Achgut.tv / 19.11.2018 / 06:15 / 50 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Merkels neue Fake-News-Ideen

Vor ein paar Tagen war Angela Merkel in Chemnitz, um den Chemnitzer Bürgern möglichst zartfühlend zu erklären, wie sie die Ereignisse vor ihrer Haustür richtig einzuordnen hätten. Wenn Menschen in heiklen Fragen zu anderen Schlussfolgerungen kommen als die Obrigkeit, beispielsweise beim UN-Migrationspakt, dann müssen sie Fake-News aufgesessen sein. Um das zu verhindern, hatte Angela Merkel schon vor einigen Wochen angekündigt, dass man doch zur Europawahl Parteien, die mit Fake-News in den Wahlkampf ziehen, die staatliche Parteienfinanzierung und ähnliche Fördermittel streichen müsste. Eine Aufgabe für die EU. Und wer sollte dann im Einzelfall darüber entscheiden, was Fake-News sind und was nicht? Na wer wohl …

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Rainer Hanisch / 19.11.2018

@Jutta Schäfer; “Heiterkeit am Montagmorgen. Selten so gelacht.” Gut eine weitere Amtszeit als “Kaiserin von Gottes Gnaden” wäre tatsächlich eine harte Strafe für Deutschland - bzw. was heute so als “Deutschland” bezeichnet wird. Kann man notfalls wegstecken; die Massen der ewig gestrigen Wähler hats ja 2017 auch so gewollt. Aber der Schaden, den die “Kanzlerin” in dieser Zeit noch anrichten würde, kann man nicht mehr wegstecken, der wäre tatsächlich so extrem, dass wieder nur ein Scherbenhaufen übrig bleibt. Und dann steht der Schlafmichel wieder fassungslos da und fragt, wie es dazu kommen konnte, man hätte doch nichts gewusst… Übrigens habe ich heute morgen das erste Transparent mit der Aufschrift “Nein zum UN-Migrationspakt” gesehen, in aller Öffentlichkeit - 20 km von Nürnberg entfernt. Kein Fake!!!! Sollte doch noch etwas Hoffnung bestehen? Oder ist das letzte bayerische Wahlergebnis etwa ein Fake, haben die Grünen gar nicht so viel Zuspruch?

Jens Keller / 19.11.2018

Sehr gut. Merkel drängt damit angebliche Alternativen in eine Richtung, die erzwingen wird sich aus dem Feld staatlicher Unterstützung durch Organisation eigener Strukturen und Finanzquellen zu befreien. Das wird Freiräume schaffen um ohne falsche Rücksichten die heissen Eisen anpacken zu können und Druck auf den politischen Gegner auszuüben.

Dietrich Herrmann / 19.11.2018

Weiß irgend jemand*in einen weiteren Staat, der eine/n ebensolche/n Dummkopf*in als Regierungschef*in hat. (Sorry für’s gendern)

Th. Schneider / 19.11.2018

@Th.Wagner: Oh doch, es kann für jemanden in diesem “freiheitlich- demokratischen” Land sehr wohl bereits heute von existenzieller Bedrohung sein, wenn man “anderer” Meinung ist. Am eigenen Leib als kleiner Angestellter im öffentlichen Dienst erlebt und gerade noch mit einem ‘blauen Auge” davongekommen…

G .Giesemann / 19.11.2018

Zum Glück kann sich der Untergang der Berliner Republik nicht so vollziehen wie der Untergang der Weimarer Republik - damals noch gegen die Stimmen der SPD als einziger Partei, heute mit - und lediglich gegen die Stimmen der, na, ich will’s gar nicht sagen müssen, is’ nu’ mal zu horribile dictu. Nachdem die Deutschen militärisch nichts mehr aus- und anrichten können, die Nachbarn nicht mehr drangsalieren können, bin ich guter Hoffnung, dass noch nicht aller Tage Abend ist: Sebastian hilf, und mit ihm alle anderen Europäer ringsum, die nicht von allen guten Geistern verlassen sind. Eine mehrfache Umkehr dessen, was ab ‘33 geschah, Alhämdulliläh.

Harald Kreher / 19.11.2018

Na, na, na. Kritik an der GröKaZ, weil der Majestätsbeleidigungsparagraf abgeschafft ist? Was wir jetzt brauchen, ist mehr, nicht weniger Europa. Jawoll! Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Horrido, horrido, horrido (... keine Hetzjagd, sondern mutti-eskes Erziehungslager). Der Anteil der Europäer an der Weltbevölkerung mag mit 6% klein sein. Aber in Sachen Meinungsdiktatur wirkt die Alternativloskraft (100%) der Raute wie ein Turbo, der uns andere locker überholen lässt. Deutschland ist eben spitze. Und was den Anteil an der Weltbevölkerung betrifft, so ist es doch eine bereicherende Form der Völkerfreundschaft und der Integration, wenn mittels Migrationspakt dann die Diktaturen Afrikas und die unsere sich näher kommen. Nähe ist ja so immens wichtig und vertrauensbildend. Armlänge Abstand beim Setzen von Wahlkreuzen dagegen ist lediglich überlebenswichtig. Was ist schon Überleben im Vergleich zum bestmenschlichen Fanal des Wir-schaffen-das. Und wenn dann das Fanal auch noch final ist ...

Thomas Taterka / 19.11.2018

Im Kampfsport genügt es oft, die Lücken des Gegners zu erkennen. Erneute Angriffe werden immer mit der gleichen “List” ausgeführt, nur mit grösserer Wucht. Bleiben die erfolglos, kommt ein Moment der Ratlosigkeit.  Die Strategie wird geändert. Der Eifer erhöht sich. Bringt das auch nichts, wird in der Regel aufgegeben. Nur ganz wenige sind imstande, Erfahrungen zu erkennen und zu lernen, vom Gegner zu lernen.

P.Steigert / 19.11.2018

Zum großen Europa: Man muss den (jungen) Deutschen doch irgendeine große Sache verkaufen, bei der die dann gleichgeschaltet und untertänig mitlaufen können. Zu den Fake-News: Propaganda war schon immer der Weg, auf dem der Sozialismus seinen Erfolg suchte. Merkel kennt die Fake-News somit schon viel länger als die West-Deutschen. Früher war es einfach alles das, was von der Staatsführung kam. So ist es auch wieder geworden. Jetzt nur für ganz Deutschland.

Dietmar Blum / 19.11.2018

ICH hätte da einen Vorschlag:  Die Tabelle der Verbreiter von Fake News solle mit all jenen beginnen, die von “Europa” reden, aber das Politgebilde “EU” meinen.

Gabriele Kremmel / 19.11.2018

Merkel ist nicht mutig sondern arrogant, verbohrt und geistig überheblich bei gleichzeitiger ideologischer Verblendung, gepaart mit missionarischem Erneuerungseifer und einem unverrückbaren Selbstvertrauen, das sich aus religiöser Selbst-Legitimation speist. Frühe Prägung in einem solchermaßen engagiertem Elternhaus lässt sie wohl denken, sie hätte die Wahrheit für sich gepachtet. Sie verhält sich wie der Pfarrer, der von der Kanzel herunter seine Schäflein maßregelt und mit Sündevorwürfen in Schach hält. Dabei nimmt sie es mit der Wahrheit nicht so genau. Angela Merkel ist zweifellos die Königin der Fake-News. Sie bedient sich ihrer nicht nur fleißig, der Begriff wurde unter ihrer Kanzlerschaft überhaupt erst “erfunden” und in den Politsprech eingeführt. So wie inflationär verwendeten Kampfbegriffe Hetze, Hass und weitere Begrifflichkeiten, mit denen kurz, knapp und öffentlichkeitswirksam Kritik, Protest und Widerrede mit Aggression in Verbindung gebracht und kriminalisiert werden können. Merkel sprach wiederholt davon, dass in unserem Land kein Platz für Hass und Hetze gegen Ausländer sei, ausgerechnet immer im Zusammhang mit im Vorfeld erfolgten, schweren Gewalttaten von Ausländern gegen Einheimische. Kein Wort davon, dass Hass, Hetze und Gewalt VON Ausländern keinen Platz in Deutschland hätten. Wir sind nicht Gaga, wir sind einer schamlosen Machtpolitikerin ausgeliefert, deren DNA nicht demokratisch sondern sozialistisch und religiös geprägt ist.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com