

A. Iehsenhain / 02.03.2021

In einem Artikel, auf den ich letztes Jahr bei 1 & 1 Nachrichten stieß (weiß leider die Überschrift nicht mehr und auch das genaue Datum nicht, auch zuletzt kein Erfolg bei der Stichworteingabe in der lustigen G-Suchmaschine) hat Drosten so eher beiläufig erwähnt, dass er zum Thema kaum deutsche Quellen studiere, sondern u. a. vor allem jene von Kollegen aus China. Von dem her passt die alte Rechnung: “Ja - wo auch immer die Menschheit von Viren oder Internationalem Kommunismus bedroht wird, helfen das Wuhan-Labor, Sinopharm und Konsorten, dass es auch so bleibt…”

Th. Rosché / 02.03.2021

Ich habe vorsorglich schon mal einen Kurs in chinesischer Schrift/Sprache belegt.  Die neue “Weltsprache” ! Merkel kann`s galube ich schon zumindest gebrochen, so wie ihr Deutsch !

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 18.04.2021 / 09:46 / 0

Die Morgenlage: Amnestie und Ausweisung

Burmas Putschisten verkünden eine Massenentlassung aus den Gefängnissen, Großbritannien schickt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer, Russland und Ukraine weisen gegenwärtig Diplomaten aus, Tschechien weist russische Botschaftsmitarbeiter…/ mehr

News-Redaktion / 17.04.2021 / 09:17 / 0

Die Morgenlage: Einreisesperren und Erhöhung

Russland will Seegebiete im Schwarzen Meer sperren und verhängt Einreisesperren gegen US-Minister, der Nawalny-Stiftung droht das Verbot, der letzte Castro will zurücktreten, 0,34 Prozent der…/ mehr

News-Redaktion / 16.04.2021 / 08:54 / 0

Die Morgenlage: Verfassungsklage und Verbote

Russland kündigt Reaktionen auf neue US-Sanktionen an, der Türkei-Besuch des griechischen Außenministers endet mit einem Eklat, der Thüringer CDU-Vorsitzende will die Basis von der Nominierung…/ mehr

News-Redaktion / 15.04.2021 / 11:28 / 0

“Zentralisierte Willkür”

Anlässlich des drohenden sogenannten 4. Bevölkerungsschutzgesetzes hat sich die Autorengruppe um Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, einst stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit, zu der namhafte…/ mehr

News-Redaktion / 15.04.2021 / 09:05 / 0

Die Morgenlage: Abzug und Ausschuss

Die Freien Wähler kündigen eine Verfassungsbeschwerde an, falls das neue Infektionsschutzgesetz wie geplant beschlossen wird, in Somalia gab es wieder etliche Tote durch einen mutmaßlich…/ mehr

News-Redaktion / 14.04.2021 / 16:23 / 0

EU-Botschafter einigen sich auf Corona-Reisezertifikat

Die EU-Staaten haben sich auf eine gemeinsame Linie beim geplanten Covid-Zertifikat für grenzüberschreitendes Reisen in Europa geeinigt, meldet kleinezeitung.at. Die Botschafter der 27 Länder hätten…/ mehr

News-Redaktion / 14.04.2021 / 16:00 / 0

Dänemark stellt Impfungen mit AstraZeneca komplett ein

Dänemark wird als erstes Land den Corona-Impfstoff von AstraZeneca gar nicht mehr verwenden, meldet kleinezeitung.at. Das Impfprogramm werde ohne das Mittel fortgeführt, habe die dänische…/ mehr

News-Redaktion / 14.04.2021 / 13:00 / 0

Mehr Langzeitarbeitslose durch Corona-Politik

Die Zahl langzeitarbeitsloser erwerbsfähiger Leistungsberechtigter (ELB) in der Grundsicherung hat sich durch die Auswirkungen der Corona-Politik auf den Arbeitsmarkt deutlich erhöht, meldet bundestag.de. Das sei…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com