Achgut.tv / 15.04.2019 / 06:15 / 67 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die ganz neuen Rechten

Derzeit beschäftigen sich wieder einmal viele Publikationen mit den neuen Rechten. Engagierte Kämpfer gegen rechts haben sich auch vor fünf, vor zehn, vor fünfzehn und vor zwanzig Jahren mit den neuen Rechten beschäftigt, allein deshalb muss es sich ja im aktuellen Fall um die ganz neuen Rechten handeln. Und in der Tat ist man heute mit Aussagen rechts, mit denen man seinerzeit noch links sein konnte. Und wer sich darüber beschwert, zum Rechten gebrandmarkt worden zu sein, beweist nach Meinung derer, die die Gesinnungs-Etikettierung vornehmen, erst recht, dass er zu den Rechten zählt. Dieser Irrwitz lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn man immer mal wieder einen klugen Gedanken eines klugen Menschen genießt und sich ansonsten in Gelassenheit übt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Belo Zibé / 15.04.2019

Sehr geehrter Herr Wilhelm Dommrich, Dr., ich wage zu behaupten, dass nur wenige Menschen selbst in der Lage sind wissenschaftliche Analysen bezüglich des Klimas zu verstehen, geschweige denn sie wirklich zu bewerten und gegeneinander zu vergleichen und in grössere Zusammenhänge zu setzen. Eine Frau Baerbock oder ein ein Karl Lauterbach , dessen Doktortitel ihm als Monokel für einen Klima-Blick über die nächsten 300 Jahre zu dienen scheint , gehören mit Sicherheit nicht dazu. Ebensowenig wie die fridays for future Partygänger und ihre Ikone selbst. Bischof Heiner Koch hat mit seinen Aussagen: «Mich erinnern die Freitagsdemos ein wenig an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem», und«Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten(Gibt es dafür Belege,Zertifikate?)  braucht, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.»  unfreiwillig genau beschrieben, worum es sich wirklich handelt: Grosse Gefühle im Klimasuff der Besinnungslosigkeit.Und wie an einer Party so üblich ist der Störenfried und Stimmungskiller, der ans Katerfrühstück am nächsten Morgen erinnert. Im Übrigen sei noch erwähnt, dass weder akademische Titel noch Bildung vor Ideologien schützen. Wäre das nämlich der Fall, die Nürnberger Gesetze, der gesamte deutsche Kulturbruch wären nicht zustande gekommen.

Andreas Günther / 15.04.2019

“...mit verbalen Beschimpfungen..”- so ein Blödsinn. Zuerst hatte ich “mit einer verbalen Abreibung” geschrieben.  Aber im Ernst: wer heute Mut zur Wahrheit hat und sich um selbständiges Denken bemüht, kommt zu Ansichten, die als “rechte” gelten. Sei`s drum. Der Kampf um Worte lohnt nicht, da sollten wir drüber lachen.

Thomas Taterka / 15.04.2019

1. Der ” Antifaschismus ” ist eine aus der DDR eingeschleppte Lernstörung und eine subventionierte Ausrede für ein Arbeitsmarktproblem. 2. Die ” Klimarettung ” ist eine im grünen Wohlstandschauvinismus entwickelte Lernstörung und eine subventionierte Ausrede für ein Arbeitsmarktproblem. 3. Die ” Migration ” ist eine aus falschem Selbstverständnis entstandene Lernstörung und eine subventionierte Ausrede für ein Arbeitsmarktproblem. 4. ” Europa” ist eine durch Korruption hervorgerufene größenwahnsinnige Lernstörung und die subventionierte Flucht aller dazugehörigen Nationen vor einem Arbeitsmarktproblem. 5. Die “Medien”  sind der Versuch,  dringend notwendige Diskussionen zu unterbinden und eine subventionierte Lernstörung aus Angst vor einem Arbeitsmarktproblem. Ich empfehle,  ALLES vom geschäftlichen Standpunkt aus zu betrachten, besonders dort , wo es um “edle Ziele ” geht. Je ” edler ” das Ziel, desto größer das Geschäft und - die kriminelle Energie. Das Geschäft ist die Bereicherung an der ” Vertuschung ” .

J. Wolf / 15.04.2019

Linken scheint kein Argument zu dumm zu sein, um es nicht im wahnhaften Kampf gegen Rechts in die Waagschale zu werden. O-Ton einer (studierten) Bekannten: Ich wähle grün, weil ich nicht will, dass sich das von 1945 (!) wiederholt. Dazu sage ich nur, geschichtsvergessen in den Abgrund….

Gidon David / 15.04.2019

Dem rotnäsigen (fast hätte ich geschrieben rotznäsigen) Rentier “Rudolf” möchte man glatt zuraunen: Mein G’tt Walther, lerne erst einmal etwas über die Henne-Ei-Kausalität, bevor Du Dich rezensorisch an ein Machwerk der Relotius-Klasse heranwagst! Denn genauso wie es heißt, “Fuchs Du hast die Gans gestohlen” - und nicht “Middelhoff, Du hast den Fuchs gestohlen” -, sprechen gebildete Menschen eher von “jüdisch-christlicher Tradition”, denn umgekehrt, wohlwissend, dass das Christentum aus dem Judentum entstanden ist! Den an geistige Onanie erinnernden Schwurbelerguss “christlich-jüdisch, abendländisch-ethnozentrisch, männlich-autoritär und wohlstands-chauvinistisch verkürzten Weltsicht” des in Rede stehenden “Hühnertasters” der Süddeutschen lasse ich einfach mal als Dokument der Zeitgeschichte im Raume stehen… Hühnertaster wiederum sind Menschen, die nicht glauben wollen, dass das Ei tatsächlich der Henne entfleucht und deshalb in deren Kloake danach tasten müssen. Stellen sie sich dabei zu “intelligent” an und verletzen ungestüm die Schale, entsteht ein “Windei”! - So geschehen in der Online-Ausgabe vom 28. März 2019. Im Übrigen lasse ich mich gerne als (Neuen) Rechten (im übertragenen Wortsinne als Richtigen oder auch Gerechten) schimpfen, solange die Denunzianten erkennen mögen, dass auch Ludwig Erhard, Willi Brandt, Helmut Schmidt, Herbert Wehner und Richard von Weizsäcker welche waren, um nur einige Persönlichkeiten der Zeitgeschichte zu benennen, die mit ihren damaligen O-Tönen heute voll “Nazi” wären. Wie sagte mir neulich ein Leidensgefährte? - “Alle Nazis, außer Mutti!” ...

Otto Adloff / 15.04.2019

Habe Ihren Bericht gelesen und hoffe das sich die Politik aendert denn wenn man nur Deutschland betrachtet dann hat die Staatsraeson von Merkel nichts zu tun mit den sogenannten Parlamentarier die dort Bestimmen usw. und vom Volk gewaehlt wurden die neue Tour in der Deutschen Demokratie. Otto Adloff Israeli

Dr. Gerhard Giesemann / 15.04.2019

Ach Frank, ach Johannes, so viel Unfug - denkt nochmal nach.

Lutz Herzer / 15.04.2019

@Dr.Wilhelm Dommrich, Ihre Wahrnehmungen kann ich nicht teilen. Zerrissen bzw. kritisiert wird hier allenfalls die Hysterisierung von Schülern, zu deren Zweck Greta Thunberg von den Medien wie eine Galionsfigur missbraucht wird. Gegen dieses Medienspektakel ist die Achse ein Hort der Vernunft.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com