Achgut.tv / 09.07.2018 / 06:08 / 19 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Illusionen über Deutschland

Wer in amerikanischer Ferne über Deutschland spricht, macht zwei Erfahrungen. Zum einen wirkt die deutsche Bedeutung für die Welt deutlich kleiner als daheim. Aber gleichzeitig genießt das Land immer noch einen guten Ruf, einen zu guten Ruf. Manche haben ein so positives Deutschlandbild im Kopf, dass man nicht weiß, ob man diesen freundlichen und netten Menschen nun etwas mehr von der heutigen deutschen Wirklichkeit erzählen sollte. Darf man sie so hart enttäuschen? Warum sollten sie sich denn von den lieb gewordenen Illusionen über die ferne Lebenswelt dort in Mitteleuropa trennen müssen? Das machen doch noch nicht einmal die politischen Verantwortungsträger dieses Landes.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 09.07.2018

... man darf allerdings nicht vergessen, dass die Umgangsformen in den USA sehr viel höflicher sind als hierzulande. die amerikanische Höflichkeit verbietet , dem andern ins Gesicht zu schmettern was man vom Lande seiner Herkunft denkt.  In Deutschland ist man da sehr viel direkter. Wenn man wissen will was man im Ausland über Deutschland und Frau Merkel denkt braucht man nur die ausländische Presse zu lesen,  die spricht Bände und die Leserkomentare dazu sagen alles.  Laut einer relativ jungen Umfrage (ich meine es war eine PEW Umfrage werden die Deutschen als arrogant wahrgenommen. Ein Eindruck den man ja auch zu Recht nach der Lektüre deutscher Presseartikel, Äußerungen von Politikern und ÖR Journalisten bekommt…..  Die dazu servierte Häme der Leserkomentare z.B. in Bezug auf Trump’s Alltagssprache von Autoren die zu erkennen geben, dass sie selbst des Englischen gar nicht mächtig sind, tun ihr übriges.

klaus Blankenhagel / 09.07.2018

Der gute Ruf der Deutschen in Amerika begruendet sich im wesentlichen in die Zeit der Auswanderungen von vor ueber 100 Jahren. Es leben noch immer ueber etwa 40 Millionen Deutsche in den Staaten. Tendenz : stark steigend.

Stephan Lüno / 09.07.2018

@Fr.Sabine Schönefelder u. Allesamt ich kann nur immer wiederholen, dass man nicht nur die Kippa im Hotel zu lassen hat sondern auch alle christlichen Symbole zumindestens verdecken sollte, da die zahlreichen Moslems welche sich hier grad für ihre Präsidenten, ihren Glauben und mehr Kindergeld vermehren, das überhaupt nicht gerne sehen! In nicht allzu ferner Zukunft wird Amerika, als Zuflucht für in Deutschland und weiten Teilen Europas verfolgte Christen, nochmal eine wichtige Rolle spielen.

Gabriele Schulze / 09.07.2018

Fremdschämen im eigenen Land: schon fast hysterisch teilte mir eine nicht ungebildete Dame mittleren Alters mit, aus Amerika käme doch nur Sch…rott. Trump ist blöd - sowieso. Aber auch sonst - nur Mist, und von der Welt haben sie keine Ahnung. Ich war schon ermattet von der Anstrengung des Nachdenkens: sage ich jetzt was, und wenn ja, was? Wies dann auf die geographische Größe der USA hin, da gäbe es doch von West nach Ost und von Nord nach Süd Unterschiede. Mehr hab ich nicht geschafft. Das darf doch nicht wahr sein, sie schämen sich noch nicht einmal ihrer dümmlichen Aussagen, trotz Abitur. Derweil lief übrigens cooler Lounge-Jazz in dem Restaurant der Dame…..

herbert binder / 09.07.2018

Sehr geehrter Herr Broder, haben Sie auf Ihren Status als Aufklärer mit dem Betreten amerikanischen Bodens freiwillig verzichtet, oder war das eine Bedingung der US-Behörden? Ich bin verwundert. Ein lieber Gruß und weiterhin eine gute Zeit für Sie.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.02.2019 / 06:25 / 61

Broders Spiegel: Adolf und Adolfine

Die geschlechtergerechte Sprache ist auf dem Vormarsch. Die Stadtverwaltungen in Hannover und Augsburg müssen schon im Gender-Deutsch mit ihren Regierten kommunizieren. Welch ein Fortschritt. Dummerweise…/ mehr

Achgut.tv / 11.02.2019 / 06:10 / 78

Broders Spiegel: Das Ende der freien Wahlen

Im Brandenburger Landtag wurde schon ein entsprechendes Gesetz beschlossen, andere deutsche Parlamente wollen folgen: Die Parität, also die gleiche Zahl männlicher und weiblicher Abgeordneter, muss…/ mehr

Achgut.tv / 04.02.2019 / 06:15 / 75

Broders Spiegel: Rette sich wer kann!

Deutschland kann schon ganz genau planen, dass es im Jahr 2038 keine Kohle mehr brauchen wird. Zwar konnten Deutschlands-Chefplaner weder die Krisen um den Euro,…/ mehr

Achgut.tv / 28.01.2019 / 06:18 / 71

Broders Spiegel: Bundesregierung mit künstlicher Intelligenz?

Die Brücken bröckeln, auf den Autobahnen reiht sich Baustelle an Baustelle, das Mobiltelefon-Netz ist schlechter als in Albanien und die Bahn fährt auch immer unzuverlässiger.…/ mehr

Achgut.tv / 21.01.2019 / 06:15 / 59

Broders Spiegel: Die Antisemitismus-Flüsterer

Wenn man sich schon mehr als 30 Jahre lang mit Antisemitismus beschäftigt, dann hat man sich an ein Ritual gewöhnt: Regelmäßig stellen einschlägig bekannte Experten…/ mehr

Achgut.tv / 14.01.2019 / 06:25 / 51

Broders Spiegel: “Das nutzt den Rechten”. Welch idiotisches Argument.

Nach dem Überfall auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz sorgten sich viele Politiker und Medienvertreter vor allem darum, ob das nicht letztlich Wasser auf die Mühlen…/ mehr

Achgut.tv / 07.01.2019 / 06:07 / 45

Broders Spiegel: Ami go home?

Donald Trump erfüllt gerade wieder eine alte Forderung der deutschen Linken. Jahrzehntelang wurde nahezu jeder Auslandseinsatz der US-Truppen von der Forderung "Ami go home" begleitet. Die…/ mehr

Achgut.tv / 31.12.2018 / 06:15 / 30

Broders Spiegel: Plan B für Neujahr

Ich war eigentlich absolut sicher, wir würden dieses Jahr ein merkelfreies Silvester erleben. Das alte Jahr war schlecht und normalerweise wünscht man sich ja deshalb ein…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com