Achgut.tv / 20.05.2019 / 06:05 / 48 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Wer will in diesen sicheren Hafen?

Die Stadt Nordhorn in Niedersachsen hat sich vor Kurzem zum "sicheren Hafen für Flüchtlinge" erklärt. Doch wer will schon nach Nordhorn? Einem Flüchtling, der seinen Verfolgern entkommen muss, nutzt ein "sicherer Hafen" in Nordhorn nicht viel. Aber so manchem Nordhorner vielleicht. Der "sichere Hafen" könnte zum Beispiel Fördermittel aus dem Programm "Demokratie leben" des Familienministeriums anlocken. Mit diesem Programm muss Deutschland ohnehin aus der Masse anderer Staaten herausragen. In welchem Land sonst will eine Regierung dem eigenen Volk ständig Demokratie beibringen? Normalerweise brachten bislang die Völker mittels Abstimmungsverhalten, Demonstrationen, Streiks oder zuweilen auch Aufständen und Revolutionen ihrer Obrigkeit Demokratie bei, aber nicht umgekehrt. Außer in Deutschland.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ralf Pöhling / 20.05.2019

Zwei Straßen von meiner Wohnung entfernt hängt ein Plakat, auf dem die Grünen dies auch für meine Heimatstadt fordern. In den USA gibt es ja bereits einige Großstädte, die sich zu Refugee Cities erklärt haben. Die Globalisierung hat Nachteile. Denn so können sich nicht nur Terroristen, sondern eben auch die Idioten, die ihnen blauäugig die Tür öffnen, ungehindert über die Welt ausbreiten. Ohne das eine, wäre das andere nicht möglich.

Dr. Gerhard Giesemann / 20.05.2019

Meinten Sie eventuell mit “Hafen” den österreichischen Hefn? Der Delinquent fragt beis Jerichte: Herr Richter, muass i jetzt im Hefn? Der Richter: Nein, nein - vier Wochen Sozialarbeit bei “Flüchtlinge in Not” genügen. (Hefn ist bei den Ösis der Knast).

Hans A. Plast / 20.05.2019

Das erinnert so ein bischen an die 80er Jahre, wo sich scharenweise Uni-Fachbereiche für „atomwaffenfrei“ erklärt haben. Und diese „atomwaffenfreien“ Uni-Fachbereiche haben später dann auch die Sowjetunion zu Fall gebracht - und Ronald Reagan gleich mit.

sybille eden / 20.05.2019

Liebe Frau Gudrun Meyer. Da liegen sie aber ganz falsch. Eine liberale Demokratie ist etwas völlig anderes als das was wir in Deutschland haben. Wir hatten in diesem Land noch NIE eine Liberale Demokratie, sondern immer eine staatlich gelenkte und überwachte Gesellschaft ohne jede echten Plebiszite.( Wie in der Schweiz z.B.) Das geht vom Bismarck-Deutschland über die Weimarer Republik zu den Nazis , zur Adenauer Republik und weiter bis Heute . Ludwig Erhard mit seinen Gefährten hat versucht den Deutschen etwas Liberalismus beizubringen, er ist gescheitert. Gesiegt hat immer der Kollektivgeist, der linke wie der rechte, und heute wieder mal der linke. Mit liberaler Demokratie hat dieses Land garnichts zu tun und auch nichts am Hut. Die Linken haben den Begriff LIBERAL den Liberalen gestohlen um sich damit ein Freiheitsmäntelchen umzuhängen.  Ich empfehle mal Roland Baader zu lesen, oder einfach Ludwig Erhard !

B. Jacob / 20.05.2019

Hans Kloss, Nordstream II war eine Täuschung der Wähler glaube ich, würde mich überraschen wenn es anders ist und so wie die Grünen und auch unsere Regierung Russland provoziert und zu tief in die Kasse gegriffen hat, da war doch mal einer mit einer etwas militärischen Lösung und die EU provoziert Russland am laufenden Band und Merkels Zögling Weber CSU will sofort wenn er Ratspräsident wird Nordstream II boykottieren.  Die Seilschaften haben Agitation und Propaganda einfach drauf und hat sich Merkel je an Gesetze und Vereinbarungen gehalten ? Die Wahlschafe haben es auch nicht gerafft, dass sie in eine EU Diktatur schlittern, weil sie Wahlversprechen mehr glauben als ihrem Verstand. Wie man Merkel so kennt. wollte sie nur aus dem Kreuzfeuer der Kritik für ihre desaströse Energiewende abtauchen. Wenn Brüssel die Zügel in die Hand nimmt, hat Deutschland nicht mehr viel zu melden und das die Koalition in Österreich geplatzt ist und Kurz Schmusi macht mit den anderen Parteien….

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 24.06.2019 / 06:01 / 87

Broders Spiegel: Radikalisierung durch Rechtsbruch

Ja, es gibt äußerst gefährliche Rechtsextreme. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht so neu, wie es jetzt nach dem Mord an Walter Lübcke scheinen mag. Aber…/ mehr

Achgut.tv / 17.06.2019 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Politik ist Opium fürs Volk

Erinnern Sie sich noch daran, dass wir vor drei Wochen eine Wahl hatten, sogar eine „Schicksalswahl“ für Europa, wie zuvor stets betont wurde? Inzwischen ist…/ mehr

Achgut.tv / 10.06.2019 / 06:15 / 100

Broders Spiegel: Die Seelenwanderung der Kanzlerin

Zur Kanzlerin fällt mir nichts mehr ein. Ich habe mich leer geschrieben, leer geredet, leer gedacht, leer geschimpft. Da ist nichts mehr. Und dann diese…/ mehr

Achgut.tv / 03.06.2019 / 07:25 / 59

Broders Spiegel: Eine Kippa für die Kanzlerin

Jedes Jahr gibt es, wie am Samstag, die Al Quds-Demonstration und die zeigte wieder entlarvend deutlich, wo der heutige Antisemitismus großteils herkommt. Aber darüber redet…/ mehr

Achgut.tv / 02.06.2019 / 12:17 / 70

Broders Extra-Spiegel: Andrea und die Trauergemeinde

Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. Nun musste sie – beinahe erwartungsgemäß – nach der Europawahl zurücktreten, damit sich noch ein anderer Genosse als…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2019 / 06:29 / 73

Broders Spiegel: Tränen für Katarina

Sie habe alles gegeben, was sie konnte, mehr ging nicht, hatte SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley ihren Genossen gestern Abend nach der Wahlniederlage erklärt. Damit ist schon…/ mehr

Achgut.tv / 13.05.2019 / 06:17 / 88

Broders Spiegel: Konstanz Land unter!

Wie gut, dass es die Klimakatastrophe gibt, sonst müsste man sich ja mit so belanglosen Themen wie Migration oder Wohnungsnot beschäftigen. So aber kann man…/ mehr

Achgut.tv / 06.05.2019 / 06:28 / 54

Broders Spiegel: Well done, Kevin!

Die SPD-Führung sucht Distanz zu den Ideen von Kevin Kühnert, da müsste man doch glatt in die SPD eintreten, um sich mit ihm zu solidarisieren.…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com