Achgut.tv / 23.09.2019 / 06:15 / 90 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Es war nie kühl in Afrika

Für das Klima sollen zusätzliche 54 Milliarden Euro umverteilt werden. Gibt es da nicht vielleicht auch einen Zusammenhang mit der Zuwanderung, die ja ebenfalls Milliarden kostet? Eine Verbindung propagieren ja die "Klimaretter" selbst, indem sie darauf verweisen, dass man sich um "Klimaflüchtlinge" kümmern müsse. Warum aber gab es früher keine Klimaflüchtlinge, die dringend Boote nach Europa besteigen mussten? Auch damals war es vielerorts schon zu trocken oder zu warm.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Marc Thorstein / 23.09.2019

Mit macht es langsam wirklich wirklich Angst, wenn ich sehe, wie dieses persönlichkeitsgestörte Mädchen, das mit der Schwester zuhause mit schweren Ess- und Verhaltensstörungen die Eltern tyrannisiert hat und als Opfer eines gestörten Familiensystems gelten kann (man lese bitte das Buch der Mutter von Greta) von Berufspolitikern hofiert wird, wie ein Popstar. Nun warnt Sie vor einem Massensterben und ich finde das langsam echt gefährlich, weil es pseudoreligiös-spirituell zur Gewalt gegen Andersdenkende aufruft. Wann stirbt der erste SUV-Fahrer? Wann wird gemordet, um diese Ziele, die ohne eine eigentlich notwendige Diskussion um die Überbevölkerung der Erde nicht zu erreichen sind. Ich kenne seit ich denken kann die Bilder der Hungernden und sterbenden Kinder und das Lebenswerk eines Herrn Guterres konnte nichts daran ändern, was für die Vereinten Nationen ein beschämendes Zeugnis ist. Es ist aber mitnichten neu und nun das Massensterben durch Klimabedrohung auszurufen grenzt für mich an eine bedrohliche Massenverführungsszene im Gewand eines neuen Marienkultes. Dass sich Sozialisten und Kommunisten sowie sich selber am liebsten hörende fachfremde Akademiker dies zueigen machen, ist das eine. Aber wie viele labile Menschen unter den 7 Milliarden sind gerade dabei, nachdem sie Gretas Borderline-Tränchen am Bildschirm gesehen haben, während sie die Schuldigen benennt und Massentod ausruft, zu irgendwelchen Waffen zu greifen, um Sündenböcke zu schlachten? Ich hoffe, dass wir das nicht unterschätzen und diese „Heilige“ sich als apokalyptische Reiterin entpuppt! Mir wird immer mehr Angst und Bang!

Werner Arning / 23.09.2019

Die Aufnahme der Flüchtlinge kostet den Steuerzahler keinen Cent, Sagte das nicht jemand? Dass dieses Humbug war, war vielen bereits damals klar. Nur will man ihn immer noch nicht zugeben, den Humbug. Deshalb nun der Humbug mit dem Klima. Wegen irgendeines Grundes muss das Geld ja eingesammelt werden. Was eignete sich da nicht besser als ein Weltuntergang wegen Klima? Und unter diesem Vorwand kann noch mehr Geld für neue Flüchtlinge generiert werden. Die heißen deshalb Klimaflüchtlinge. Flüchtling des Klimas wegen. Steuer des Klimas wegen. Passt doch zueinander. Wir verändern Deutschland des Klimas wegen. Und wir retten die Welt des Klimas wegen. Oder wie war das jetzt?

Karl-Heinz Vonderstein / 23.09.2019

Frau Merkel redete heute vor der UNO zum Thema Klimaschutz und stellte das aktuelle Programm Deutschlands zur Bekämpfung des Klimawandels vor.Frau Merkel gilt international als eine der “Guten”, was den Kampf gegen den Klimawandel betrifft, hieß es in der 19 Uhr ZDF Heute Sendung.Greta Thunberg hielt ne sehr emotionale Rede und warf den Regierenden in der Welt wieder vor, zu wenig gegen den Klimawandel zu tun.Sie war wütend und den Tränen nahe. Klimaskeptiker durften heute nicht reden, Trump und andere Skeptiker durften nur zuhören. Hab ne neue Verschwörungstheorie:Der Klimawandel ist eine Verschwörung von Klimaforschern, Klimaaktivisten und Grüne und Greta Thunberg ist deren willige Marionette.    

Wolfgang Richter / 23.09.2019

@ Burkhard Mundt—Auf einen selbst ernannten großen AnFührer der Deutschen soll der Spruch zurück gehen, “Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft.”  Das endete nach 12 Jahren in der bekannten Katastrophe. Vielleicht sollte man diesen Part Geschichtsunterricht den Hüpfblagen nicht mehr freitags versuchen beizubringen. Vielleicht kapiert dann ein hoffentlich intelligenterer Teil der Truppe, wie und von wem sie aktuell instrumentalisiert wird. -HJ - FdJ - FFF-.

Thomas Abel / 23.09.2019

“Die Klimasensitivität dT des CO2 kann aus einer einfachen Bilanzbetrachtung ermittelt werden. [..] Dazu leitet man die Stefan-Boltzmann-Gleichung nach der Temperatur T ab [..] Bei Verdoppelung der CO2 Menge: dT(2 x CO2) = 3,7 * 255 / (4 * 240) = 1K (IPCC: 1.2K) Ein dT von 1K liegt weit innerhalb der natürlich bedingten Klimaschwankungen und bietet daher keinerlei Anlass für katastrophale Zukunftsszenarien.” [Der Treibhauseffekt, Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, Dr. Rainer Link, Jan. 2010, pdf, Seite 6]

Frank Pressler / 23.09.2019

@Max Wedell, und z.B. bitte auch nicht vergessen, dass bis auf die Niederlande alle EU-Staaten 2015 die versprochenen Hilfszahlungen für die von der UNO bzw. dem WFP (Welternährungsprogramm) versorgten Flüchtlingslager in Jordanien, der Türkei, dem Libanon und dem Irak kräftig gekürzt (z.B. Deutschland über 50%; Schweden 95%) respektive überhaupt nicht geleistet haben (z.B. Ungarn, Polen, Österreich), so dass die monatlichen Lebensmittelrationen für die dortigen Flüchtlinge haben verringert werden müssen. Das war eben auch einer der Gründe für die Welle im Jahr 2015.

Hermann Lorenz / 23.09.2019

Es war nie kühl in Afrika…...außer nachts.  Dort beginnt man zu frieren. Tagsüber wenn die Sonne scheint wird es eben wärmer dort weil die Bewölkung / Feuchtigkeit fehlt was auch die Kälte nachts erklärt. Die 54 Mrd. sollte man zur Förderung von Split-Klimaanlagen verwenden und den “Lärmparagraph” in Wohngebieten lockern, um den steigenden Temperaturen in den Wohnungen entgegen zu wirken. Nur mit “grünem Strom” ist dies auch nur eine Utopie. Dann bräuchten wir auch keine “Klimawandelfolgen-Ärzteschaft”.

Anders Dairie / 23.09.2019

Es wird so werden,  dass die aktuellen Steuerzahler (EkSt.)  mit dem Klimapaket noch Einen drauf kriegen.  Bis zu 60% der Bundesbürger zahlen nur noch Ust.. Die bezahlt aber jeder.  Die 8 % so genannter Reicher zahlen knapp 50% aller Steuern.  Wer den leistungsbereiten Mittelstand “fertigmachen”  will,  topt noch die aktuelle Merkelpolitik.  Insgesamt befindet sich die deutsche Wirtschaft auf der Treppe,  die hinab führt.  In einer Lage, in der der Laden mit massenhaft gedru-cktem Papier geflutet ist.  Es wird mittelfristig ein Wochende geben, das uns ewig im Gedächtnis bleiben wird:  Wenn montags die Banken dicht sind und eine völlig ungewohnte Ära des Mngels beginnt.  Und die Irren rekurieren zum Klima kommender Jahrzehnte !?

sybille eden / 23.09.2019

Ich habe immer gedacht, so etwas wie damals in China, als Millionen fanatisierte, aufgeputsche Jugendliche mit der MAO-Bibel in der Hand Terror und Zerstörung verbreiteten, wird es in unserem westlichen Kulturkreis nicht geben. Wenn ich aber alle Bildnachrichten und Aufrufe vergegenwärtige, habe ich leider den Eindruck ,da zerrt etwas an der Kette, was den gleichen Furor hat ! Was ist wenn die Kette mal reisst und die Klimahyänen lospreschen ?

Wolfgang Richter / 23.09.2019

Man glaubt, man ist im Irrenhaus. Kohorten von Kindern / Jugendlichen samt ihren Einflüsterern besetzen ein paar Innenstädte statt der Schulpflicht Genüge zu tun und bekunden den Glauben (Wenn ich eine Meinung habe, was soll ich mit Fakten.) an einen durch Menschen verursachten Klimawandel gepaart mit der Angst / Panik, ihr kollektives Verglühen stehe unmittelbar bevor. Und die Politdarsteller nehmen den Ball dankbar auf, um ein Steuer- und Verbotspaket zu schnüren, mit dem die (noch) schweigende Mehrheit im Lande zunehmend ausgeplündert wird. Nach dem schon immer praktizierten Modus der Herrschenden, ein unliebsames Problem (hier illegale Masseneinwanderung) durch ein populäres Thema (Klimagedöns) zu ersetzen, wird eine eindrucksvolle Nebelkerze gezündet. Und viele im Lande wollen das nicht durchblicken. Völlig gagga wird es dann, wenn ich gerade die Bilder vom sog. UN-Klimagipfel sehe, wo eine “Greta” zetert, daß die Politiker der Welt ihr die Kindheit geraubt hätten. Wer jetzt nicht merkelt, das man eine ernsthaft Erkrankte vor sich hat, die dringend Hilfe benötigt, u. zwar ärztlich- medizinische, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Und die Politdarsteller, die dieses Kasperltheater zulassen / mitmachen, angefangen mit Mrs. Murksel, die es sich nicht nehmen läßt, mit dem Kind das Gespräch zu suchen, sollte die Gelegenheit zur Therapie direkt mit nutzen. Aber was nutztn diese Erkenntnis und Schreiberei, wenn es nicht möglich ist, hier im Lande die zum Ausplündern frei gegebenen Bürger in Masse auf die Straße zu bringen. Gelbe Westen gibts für 99 Cent im Angebot, und die Organisation eines solchen Auflaufs, eines spontanen Treffs nach Art einer Facebook-Fete sollte doch in Zeiten des Internets kein Problem sein. Kommts nicht dazu, dann auch nicht meckern, sondern klaglos zahlen. Ich für meinen Teil mache mir Gedanken über einen Alternativ-Wohnsitz. Dann könnt Ihr hier alleine spielen. .

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 17.02.2020 / 06:25 / 127

Broders Spiegel: Konsequenter Antifaschismus

Man dürfe - so heißt es jetzt - die AfD nicht mit der mehrfach umbenannten SED gleichsetzen. Und warum nicht? Mal abgesehen davon, dass es…/ mehr

Achgut.tv / 10.02.2020 / 06:29 / 80

Broders Spiegel: Jawoll, meine Kanzlerin!

Ich kann nicht glauben, dass das alles wirklich passiert. Es gab in Thüringen eine Wahl eines Ministerpräsidenten und die ist nicht ganz so ausgegangen, wie…/ mehr

Achgut.tv / 03.02.2020 / 06:00 / 25

Broders Spiegel: Die EU nach dem Brexit

Endlich beginnt die erste Woche nach dem Brexit. Doch auch die beginnt mit Fragen: In wievielen europäischen Hauptstädten wird man wohl überlegen, ob man dem…/ mehr

Achgut.tv / 27.01.2020 / 06:17 / 53

Broders Spiegel: Die deutsche Holocaust-Vorstellung

Heute ist der 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz und damit offizieller Holocaust-Gedenktag. Doch die offiziellste Gedenkveranstaltung fand bekanntlich schon vor ein paar Tagen in…/ mehr

Achgut.tv / 20.01.2020 / 06:13 / 74

Broders Spiegel: Viele Milliarden und keine Kohle

Es gibt viele Milliarden von der Bundesregierung dafür, dass wir aus der Kohle aussteigen. Kraftwerksbetreiber bekommen Geld dafür, dass sie keinen Strom mehr erzeugen, dafür…/ mehr

Achgut.tv / 13.01.2020 / 06:29 / 57

Broders Spiegel: Die Möchtegern-Frontbericht-Erstatter

In der letzten Woche schien es zeitweise, also würde so mancher beinahe sehnsüchtig auf einen neuen Krieg warten. Gar nicht unbedingt die Irren in Teheran…/ mehr

Achgut.tv / 06.01.2020 / 06:15 / 71

Broders Spiegel: Ein Anschluss für Deutschland

Was ist das für ein Land, in dem erregt über ein Tempolimit auf Autobahnen debattiert wird und nicht darüber, dass man an ebendiesen Bundesstraßen 2500…/ mehr

Achgut.tv / 30.12.2019 / 06:25 / 56

Broders Spiegel: Endlich ist 2019 vorbei!

Hätte man auf dieses Jahr nicht verzichten können? Ein Jahr zu dessen dramaturgischen Höhepunkten der Niedergang der SPD bei der Auswahl ihrer Sterbehelfer zählte. Ja, es…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com