Achgut.tv / 08.07.2019 / 06:25 / 59 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die Europawahl geht ihnen am Arsch vorbei

420 Millionen EU-Bürger sollten jüngst in einer „Schicksalswahl“ ihre Stimme abgeben und am Ende kungelten doch nur die Regierungschefs die Besetzung von fünf Spitzenposten aus. Was die Europäer gewählt haben, spielt keine Rolle mehr, denn Ursula von der Leyen, die nun geplante Kommissionspräsidentin, stand nirgends zur Wahl. Aber in ihrem derzeitigen Ministeramt hat sie hinreichend Inkompetenz bewiesen, um auch die EU demnächst in einen wohlklingenden Abgrund zu führen. Doch der italienische Ministerpräsident wusste, warum Uschi geeignet ist: Sie sei eine richtige Europäerin, sagte er, denn sie sei in Brüssel geboren und spreche fließend Französisch. Bin ich da nicht auch geeignet? Ich bin in Kattowitz geboren und spreche Polnisch.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolf von Fichtenberg / 08.07.2019

Der Wähler wurde zur Stimmabgabe zur Urne gerufen, warf seinen Stimmzettel in diese und fragt sich nun: “Verflixt, ist es nur meine Wahlentscheidung, die sich dort befindet?... Oder ist es nicht auch der Respekt dem man dem Souverän entgegenbringt, der sich nun in einer Urne befindet”.  Ähnelt dies nicht dem Restaurantbesuch, bei dem ich auf der Speisekarte ein Menü auswähle und dann die Reste vom Vortag serviert bekomme, wobei man mir erklärt, die Speisekarte sei lediglich eine Illustration der angebotenen Speisen. Zudem passe das Essen sehr gut zu dem Restaurant, denn es wurde ja in der Küche hergestellt; ich müsse es bezahlen, denn allerlei Hilfskräfte müssten durchgefüttert werden und durch mein Anwesenheit am Ort sei ich zur Zahlung verpflichet. Ein solches Verhalten lässt mich stark daran zweifeln, ob diese Gaststätte ein gastlicher Ort ist, an dem ich gerne einkehre.

H. Schmidt / 08.07.2019

Nein Herr Broder. Sie sind leider nicht geeignet weil sie die Anforderungen nicht erfüllen. Na wunderbar. Bedeutet dann wohl: Europa beschränkt sich bzw. besteht also nur aus Belgien. Da haben wir ja nochmal Glück gehabt. Alles wird gut. Jeder der nicht in Belgien geboren wurde und nicht fließend Französisch spricht ist kein richtiger Europäer. Belgien! Das Land was gut und gerne viel in französisch über Europa (also sich selbst) redet. Da kann VdL ja wirklich nichts falsch machen und wir haben unsere Ruhe ;-)

Wilfried Cremer / 08.07.2019

Europa kann was, seit es groß ist und bringt Kinder an die Macht, nein, nicht die von der Leyens, sondern reifes Jungvolk aus Romanien. Nur buntes Strunzen ohne Power ist doch fade.

Karin Krause / 08.07.2019

Ha, ha deswegen war ich erst gar nicht wählen!

Rainer Hanisch / 08.07.2019

Wie das so ist, mit den Wahlen: wenn die irgendetwas verändern würden, wären sie schon längst verboten worden! Es glaubt nur kaum jemand, der Traum von der “Demokratie” hält sich hartnäckig. Und wenn ein Geburtsort außerhalb Deutschlands und eine fließend gesprochene Zweitsprache ausreichen, EU-Kommissar zu werden? Dann sind Sie es auf jeden Fall auch. Hindernis könnte sein, dass Sie über mehr Denkvermögen verfügen - das sieht die Politikerkaste nicht so gern. In Ihren Beiträgen erkennt man oft genug, dass Sie kein “Angepasster” sind, da wird’s wohl nichts mit EU-Posten!?

Bernhard Krug-Fischer / 08.07.2019

Lieber Herr Broder, natürlich war die „EU-Wahl“ eine „Schicksalswahl“, aber nicht in dem Sinne, wie es „verkauft“ wurde. Das wird sich aber erst in einigen Jahren so richtig herauskristallisieren. Der Niedergang der „EU“ wird sich durch die Personalentscheidungen und den „Mauscheleien“ hoffentlich beschleunigen. Die Briten sehen sich im Nachhinein für ihre BREXIT-Entscheidung bestätigt! Bei der nächsten Wahl werden die Wähler, so sie sich noch an diese Wahl erinnern (obwohl, da kommen bei mir Zweifel auf), nicht mehr zum Wählen gegen. Für mich war es auf alle Fälle die letzte EU-Wahl. Und was die Qualifikation von der Frau vdL angeht, ich kenne Leute, richtige Europäer(!), die sprechen 5 Sprachen!

Hartmut Laun / 08.07.2019

Daran sei erinnert: Leyen hat als eine der ersten Amtshandlungen als Ministerin in Niedersachsen - und diesen Posten bekam sie über Liste, sie wurde nie von den Bürgern gewählt- unseren blinden Mitbürgern das Blindengeld gestrichen. So etwas kann nur ein absolut ekelhafter Mensch fertig bringen. Wer wählt so etwas?

Stefan Zorn / 08.07.2019

Gäbe es den “Wohlstand” nicht, so hätte das Volk diese ganze Mischpoke längst mit Knüppeln und Spaten “abgewählt”....

Dr. Gerhard Giesemann / 08.07.2019

Aber, aber Herr Broder, Sie können doch Brüssel nicht mit Kattowice vergleichen! Dort, wo das Klima dank der schönen, schwarzen, fettigen Kohle dort so richtig auf Fahrt gebracht wird…. . Was ein Glück, dass das nicht mehr die Deutschen sind, die das Verfeuern können. Und französisch vs. polnisch, na hörnSe mal. Es sei denn, wir schaffen es endlich mit Deniz Yücel, dass Polen und Frankreich eine gemeinsame Grenze bekommen, so von oben ab Glückstadt, mitten durch Göttingen durch, wär das was? Wir Bayern machen dann allerdings einen eigenen Laden auf aus Bayern, Österreich und Ungarn, heißt dann Bundesrepublik BÖHU. Hätten wir schon lange so machen sollen, mit Berlin und den Preußen wird das nie was.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 08.12.2019 / 06:25 / 28

Kein Boykott in Otterndorf

Im vergangenen Jahr sollte Henryk Broder den Johann-Heinrich-Voß-Preis der Stadt Otterndorf erhalten. Er soll Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ehren, die sich um Humanismus, Aufklärung, Menschlichkeit…/ mehr

Achgut.tv / 02.12.2019 / 06:01 / 158

Broders Spiegel: Ein Bischof als Gedanken-Polizist

Bischof Heinrich Bedford-Strohm ist EKD-Ratsvorsitzender und damit Deutschlands wichtigster evangelischer Kirchenvertreter. Und der möchte uns nun zum Guten erziehen. Jüngst erklärte er, die Kirchen würden…/ mehr

Achgut.tv / 25.11.2019 / 06:25 / 26

Broders Spiegel: Die Münchhausen-Rente

Die große Koalition hat soeben die Grundrente beschlossen, nachdem man viele Jahre darüber gesprochen hat. Und diese Grundrente soll finanziert werden durch eine Transaktionssteuer, über…/ mehr

Achgut.tv / 18.11.2019 / 06:07 / 60

Broders Spiegel: Sind Sie heute schon bepreist worden?

Die Grünen nennen die CO2-Steuer euphemistisch "Bepreisung". Und weil 600.000 Haushalte die Heizkosten nicht mehr aufbringen können, sollen sie jetzt 12 Euro Unterstützung im Monat…/ mehr

Achgut.tv / 11.11.2019 / 06:25 / 61

Broders Spiegel: Die arbeitswillige Angela M.

Die Kanzlerin und ihr Vizekanzler haben ihre eigene "Große Koalition" evaluiert und überraschenderweise festgestellt, wie erfolgreich sie arbeite, um dann zu verkünden, sie wäre nicht…/ mehr

Achgut.tv / 04.11.2019 / 06:29 / 67

Broders Spiegel: Von Trump verlassen

Jahrelang hieß es "Ami go home, aber lasst bitte die Dollars hier". Im Prinzip habe ich Verständnis dafür, dass die Amerikaner keine Lust mehr haben ihre…/ mehr

Achgut.tv / 28.10.2019 / 06:25 / 103

Broders Spiegel: Buntes Koalieren in Thüringen?

Thüringen hat gewählt und nun sehen sich alle Parteien, bis auf eine, gezwungen, irgendwie zusammenzuarbeiten, damit ohne die eine Partei, die AfD, eine Mehrheit zur…/ mehr

Achgut.tv / 21.10.2019 / 06:25 / 71

Broders Spiegel: Keine Mehrheit für die Bundesrepublik

Die Wahl in Thüringen am nächsten Sonntag lässt ein kleines Erdbeben erwarten, dennoch ist es seltsam ruhig in den deutschen Parteien. Glaubt man den Umfragen,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com