Achgut.tv / 03.12.2018 / 06:29 / 52 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Mehr instrumen-talisieren!

Auch auf den Aleuten erreichen einen E-Mails mit Absurditäten aus der Heimat. Neulich war es eine von VENRO, dem Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen. Der Verein vertritt immerhin 130 Organisationen aus Deutschland, die sich gegen Armut und Ungerechtigkeit einsetzen. Doch leben nicht viele eher davon, dass sie Armt und Ungerechtigkeit verwalten? 

Dieser Verband hat jedenfalls neulich eine Erklärung in die Welt geschickt, in der er davor warnt, die Debatte um den UN-Migrationspakt zu instrumentalisieren. Aber gehört es nicht gerade für Vereine, die auf Zuwendungen angewiesen sind, jede Debatte, die sich anbietet, dazu zu nutzen, für die eigenen Anliegen zu werben? Gehört Instrumentalisierung nicht zum Handwerk eines jeden Spendensammlers? Heißt ein solches Statement nicht eher, dass man eben keine kritische Debatte zum Pakt wünscht? Besonders absurd wirkt ein solches Statement, wenn es von Vereinigungen kommt, die sich zwar Nichtregierungsorganisationen nennen, aber von staatlichen Geldern leben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Archi W Bechlenberg / 03.12.2018

In dem Moment, in dem jemand schreit, dieses und jenes (zumeist Verbrechen) dürfe jetzt nicht instrumentalisiert werden, instrumentalisiert er selbst. Zweck: kritische Fragen zu diskreditieren, Forderungen nach Konsequenzen abzuschmettern, politische Gegner zu stigmatisieren, ganz generell den Kasus zu verharmlosen und zu marginalisieren. Und da das Geschrei so sicher kommt wie das nächste Verbrechen, muss man gar nicht darauf eingehen, sondern “instrumentalisieren”, was der Fall angeht. Schon das geringste Zögern aus Angst vor dem Vorwurf der Instrumentalisierung ist ein Fehler.

Oliver Breitfeld / 03.12.2018

Auf den Aleuten kann man einen kühlen Kopf behalten. Ich empfehle längere therapeutische Aufenthalte dort auch für NROs, Koalitionspolitiker und viele Journalisten. Vielleicht in einem funktionierenden Bundes-Jet als Reisemittel.  Mehr instrumentalisieren? Oh, ja! Dann gibt es viele neue Gelegenheiten der Darbietung für den einstudierten jungfräulichen Schrecken der oben Genannten, um ein dankbares Publikum zu unterhalten.

Sabine Schönfelder / 03.12.2018

..ach Mr. Milton, noch etwas zu Ihrer Verständigung. Ich verunglimpfe nicht Frauen und Ausländer, sondern die Mittelmäßigkeit. Kompetenz ist, meines Erachtens, ein effizienteres und besseres Einstellungsmerkmal, als Geschlecht oder Ethnie. Das hat ja schon fast etwas Diskriminierendes…...........

Sabine Schönfelder / 03.12.2018

Sie haben es doch verstanden @ Mr.Milton, ich werde täglich, wenn ich Mainstreamnews vernehme, aktiv angewidert. Ich freue mich für Sie, daß Sie hier in diesem Land noch so gut und gerne leben. Weiter so.

Constantin Schneider / 03.12.2018

@ S. Schönfelder, als pensioniertes Mitglied der Staatskapelle Berlin unter Maestro Barenboim, darf ich Sie belehren. Mit einer Subdominante bezeichnet man die vierte Stufe einer diatonischen Tonleiter und die Funktion der darauf basierenden Akkorde. (Bestandteil der Harmonielehre). Also kein „petit malheur“. Was Herr Decke abgefasst hat, ist für mich eine mit Arabesken geschmückte, humorvolle, sprachliche Delikatesse. Kritik ohne zu verletzen.

Axel Großmann / 03.12.2018

Lieber Herr Broder, ich gratuliere Ihnen sehr zu Ihrem derzeitigen Aufenthaltsort, da sind Sie maximal entfernt von der deutschen Medienlandschaft. Was sich dort heute zur Eröffnung der Weltapokalyptikerkonferenz in Kattowitz abspielt, spottet wirklich jeder Beschreibung!

Thomas Taterka / 03.12.2018

Es ist diese vollständige intellektuelle Verwahrlosung in diesem Land, die man verachtet und gegen die man sich jeden Tag wehren muß,  damit man nicht die Selbstachtung verliert.

Gabriele Klein / 03.12.2018

@Stricker…. Ich nehme mal an, dass jene, die da die Kanzlerin als letzten Popstar knippsten NICHT ihre öffentlich rechtliche Entourage war ......  ..  Die Möglichkeit, dass die ÖR die Kanzlerin als “Popstar” instrumentalisieren könnten dürfte ausscheiden…...... sonst wären die ja nicht rechtlich öffentlich….......Aber, ob diese “Top-Fans” tatsächlich aus Argentinien kommen würde mich schon interessieren…....... Denn, die Kanzlerin scheint mir kein Top Fan der internationalen Presse, nicht mal der linken, und auch nicht der von Argentinien, die ich ab und und an auch las…...... .Ein führendes konservatives Blatt der U.S.A die National Review verglich erst kürzlich ihre Politik mit der von Brezhnev unter Einbeziehung ihres “geistigen” Werdegangs in der DDR..hmmmm ....

Uta Buhr / 03.12.2018

Ach @Herr Helge-Rainer Decke, was wäre die Achse ohne Ihre ständigen Besserwissereien und schulmeisterlichen Belehrungen, die Sie hier in schönster Regelmäßigkeit ablassen. Besonders dann, wenn Herr Broder wieder einen seiner brillanten Artikel veröffentlicht hat. Da kommen Sie halt nicht mit. Aber trösten Sie sich: Ut desint vires tamen est laudanda voluntas.

Gabriele Klein / 03.12.2018

... Ist eigentlich die Clinton Foundation wo unsere Steuern 2016 in flossen, auch so eine NGO? Danke für nähere Info…...

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 12.05.2022 / 06:15 / 31

Durchsicht: Der Kaufhaus-Chef und die Krise

Udo Kellmann betreibt in Bergisch Gladbach ein Warenhaus. Allein schon deshalb sind Inflation und Krise für ihn ein Thema. Das engagierte CDU- und Werteunion-Mitglied sieht…/ mehr

Achgut.tv / 11.05.2022 / 06:01 / 12

Elon, und jetzt meine Einladung zum Date

Ich habe mich in den Beitrag „Elon, my Sweetheart, Du hast den Shit-Test bestanden!" gerade mit der Persönlichkeit von Elon Musk auseinandergesetzt. Damit ich meine Recherche abschließen kann,…/ mehr

Achgut.tv / 09.05.2022 / 06:00 / 44

Broders Spiegel: Ein letztes Mal am Montag

Dies ist die letzte Ausgabe von Broders Spiegel, mit einem Blick auf die Folgen der Inflation und die Illusion, der Staat könnte Probleme lösen, die…/ mehr

Achgut.tv / 02.05.2022 / 06:00 / 114

Broders Spiegel: Wo ist die Schmerzgrenze?

Die Grünen verabschieden sich vom Pazifismus, inzwischen ist die Lieferung von Panzern mit feministischer Außenpolitik vereinbar. Die Deutschen nehmen derweil eine ungeahnte Teuerung ruhig hin…/ mehr

Achgut.tv / 25.04.2022 / 06:00 / 109

Broders Spiegel: Der lupenreine Putin-Freund

Der letzte SPD-Kanzler vor Olaf Scholz erklärte Wladimir Putin einst zum "lupenreinen Demokraten". Jetzt erklärt er, wie schwer es ist, den Krieg zu beenden und…/ mehr

Achgut.tv / 18.04.2022 / 06:00 / 166

Broders Spiegel: Wir sind Kriegspartei

Deutsche Politiker streiten über neue Waffen für die Ukraine, aber wollen keine Kriegspartei sein. Ist nicht schon Kriegspartei, wer Rüstungsgüter liefert? Muss der Kanzler nicht…/ mehr

Achgut.tv / 11.04.2022 / 06:00 / 79

Broders Spiegel: Fehler gestehen, ohne Konsequenzen

Dass der Bundestag gegen die Impfpflicht gestimmt hat, ist ein kleiner Lichtblick, doch das Morden in der Ukraine geht weiter. Der Bundespräsident hat Fehler im…/ mehr

Achgut.tv / 04.04.2022 / 06:00 / 128

Broders Spiegel: An der Front mit Richard David

Während Deutschland der Ukraine ein paar Rüstungsgüter aus alten NVA-Restbeständen liefert, weiß Deutschlands großer Philosoph Richard David Precht ganz genau, was die Ukrainer jetzt tun müssten. / mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com