Achgut.tv / 25.03.2019 / 06:25 / 39 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Willkommens-Kultur für IS-Heimkehrer?

Der Islamische Staat (IS) hat jetzt kein Land mehr. In seinen Hochzeiten hatten sich etliche deutsche Staatsangehörige auf den Weg gemacht. Manche kamen als Kämpfer, manche als Vollstrecker des mörderischen Regimes und etliche junge Frauen, die dem IS auch nicht nur als Kämpfer-Gattinnen und Mütter ihrer Kinder dienten. Jetzt sind sie heimatlos und wollen in die alte Heimat zurück. Wie sollen wir nun mit unserem neuen Heimatvertriebenen-Problem umgehen?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Christoph Kaiser / 25.03.2019

Wenn sie von AM, KGE oder ALB persönlich in deren Privatgemächern die nächsten mind. 10 Jahre sozialisiert würden, können sie gerne zum Knödelessen kommen, dann wären solche Birnen auch gleich aus dem Verkehr gez…..............

R. Nicolaisen / 25.03.2019

Warum sind nur die IS-Bekämpfer denn nicht annähernd so rustikal vorgegangen wie die IS-ler? Schade!

Robert Jankowski / 25.03.2019

Ein Rückkehrrecht für Anhängerinnen einer terroristischen Vereinigung, Massenmörder, Massenvergewaltiger, Sklavenhändler, Antidemokraten?! In Deutschland wird ja permanent über die “rechte Gefahr” geschwafelt, aber solche Schweine (bewußt gewählter Begriff!) sollen wieder zurückkommen dürfen? Wenn, sollte man sie alle direkt nach Den Haag überstellen, kein anderes Gericht kann die vom IS verübten Gräueltaten abarbeiten. Passend dazu ist der Eichmann Entführer Rafi Eitan gestern gestorben. Hätte man Eichmann auch sein persönliches “Heim ins Reich” gewähren sollen?! Aus meiner Sicht gehören die IS Terroristen genauso abgetsraft, wie Eichmann, denn wie anders kann man die Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch den IS ahnden, als mit der Todesstrafe? Aber Herr Maas wird, mit aufgesetztem Auschwitz-Betroffenheitsgesicht, sicherlich eine Lösung finden. Mutti wird sich, wie schon immer, nicht zu irgendwas äußern. Sie schwebt in anderen Sphären…

Hartmut Laun / 25.03.2019

In allen Varianten hier auf der Achse schon angesprochen, aber trotzdem muss ich fragen: Warum lassen sich die Organisationen der Juden in Deutschland das bieten, dass die schlimmsten aller Judenhasser, indoktriniert durch den Islam, dass die aus Deutschland unbehelligt gegen Juden ausreisen können?  Und nach dem diese noch dazu im antijüdischen Nahkampf dazu gelernt haben, warum werden die so einfach, stillschweigend als potentielle Schläfer in Deutschland, als Asylanten wieder aufgenommen und denen ein Rückzugsgebiet geboten? Immer wieder Auschwitz, so handeln die Täter in der deutschen Politik.

Gerald Krüger / 25.03.2019

Das uralte Problem stellt sich wieder einmal: was Recht ist,  das, was Koranversteher und angelinkte Weltverbesserer dafür halten und das “gesunde Rechtsempfinden”. Das “gesunde Rechtsempfinden” scheidet dabei in einem Rechtsstaat aus grundsätzlichen Erwägungen aus. Gegenüber durchideologisierten Minderheiten hatte “das Recht” schon immer einen schweren Stand. Darum wäre es sicherlich weise, potentielle Kriegsverbrecher zu internieren, bis in einem Verfahren über Unschuld, Schuld und Sühne befunden wird. DAS wird jedoch nicht geschehen, und alle werden schon wissen, warum. Deutschland schafft sich ab.

Sven Kaus / 25.03.2019

Kein Problem, die alle wieder aufzunehmen: Sämtliche IS-Leute aus Deutschland (und Europa) haben sich doch nur um die Kinder gekümmert, den Haushalt geführt und Computer repariert. Sagen sie übereinstimmend. Es dürfte schwer bis unmöglich sein, ihnen irgendwelche Verbrechen nachzuweisen. Und außerdem hat jede/r eine zweite Chance verdient; erst recht, wenn er/sie an Allah glaubt. Schließlich hat Deutschland fast alle Nazis und Kommunisten erfolgreich integriert. Das gelingt uns garantiert auch mit den Islamofaschisten. Wir schaffen das! Allahu akbar!

Heide Junge / 25.03.2019

Hallo Herr Broder ich bin genauso schockiert das man ehemalige IS Kämpferfrauen wieder unbehelligt in Deutschland einreisen läßt, weil es kein IS Kalifat mehr gibt, nichts mehr zu morden und zu zerstören da ist . Ja auch diesen Menschen wird wieder die ungehinderte ” Einwanderung ” nach Deutschland ermöglicht , wahrscheinlich mit ” Begrüßungsgeld” , schicker neuer Wohnung und ” Dankesschreiben : Wir schaffen das ” von Frau Merkel.  Und am Ende gibt es dann irgentwann mit jenen ” IS Heimkehrer Frauen” einen TV Bericht in den “Tagesthemen” oder im ” heute Journal” wo Claus Kleber und Frau Slomka wieder stolz einen Beitrag kommentieren , wie gelungene Integration aussieht!

Heinrich Niklaus / 25.03.2019

Die Aburteilung sollte in dem Staat stattfinden, in dem die IS-Terroristen Unheil angerichtet haben. Das ist Syrien oder der Irak.

Klaus-Dieter Zeidler / 25.03.2019

Auf diese paar Irrlichter kommt es doch nun auch nicht mehr an. Es sind schon mehr als genug Brunnenvergifter integriert worden. Die ANTIFA könnte die Patenschaft übernehmen.

Karla Kuhn / 25.03.2019

Es gibt ja die Möglichkeit unter besonderen Umständen die deutsche Staatangehörigkeit zu entziehen. Es darf nur niemand staatenlos werden. Merkel hat doch so gute Beziehungen zum Diktator Erdogan und etliche Milliönchen( oder sind es Milliarden ?) sind doch schon geflossen, da soll sie ihm doch noch paar überweisen, damit er die deutschen IS Verbrecher (oder etwa nicht?) auch noch aufnimmt.  Oder, irgend ein Land wird sich vielleicht bei genügend “Knete” schon erbarmen und uns die “netten, friedliebenden Menschen” vom Hals halten. WIE soll ein Mensch, mit einem GESUNDEN Menschenverstand das ALLES noch ertragen können ?? Uns wirklich fiedliebenden Deutschen wird von Seiten BESTIMMTER Menschen das Leben so peu a peu vergällt.  Jüngere Fachkräfte können und werden wahrscheinlich das Land verlassen, zurück bleiben müssen die Menschen, die JAHRZEHNTELANG mit ihrer Arbeitskraft und ihren Steuern und ihren KINDERN das Land wirtschaftlich vorangebracht haben. Das ist jetzt der Dank, aber, die Frau wurde gewählt und wieder gewählt und wieder hewählt und ausbaden müssen es jetzt diejenigen leider auch, die sie nicht gewählt haben. In Deutschland hat sich eine Asylindustrie etabliert.  Anstatt konsequent gegen die kriminellen Flüchtlinge vorzugegen, wird auf Teufel komm raus geklagt, damit die auch noch hier bleiben können !! Wie sagt man auf NEU Deutsch ? Deutscland hat FERTIG !!  Wenn es so weitergeht, brauchen wir uns auch nicht mehr über das HEIL Geschenk an die Flüchtlinge, die 150,00 Euro Taschengeld aufregen, weil nämlich die “Portokasse” leer sein wird. HOFFENTLICH bleibt Scholz stark und läßt sich nicht verbiegen !! (Ich zweifle daran !)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com