Achgut.tv / 18.11.2019 / 06:07 / 60 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Sind Sie heute schon bepreist worden?

Die Grünen nennen die CO2-Steuer euphemistisch "Bepreisung". Und weil 600.000 Haushalte die Heizkosten nicht mehr aufbringen können, sollen sie jetzt 12 Euro Unterstützung im Monat bekommen. 12 Euro! Und Horst Seehofer liefert dazu den Satz der Woche: "Klimaschutz darf nicht so teuer werden, dass die Wohnung im Winter kalt bleibt." Hoppla, und ich dachte, es wird wärmer, und es gibt keine kalten Winter mehr. Diese Leute beschließen irgend etwas und haben keine Ahnung mehr vom Leben der normalen Menschen. Lob ist das Brot des Politikers, da finde ich, könnte Horst Seehofer allmählich auf Knäckebrot umsteigen.

 

Von Henryk M. Broder ist soeben erschienen „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann unter https://shop.achgut.com bestellt werden. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Taterka / 18.11.2019

Die Diktaturerfahrenen hier auf der Achse wissen es ja bereits - Herrschaft geht so : Sie schaffen, bewusst oder unbewusst ” Zustände ” und warten ab, was passiert. Die, die zuerst aufbegehren , sind die Intelligentesten, sie müssen aussortiert werden. Sie werden isoliert, gestört, diffamiert und diskriminiert. Wenn sie gefährlich werden, sperrt man sie weg, nach einem System, das nicht durchschaubar ist. Damit schrecken sie die anderen ab. Dann verteilen sie sorgfältig die Herrschaft und verkehren die Logik ins Gegenteil : Dummheit und Gehorsam geht vor Leistung und Erfahrung. Damit erzeugen sie Angst und mehr Gehorsam. Darauf beginnen die ” Schlauen ” sich selber auszusortieren , durch Bekenntnis und Wut. Einen nützlichen Teil lassen sie unbehelligt, studieren seine Argumente und damit bessern sie nach , zum Erhalt der Herrschaft. Der ganze Rest braucht ewig, um den Kopf aus dem Arsch zu kriegen. Und das ist JETZT! Wenn’s brenzlig wird, nageln sie die Widerworte ans Kreuz. Die Intelligentesten zuerst. War das klar genug, Herr Broder ? Man kann kein Haus neu bauen, bevor das alte zusammengefallen ist. Der Zerfall kommt von selbst. Keine Reperaturhilfe mehr. Sie haben sich NICHTS vorzuwerfen. Ist meine Meinung, falls die hier überhaupt was zählt.

C.Marx / 18.11.2019

Mir kam gerade folgender Gedanke. Herr Broder übernimmt im ÖRR die Sendungen “Anne Will”, “Frank Plasberg”, “Marcus Lanz” und “Maybritt Illner”. Die Gäste werden von Herrn Broder ausgesucht. Das Publikum kann sich bewerben und wird im Losverfahren ermittelt. Die Zuschauerquoten würden sich sicherlich verdoppeln.

Petra Meinhardt / 18.11.2019

Ich gehe davon aus dass frierende Mieter, wenn es gar nicht anders mehr geht, eher bereit sind, die Energiekosten zu begleichen um nicht mehr frieren zu müssen als dem Vermieter die volle Miete zu zahlen. Für den Staat ist es bequem wenn man das Armutsproblem von sich auf andere umswitchen kann. Anschließend können die Politiker dann behaupten, ihre Maßnahmen hätten die armen frierenden Mietern vor dem Erfrierungstod gerettet. So sozial kann sich der Staat dann geben ;-(

Wolfgang Nirada / 18.11.2019

Bepreisung? Nur zu… Find ich super… Im Iran hat die “Bepreisung” des Benzins aktuell zu Aufständen geführt… Vielleicht wachen ja sogar die deutschen Dumpfbacken irgendwann mal auf… Und keine Angst… Hier wird (wenigstens vorläufig) nicht scharf geschossen…

Ilona Grimm / 18.11.2019

Der vom “Gesundheitsminister” mit Billigung der Kanzlerin beabsichtigte Patientendatenhandel lässt mir keine Ruhe, deshalb habe ich ein wenig nach-recherchiert. In Deutschland sind laut statista.com im laufenden Jahr 73,01 Mio. Patienten in einer gesetzlichen KV „versichert“; 8,74 Mio. in einer PKV. Jens Spahn will die Daten der 73,01 Mio. gesetzlich Versicherten „der Forschung“ zur Verfügung stellen - ohne Einverständnis der Patienten, ohne Widerspruchsmöglichkeit. Privat Versicherte sind ausgenommen; deren Daten bleiben (vorerst?) unter Verschluss. Wie verträgt sich das mit dem GG, Artikel 3? Bitte mal einen gewaltigen Aufschrei ertönen lassen und Jens Spahn mit Protestschreiben die Bude einrennen.

Uta Buhr / 18.11.2019

Liebe Frau@Sabine Schönfelder. Ich bin seit langem ein Fan - oder heißt es PC-gerecht Fannin? - Ihrer wunderbar bissigen und auch so wahren Kommentare. Heute kommt eine weitere Bewunderung hinzu. Ich meine Ihre Leidensfähigkeit, einer Anne-Will-Sendung bis zum Ende beizuwohnen. Mich nervt an dieser Hofberichterstatterin Ihrer kaiserlichen Majestät Angela der Adipösen besonders ihre stets im schleppenden Tonfall offen zur Schau gestellte Arroganz. Dieses Gehabe unisono mit diesem plappernden pummeligen Dummköpfchen Annalena, das ständig die schlimmsten kapitalen Böcke schießt und von nichts keine Ahnung hat, ist für mich schlicht unerträglich. Ich habe nur ein paar Minuten durchgehalten und mich dann der Lektüre des neuen Buches von Michel Houllebecq gewidmet. Im Übrigen stimme ich jedem Wort Ihres Kommentars zu. Sie haben ja so recht. In diesem Lande regieren nur noch Schwachsinn und Verbote. Und beides mit Methode.

Martin Müller / 18.11.2019

“Wenn der Wahnsinn erst mal Fuß gefasst hat, wird er ungeniert behaupten, er sei die Normalität.” Ich glaube, das ist von Karl Popper Und exakt das erleben wir im Moment beim Klimahype….

A. Wiesner / 18.11.2019

@ Hans-J.Czerwonka: ” Laut einer aktuellen Studie ist jeder dritte Grüne genauso blöd wie die anderen zwei ! ” ...... das ist mein Spruch des Tages! Danke dafür.

Ilona Grimm / 18.11.2019

Nicht direkt zum Thema gehörend, aber trotzdem kein Lobpreis für die Politik: Jens Spahn mit seiner Absicht, 72 Mio. Patientendaten „der Forschung“ zur Verfügung zu stellen, ist kein Pionier des Patientendatenhandels: Google ist da schon viel weiter: Suchwörter Google, Nightingale, Ascension. Und beachten, dass Namen und Adressen der Patienten sowie selbstverständlich alle Angaben zu deren Krankheiten und Mailaisen, Klinikaufenhalten, Laboruntersuchungen, Behandlungen etc. pp. ausgewertet und ausgebeutet werden. (Die SZ hat übrigens am 13.11.2019 auch darüber berichet; scheint denen also evtl. nicht ganz so gut zu gefallen, weil selbst Journalisten krank werden und von der Ausspionierung betroffen sein könnten…) Ob ich mal zum Arzt gehe, weil mich das alles ganz furchtbar aufregt??

Herbert Otten / 18.11.2019

Sage niemand, Deutschland wäre nicht experimentierfreudig. Nachdem es mit dem braunen und roten Sozialismus nicht so richtig geklappt hat, versuchen wir es nun mit dem grünen Sozialismus. Jetzt mit neuer Volksmischung und Klimaschleuder. Diesmal klappt es ganz bestimmt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 06.04.2020 / 06:20 / 125

Broders Spiegel: Generalprobe für den Notstand?

Wer von einem Staatsstreich spricht, der übertreibt, aber er liegt nicht ganz daneben. Die meisten Regierungen haben - nachdem sie Covid-19 erst nicht ernst nahmen…/ mehr

Achgut.tv / 05.04.2020 / 06:00 / 14

Orit Arfa: Corona-Blues

Sie waren Sklaven. Afrikaner, die in die USA verschleppt wurden. Fern der Heimat schufteten sie auf den Baumwollplantagen. Um die harte und monotone Arbeit besser…/ mehr

Achgut.tv / 30.03.2020 / 06:19 / 77

Broders Spiegel: Corona-Sozialismus

Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es, den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung.…/ mehr

Achgut.tv / 23.03.2020 / 06:15 / 159

Broders Spiegel: Im Notstand

Alles, was gegenwärtig passiert ist im wahrsten Sinne des Wortes unglaublich. Und deshalb gibt es jetzt auch so viele Verschwörungstheorien. Ich habe schon die ganze…/ mehr

Achgut.tv / 16.03.2020 / 06:15 / 86

Broders Spiegel: Was ist wichtig und was nicht

Vielleicht muss einmal eine solche Krise kommen, um den Leuten klar zu machen, worauf es ankommt, was wichtig und was nicht wichtig ist. Und wir…/ mehr

Achgut.tv / 09.03.2020 / 06:15 / 60

Broders Spiegel: Säubern ohne Ende?

Es wird wieder verstärkt zum Kampf gegen Nazis, Faschisten und Rechtsextreme gerufen. Von ihnen, so hören wir, geht eine wachsende Gefahr aus. Es werden offenbar…/ mehr

Achgut.tv / 02.03.2020 / 06:09 / 36

Broders Spiegel: Warten auf den Genossen Zufall

Als gäbe es nicht irgendwie Wichtigeres zu tun, beschäftigen sich etliche Politiker und Journalisten jetzt mit der neuen Folge von „Deutschland sucht den CDU-Vorsitzenden“. Der…/ mehr

Achgut.tv / 24.02.2020 / 06:06 / 89

Broders Spiegel: Schäbiges Instrumentalisieren

Nach dem Massaker in Hanau hätte man vielleicht einen Moment schweigen können. Stattdessen begann sofort das lautstarke politische Instrumentalisieren, während bei anderen, ähnlich schrecklichen Taten…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com