Achgut.tv / 08.04.2019 / 06:23 / 59 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Deutscher Größenwahn heißt jetzt “EU-Werte”

Manfred Weber (CSU) will ja bekanntlich Jean-Claude Juncker als EU-Kommissionspräsident beerben, wenn seine Parteiengruppe stärkste Fraktion im Europaparlament werden sollte. Woran orientiert der Mann sich, wenn er die Nummer eins der EU werden sollte? Beispielsweise sagt er, es sei ihm wichtig, „dass wir unsere europäischen Werte global durchsetzen können“. Mit welchen europäischen Werte soll die EU die Welt konkret beglücken? Mit französischem Streikrecht, der deutschen Willkommenskultur oder lieber mit der italienischen Vertragstreue? Und vor allem: Wie will er denn die „europäischen Werte global durchsetzen“? Früher hieß es noch: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“. Nun sind die „europäischen Werte“ maßgebend für die Welt. Der Größenwahn ist geblieben. Erschreckend ist eigentlich, dass heutzutage das Publikum so einen Satz einfach klatschend hinnimmt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karl-Heinz Vonderstein / 08.04.2019

Was sind denn heute noch die europäischen bzw.westlichen Werte bzw.was sind sie uns noch wert?Im Westen, auch in Europa relativiert man immer mehr, wertet andere Kulturen auf und sich selbst macht man kleiner, schämt sich für die eigene Geschichte und das Unheil, was man über die Welt brachte, wie man oft betont. Was man auf der einen Seite nachvollziehen kann, was die Geschichte der Moderne und zum Teil noch die Gegenwart betrifft. Was aber auf der anderen Seite sich längst hin zu einem Schuldkomplex entwickelt hat in westlichen Ländern wie Europa (besonders in Deutschland), der praktisch alles in Frage stellt, selbst das, für das uns andere Zivilisationen und Kulturen beneiden. Wenn z.B. ein Kardinal und Vertreter der immer noch größten Kirche in Deutschland nicht mehr will, dass man vom christlichen Abendland spricht, weil das nicht mehr in die heutige Zeit passt und Andersgläubige unter uns ausgrenzt. Auf der anderen Seite gibt es die Manfred Webers, die das entgegengesetzte Extrem vertreten und aus unseren Werten am liebsten ein Musterbeispiel und Ideal für die gesamte Menschheit machen wollen. Unsere Politiker, Manfred Weber vorne weg, könnten ja in zähen und langen Verhandlungen mit Chinesen, Nordkoreanern, Russen, Türken, Iranern, Afrikanern, Arabern und sonstigen islamisch geprägten Ländern in der Welt versuchen zu erreichen, dass die die westlichen bzw.europäischen Werte übernehmen. Muss nur noch geklärt werden, wie dann genau die Gegenleistungen aussehen.    

Michael Guhlmann / 08.04.2019

@Reinhard Benditte: Das Napoleon zugeschriebene Zitat “Es gibt kein gutmütigeres (...) Volk als das deutsche…” stammt von Johann Joseph Görres, ab 1839 von Görres ( in v. Görres’ Abschiedsrede ’ Napoleons Proclamation an die Völker Europas vor seinem Abzug auf die Insel Elba’). - Weiß Gott! kann man da nur ausrufen.

S. Miller / 08.04.2019

Neues Herrenmenschentum, das das alte rückwirkend am liebsten abtreiben möchte. Empfehle Solowjews ‘Kurze Erzählung vom Antichrist’. Obwohl 1899 verfasst, ist es erstaunlich aktuell in puncto Machtanspruch und Zerrissenheit Europas. Etwas gruselig; zumal das depperte Klatschvieh dazu noch Applaus liefert. Quo vadis, ratio?

Jörn Weidemann / 08.04.2019

Sehr geehrter Herr Broder, in dem 1862 veröffentlichten Gedicht ” Deutschlands Beruf” heißt es in der sechsten Strophe zum Schluß - und es mag einmal noch an deutschem Wesen die Welt genesen. Als es mag nicht es soll. mfg Jörn Weidemann

Dr. Gerhard Giesemann / 08.04.2019

EU-Werte sind mir immer noch weit lieber als deutscher Größenwahn - egal, was damit gemeint ist. DE als Hegemon in Europa, der EU? Ich weiß nicht, vielleicht dank seiner Mittellage und der damit verbundenen wirtschaftlichen Vorteile. Was bis 1945 ein starker Nachteil war, umgeben zu sein von so vielen, sehr unterschiedlichen direkten Nachbarn wie kein anderes Land weltweit, gerät seitdem zum Vorteil. (Von dem indirekten Nachbarn Russland gar nicht zu sprechen). Militärisch müssen die Anderen die Deutschen förmlich zum Jagen tragen, allen voran die USA und Donald Trump. Gruß von UvdL. Die Flutung mit Immigranten aus dem arabischen Raum können in erster Linie nur die Staaten weiter außen stoppen - ein weiterer Vorteil für DE. Ein bisschen mehr Unterstützung könnten wir denjenigen allerdings schon angedeihen lassen, wenn sie uns schon den Arsch retten, also Ungarn, und jetzt ganz rezent die neue Welle vom Balkan, also GR und Nord-Mazedonien. IT und ES ebenfalls. Ein weiterer Vorteil der Deutschen derzeit ist, dass sie mit den islamischen Staaten als so ziemlich den Einzigen nie im Clinch lagen - das lockt die dt. Wirtschaft: Ein Markt von 1.600 Mio. wohlgesinnten Konsumenten, Geld und Rohstoffe genug zum Bezahlen, größer als China, das ist schon was. FR und GB dagegen mit seiner bösen Vergangenheit (Vernichtung des osmanischen Reiches, Suez-Krise 1956, Algerienkrieg, Iran/Schah etc.), das haben die Betroffenen nicht vergessen. Das “ein freundliches Gesicht zeigen” gehört zu dieser Strategie - die anderen Euros sehen das natürlich, allen voran die Brits, die Franzosen mit Zähneknirschen. Wenn die Deutschen die Invasionskosten in den Griff bekämen, mit Hilfe der genannten Außenstaaten, dann können sie nur gewinnen, warum nicht? Nationale Interessenpolitik vom Feinsten, eingebettet diesmal in die europäischen Nachbarn, die ja auch profitieren von diesem Deutschland. Der Neid sei ihnen gegönnt.

Kostas Aslanidis / 08.04.2019

Das deutsche Puplikum nimmt so einen Satz hin, weil die Gehirnwäsche vorgeschritten ist. Die Denkweise von Früher, war nur vorübergehend ausgesetzt. Die Arroganz der Dummen blieb. Einfach peinlich die “Deutschen”.

Claudius Pappe / 08.04.2019

Bei den kommenden Europa-Wahlen das Kreuz bei der AfD machen. Aber 87 % der Deutschen sind ja von allen guten Geistern verlassen.

Michael Döhr / 08.04.2019

Ich kann nur sagen, versuchen sie mal einem Iraner 28 verschiedene Werte zu vermitteln. Die Sache ist ernst, da anscheinend alle am Rad drehen, ob in Deutschland oder Brüssel, nur noch durchgeknallt. Die EU ist auf dem besten Weg zur Diktatur, soviel steht fest. Mir reicht es die Deutschen Werte zu bewahren, deswegen bin ich auch für den Urgedanken der EU, für den Binnenmarkt, Handelskooperationen, usw. Wir sollten an einem Europa der Vaterländer festhalten, damit jede Nation ihre Werte bewahren kann, und nicht nacher keine Werte von keinem mehr da sind.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com