Die Achse des Guten / 16.04.2018 / 06:20 / 4 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: “Deutschlands Demokratie-Defizit”

Ein Sturm brach los und er ist noch nicht zu Ende. Es geht immer noch um die „Erklärung 2018“, die wieder und wieder für beinahe hysterische Reaktionen sorgt. Mit 33 Worten ist die Erklärung kürzer als manch ein einzelner Grundgesetz-Artikel. Und sie fordern streng genommen auch nicht mehr als die konsequente Einhaltung der Verfassung und rechtsstaatliche Verhältnisse.

Doch eine böse, böse Behauptung wird in den zwei Sätzen aufgestellt: Es gäbe eine illegale Masseneinwanderung. Die darf es aber nicht geben, selbst wenn immer noch Hunderttausende illegal ohne Papiere einreisen. Wer etwas anderes behauptet ist halt rechts.

Es gehört heute zum Wesen der deutschen Debattenkultur, dass man sich einig zu sein hat. Viele, die mit politisch-korrekter Hochmoral die Kanzlerin unterstützen, wollen die Grenzen der Debattierbarkeit festlegen, zum Beispiel, ob man auch nur die Frage stellen darf, ob die Zunahme der Kriminalität etwas mit der Masseneinwanderung zu tun haben könnte. Der Anspruch ist totalitär, und signalisiert: Eine abweichende Meinung und du bist raus.

Dabei gehört es doch zum Wesen einer Demokratie aber, dass man ohne Grenzen der Debattierbarkeit diskutiert. Stattdessen herrscht weitgehend eine totale Hysterie, die einfach zeigt, dass es in Deutschland ein Defizit an demokratischem Bewusstsein gibt.

Foto: Tim Maxeiner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (4)
Renate Bahl / 16.04.2018

Sehr geehrter Herr Broder, danke für Ihre Beiträge, lese sie immer sehr gerne. Was ich nicht verstehe: Wo doch wirklich klar ist, dass Frau Merkel Gesetze gebrochen hat und immer noch bricht (unkontrollierte Einwanderung), warum nicht ein Aufschrei bei den Rechtsanwälten erfolgt. Stattdessen finden sich Juristen, die sich mit Vehemenz für die illegalen Zuwanderer auch noch einsetzen, obwohl diese mehrfach polizeilich erfasst, ausreisepflichtig etc. sind. Frau M. hebelt seit Jahren die Demokratie aus und zeigt gleichzeitig mit erhobenem Zeigefinger auf andere. Und das Schlimmste sind für mich die sog. Mainstreammedien, die in keinster Weise die Demokratie unterstützen und alle, die kritisch hinterfragen zu Nazis oder Rechten abstempeln - was lernt man denn heute an den Unis, wenn man Journalismus studiert - sind die auch schon “auf Linie” gebracht?? Ich jedenfalls mache keinen Hehl daraus, dass ich, egal um was für eine Wahl es geht, die AfD wähle, ich traue keiner anderen Partei mehr, die das Wohl von uns Bürgern völlig aus den Augen verloren haben. Und wir sollten aufpassen, dass wir uns nicht an das Wording gewöhnen: “Die länger hier Lebenden”, nein, ich bin Deutsche, das muss ich doch wohl noch sagen dürfen. Ich erwarte von (m)einem Volksvertreter, dass das auch genauso gesagt wird, dass die Deutschen vertreten werden, basta. Wenn mich das zum Nazi macht, dann stehe ich dazu. Übrigens habe auch ich die Erklärung 2018 unterschrieben

Karla Kuhn / 16.04.2018

“Wer etwas anderes behauptet ist halt rechts.” Dann sind wir “Wers ” halt “rechts.” Jedem Tierchen sein Pläsierchen.  Die “Erklärung 2018” scheint ja vielen “Verantwortungsträgern” wie Blei im Magen zu liegen, sie hat einen Sturm im Wasserglas entfacht, herrlich. “Dabei gehört es doch zum Wesen einer Demokratie aber, dass man ohne Grenzen der Debattierbarkeit diskutiert. Stattdessen herrscht weitgehend eine totale Hysterie, die einfach zeigt, dass es in Deutschland ein Defizit an demokratischem Bewusstsein gibt.”  DEFIZIT,  da wurde ganze Arbeit geleistet!  Durch wen ?? Muß jeder selber nachdenken.

Heiko Woehr / 16.04.2018

Sehr geehrter Herr Broder, zweimal haben Sie ein Zauberwort verwendet. “total ..”. Wir sind schmurstracks auf dem Weg in ein totalitäres System. Und dieser medial-politische Komplex funktioniert hervorragend. Schon jetzt. Am Wochenende konnte sich jeder ein Bild davon machen. Ohne demokratisches Bewusstsein und Rechtsstaatlichkeit agieren die Bösen. Sie brechen Völkerrecht ohne Zustimmung demokratischer Organe. Der gemeine Bürger prangert dies mit Recht an. Nur denkt er an Russland. Ich denke an die alliierten Westmächte. Und Deutschland ist moralisch am Schlimmsten. Deutschland heuchelt und das Volk ist zufrieden. Die “Erklärung 2018” wird den Mainstream nicht erreichen. Leider traurig.

Werner Arning / 16.04.2018

Nicht die Verfasser der Erklärung 2018 stehen in einer antidemokratischen Tradition, sondern es sind die gutmenschelnden, linken Tugendwächter, die ohne es zu ahnen, in einer aggressiven, intoleranten Weise an ein Staatsverständnis anknüpfen, welches übelste Tradition in Deutschland hat. Sie sind die wahren Antidemokraten, die nicht verinnerlicht haben, dass zu einer Demokratie Meinungsvielfalt gehört, die keinesfalls in einen Rahmen gesperrt werden darf, der nicht bereits von Gesetzen gesteckt ist. Alles was darüberhinaus geht, ist keine Demokratie mehr, sondern autoritäre Bevormundung. Gesetze stecken den Rahmen des Sagbaren ab, nicht Gesinnung. Das genau macht Demokratie aus.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Die Achse des Guten / 16.07.2018 / 08:57 / 9

Die Achse-Morgenlage

Wie beinahe an jedem Morgen sind auch heute wieder islamistische Anschläge mit Todesopfern zu vermelden, diesmal u.a. aus Mali und Afghanistan, dazu kommen die inzwischen…/ mehr

Die Achse des Guten / 15.07.2018 / 09:03 / 2

Die Achse-Morgenlage

Gaza: Angriff auf Israel mit 100 Raketen und GranatenMilitante Palästinenser im Gazastreifen haben Israel mit rund 100 Raketen und Mörsergranaten angegriffen, meldet u.a. die FAZ. Dies…/ mehr

Die Achse des Guten / 14.07.2018 / 09:16 / 2

Die Achse-Morgenlage

In Pakistan gab es einen islamistischen Anschlag mit 128 Toten, Amnesty International berichtet von einem Massaker in Kamerun, britische Ermittler haben einen Behälter mit Nowitschok…/ mehr

Die Achse des Guten / 13.07.2018 / 09:06 / 3

Die Achse-Morgenlage

Donald Trump verteilt weiter Lob und Tadel, der Bundesinnenminister will eine neue Islamkonferenz, Facebook darf nicht alle Daten seiner Kunden erben, Bulgarien steuert den Euro…/ mehr

Die Achse des Guten / 12.07.2018 / 08:52 / 1

Die Achse-Morgenlage

NATO-Gipfel spricht heute mit Afghanistan, der Ukraine und GeorgienIn Brüssel setzen die Staats- und Regierungschefs der NATO-Länder ihre Beratungen heute fort. Am zweiten Tag des…/ mehr

Die Achse des Guten / 11.07.2018 / 09:11 / 4

Die Achse-Morgenlage

Zahlreiche Tote bei mutmaßlich islamistischen Anschlägen gab es wieder in Afghanistan und Pakistan, während einige Länder beschließen, noch ein paar Soldaten mehr an den Hindukusch…/ mehr

Die Achse des Guten / 10.07.2018 / 09:01 / 3

Die Achse-Morgenlage

Mindestens 12 Tote bei neuen Unruhen in NicaraguaAus Nicaragua werden neue Zusammenstöße zwischen Oppositionellen, Regierungsanhängern und der Polizei gemeldet, berichtet der Deutschlandfunk. Dabei seien mindestens 12…/ mehr

Die Achse des Guten / 09.07.2018 / 08:31 / 2

Die Achse-Morgenlage

Es gibt die erste Nowitschok-Tote in Großbritannien, während der Fall selbst mysteriös bleibt. In Nicaragua wurden erneut 14 Regierungsgegner getötet und in Tunesien Sicherheitskräfte Opfer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com