Achgut.tv / 18.03.2019 / 06:18 / 71 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Europa ist die Antwort? Worauf?

„Europa ist die Antwort“ plakatierte die SPD, ohne zu verraten, auf welche Frage eigentlich. Natürlich meinen die meisten Politiker und viele Meinungsbildner in den Medien nicht Europa, sondern die EU, wenn sie von „Europa“ reden. Und die kann bekanntlich gerade viele Fragen, die an sie gestellt werden, nicht beantworten.

Am allerwenigsten kann dies das Europaparlament, denn es ist – verglichen mit jedem nationalen Parlament in einer Demokratie – ziemlich machtlos. Es kann ohne die Genehmigung der EU-Kommission nicht einmal eine bindende Verordnung beschließen, allenfalls Empfehlungen und Anregungen.

Kein Wunder, dass sich auch in diesem Jahr recht wenige Wähler für die Europawahl interessieren. Um gegen zu steuern wird jetzt von einer Schicksalswahl gesprochen, denn vielleicht gehen ja ein paar mehr Bürger ins Wahllokal, wenn es um die Rettung Europas geht. Außerdem werden viele Politiker nicht müde zu betonen, was sie für „begeisterte Europäer“ seien. Eines aber können die „begeisterten Europäer“ nicht erklären: Warum kann ein deutscher Wähler bei einer Europawahl nur deutsche Kandidaten wählen, auch wenn er sich lieber von einer Italienerin oder von einem Polen in Brüssel vertreten ließe?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jochen Lindt / 18.03.2019

Apropos deutscher Wähler: Wenn wir hier Orbans Partei Fidesz wählen könnten , dann würde nicht nur die GroKo dumm aus der Wäsche gucken.  Wäre eigentlich mal einen Versuch wert.  Seltsamerweise wäre das viel mehr im deutschen Interesse als sämtliche Parteien hierzulande.

Manfred Westermann / 18.03.2019

Eine Italienerin wird italienische, ein Pole wird polnische Interessen vertreten. Von einem deutschen Abgeordneten zu erwarten, er würde deutsche Interessen vertreten ist zugebener Maßen gewagt, aber es gibt schon noch welche. Schauen sie sich deren Redebeiträge im EP an und vor allem ihr Abstimmungsverhalten. Dann ist die Sache klar. Deutschland hat ohnehin anteilig zu wenige Abgeordnete.

Dr. Günter Crecelius / 18.03.2019

Ich kann mich noch gut an die Zeiten der Apartheit in Südafrika erinnern. Damals wurde in den ‘westlichen Demokratien’ stets das oberste demokratische Prinzip beschworen : One man one vote. Wieso gilt das nur für Südafrika und nicht für ‘Europa’ bzw. die EU?

Paul Siemons / 18.03.2019

If Europe is the answer, I must be a very stupid question.

Brigitte Ernst / 18.03.2019

Werter Herr Broder, bei der Bundestagswahl können Sie als Berliner auch nur die Kandidaten Ihres Wahlkreises wählen und keine Frankfurter Politiker. Sie können nicht einmal die CSU wählen. Das ist also keine Besonderheit der Europawahl.

Reinhard Rode / 18.03.2019

Die Frage ist. Wollt ihr ein Europa der Frauen? - *grins* So fordert es doch Frau Barley. - Ich würde mich gerne von Schweden, Finnen, Dänen und Belgiern vertreten lassen, solange sie die Resolution 2079 begrüßen.

Matthias Braun / 18.03.2019

” Dieser Parlamentarismus, der längst seine eigne Karikatur geworden ist, erstarrt immer mehr in törichter und leerer Geschäftsroutine. “ ( Kurt Tucholsky )

Gerhard Schuster / 18.03.2019

Dieses EU-Wahl"recht” nennt sich “Degressive Proportionalität”, wobei man’s noch toppen kann, 1 Malteser ist 12 und 7/10 Franzosen wert.

Veronika Geiger / 18.03.2019

Ich gebe es zu, früher waren für mich die EU Wahlen eher eine lästige Pflicht, jedoch ich habe keine versäumt. Dieses Pflichtbewusstsein zur Wahl zu gehen haben mir meine Eltern vermittelt. Die EU Wahl ist dieses Mal sehr wichtig für mich und ich werde auf alle Fälle wählen und wenn es darum geht diesen, teilweise doch recht arroganten, Kandidaten der etablierten Parteien einen Denkzettel zu verpassen. Meine Kreuze gehen allesamt an die AfD. Jedem Bürger, der eine Änderung sich wünscht, sollte ebenfalls wählen. Eine der wenigen Optionen die der Bürger hat, daher sollte dies nicht ungenützt bleiben.

Gottfried Meier / 18.03.2019

Solange alleine die Volkskommissare das Sagen in der EU heben, ist das EU-Parlament ein demokratisches Scheinparlament oder anders ausgedrückt ein Kinderkarusell, auf dem die Kinder (das dumme Volk) glauben, dass sie selber lenken. Wie einer der Mitkommentatoren sinngemäß richtig geschrieben hat, ist das EU-Üarlament eine Resterampe für die Parteien und eine sprudelnde Finanzquelle für die Parteien.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com