Achgut.tv / 15.04.2019 / 06:15 / 67 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die ganz neuen Rechten

Derzeit beschäftigen sich wieder einmal viele Publikationen mit den neuen Rechten. Engagierte Kämpfer gegen rechts haben sich auch vor fünf, vor zehn, vor fünfzehn und vor zwanzig Jahren mit den neuen Rechten beschäftigt, allein deshalb muss es sich ja im aktuellen Fall um die ganz neuen Rechten handeln. Und in der Tat ist man heute mit Aussagen rechts, mit denen man seinerzeit noch links sein konnte. Und wer sich darüber beschwert, zum Rechten gebrandmarkt worden zu sein, beweist nach Meinung derer, die die Gesinnungs-Etikettierung vornehmen, erst recht, dass er zu den Rechten zählt. Dieser Irrwitz lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn man immer mal wieder einen klugen Gedanken eines klugen Menschen genießt und sich ansonsten in Gelassenheit übt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

alex czech / 15.04.2019

Mr. Broder you made my day! Allein wie Sie dieses idiotische Beispiel zur Erkennung von neuen Rechten zerpflückt haben :) Erste Sahne! Ich bete auf christlich jüdische Weise, dass Sie uns noch lange erhalten bleiben.

Michael Guhlmann / 15.04.2019

Sehr geehrter Herr Dr. Dommrich, Ihre Zuschrift veranlaßt mich, in Herrn Pofallas Diktion zu verfallen: Ich kann Greta Thunbergs Fresse nicht mehr sehen.

Robert Jankowski / 15.04.2019

@Frau Kuhn: die Kritik von Herr Dr. Domrich verpufft bei Achgut.com nicht, sie zerschellt am gesunden Menschenverstand. Der Spruch “ANTIFA ist Faschismus ohne schlechtes Gewissen” kommt auf mein nächstes T-Shirt. Die ANTIFA ist ein Instrument der Gleichschaltung.

Leo Lepin / 15.04.2019

Gelassen zu bleiben fällt mir manchmal schwer. Im “Netz” werde ich von einem Typen, der “Nazis raus” an seine Tweets hängt, als rechts und AfDler (und somit als fast so etwas wie ein Nazi) bezeichnet, während er mir klar zu machen versucht, dass ganz klar Israel schuld sei am Konflikt in Nahost und die steinewerfenden Palästinenser die friedliebenden Guten seien. Artikel auf mena-watch, die ich ihm schicke, liest er nicht mit der Begründung, das sei Propaganda. Meinen Vorwurf des Antisemitismus weist er zurück mit der Behauptung, ein Linker könne kein Antisemit sein. Ist eher gruselig als lustig.

Andreas Möller / 15.04.2019

@Dämmrich: Danke, dass Sie uns (die Kommentatoren hier) in Ihrer unhaltbaren Unterstellung, nicht mit uns diskutieren zu können sowie keine Ahnung vom Menschen mit verursachten Klimawandel zu haben, wenigstens noch als Menschen titulieren. Das ist bei Menschen wie Ihnen und mit solch einer diffamierenden Aussage wie der Ihrigen heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Ansonsten: Greta ist nach ihrer eigenen Aussage, und darüber hinaus auch für jeden halbwegs gesunden Menschen erkennbar, krank und wird von ihren Eltern und anderen Erwachsenen schlicht missbraucht. Wenn Sie das anders sehen, bitte schön, das ist Ihr Recht, aber bitte gestehen Sie auch den Seitenbetreibern und Kommentatoren der Achse eine andere Sicht zu und dies bitte zukünftig in einer Art, die auch eine wirkliche und sinnvolle Diskussion zulässt. Mit Ihrem Post wirken Sie nicht nur weltfremd, selbstverliebt, grenzbeleidigend, ja fast schon widerlich, sondern begeben sich damit ungezwungen auch noch in eine Position der bemitleidenswerten Peinlichkeit. Der von Ihnen erwähnte Doktortitel vor Ihrem Namen reißt das ganz bestimmt nicht raus, eher sogar im Gegenteil. Eine Empfehlung an Sie wäre noch, vielleicht einfach mal über die explodierende globale Bevölkerungsexplosion nachzudenken, vielleicht passiert da ja was infolge bei Ihnen. Ansonsten rate ich Ihnen als diskussionswürdige und alle Meinungsrichtungen akzeptierende Foren insbesondere Spiegel- und Zeit-Online an. Darüber hinaus finden Sie dort mit Sicherheit auch viele Menschen, die Ihre kruden und fragwürdigen Ansichten nur allzu gern teilen und da kommt in Kombination ganz bestimmt auch der Doktortitel sehr gut an.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 24.06.2019 / 06:01 / 87

Broders Spiegel: Radikalisierung durch Rechtsbruch

Ja, es gibt äußerst gefährliche Rechtsextreme. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht so neu, wie es jetzt nach dem Mord an Walter Lübcke scheinen mag. Aber…/ mehr

Achgut.tv / 17.06.2019 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Politik ist Opium fürs Volk

Erinnern Sie sich noch daran, dass wir vor drei Wochen eine Wahl hatten, sogar eine „Schicksalswahl“ für Europa, wie zuvor stets betont wurde? Inzwischen ist…/ mehr

Achgut.tv / 10.06.2019 / 06:15 / 100

Broders Spiegel: Die Seelenwanderung der Kanzlerin

Zur Kanzlerin fällt mir nichts mehr ein. Ich habe mich leer geschrieben, leer geredet, leer gedacht, leer geschimpft. Da ist nichts mehr. Und dann diese…/ mehr

Achgut.tv / 03.06.2019 / 07:25 / 59

Broders Spiegel: Eine Kippa für die Kanzlerin

Jedes Jahr gibt es, wie am Samstag, die Al Quds-Demonstration und die zeigte wieder entlarvend deutlich, wo der heutige Antisemitismus großteils herkommt. Aber darüber redet…/ mehr

Achgut.tv / 02.06.2019 / 12:17 / 70

Broders Extra-Spiegel: Andrea und die Trauergemeinde

Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. Nun musste sie – beinahe erwartungsgemäß – nach der Europawahl zurücktreten, damit sich noch ein anderer Genosse als…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2019 / 06:29 / 73

Broders Spiegel: Tränen für Katarina

Sie habe alles gegeben, was sie konnte, mehr ging nicht, hatte SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley ihren Genossen gestern Abend nach der Wahlniederlage erklärt. Damit ist schon…/ mehr

Achgut.tv / 20.05.2019 / 06:05 / 48

Broders Spiegel: Wer will in diesen sicheren Hafen?

Die Stadt Nordhorn in Niedersachsen hat sich vor Kurzem zum "sicheren Hafen für Flüchtlinge" erklärt. Doch wer will schon nach Nordhorn? Einem Flüchtling, der seinen…/ mehr

Achgut.tv / 13.05.2019 / 06:17 / 88

Broders Spiegel: Konstanz Land unter!

Wie gut, dass es die Klimakatastrophe gibt, sonst müsste man sich ja mit so belanglosen Themen wie Migration oder Wohnungsnot beschäftigen. So aber kann man…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com