Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt es, Maßnahmen zu beschließen, die unter normalen Umständen nicht akzeptiert würden. Wer kann schon gegen die Rettung vorm Weltuntergang sein.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

sybille eden / 16.09.2019

Lieber Herr Arning, es war damals 5 Uhr 45 !

S. Miller / 16.09.2019

Warum Kampf gegen das Klima? Es müßte doch Kampf für das Klima heißen. Was denn jetzt…? Ich glaube, diese Krampfhysteriker wissen langsam selbst nicht mehr, wofür und wogegen sie eigentlich sind. Erinnert mich an Polt und seinen Vereinstreff: “Ich protestiere”, dann “Ich protestiere aus Grundsatz” um dann, nachdem er daran erinnert wurde, daß er gar nichts zu melden hat, zu sagen: “Dann protestiere ich, daß ich nicht protestieren darf!” (so in etwa) Nirgendwo in der westlichen Welt hat man die allgemeine Verdoofung so perfektioniert , wie hierzulande. Nirgendwo in der Welt tanzen die verschiedensten Kasperl dem Staat so auf dem Kopf herum, oder sitzen im Kabinett. Über Schweden und Norwegen im Vergleich kann man sich streiten. Nirgendwo läßt sich ein Rechtsstaat so leicht aushebeln und zum SB-Laden herunterrelativieren, wie hier. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, einmal zu sagen, daß wir das deppertste Volk auf diesem Erdball sind. Wie die resignierteste, blöde Kuh, die längst vor den Fliegenmassen kapituliert hat, die sie tagtäglich auf’s Nervigste belagern.

A. Kaltenhauser / 16.09.2019

Die nun zweifelsfrei menschengemachte Überbevölkerung fliest nicht nur in keines der Klima-Modelle ein, sondern wird auch ansonsten überhaupt nicht thematisiert. Zwei Milliarden Menschen plus in den nächsten 30 Jahren ohne Auswirkung auf die CO2-Emissionen? Der Laie staunt ...! Und Deutschland wird dann bereits unter ein Prozent der Weltbevölkerung gefallen und damit seine anteilmäßigen CO2-Emissionen im Weltmaßstab gleichfalls gesunken sein. Völlig automatisch, also ohne irgendwelches Zutun. Diese zwangsläufige Verringerung wird uns dann von den Klima-Rettern als toller Erfolg ihrer Klima-Steuer(ungs)maßnahmen verkauft werden, nachdem wir Milliarden an Euros dafür nutzlos aufgewendet haben. Jede Wette!

sybille eden / 16.09.2019

Lieber Herr CREMER, daß ist ja genial ! “...ein reines Klima ist natürlich unverfänglicher als eine reine Rasse !”  Damit ist doch ALLES gesagt , und man kann sich lange Analysen und Mutmaßungen sparen ! Nur eins noch, wenn dann im Herbst und Winter wieder der Ostwind bläst, wird er uns das ganze CO2 aus den polnischen Kohlekraftwerken durchs schöne Schland blasen und die ganze Klimarettung ist futsch. Das tut mir aber dann soooooooooo leid….......

Oliver Breitfeld / 16.09.2019

Der Weltuntergang wird sowieso nur in Deutschland stattfinden. Alle anderen schauen zu und wundern sich.

Claudius Pappe / 16.09.2019

Schon aufgefallen ? Hier tummeln sich in letzter Zeit Anhänger des Merkelismus. Hat die Achse doch schon Aufmerksamkeit erreicht. Wenn die letzten es bemerkt haben ist es leider schon zu spät…………..nicht mit dem Klima…………….mit Deutschland ( nicht wegen des Klimas, sondern wegen Herberts Gefolgschaft)

Karla Kuhn / 16.09.2019

“Viele Menschen zweifeln am menschengemachten Klimawandel”  Heute bei News Redaktion, paßt genau zu BRODERS SPIEGEL.  HERVORRAGEND !

Bechlenberg Archi W. / 16.09.2019

Ich lese immer Klimakabarett. Ein Fehler, ich weiß. Man darf das Phänomen nicht verharmlosen. Endlich haben sie mit dem Klima einen Fetisch, der als Vehikel für alles das taugt, was den Kommunismus schon immer ausgemacht hat. Jeder Habenichts, sei es geistig, sei es materiell (zumeist beides), kann dank “Klima” voll und ganz darin aufgehen, anderen etwas zu verbieten und zu nehmen. Natürlich werden sie wie ihre ideologischen Vorfahren erneut in der Steinzeit landen; mir persönlich wäre es nur ganz recht gewesen, wenn es bis dahin noch etwas gedauert hätte.

Uta Buhr / 16.09.2019

Warum, Herr @Ernst-August Fischer, schreiben Sie wider bessere Erfahrung einen solchen Kokolores? Wie Sie sehen, ist Ihr Kommentar unzensiert erschienen. Denn merke, im Gegensatz zu anderen Foren wie WON, SPON, ZON et al darf hier jeder seine Meinung offen bekunden. Er/Sie muss lediglich die Netiquette respektieren. Auch der gequirlte Blödsinn von Frau Ernst über das “menschengemachte” Klima wurde veröffentlicht. Dass ein solcher Kommentar kritische Repliken nach sich zieht, ist doch vollkommen klar. Immerhin haben Sie es bei den Achse-Schreibern zum allergrößten Teil mit denkenden Menschen zu tun, die dem Mainstream zu Recht misstrauen. @Frau Ernst, dass Sie Herrn Broder seinen Oldtimer verübeln, entlarvt Sie als eine außerordentlich intolerante und verbissene Person. Wie lautete doch vor Jahren der beliebte Politiker-Slogan: Freie Fahrt für freie Bürger. Na bitte, ist doch gar nicht so schwer zu verstehen. Ich gönne Ihnen entspannte Stunden auf Ihrem Drahtesel oder dem ach so umweltfreundlichen E-Roller und einen erholsamen Abend.

Dirk Jungnickel / 16.09.2019

Ich möchte keine Panik verbreiten. Aber:  Im Deutschlandfunk - seinerzeit eine hörbarer Sender - wurde heute Morgen kurzzeitig nicht über das Klima schwadroniert. Ein Novum, und ich hörte doch leider nur nebenbei näher hin. Es ging um Bestattungen. Wo genau, entging mir. Aber als Quintessenz diverser Bestattungsmethoden beschrieb die Sprecherin mit gehobener Zuspruch heischender Stimmlage eine neue ökologische Möglichkeit. Verblichene sollten demnächst (Wo? ) in ökologisch abbaubaren Pappkartons bestattet werden.  Wie gesagt, ich bekam nicht alles mit. Beschwören kann ich auch nicht, dass es sich n i c h t um einen Vorstoß des Klimakabinetts handelte.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 21.06.2021 / 06:00 / 67

Broders Spiegel: Die Innenminister mit frisierten Zahlen

Letzte Woche trafen sich die deutschen Innenminister zur Innenministerkonferenz. Zwei von ihnen hatten eingeräumt, dass bei politisch motivierter Kriminalität, insbesondere antisemitischen Taten, die Zahlen nicht…/ mehr

Achgut.tv / 14.06.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Ein Hoch auf die Hochstaplerin

In der letzten Woche wurde ja nicht nur der Ausnahmezustand verlängert, auch beim Grünen- Parteitag gab es eine historische Abstimmung: Fast 100 Prozent der Delegierten…/ mehr

Achgut.tv / 12.06.2021 / 10:00 / 30

Durchsicht: Zum Staatsvirus einen Staatstrojaner

Viel Schwerwiegendes hat der Deutsche Bundestag in den letzten Tagen beschlossen: Die "epidemische Lage", also die Grundlage jedweder Corona-Notstandsregel, wurde beispielsweise verlängert. Im Schatten des…/ mehr

Achgut.tv / 07.06.2021 / 06:25 / 69

Broders Spiegel: Leichte Wahl im Ausnahmezustand

Sachsen-Anhalt hat gewählt und alle reden vom überraschenden Wahlerfolg der CDU. Dass dieser Wahl im Ausnahmezustand aber vieles fehlt, was zu einer freien und geheimen…/ mehr

Achgut.tv / 31.05.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Der Wanderwitz

Am nächsten Sonntag wird in Sachsen-Anhalt gewählt und unbelehrbare Ossis könnten die unberührbare AfD dort zur stärksten Partei machen, sagen Umfragen. Zur Klärung solcher Probleme…/ mehr

Achgut.tv / 28.05.2021 / 12:00 / 112

Durchsicht: Angela und die Ausgewählten

Eine Bundeskanzlerin kann natürlich nicht mit allen, sondern nur mit ausgewählten Bürgern sprechen. Ihre veröffentlichten digitalen Bürgerdialoge – aus Gründen der Volksgesundheit wurde schließlich Bürgerrechtsentzug…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2021 / 06:27 / 65

Durchsicht: Staatsvirus und Zensur

Der Rechtsanwalt und Achgut.com Autor Joachim Steinhöfel schrieb im März: "Richten Sie sich bitte, je näher die Bundestagswahl 2021 rückt, auf weitere, lange geplante und…/ mehr

Achgut.tv / 24.05.2021 / 06:00 / 75

Broders Spiegel: Grundgesetz ohne Grundrechte

Gestern hatte das Grundgesetz Geburtstag. Eigentlich müsste das ein Feiertag sein. Doch diesen Tag erlebten die Bürger nur mit stark eingeschränkten Grund- und Bürgerrechten. Am…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com