Achgut.tv / 18.11.2019 / 06:07 / 60 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Sind Sie heute schon bepreist worden?

Die Grünen nennen die CO2-Steuer euphemistisch "Bepreisung". Und weil 600.000 Haushalte die Heizkosten nicht mehr aufbringen können, sollen sie jetzt 12 Euro Unterstützung im Monat bekommen. 12 Euro! Und Horst Seehofer liefert dazu den Satz der Woche: "Klimaschutz darf nicht so teuer werden, dass die Wohnung im Winter kalt bleibt." Hoppla, und ich dachte, es wird wärmer, und es gibt keine kalten Winter mehr. Diese Leute beschließen irgend etwas und haben keine Ahnung mehr vom Leben der normalen Menschen. Lob ist das Brot des Politikers, da finde ich, könnte Horst Seehofer allmählich auf Knäckebrot umsteigen.

 

Von Henryk M. Broder ist soeben erschienen „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann unter https://shop.achgut.com bestellt werden. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karl Neumann / 18.11.2019

Die Vorschläge des Herrn Drehhofer finde ich gut. Obwohl nach meiner Kostenrechnung des Ölverbrauchs in meinem Einfamilienhaus noch ein Negativbetrag von ca. 70 € zu meinen Lasten übrig bliebe, frage ich mich doch, wie will der Bundesinnenminister die Gruppe der Großverbraucher zufrieden stellen? Die werden wohl mit 12 € „Entschädigung” im Monat nicht einverstanden sein. Und geklärt hat er auch noch nicht, welcher Personenkreis in den Genuss derselben kommen soll. Vielleicht wäre es angebracht eine Bedürfniskeitsprüfung vorzunehmen wie bei der Grundrente. Zumindest hätten wir dann noch einige Jahre Zeit, uns mit diesem „Klima-Schutz-Opfer-Beitrag” anzufreunden.

Markus Rüschenschmidt / 18.11.2019

Die Irren sind nicht mehr zu stoppen! Ich hatte wirklich gehofft, dass sie es lassen würden mit dieser törichten Steuer - aber nun herrscht Krieg - der Regierung und einer selbstgefällige Grünen-Partei, die überhaupt keine Opposition ist, sondern schon längst klammheimlich den Ton angibt. Ich hab so die Nase voll! Ich könnte nicht mehr fressen als ich kotzen möchte! Greta nervt!

Wolfgang Janßen / 18.11.2019

Thilo Sarazzin hatte die Lösung doch schon parat: Es genügt, die Wohnung auf 18 Grad Celsius zu heizen und sich einen Pullover mehr anzuziehen. Dies hat er allerdings im Zusammenhang mit Hartz IV gesagt und wurde in der Luft zerissen. Vielleicht sollte er es noch einmal im Zusammenhang mit der Klimaveränderung wiederholen.

Eveline Milich / 18.11.2019

Ich habe mir eine gelbe Weste mit folgenden Text bedrucken lassen: Ich kann mir keine weiter Steuer Abgabe Bepreisung etc leisten Die Weste trage ich bei jeder Gelegenheit. Beim Einkaufen         Fitnessstudio         Bauernmarkt im Maxipark Hamm         Urban Priol Hamm Die Reaktion darauf gleich Null. Ich glaube, dass es denjenigen die, NOCH genug haben, egal ist wie es anderen geht. Solidarität gibt es da nicht. Im übrigen kann sich jeder so eine Weste anfertigen lassen. Es gibt kein Urheberrecht!!!!!!!!      

Gottfried Meier / 18.11.2019

Wenn die Grünen das sagen, dann ist das Gesetz!

Karla Kuhn / 18.11.2019

“In diesem Lande regieren nur noch Schwachsinn und Verbote. Und beides mit Methode.”  HERRLICH, Ihr letzter Satz, Frau Uta Buhr, und SOOO treffend.  Der Ausspruch von dem Ökonom Marc Friedrich “Inkompetenz zieht Inkompetenz” an, zeigt ganz klar, wie wirkliche Experten die momentane Situation einschätzen, obwohl ich als “Laie” mit einem gesunden Menschenverstand die Lage ebenfalls so sehe. Frankfurter Allgemeine, 17. 11. 2019, Wirtschaft, “Grüne fordern mehr VERBOTE” Baerbock und Habek sprechen sich für “Green New Deal” aus. Was immer das sein soll, es scheint gruselig zu werden. Auf dem grünen Parteitag wurde unter anderem festgelegt : “Die   ENTEIGNUNG von IMMOBILIENEIGENTÜMERN soll als LETZTES Mittel   AUSDRÜCKLICH !!!!  ERLAUBT sein !!  Damit ist jetzt wieder eine GROßE HÜRDE auf den Weg zum SOZIALISMUS beseitigt. WER also JETZT noch als IMMOBILIENEIGENTÜMER GRÜN wählt, MUß wissen, WAS ihm blühen kann !  Ein KLEINE Partei hat es sich offensichtlich zum Ziel gemacht, die DEMOKRATIE abzuschaffen, um dem verbrecherischen SOZIALISMUS Tür und Tor zu öffnen anders kann ich diese unsägliche Aussage nicht deuten. Ja da soll doch bei den Grünen Eigentümern sofort mit der Enteignung angefangen werden !! “Und weil 600.000 Haushalte die Heizkosten nicht mehr aufbringen können, sollen sie jetzt 12 Euro Unterstützung im Monat bekommen. 12 Euro! ” ZWÖLF EURO !!  DAS ist die VERARSCHE pur !! Die da “oben"werden immer abgehobener, immer dreister aber für Millionen ? Euro Plakate, “wir sind Rechtsstaat ” drucken, WO bitteschön, soll denn hier noch der “Rechtsstaat sein ??EIN VERBOTSSTAAT und ein UNRECHTSSTAAT ist das für mich,  wenn ich an die DREISTE DATENVERSCHLEUDERUNG OHNE WIDERSPRUCH von SPAHN DENKE !!  Für mich ein völlig indiskutabler “Gesundheitsminister ” der gehört weg und zwar sofort !  Erst das “Ausschlachten”, dann IMPFPfLICHT,  WO ist da noch Demokratie ????  Haben die meisten überhaupt noch ein Gewissen ?? WO bleiben die Gelbwesten ?

Sabine Schönfelder / 18.11.2019

Liebe Uta@Buhr, auch ich ertrage diese Indoktrinationsplattformen der Öffis nicht und sehe nur DIE geringen Anteile dieser Staatspropaganda, die ich meinem lieben Gatten, aufgrund meiner pluralistischen und demokratischen Überzeugung, zu seiner Informationsbefriedigung zubillige. (das sind höchstens 5 Minuten) Dann gibt er in der Regel nach und schaltet weiter, weil er sich 1.) immer wieder über meinen plötzlich einsetzenden Erregungszustand besorgt zeigt und er 2.) die Unversehrtheit unserer geschmackvollen Wohnzimmermöbel erhalten möchte, denn zahlreiche Gestalten aus dem Staatsfunk lösen in mir Spontan-Übelkeit mit fakultativem Vomitus aus…..... außerdem konnte ich auch nicht länger die Herren Söder und Linder in ihrer antrainierten ‘me-too’ -Haltung gegenüber dem eingeschworenen Damentrio ertragen, die wie zwei leidende, begossene Pudel einer sprachlichen baerböck’schen Maschinengewehrsalve andächtig zuhörten. Ganz LG.

Stefan Ehlers / 18.11.2019

Lieber Herr Broder, nicht zuletzt Dank Ihrer Veröffentlichungen habe ich gerade meine Patenschaft der Achse verlängert. Von Ihnen lasse ich mich gern bepreisen! Das Geld ist besser investiert, als in ein sinnloses Zeitungsabo.

Frances Johnson / 18.11.2019

Oh man, Herr Seehofer, ein blinder Mann aus Bayern?: Ich war gestern in einem Dorf in Tirol fein eingeschneit. Zum Glück hatte ich Zeit bis heute. Jemand, der arbeiten muss, wäre mit den meisten Elektrokarren nicht heimgekommen, denn kalt war’s und wenig geräumt, weil Sonntag. Innen war’s warm, zum Glück. Eure von McKinsey vernichtend beurteilte sogenannte Energiewende ist blauäugig. Winter, Schnee und Eis sind darin nicht vorgesehen. Die neue E-Karre von Mini hat im Sommer etwas über 200 km Reichweite. Irgendwer muss von Florida geträumt haben, als das alles erdacht wurde. Die Nordkette ist vollkommen weiß, sehr sehr schön. In Südtirol sind schon Lawinen abgegangen. Aber selbst in Florida funktionierte der Wahnsinn dann nicht mehr, wenn ein massiver hurricane die Stromleitungen zerstörte. Das Ganze ist ein fail, und für diesen gibt es eine Lösung: Die Grenzwerte heraufsetzen, ganz einfach. Nicht mit dem Holzhammer arbeiten, sondern besser durchdacht, mit Zeit und Intelligenz. Die schnelle Machart war noch nie nachhaltig. Die 12 Euro soll wahrscheinlich der Steuerzahler schultern, nicht wahr? Sowas wie ich. Ich unterheize. Irgendwann sterbe ich wohl an Lungenentzündung. Herr Seehofer, nur dass Sie es wissen: Sie bluten die Mittelschicht aus. Und bevor mein Auto geht, heize ich nicht mehr und trage innen fünf Pullover, nur dass das klar ist.

Anton Schlaffner / 18.11.2019

Oh je - es sollten mal alle Politiker - 2 Jahre lang das Gehalt eines normalen Bürger bekommen - damit sie wieder in die Realität des normalen Bürger zurück kommen -

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 06.04.2020 / 06:20 / 125

Broders Spiegel: Generalprobe für den Notstand?

Wer von einem Staatsstreich spricht, der übertreibt, aber er liegt nicht ganz daneben. Die meisten Regierungen haben - nachdem sie Covid-19 erst nicht ernst nahmen…/ mehr

Achgut.tv / 05.04.2020 / 06:00 / 14

Orit Arfa: Corona-Blues

Sie waren Sklaven. Afrikaner, die in die USA verschleppt wurden. Fern der Heimat schufteten sie auf den Baumwollplantagen. Um die harte und monotone Arbeit besser…/ mehr

Achgut.tv / 30.03.2020 / 06:19 / 77

Broders Spiegel: Corona-Sozialismus

Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es, den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung.…/ mehr

Achgut.tv / 23.03.2020 / 06:15 / 159

Broders Spiegel: Im Notstand

Alles, was gegenwärtig passiert ist im wahrsten Sinne des Wortes unglaublich. Und deshalb gibt es jetzt auch so viele Verschwörungstheorien. Ich habe schon die ganze…/ mehr

Achgut.tv / 16.03.2020 / 06:15 / 86

Broders Spiegel: Was ist wichtig und was nicht

Vielleicht muss einmal eine solche Krise kommen, um den Leuten klar zu machen, worauf es ankommt, was wichtig und was nicht wichtig ist. Und wir…/ mehr

Achgut.tv / 09.03.2020 / 06:15 / 60

Broders Spiegel: Säubern ohne Ende?

Es wird wieder verstärkt zum Kampf gegen Nazis, Faschisten und Rechtsextreme gerufen. Von ihnen, so hören wir, geht eine wachsende Gefahr aus. Es werden offenbar…/ mehr

Achgut.tv / 02.03.2020 / 06:09 / 36

Broders Spiegel: Warten auf den Genossen Zufall

Als gäbe es nicht irgendwie Wichtigeres zu tun, beschäftigen sich etliche Politiker und Journalisten jetzt mit der neuen Folge von „Deutschland sucht den CDU-Vorsitzenden“. Der…/ mehr

Achgut.tv / 24.02.2020 / 06:06 / 89

Broders Spiegel: Schäbiges Instrumentalisieren

Nach dem Massaker in Hanau hätte man vielleicht einen Moment schweigen können. Stattdessen begann sofort das lautstarke politische Instrumentalisieren, während bei anderen, ähnlich schrecklichen Taten…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com