Achgut.tv / 18.06.2018 / 06:20 / 25 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Seehofer kann nicht der Sheriff sein

Irgendwie kann man einem Innenminister Seehofer das konsequente Durchsetzen der rechtsstaatlichen Ordnung nicht so recht abnehmen. Der Mann wirkt doch schon viel zu gemütlich. Ihm glaubt man doch viel eher die Rolle eines Opas der zusammen mit den Enkeln an der Modelleisenbahn spielt, als die des energischen Sheriffs. Und hatte nicht Seehofer schon vor Jahren die „Herrschaft des Unrechts“ in der Zuwanderungspolitik laut beklagt und dann doch nichts getan? Hilft jetzt ein großer Masterplan, um all die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren? Vielleicht bräuchte es als ersten Schritt ein Moratorium mit weitgehendem Zuwanderungs-Stopp, um erstmal die chaotischen Verhältnisse zu sortieren und zu ordnen.

Denn es geht ja nicht nur um die Grenze allein. 78 Milliarden will der Finanzminister in „Flüchtlinge“ investieren. Damit sollen die bereits eingewanderten Massen besser untergebracht, versorgt und betreut werden, damit ihre Integration gelingt. Vollmundig wird das trotz aller aufgebrochenen Streitigkeiten unter den Ex-Schwesterparteien immer noch verkündet. Gleichzeitig schaffen es die Verantwortlichen nicht, einheimischen Obdachlosen zu einer Unterkunft zu verhelfen und sie ins normale Leben zu integrieren.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leo Hohensee / 18.06.2018

Sehr geehrter Herr Broder, Sie haben Recht. Die Fluchtursache im Letzten besteht in der Überbevölkerung. Aber solche Einsicht offen auszusprechen, ist wie Ketzerei. Als “die Sonne sich noch um die Erde drehte”, war es lebensgefährlich, zu einer anderen Einsicht zu kommen und darüber zu sprechen. Die gesamte Teddybärenfraktion wird ihre “Menschenliebe” über solch einer Einsicht ausgießen und was werden Pastöre wohl von den Kanzeln als kirchlichen Beitrag aussenden?

Gabriele Kremmel / 18.06.2018

Seehofer ist zu anständig, um zu tun, was Merkel mit Kohl ohne mit der Wimper zu zucken gemacht hat: der Kanzlerin hinterrücks den Dolchstoß zu verpassen. Dennoch hat Seehofer es immerhin schon geschafft, den Kühlschrank zum wackeln zu bringen. Noch ein paar Rumpler, und er fällt vielleicht um. Was er schon erreicht hat ist immerhin, dass sich die Kanzlerin allmählich selbst entblößt. Auch wenn er ein Opatyp ist, ist er außerhalb der AfD der einzige, der früh, offen und stringent die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin kritisiert hat. Während die, denen Herr Broder die Durchsetzung der rechtstaatlichen Ordnung zugetraut hätte, gar nichts dazu beigetragen haben.

U. Unger / 18.06.2018

Wieder klug zusammengefasst, Herr Broder. Aber ein wenig kann ich Sie beruhigen, Ihre Leser sind sich der Dimensionen dieser Zahlen bewusst! Es ist eine riesige Gemeinheit dieser “Regierung”, da dieses Geld den Tüchtigen und Artigen genommen wird. Dazu kommt die riesige Summe in den Bundesländern und Kommunen, sowie verdeckte Kosten der allgemeinen Infrastruktur. Vergessen darf man auch nicht, dass der gleiche Staat, im Falle das, seine Bürger ihm irgendwelche Kosten persönlich zurechenbar verursachen, sofort zur Kasse bittet. Jeder Arbeitslose muss regelrecht Angst davor haben irgendeine Überzahlung von Leistungen zu bekommen, wegen Rückzahlung und Strafe. Es wird erst wieder gerecht, wenn Asylbewerber genauestens überprüft werden. Identität und Vermögensverhältnisse. Würde die Logik des BGB angewendet, könnte man leichten Herzens auch abgelehnten Asylbewerbern die zu Unrecht verbrauchten Leistungen in Rechnung stellen. Tut mir leid, dass ich mal wieder den advocatus diaboli geben muss, spätestens wenn wir pleite sind, rechne ich auf Nachsicht meiner sozialistisch und humanitär besoffenen Mitbürger. Den Gedanken Moratorium halte ich schon lange für nötig, wird aber nix wegen der suhbMB.

Markus Landner / 18.06.2018

Es geht doch nicht um Armut, sondern einfach um Vertrauensverhältnisse. IS Anhänger sind nicht vertrauenswürdig, Osama bin Ladens Leibwächter auch nicht. Wenn jemand diese Leute “integrieren” will, verstehe ich das als Drohung. Ein Staat ist eben, wenn man die Ideen der Aufklärung ernst nimmt, ein “Gesellschaftsvertrag”. & wenn mir Claudia Roth angesichts von unzähligen Anschlägen erklärt, die Deutschen sollten sich beim Fahnenschwenken zurückhalten, & Margot Käßmann möchte, dass wir dem IS mit “Liebe” begegnen - und der AfD mit Hass - dann sind die beiden wohl genauso desintegriert wie Osama bin Ladens Leibwächter.

Thomas Weidner / 18.06.2018

Solange muslimische Totschläger feixend den Gerichtssaal mit Bewährungsstrafen verlassen dürfen - solange braucht niemand in Deutschland von Integration träumen. Das größte Integrationshindernis ist doch der linksgrüne Staat selbst, da er Segregation durch Sonderbahndlung, vulgo Extrawürste, doch richtiggehend - als falsch verstandene Toleranz - fördert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 25.05.2020 / 06:00 / 106

Broders Spiegel: Die erste SED-Verfassungsrichterin!

Barbara Borchardt, treue Genossin der mehrfach umbenannten SED, ist in Mecklenburg-Vorpommern bekanntlich zur Verfassungsrichterin gewählt worden, mit Stimmen der CDU. War diese Wahl vielleicht alternativlos,…/ mehr

Achgut.tv / 18.05.2020 / 06:13 / 86

Broders Spiegel: Betreutes Leben

Bin ich verrückt oder sind es die anderen? Da gibt es ein paar Lockerungen der Corona-Verbote, die Leute dürfen wieder im Café sitzen und schon…/ mehr

Achgut.tv / 11.05.2020 / 06:00 / 54

Broders Spiegel: Corona - ein Bürokratentraum

Wohl kaum einer hat so viel Freude an der Coronakrise, wie all die Bürokraten, die sich nun komplizierte Hygienevorschriften für alle Lebenslagen ausdenken können. Gleichzeitig…/ mehr

Achgut.tv / 04.05.2020 / 06:22 / 39

Broders Spiegel: Gesicht zeigen und Maskenpflicht

Als Deutschland in der Vor-Corona-Zeit vor allem gegen rechts kämpfen sollte, da hieß es „Gesicht zeigen“. Jetzt, da das kontaktgesperrte und vereinzelte Volk geschlossen gegen…/ mehr

Achgut.tv / 27.04.2020 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Diskussionsorgien statt Gehorsam

Die Kanzlerin hat Angst vor Diskussionsorgien, doch zum Glück wird der Drang, über die Verteidigung von Grundrechten zu diskutieren, immer stärker. Eine Demokratie braucht Diskussionsorgien…/ mehr

Achgut.tv / 20.04.2020 / 06:15 / 79

Broders Spiegel: Virus der Denunziation

Welche Nachwirkungen wird die Corona-Krise haben? Was bleiben wird, ist vielleicht das Misstrauen, denn so einschneidende Reglementierungen wie im Rahmen des sogenannten Kontaktverbots lassen immer…/ mehr

Achgut.tv / 13.04.2020 / 06:25 / 59

Broders Spiegel: Verbotene Ostern

Heute ist Ostermontag und die Kanzlerin hat uns in ihrer Osterbotschaft ja wie kleinen Kindern gesagt, dass wir über über Ostern schön brav sein sollen,…/ mehr

Achgut.tv / 06.04.2020 / 06:20 / 130

Broders Spiegel: Generalprobe für den Notstand?

Wer von einem Staatsstreich spricht, der übertreibt, aber er liegt nicht ganz daneben. Die meisten Regierungen haben - nachdem sie Covid-19 erst nicht ernst nahmen…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com