Achgut.tv / 15.07.2019 / 06:25 / 61 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: SPD reif für die SED

Die SPD will ihr Mitglied Thilo Sarrazin unbedingt loswerden. Der Mann fällt ja auch mit eigensinnigen Äußerungen auf. Aber eigenwillige Verlautbarungen toleriert die SPD doch eigentlich gern, wenn man sich beispielsweise Sawsan Chebli anschaut. Andererseits: Wo für Chebli Platz ist, da ist für Sarrazin kein Platz, das muss man verstehen. Und wenn die konturlose Partei weiter so abbaut, dann muss sie ohnehin über ihre Zukunft nachdenken. Die SPD hat sich von allem entfernt, was diese Partei einmal ausgemacht hat. Wie wäre es mit einer Fusion mit der Linken? Im Osten gab’s das ja schon mal. Vielleicht bleibt eine Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten in der Linkspartei übrig. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Groepper / 15.07.2019

Wenn das so weiter geht, dann könnte Sarrazin das letzte echte SPD-Mitglied sein. Weil er der letzte ist, der noch soziale und demokratische Werte vertritt, während die eigentliche Partei sich im SED-Säurebad aufgelöst haben wird.

Frank Holdergrün / 15.07.2019

Die SPD war nach dem 1. WK völlig überfordert, in der Weimarer Republik ebenso, und heute zieht ihre Vorsitzende Merkel den Vorhang zu. Die Kasper Stegner, Kahrs und Co hoffen auf Reinkarnation in RotRotGrün. Ich sehe in diesem Mix das gleiche Braun wie damals unter USA, Unserem Seligen Adolf. Mit einer einzigen Änderung: sie planen den Internationalsozialismus und die Abschaffung eines Volkes, das es für ihn, Habeck, nie gegeben hat. Denn alle Menschen sind deutsch gestrickt, sie werden ihr Glück bald kennen- und einsparen lernen. Blühe, Welt, im Glanze dieser neuen Kraft, Robert und Annalena heißen die Vorboten herrlichster Verbote, an deren Ende ein aufgelöstes Deutschland als selige Schrebergartenkolonie im deindustrialisierten Europa steht.

P.Steigert / 15.07.2019

Moment, das stimmt nicht! Die SPD hat ganz tolle Ideen: Wohnungen und Firmen enteignen, politische Konkurrenz verbieten, Meinungsfreiheit einschränken, CO2- Steuer einführen, iranische Mullahs protegieren, Arbeitsplätze vernichten, Islamistenfamilien nachholen…

Dr. Joachim Lucas / 15.07.2019

Was denen noch fehlt ist ein postumes Ausschlussverfahren gegen Helmut Schmidt. Der war ja sogar Flakhelfer, also in der Wehrmacht, also Nazi, hat so böse Sachen wie den Nachrüstungsbeschluss durchgezogen, war also Kriegstreiber, war also Nazi. Also wenn das nicht reicht. Und wenn sie noch ordentlich suchen, finden sie wahrscheinlich noch ein paar mehr Denkfähige, also Realisten, also Nazis.

Stefan Zorn / 15.07.2019

CDU und FDP gleich noch mit. Dann hätten wir einen “gährigen Haufen”, der sich final finden kann und DDR 2.0 wäre vollendet…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com