Achgut.tv / 15.04.2019 / 06:15 / 67 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die ganz neuen Rechten

Derzeit beschäftigen sich wieder einmal viele Publikationen mit den neuen Rechten. Engagierte Kämpfer gegen rechts haben sich auch vor fünf, vor zehn, vor fünfzehn und vor zwanzig Jahren mit den neuen Rechten beschäftigt, allein deshalb muss es sich ja im aktuellen Fall um die ganz neuen Rechten handeln. Und in der Tat ist man heute mit Aussagen rechts, mit denen man seinerzeit noch links sein konnte. Und wer sich darüber beschwert, zum Rechten gebrandmarkt worden zu sein, beweist nach Meinung derer, die die Gesinnungs-Etikettierung vornehmen, erst recht, dass er zu den Rechten zählt. Dieser Irrwitz lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn man immer mal wieder einen klugen Gedanken eines klugen Menschen genießt und sich ansonsten in Gelassenheit übt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr. Gerhard Giesemann / 15.04.2019

Ach Frank, ach Johannes, so viel Unfug - denkt nochmal nach.

Lutz Herzer / 15.04.2019

@Dr.Wilhelm Dommrich, Ihre Wahrnehmungen kann ich nicht teilen. Zerrissen bzw. kritisiert wird hier allenfalls die Hysterisierung von Schülern, zu deren Zweck Greta Thunberg von den Medien wie eine Galionsfigur missbraucht wird. Gegen dieses Medienspektakel ist die Achse ein Hort der Vernunft.

Andreas Günther / 15.04.2019

Ich rate zur Gelassenheit. Die Zeiten, in denen die Gleichung “Rechts=Nazi=Bereitschaft, Juden in die Gaskammer zu schicken” galt, sind vorbei. Heute steht rechts für Vernunft, für das Bewahren traditioneller Werte und Tugenden, für den Kampf gegen Dummheit, Ideologien, Denk- und Sprachverbote. Kurzum: ich denke, also bin ich rechts. Wenn mir das jemand vorwirft und sagt, das sei ja rechtes Gedankengut, dann bleibe ich gelassen und entgegne: “ein linker oder grüner Dummkopf bin ich jedenfalls nicht”. Wenn mich hingegen jemand als Nazi bezeichnen würde, müßte er mit verbalen Beschimpfungen rechnen, die er so schnell nicht vergäße. Aber das ist noch nicht passiert. Also, Herr Broder: Ich denke, also bin ich rechts! Seinen auch Sie dabei!

Bernd Große-Lordemann / 15.04.2019

@Dr.W.Dommrich Viele “Menschen hier in Achgut” haben ziemlich klare Vorstellungen von den Größenordnungen des vom Menschen mitverursachten Klimawandels. Daher halten sie den Versuch, über Decarbonisierung langfristig das Wetter zu beeinflussen, für ziemlich sinnlos. Aber vielleicht möchten sie für eine, mit deutschen Maßnahmen mögliche globale Temperaturabsenkung von hypothetischen 0,05°C (Rahmstorf), die von China oder Indien in einem Jahr konterkariert wird,  im vorindustriellen Deutschland leben? Die MB Werbung zu Ehren von Bertha Benz’ erster Fernreise mit dem Automobil, hier auf Achgut zu finden, vermittelt eine ungefähre Vorstellung davon.

Udo Kemmerling / 15.04.2019

@ Dr.Wilhelm Dommrich: Sie haben völlig recht, ich habe keine Ahnung vom “menschengemachten Klimwandel”! Das liegt aber in erster Linie daran, dass es dieses goldene Kalb der Klimakirche gar nicht gibt. Wer mit einem Doktortitel einer 16jährigen mit Zwangsstörungen nachrennt, hat offensichtlich auf der Baumschule promoviert. Oder in Geisteswissenschaften. Dann sollte man um so mehr schweigen.

Karla Kuhn / 15.04.2019

Herr Wolf, auch ein Herr Dommrich hat das recht auf der Achse seine Meinung zu verbreiten, meinetwegen kann er der Grete auch einen Heiligenschein aufsetzen, nur würde er wahrscheinlich für seinen Beitrag in einem links-grünen Blättchen wesentlich mehr Beifall bekommen. Schade um seine Mühe, hier verpufft seine Kritik.

beat schaller / 15.04.2019

@Dr.Wilhelm Dommrich. wenn es schon sinn macht, <<mit Menschen hier in Achgut zu diskutieren, die dem Anschein nach überhaupt keine Ahnung vom Menschen mit verursachten Klimawandel haben<<< dann solle man es auch lassen! sonst gibt es zu diesem kommentar nichts beizufügen. danke herr broder für ihr erneut ergreifendes “spieglein”. b.schaller

Karla Kuhn / 15.04.2019

“Dieser Irrwitz lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn man immer mal wieder einen klugen Gedanken eines klugen Menschen genießt und sich ansonsten in Gelassenheit übt.” H-E-R-V-O-R-R-A-G-G-E-N-D !!!  Was ich seltsam finde, die Traditionen, die in anderen Ländern das Salz in der Suppe sind,  sollten doch wahrscheinlich in Deutschland, dem christlich-jüdischen Abendland ganz verschwinden, zusammen mit mit diesem ” BÖSEN”  Wort , es könnte ja lt. Marx (aber nicht der Karl) “Anstoß” erregen. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, ein Bischof will das christlich-jüdische Abendland, nicht mehr so nennen !!!!  Au weia!  Jetzt habe ich mich als ganz, ganz, ganz “neue Rechte” zu erkennen gegeben. Und mit jedem Jahr kommt noch ein “ganz” dazu.  Aber diese “Tradition”, daß die “Rechten, jetzt die neuen Rechten”  wieder in die Ecke gestellt werden, hält sich anscheinend hartnäckig !  Ein Hoch auf die Traditionen, aber auf die RICHTIGEN ! Ich liebe Traditionen und ich pflege sie ! Gehts noch “RECHTER??” Ich habe mich nie als links oder rechts gesehen, ich war einfach progressiv-konservativ und bin es heute noch ! Jemand hat mal geschrieben, das wäre nicht möglich, natürlich ist das möglich, meine Eltern waren das beste Beispiel und das in einer Zeit, wo es NICHT einfach war sich dazu zu bekennen.

Karsten Dörre / 15.04.2019

DDR-Singebewegung:“Sag mir wo du stehst”. Der Text ist ein Meilenstein der öffentlichen Manifestation von Ängsten der Klassenkämpfer. Während die einen Rechte klassifizieren, machen es andere mit der Einordnung Linksgrün.

Ralf Witthauer / 15.04.2019

Ich habe mich schon immer gefragt (und keine plausible Antwort erhalten), warum ich rechts sein soll, wenn ich Migranten ablehne, die mehrheitlich Antisemitismus, Verachtung Homosexueller, Ablehnung der Gleichberechtigung für Frauen, Ächtung Andersgläubiger und Konvertiten sowie Überhöhung des Ehrbegriffes mitbringen und damit erhebliche Schnittmengen mit rechtsrextren Gedankengut. Ausgerechnet die Linksgrüngestrickten heißen diese jedoch willkommen und feiern das als Buntheit und Vielfalt. Sind die alten Linken vielleicht die neuen Rechten ?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.12.2022 / 06:00 / 94

Rückspiegel: Deutsche Pässe für alle!

Nancy Faeser möchte jedem, der nach Deutschland kommt, möglichst leicht einen deutschen Pass zukommen lassen. Das ist inkonsequent. Warum müssen die Menschen dazu erst hierherkommen?…/ mehr

Achgut.tv / 20.11.2022 / 14:00 / 25

Durchsicht: Unter Ungewählten?

Jüngst wurde erstmals eine komplette Landtagswahl in Berlin für ungültig erklärt. Aber die bei der ungültigen Wahl Gewählten beschließen weiter Gesetze. Warum? Danach fragten wir…/ mehr

Achgut.tv / 18.11.2022 / 06:00 / 59

Rückspiegel: Ein schönes Urteil für Berlin

Das Berliner Landesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Wahl zum Abgeordnetenhaus nicht rechtmäßig war. Eine nicht legitimierte Regierung passt zum failed state Berlin. Immerhin haben die…/ mehr

Achgut.tv / 16.11.2022 / 10:00 / 130

Durchsicht: Im Paralleluniversum des Genossen Lindh

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh ist Achgut.com schon eine Weile sehr verbunden. Er brachte die Achse des Guten ins Bundestagsplenum und tat das nun wieder. Dabei…/ mehr

Achgut.tv / 04.11.2022 / 06:00 / 71

Rückspiegel: An der offenen Obergrenze

"2015 darf sicht nicht wiederholen", hieß es mal. Und jetzt suchen die Städte wieder verzweifelt Unterkünfte. Die Zuwanderer kommen jetzt meist nicht aus der Ukraine,…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2022 / 18:23 / 19

Durchsicht: Der Bundespräsident spielt den Staatsmann

Am Freitag hielt der Bundespräsident eine Rede zur Lage der Nation. Es wurde keine Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede, sondern eher eine rhetorisch mäßig vorgetragene Textbausteinsammlung mit einer aufgewärmten…/ mehr

Achgut.tv / 28.10.2022 / 06:00 / 69

Rückspiegel: Ausverkauf an Chinas Kommunisten?

Bundeskanzler Olaf Scholz hat durchgesetzt, dass Anteile am Hamburger Hafen an einen chinesischen Staatsbetrieb verkauft werden. Ausgerechnet jetzt, da Genosse Xi sein Reich wieder als…/ mehr

Achgut.tv / 21.10.2022 / 06:00 / 48

Rückspiegel: Winterverbot jetzt!

Der Bundeskanzler hat in dieser Woche ein Machtwörtchen gesprochen. In diesem Winter gibts noch Atomstrom, im nächsten nicht. Vielleicht sollte der Kanzler gleich den Winter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com