Achgut.tv / 06.05.2019 / 06:28 / 54 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Well done, Kevin!

Die SPD-Führung sucht Distanz zu den Ideen von Kevin Kühnert, da müsste man doch glatt in die SPD eintreten, um sich mit ihm zu solidarisieren. Er schafft es, mit blankem Unsinn tagelang so medienpräsent zu sein, wie keiner seiner Genossen. Die versuchen nun schon tagelang die Ansichten des jungen Mannes vielfältig zu interpretieren und zu deuten. Welcher Sozialdemokrat hat sich in den letzten Jahren solcher Aufmerksamkeit erfreut? Gut, Thilo Sarrazin vielleicht, aber der soll ja aus der SPD ausgeschlossen werden. Wenn da jetzt ein Platz frei wird in der SPD, sollte man den eigentlich besetzen. Ich hab da eine Idee.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr.Böttger / 06.05.2019

“Was des Volkes Hände schaffen soll des Volkes Eigen sein”. (Alter Kommunistenspruch zur Rechtfertigung der Verstaatlichungen in der Sowjetzone). Welche Wohnung, welchen BMW ... haben Kevins Hände geschaffen?

Sebastian Weber / 06.05.2019

Herr Kühnert konnte die Groko nicht verhindern und greift nun womöglich auf Plan B zurück: “Sorge dafür, dass die Werte der SPD auf Grundwasser-Niveau sinken und hoffe, dass sie die Regierung verlässt.” Ich für meinen Teil genieße jedenfalls die Show. :)

Karla Kuhn / 06.05.2019

Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein. “Er ist ja nicht dumm….”  Glauben Sie das wirklich ? Das Gegenteil von dumm ist klug !!  Ich weiß nicht ob er dumm ist. Jemand der jahrelang für ein simples Studium braucht ist in meinen Augen allerdings nicht besonders klug. Schwamm drüber, Sozialismusideen haben schon andere weggefegt. Um den Kevin wäre es bestimmt nicht schade !

Gabriele Schulze / 06.05.2019

Man tue sich die Qual an und lese die Leserkommentare zu Kevin-Artikeln auf zeit online. Unfaßbar viele, wahrscheinlich gebildete Leute singen das Loblied auf den Knaben. Sie springen wirklich über jedes Stöckchen. Beängstigend.

Marc Blenk / 06.05.2019

Lieber Herr Broder, stimmt schon, das Kevins Argumente dünn sind, wie hauchzart geschnittener Parmaschinken, aber das größte Stück Torte will Kevin natürlich fürs ungelernte Nichtstun für sich selbst behalten, wie alle marxistischen Schmecklecker vor ihm. Welch eine Position Kevin später einmal im marxistisch - leninistischen Pantheon einnehmen wird, steht dagegen noch in den roten Sternen. Aber die Denkmäler von ihm werden klein sein, vermutlich so winzig wie die Männchen auf einem ‘Mensch ärgere Dich - Spiel’.

Gerhard Mader / 06.05.2019

In einem über msn verbreiteten Artikel der “Süddeutschen Zeitung” mit dem Titel “Nahles weist Kühnerts Sozialismus-Thesen als ‘falsch’ zurück” war folgendes zu lesen: Zugleich sagte Nahles, dass sie “die Aufregung nicht ganz nachvollziehen kann”. Dass ein Juso-Vorsitzender solche Debatten anstoße, habe es immer wieder gegeben. Als Beitrag zum Europawahlkampf habe sie Kühnerts umstrittenes Interview allerdings nicht verstanden. - Was für eine Distanzierung! Man beachte auch, daß dieser SPD-Schnieps 1989, am Ende der DDR und des Sowjetsozialismus geboren worden ist. Was kann der von den gescheiterten und untergegangen Verhältnissen wissen? Damit zeigt sich wieder einmal, daß durch den Generationenwechsel die Tendenz dazu besteht, daß die Menschheit manche Fehler immer wieder macht.

Arthur Duszynski / 06.05.2019

Bildungsversager mit abgebrochenen Studium der sog. Kommunikations"Wissenschaften” will Milliardäre enteignen, um die Kevins und Chantalles der Republik zu alimentieren. Wenn er nur eine Million selbst verdienen würde, dann wüsste er vielleicht, wovon er redet.

Chris Hofer / 06.05.2019

Kevin, der offensichtlich noch nie gearbeitet hat, jedenfalls nicht richtig, könnte ja mal eine Maurerlehre machen und danach anfangen, Wohnungen zu bauen. DAS wäre doch mal was: nützliche Arbeit für die Allgemeinheit zu verbinden mit ehrlichem Geldverdienen, statt nur Abschöpfen von Staatspfründen mit Nichtstun bzw Dummheiten reden.

S. Miller / 06.05.2019

Ich denke mir’s immer wieder. So oft, daß es mich selbst schon anödet. Wir diskutieren immer konsequent am Wichtigsten vorbei und müssen uns den schlimsten Hirnschwurbel anhören, den man sich vorstellen kann. Im deutsch-politischen Märchenwald tummeln sich Gestalten, die man in der freien Wirtschaft nicht über’s Vorstellungsgespräch hinaus wahrnehmen würde. Dieser SPD-Ekke Nekkepenn, der mit krudem Blödsinn zündelt, verursacht einen Zwergenaufstand der Güteklasse A. Etwas wirklich Relevantes hat hier gar keinen Spielraum mehr. Warum man so ungare Trotzlöffel an den Herd läßt, ist mir schleierhaft. Der, Herr Broder, ist wirklich well-done. Im Sinne von gut durch.

Viola Heyer / 06.05.2019

Wenn man Körpergröße und Bäuchlein sieht, ist man geneigt Oliver Pocher verschaukelt uns alle und hat mit guter Maske die Kunstfigur Kühnert erfunden.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com