Achgut.tv / 01.07.2019 / 06:15 / 47 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Liberalität? Es wird immer enger.

Wir sind dabei etwas zu verlieren, das man nicht wiederherstellen kann. Liberalität, die erst einmal weg ist, kommt nicht so einfach wieder. Alle reden von der offenen, demokratischen, liberalen Gesellschaft und es geschieht genau das Gegenteil: der Raum für offene Debatten wird immer enger  und das Land immer illiberaler. Komischerweise regt das niemanden auf. Wahrscheinlich, weil wir jeden Freitag über diese hüpfenden Fruchtzwerge berichten müssen. Gerade die sollten endlich aufwachen und nicht nur in eine ferne Zukunft flüchten, sondern genau hinsehen, was gerade in der Gegenwart geschieht.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karl-Heinz Vonderstein / 01.07.2019

Wenn ichs jetzt böse mit den Deutschen meinen würde, würde ich sagen, den Deutschen liegt nicht so sehr das Liberale oder die liberale Demokratie, das steckt nicht so in ihrer DNA.Deutsche scheinen immer gerne die harten Positionen zu bevorzugen, die unerbittlichen, sowohl rechts wie links.Klare Kante zeigen ist die Devise bei uns.Der Deutsche tut sich schwer mit dem tolerieren, auch dem tolerieren der anderen Meinung.Vielleicht weil er das Gefühl hat bzw.die Gefahr sieht, durch die andere Meinung würde sein ganzes Weltbild zusammen stürzen.Eine andere Meinung, wenn sie nicht zu abwegig ist, beinhaltet für den anderen immer auch, die Sache aus einer anderen Perspektive betrachten zu können.Der Deutsche fühlt sich aber mit der eigenen Meinung viel wohler und möchte nicht so gerne daran rütteln lassen.Wenn der Deutsche von heute was aus der Geschichte gelernt hat ist es Haltung zeigen.Das steht für ihn über allem anderen.Dafür nehmen es (zu) viele hier sogar in Kauf, dass die Meinungsfreiheit Schritt für Schritt eingeschränkt wird.Als Akt der Verteidigung unserer Demokratie hält man das für notwendig.Der Deutsche hat die Demokratie lieben gelernt, sieht sie aber ständig in Gefahr.Gelassen sein und den Ball flach halten kann der Deutsche auch nicht gut.

Karla Kuhn / 01.07.2019

Ein HERVORRAGENDER “Spiegel” , mehr brauche ich nicht schreiben, Sie haben ALLES auf den Punkt gebracht. Ich empfinde es als Armutszeugnis für dieses Land,  daß ein SO liberaler Moslem wie Herr Abdel Samad gesperrt wurde.  Der Weg, auf dem wir uns befinden, scheint kein guter zu sein !!

Robert Jankowski / 01.07.2019

“Wir werden immer liberaler und gleichzeitig bekämpfen wir die Nazis und nur wegen denen müssen wir Redeverbote erteilen und das Netz überprüfen. Wir machen das ja nicht gerne, aber im Kampf gegen RECHTS ist das ein schlichtes Muss! “ Wenn ich diesen oder ähnlich gehaltenen Schwachsinn aus der linksgrünen Ecke höre, bekomme ich, wie Mutti, Zitteranfälle. Aber meine sind rein wutbedingt. @W.v. Fichtenberg: danke für das Zitat von Rosa Luxemburg! Ich ergänze es um Tucholsky “Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!” Es tut gut, sich auf dieser Plattform austauschen zu können! Gruselig finde ich, dass beides Sprüche von Müttern und Vätern der SPD sind und diese offensichtlich nicht begreift, was diesen Zitaten für eine Geisteshaltung zugrunde liegt!

Felix Eimer / 01.07.2019

Hüpfende Fruchtzwerge. Punkt für Broder. Es wird jetzt aber Zeit den bösartigen Hintermännern der Fruchtzwerge mal so richtig Ohrfeigen zu verteilen, denn die restliche Armut klopft bereits laut an der Tür. Die Energiearmut ist längst da.

Karl Martell / 01.07.2019

Es ist der Fall, dass unbedachte, kritische Äußerungen gegen Flüchtlinge oder auch nur sachliche Äußerungen zu politischen Taten der AfD (kleine schriftliche Anfrage im Bundestag durch die AfD) ernsthafte berufliche (und universitäre) Konsequenzen haben. Schätzungweise 3% der Menschen in der BRD sind Flüchtlinge, die Flüchtlinge sind aber widerum für 30% aller Sexualstraftaten verantwortlich. Dies kann in den statistischen Berichten der Polizei, die es online gibt, nachgelesen werden. Wenn sie diese Zusammenhänge in Büro oder in der Uni oder im Sportverein auch nur sachlich ansprechen, haut man ihnen verbal sofort in die Fresse. Gleiches gilt für das Hinterfragen der menschengemachten Klimaerwärmung, für das Hinterfragen von Sinn, Unsinn und Erfolg der schulischen Inklusion von SchülerInnen mit allen möglichen Behinderungen, das Aufzeigen von Islamisierung und positive Kommentare zu Russland. Die Konsequenzen sind Abmahnungen, Abschiebungen in berufliche Sackgassen, bösartiger Klatsch und Mobbing ... Die Leute haben Angst um ihre Jobs und um ihr Sozialleben. Zudem gibt es genug Menschen, die vom Sozialverhalten von Flüchtlingen oder von der Islamisierung nicht betroffen sind, so dass es ihnen leicht fällt, die Missstände und Lebensumstände betroffener Mitmenschen zu ignorieren. In meiner Stadt gibt es Gym und Ges.schulen und Real- und Hauptschulen. Interessanterweise sind die Gyms prima ausgestattet, Ges.schulen sind noch akzeptabel, aber Real und Haupt sind miserabelst ausgestattet. In einer Real müssen sich alle Klassen 9 und 10 genau einen 30er Satz Politikbücher teilen, d.h. die Schüler nehmen die Bücher NIE mit nach Hause sondern lesen sie nur im Unterricht. In meiner Wohngegend gibt es mittlerweile islamische Nachbarn. Einer davon verkündete neulich vor bio-deutschen Nachbarn, dass jeder Mann lieber Söhne als Töchter hätte und dass er dies glaube. Betretenes Schweigen auf Seiten der bio-deutschen aber keine Zurechtweisung.

Thorsten Rosché / 01.07.2019

Volltreffer !  Ich fahre gerade meine Fruchtzwerge mit dem SUV zur Schule - die waren von der Demo am Freitag so erschöpft.  Da haben sie sogar den SUV als umweltfreundlich “ausgemacht ” , weil heute mit 5 Personen besetzt.  Ja, man muss halt ( schön ) rechnen können, wie Frau Baerbock und die bayrische Schulze.

Johannes Schuster / 01.07.2019

Ich glaube ja, daß die Deutschen insgesamt in diesem kollektiven Anteil auf irgendeine Form der Revanche für 1945 aus sind und es einen gewaltigen Unterstrom gibt, das n -te Reich mit anderem Aussehen zu reinkarnieren. Die Einführung totaler Begriffe und das etablieren totaler Handlungen ist ein Schritt dahin. Der völkische Radikalismus hat sich längst in das links - grüne - liberale Gewand geworfen, was nicht heißt, daß dass das alles auch tatsächlich links- grün und liberal ist. Es wird noch so weit kommen, daß der vollendete Faschismus schreit “Wir sind Karl Marx”.  Was wir erleben sind die Albträume Horkheimers, der schon damals den Studenten nachsagte in sich faschistisch zu sein.

Donald Adolf Murmelstein / 01.07.2019

Sehr geehrter Herr Broder, um die gesellschaftspolitische Lage in Deutschland richtig einschätzen zu können, benötigt man nicht nur allerlei Wissen über Deutschland, sondern man muß sich auch in einer anderen Kultur und Sprache, ziemlich gut auskennen. Auch gute Kenntnisse über Österreich (Kultur, Geschichte, Sprache) reichen da völlig aus! Ja ich wage sogar zu behaupte, daß ein Vergleich zu Österreich, der beste Weg ist, um sehr schnell zu verstehen, was in Deutschland gerade los ist und wohin das alles hinführen wird. Im Grunde hat es diese oft gelobte „solidarische Gesellschaft“ in Deutschland nie gegeben. Sicherlich hat es so etwas wie eine „Leidensgemeinschaft“ gegeben, die aus zwei verlorenen Weltkriegen resultierte – doch die „Klassengesellschaft“ in Deutschland wurde dadurch nicht in Frage gestellt. Statt Klasse kann man dazu letztlich auch Weltanschauung oder Religion sagen. In einem protestantischen Land wie Deutschland (siehe Heinrich Heine) hat das bisher eine wichtige Rolle gespielt. Doch die letzte Bastion des Protestantismus – welches Deutschland bis vor der Wende war – ist gefallen! Die logische Fortsetzung ist die Auflösung der Grenzen und das installieren eines Weltstaates (durchaus kompatibel mit der Umma), egal mit welchen Mitteln! Welche Rolle z.B. Italien dabei spielt ist bei genauer Kenntnis der italienischen Geschichte seit 1850 absolut evident. Wie im Kleinen (Annexion des drittreichsten Staates Europas [Königreich beider Sizilien] bei gleichzeitiger totaler Zerstörung gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Strukturen des „Südens“ unter Mitwirkung der dortigen Eliten, Adel, Gutsverwalter, Freimaurer, etc.). Vielleicht wird jetzt klar, weshalb so jemand wie Bürgermeister Orlando aus Italien ein zweites Nigeria machen möchte … und wie im Großen, die Zerstörung Italiens durch die EU. Übrigens meinte ich Benjamin Murmelstein (der großartige Judenälteste in Theresienstadt), nicht Josef Murmelstein ist ein anderer.

Wolfgang Häusler / 01.07.2019

Zum Thema übergeschnappter Hypermoralismus: Die SZ vom 27.06: “Ist es moralisch akzeptabel, Weinstein als Anwalt zu vertreten?”  Aufrufbar im Netz.

Christoph Kaiser / 01.07.2019

Kürzlich guten Hinweis als T-Shirt-Druck gesehn (im “Duktus” der “Fruchtzwerge”):      Denken ist wie googeln, nur krasser! :-P

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Achgut.tv / 22.07.2019 / 06:11 / 51

Broders Spiegel: Mit AKK zur Bundes-Heilsarmee

Wird die neue Frau an der Spitze unserer Streitkräfte den Kurs ihrer Vorgängerin fortsetzen? Dazu gibt es einen Vorschlag: Die Bundeswehr sollte mit der Heilsarmee…/ mehr

Achgut.tv / 15.07.2019 / 06:25 / 61

Broders Spiegel: SPD reif für die SED

Die SPD will ihr Mitglied Thilo Sarrazin unbedingt loswerden. Der Mann fällt ja auch mit eigensinnigen Äußerungen auf. Aber eigenwillige Verlautbarungen toleriert die SPD doch…/ mehr

Achgut.tv / 08.07.2019 / 06:25 / 59

Broders Spiegel: Die Europawahl geht ihnen am Arsch vorbei

420 Millionen EU-Bürger sollten jüngst in einer „Schicksalswahl“ ihre Stimme abgeben und am Ende kungelten doch nur die Regierungschefs die Besetzung von fünf Spitzenposten aus.…/ mehr

Achgut.tv / 24.06.2019 / 06:01 / 87

Broders Spiegel: Radikalisierung durch Rechtsbruch

Ja, es gibt äußerst gefährliche Rechtsextreme. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht so neu, wie es jetzt nach dem Mord an Walter Lübcke scheinen mag. Aber…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com