Achgut.tv / 24.12.2018 / 06:25 / 43 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Hochsicherheits-Weihnacht

Irgendwie will keine besinnliche Stimmung aufkommen in dieser Weihnachtszeit. Wie auch, wenn allein schon die Weihnachtsmärkte geschützt sind, als wären sie eine Art Guantanamo mit Glühwein. Während immer noch die Durchhalteparolen ausgegeben werden, wonach „wir“ unser Leben nicht wegen der Terrorgefahr verändern dürften, hat es sich in den letzten drei Jahren schon deutlich verändert. Wird das jetzt immer so weiter gehen?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Armin Reichert / 24.12.2018

Die große Mehrheit der Deutschen wird ihre Sicherheit und ihre Freiheit mit mürrischer Indifferenz an der Garderobe abgeben. Denn: Ruhe ist erste Bürgerpflicht!

Heinicke H.-J. / 24.12.2018

Lieber Herr Broder, schöne und friedvolle Festtage und alles Gute für das Neue Jahr. Bleiben Sie gesund und munter.  Sto Lat! Vielen Dank für die Achse des Guten. Weiter so.  Unbedingt.

Sabine Schönfeld / 24.12.2018

Genau so ist es Herr Broder: Wir sollen uns daran gewöhnen, dass es für uns keine Sicherheit mehr gibt und keine Freiheit. Unsere friedliche und solidarische Gesellschaft soll aufgelöst und zerstückelt werden und wir sollen Stück für Stück alles verlieren, was auf der Basis des Humanismus und der Aufklärung seit der französischen Revolution mühsam von unseren Vorfahren für uns erkämpft wurde - zuletzt die Frauenrechte und die gewaltfreie Erziehung der Kinder. Und all das zugunsten einer gewaltaffinen und rückständigen Ideologie, die den Menschenrechten grundlegend entgegen steht. Und dann sollen wir uns noch erzählen lassen, das alles sei der Humanität geschuldet und wir müssten frohen Herzens dieses Opfer bringen. BLÖDSINN! Und nicht nur wir verlieren unser sicheres und freies Leben, sondern auch all jene, die tatsächlich ursprünglich in ihren Ländern politisch verfolgt wurden oder echte Kriegsflüchtlinge sind. Wer in einem islamisch geprägten Land leben will, soll bitte in ein solches (zurück) gehen und zwar pronto. Wer unser Land nicht schätzt, der hat es nicht verdient, hier zu leben. Frohe Weihnachten allerseits!

Andreas Mertens / 24.12.2018

Niemand hat vor eine Mauer um den Weihnachtsmarkt zu bauen. Die ̶s̶̶c̶̶h̶̶ö̶̶n̶  bunt verpackten Merkelsteine stehen da nur rein zufällig.

N. Reher / 24.12.2018

Ja, das wird immer so weiter gehen! Unsere Enkel werden damit aufwachsen und nichts anderes kennen, so wie unsere Kinder, die mit dem Euro groß geworden sind, der stabilen DM nicht nachtrauern - und gut ist! Wir, die wir die Gnade der frühen Geburt und noch goldene Zeiten erlebt haben mit Politikern wie Strauß und Schmidt und noch selber denken können, werden nicht mehr da sein. Niemand wird mehr versuchen, aufzumucken gegen das Gros der Gehirnamputierten, die nur unreflektiert nachplappern können, was ihnen linksgrüne Erzieherinnen, Lehrer und Politiker der DDR 2.0 fast von Geburt an eingetrichtert haben. Denn die Hand an der Wiege ist die Hand, die die Welt regiert, das wußte man schon zu Zeiten, als die Raute noch in der Propaganda war und hat das in ihrer Heimat durchgezogen. Klammheimlich wird das nun seit vielen Jahren den jungen Eltern des Westens implimentiert und der Erfolg ist jetzt da. Schmach über die Mama, die noch zuhause Kinder aufzieht, sie wird geächtet. (Siehe das Buch “Muttertier”) Ich habe eine junge Bekannte, die nicht arbeiten geht, aber ihre beiden Kinder allmorgendlich in die Kita bzw zur Tagesmutter im nächsten Ort bringt, nur um nicht negativ “aufzufallen” in ihrem Viertel voller junger Akademikereltern - und sich daheim langweilt.  Schöne neue Welt…

Walter Neumann / 24.12.2018

Alles leider so wahr, köstlich der letzte Satz! Herr Broder, an dieser Stelle DANKE für Ihre täglichen Kommentierungen des immer absurder werdenden Tagesgeschehens. Ihnen und Ihren Kollegen ein schönes Fest und der Achse weiter viele neue Leser.

Anders Dairie / 24.12.2018

Was uns die Kanzlerin, spätestens seit September 2015,  aufgedrückt hat,  führt zu Schizophrenie bzw. Ausweglosigkeit:  Nichtkämpfen und Gewalt erleiden, in der Illusion davonzukommen.  Oder,  sich wehren und, natürlich, Verluste hinzunehmen.  Prof. Otto Depenheuer schrieb bereits 2007 in “Selbst behautung des Rechtsstaats” , als Spitzenjurist - Jurist und Hochschullehrer :  “Es obsiegt beim Terror das System, das höhere Opfer zu tragen bereit ist !”  Ich möchte erfahren, wie dazu die Masse der Wehrdienstverweigerer der BRD dazu steht.  Ich meine, diese richten Blick nebst Kopf “stur heil” am Problem vorbei.  Nur nichts kapieren,  kein Risiko!  Man darf bezweifeln, ob der Leidensdruck zum Handeln je ausreichen wird.  Auf die Ossis trifft das so nicht zu, was ihre Beliebtheit als Risiko-Bereitere eher schmälert.  Sie sind gegen einen Militärstaat erfolgreich angerannt.  Nur die Polen hatten mehr Mut in 1979.  Allseits FROHE WEIHNACHTEN !

Michael Lorenz / 24.12.2018

Matthias Matussek berichtet gerade von einem Weihnachtsmarktbesuch in Prag -ohne Poller, ohne Maschinenpistolenträger, und auch das jüdische Viertel benötigte keinen Polizeischutz. Wie das wohl kommt? Die Frage wird noch aufdringlicher, wenn man sich bewusst macht: Prag liegt nicht etwa auf einem fernen Kontinent, es ist gleich bei Dresden um die Ecke! Also nochmals: Wie kommt das? Hallo? Frau Merkel?

Hans-Peter Dollhopf / 24.12.2018

Der alten Zeiten wegen, mein Lieber, Der alten Zeiten wegen Lass uns zueinander recht freundlich sein, Der alten Zeiten wegen ... And there’s a hand, my trusty fiere And gie’s a hand o’ thine And we’ll tak’ a right gude willie-waught for auld lang syne. Frohe Weihnachten Euch allen! Hans-Peter Dollhopf

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 26.01.2023 / 13:00 / 45

Zwischenruf: Die SPD und die Führungsrolle

Vor einigen Tagen hat die SPD ihren außenpolitischen Kurswechsel verkündet, insbesondere gegenüber Russland. Eines ändert sich nicht: Deutschland soll eine Führungsrolle einnehmen, egal auf welchem…/ mehr

Achgut.tv / 13.01.2023 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Im Land der Gipfel

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) kann reale Probleme, wie die Berliner Silvester-Krawalle, prima weginterpretieren. Und wenn sie das nicht allein schafft, dann ruft sie…/ mehr

Achgut.tv / 06.01.2023 / 06:00 / 90

Rückspiegel: Wer hilft der Genossin Lambrecht?

Die Bundesverteidigungsministerin hat sch mit ihrem peinlichen Silvesterauftritt viele Rücktritts- und Entlassungsforderungen eingehandelt. Warum erst jetzt? Das ist ein bisschen ungerecht, denn inkompetent war sie…/ mehr

Achgut.tv / 31.12.2022 / 10:00 / 75

Die Neujahrsansprache an den Bundeskanzler

Heute hält Bundeskanzler Olaf Scholz wieder seine Neujahrsansprache und die klingt wohl wieder wie die Rede eines Vertreters der Obrigkeit an die Untertanen. Das passt…/ mehr

Achgut.tv / 30.12.2022 / 06:00 / 26

Rückspiegel: Gut gemeint und gescheitert

Wenn etwas im Sinne der Regierenden gut gemeint ist, dann sollen es die Bürger bitte nicht in Frage stellen. Und wenn die Bevormundung so gut…/ mehr

Achgut.tv / 23.12.2022 / 06:00 / 62

Rückspiegel: Weltmeister der Energiepreise

Viele Spitzenpositionen hat Deutschland aufgegeben, aber im Wettbewerb um höchste Moral bei der Energieerzeugung und bei den Energiepreisen liegt es ganz weit vorn. Zu verdunkelten…/ mehr

Achgut.tv / 17.12.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Das Hinweisnehmer-Nutzgesetz

Am Freitag hat der Bundestag das sogenannte "Hinweisgeberschutzgesetz" beschlossen. Die Debatte schwankte zwischen Furcht vor Denunzianten und dem Lob für nützliche diskrete Informationen. Vielleicht sollte…/ mehr

Achgut.tv / 16.12.2022 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Razzien für alle

Letzte Woche gab es die Razzien bei Prinz Heinrich und seinen Reichsbürgern und in dieser Woche sogar bei der "Letzten Generation". Die Razzia ist jetzt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com